mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232 - MAX232


Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich betreibe an einem ATmega32 einen MAX232 und möchte Daten über die 
Serielle-Schnittstelle versenden und empfangen.

Doch leider gelingt alles nicht. Ich habe erst versucht einen eigenen 
Code zu programmieren. Dieser funktionierte aber nicht. So habe ich 
einfach eine fertige Lib. angepasst und es nocheinmal versucht - wieder 
Fehlanzeige.

So jetzt frage ich euch ist es auf einfache weise möglich die 
Hardware... Also den MAX232 zu testen? Denn der COM-Port+Kabel müssen 
okay sein, da das Flashen über PonProg auch klappt.

Ich habe den MAX232 wie in diesem Tutorial verkabelt.
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial:_UART

MfG
jonny

P.S.: Ich habe mal die Spannungen gemessen:
Pin zum µC: 0V-1V   (kann das sein, wenn keine Daten übertragen werden?)
Pin zum PC: 0V-10V (wenn daten gesendet werden. könnte auch -10V sein 
weiß ich nichtmehr genau)
Der MAX232 bekommt 4,86V stabilisierte Spannung.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Pin zum µC: 0V-1V
> (kann das sein, wenn keine Daten übertragen werden?)"

Ruhezustand bei RxD/TxD ist 5V auf der Controller-Seite und -10V auf dem 
RS232-Kabel. Passt also kein bischen.

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, dann suche ich nochmal die den fehler...

können die 0V-1V stimmen, wenn der µC-Den Rx und Tx Port ständig 
überwacht...
also mir schient da was an der Harware faul zu sein..

Ist leider meine erste MAX232 Schaltung...

Autor: Jochen S. (jochen_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm deine Max232 Schaltung und eine Terminalprogramm wie das von 
http://rowalt.de avrterm nennt sich das.

Verbinde am Max232 auf der TTL seite txd und rxd, wenn du alls 
anschliesst und dann mit dem Terminalprogramm auf die COM-Schnittstelle 
was schreibst müsstes du es wieder empfangen, wenn das klappt ist die 
Schaltung in Ordnung.

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich die RxD und TxD, die normalerweise zum µC gehen also Pin 
11 und 12 miteinander verbinde, dann bekomme ich weder im AVRterm noch 
im Windows Hypert. irgendeine Reaktion. (natürlich schalte ich die  5V 
Spannung ein usw..)

Ich habe einen MAX232 CPE der mit 1µF-Kondensatoren auskommt 
werwendet... ich denke ich baue die Schaltun nochmal nur mit den in der 
Schaltung von Tutorial 10µF Kondensatorn... vll. geht dann etwas, denn 
angeschlossen ist der richtig das habe ich 1000mal getestet^^

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay...

Mit den 10µF Kondensatoren klappt alles ohne Probleme...

Danke für die Anregungen..

jonny

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.