mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LM741 beschalten


Autor: Christoph Winkler (winke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mit einem LM741 einen Spannung von 0-20mV auf 0-5V 
verstärken.

Leider kenn ich mch mit OP-Verstärkern nicht so gut aus.
Könnte mir von euch jemand einen Schaltungsvorschlag zukommen lassen, wo 
drauf ist wie man ihn beschalt, was ich mit dem Offset machen muss usw.

Danke schon mal!

MfG
Chrisotph

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt bessere OVs, als den 741, Schaltbeispiele gibt´s links unter 
"Elektronik allgemein".

Autor: Christoph Winkler (winke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke die Schaltungsbeispiele hab ich mir schon angesehen, nur da steht 
nicht was ich mit dem Offset mache usw.
Hab es auch schon probiert aufzubauen aber es funktioniert nicht.

Versorgungsspannung vom OP-Verstärker hab ich +10V

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Funktioniert nicht" ist immer eine sehr unklare Fehlerbeschreibung. Was 
funktioniert nicht? Und was genau hast Du aufgebaut.

Du suchst ja einen nicht-invertierenden Verstärker mit einem 
Verstärkungsfaktor von 250. Damit solltest Du die entsprechende 
Grundschaltung dimensionieren können. Wie man den Offset nullt ist im 
Datenblatt beschrieben: http://cache.national.com/ds/LM/LM741.pdf

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 741 braucht noch einen negative Spannung um Null Volt ausgeben zu 
können. Ein ICL7660 und zwei Elkos reichen dafür aus. Verstärkungsfaktor 
ist 250fach, also ein Widerstandsverhältnis von 1:249

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso: Der 741 mag keine Eingangsspannung zu nah an der 
Versorgungsspannung. Wenn Du ihn mit +10V und 0V versorgst, wird Deine 
Schaltung nicht funktionieren, +/-10V wäre angebrachter.

Autor: Christoph Winkler (winke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die angelegte Spannung hab ich auch am Ausgang!


Ich habe eine Waage die mir vom 0-6kg  0-20mV ausgibt. Ich möchte daraus 
aber 0-5V machen damit ich das mit einem analogen Eingang eines 
Controllers auswerten kann.
Ich stelle morgen in der Früh  den Schaltplan online!


mfg
Christoph

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1/249=0,004016
nächste Normwerte aus dieser Tabelle:
http://www.mikrocontroller.net/articles/E24-Teiler
0.4000 = 120/ 300    0.4000 = 300/ 750    0.4024 = 330/ 820

also 30 kOhm zu 120 Ohm oder 75 kOhm zu 300 Ohm oder 82 kOhm zu 330 Ohm

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um die Genauigkeit des Spannungsteiler würde ich mir nicht soviel 
Gedanken machen, das kann (und muß) er in der Software korrigieren. So 
genau ist die interne Referenz nicht und Ub als Referenz wohl auch 
nicht.

Ansonsten: Versorgungsspannung muß symmetrisch sein, sonst klappt da 
nicht viel.
Der 741 hat Offset-Werte von 1-5mV, für den gewünschten Bereich würde 
ich da kein Vertrauen in die Stabilität haben, auch nicht mit 
Offset-Kompensation.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine so hohe Verstärkung eignet sich eher ein anderer Uralt-OP, 
nämlich der OP07.
Der ist vom Temperatureinfluss um mindestens Faktor 10 besser und 
Anschlüsse für Offsetabgleich hat er auch.
Ist allerdings nicht 100% Pinkompatibel !

Autor: Christoph Winkler (winke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antwort.

Aso welcher währe der Beste OP den ich verwenden könnte??? Könnte mir 
jemand von euch eventuell einen kurzen Schaltplan zukommen lassen wie 
ich den genau aufbauen muss, weil mit den Beispielschaltungen konnte ich 
bis jetzt nicht so viel anfangen!

mfg
Christoph

Autor: Andreas Haimberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weil mit den Beispielschaltungen konnte ich
> bis jetzt nicht so viel anfangen!

Wenn du bereits mit einer einfachen Verstärkerschaltung Probleme hast, 
fehlen dir offenbar die elementarsten Grundlagen. Schau mal hier rein:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0209092.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210151.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/opa1.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/opa2.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/opa3.htm

Oder in die nächste öffentliche Bibliothek und Fachbücher lesen.

MfG Andy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.