mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Countdown Timer


Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich versuche in einem Projekt ein Countdown Timer zu konstruieren, der 
von 99 - 0 Tage zählt. Das ganze soll an zwei 7-Segment-Anzeigen 
ausgegeben werden und mit 2 Tastern (oder über einen Laptop) soll man 
die Tage einstellen können. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich da 
vorgehen könnte???

mfg Patrick

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mir jemand Tipps geben, wie ich da vorgehen könnte???

Controller auswählen, Uhr und Anzeige reinprogrammieren, Uhr 
rückwärtslaufen lassen.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar, nur die Frage ist, welchen ich nehmen soll, welche der 
Bestgeeignete ist.

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du denn mit irgendeinem Controllertyp schon Erfahrungen?
AVR, 8051, PIC?

Autor: Severino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PIC16F57 ist gut geeignet, aber auch leistungsfähigere Typen, die 
auch ICD bieten (In-Circuit Debugging).

Du kommst aber nicht um externe Transistoren herum, ausser es handelt 
sich um sehr kleine low current Anzeigen wie Avago HLMP-A103 (Avago 
hiess früher Agilent hiess früher Hewlett-Packard).

Viel Spass

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähhh  HLMP-A103 ?

HLMP steht doch imho für lamp, also einzelne LED

Die Displays heissen normalerweise HDSP-irgendwas

Autor: Severino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dieter Werner

Du hast Recht, das Ding heisst korrekt HDSP-A103

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von PIC-Programmieren hab ich keine Erfahrung, aber C und Assembler hab 
ich schon programmiert. Und die zwei 7-Segment-Anzeigen ziehen zusammen 
maximal 600mA (etwa 50mm Ziffernhöhe). Die Transistoren brauch ich 
schon. Wahrscheinlich werde ich schon einen PIC wählen, weil meine 
Arbeitskollegen schon mal ein Projekt mit einem PIC realisiert hatten.

Autor: Rahul, der Trollige (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Assembler

Assembler ist prozessorbezogen.

Autor: Severino (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Microchip (www.microchip.com) findest Du zwei interessante 
Application Notes inkl. Source Code:
AN557 (Four-Channel Digital Voltmeter with Display and Keyboard)
AN590 (A Clock Design Using the PIC16C54 for LED Displays and Switch 
Inputs)

Du brauchst wohl Treiber für die Segmente und auch für die gemeinsamen 
Kathoden.
Könnte irgendie so aussehen (siehe Attachment)

Viel Spass

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.