mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ultraschall/Hochtonlautsprecher


Autor: Erhard Walther (walther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Folgendes Problem: Ich möchte Füchse, welche an meine Hühner ran wollen, 
verjagen.
Auf dem Markt gibt es sog. Ultraschallwächter vom 1500-20'000 Hz. Nun, 
ich möchte die Distanz von 12 Metern überschreiten und müsste dazu das 
Signal irgendwie über einen Verstärker auf zwei Hochtonlautsprecher 
übertragen.
Ich bin kein Spezialist in solchen Sachen. Kann mir jemand, 
selbstverständlich gegen Entgeld, helfen und erklären wie man so etwas 
zusammenbaut?

MfG

E. Walther

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du schon alles und brauchst nur noch den Verstärker samt 
Lautsprecher, oder muss der USch.-Wächter auch gebaut werden?
Als Lautsprecher könntest Du schonmal den nehmen, der schafft die hohe 
Frequenz:
Ebay-Artikel Nr. 270092702508

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Huehner sollten den Ton natuerlicht hoeren koennen.

Z

Autor: ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu sowas eignen sich besser die piezo-hochton-hörner.
günstig, hoher schalldruck, hoher wirkungsgrad...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt! Muss ja nicht gut klingen, soll ja nur Krach machen.

Autor: Max_100 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon erwäht ist ein PIEZO-HOCHTON-HORN geeignet. Mit Conradd 
(Artikel-Nr.: 333328 - 62) 8Euro habe ich einen "Sender" und mit einem 
zweiten Horn einen Empfänger aufgebaut. Konnte bis ca 25 kHz 
Übertragungen messen können. Bei 40 kHz ist nicht mehr viel zu messen.

Also Piezo-Horn. Tonausgabe geht auch über einen normalen Verstärker für 
Computer-Lautsprecher und Soundkarte oder 555. 12m Reichweite ist aber 
schon sehr viel.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie reagieren Hühner darauf, mit lautem Ultraschall bepinselt zu 
werden?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit viereckigen Eiern?

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mit viereckigen Eiern?

Wenn man die Frequenz hoch genug wählt (z.B. >2GHz) dann bekommt man 
u.U. hartgekochte Eier...(Die Hühner sind dann auch schön knusprig... 
;-)

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann dir welche mitbestellen, wenn du willst (versandgebühr 
günstiger)
mail: alfsch<at>freenet.de

Autor: Walther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha!

Ein Blätterrauschen habe ich wohl ausgelöst! Herzlichen Dank für die 
Mitteilungen.

Ein sog. Gerät, welches den Hochton produziert, werde ich wohl irgendwo 
kaufen können. Mein Problem ist bloss, dass ich den Ton verstärkt 
weitergeben kann und in einen Winkel von 90-110 Grad und in eine Tiefe 
von 20-25 Metern strahlen lassen kann.

Hühner, so der Tierarzt, die hören relativ schlecht und sehen dafür umso 
besser und: Gegrillt wird nix und viereckige Eier zu Ostern werde ich 
nicht "tütschen" müssen:-)
So Kollegen Spezialisten, alles klar!? Ich verstehe von Eurem Metier 
nix.
Axels Vorschlag klingt gut. Nur, ich muss es dann vor Ort 
zusammenbringen damit es funktioniert. In Sachen Elektronik, habe ich 
zwei linke Hände:-(

Grüsse und herzlichen Dank im Voraus!! E. Walther

Autor: Erhard Walther (walther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Rühl wrote:
> Hast Du schon alles und brauchst nur noch den Verstärker samt
> Lautsprecher, oder muss der USch.-Wächter auch gebaut werden?
> Als Lautsprecher könntest Du schonmal den nehmen, der schafft die hohe
> Frequenz:
> 
Ebay-Artikel Nr. 270092702508



Oha! Danke!!

Ein Blätterrauschen habe ich wohl ausgelöst! Herzlichen Dank für die
Mitteilungen.

Ein sog. Gerät, welches den Hochton produziert, werde ich wohl irgendwo
kaufen können. Mein Problem ist bloss, dass ich den Ton verstärkt
weitergeben kann und in einen Winkel von 90-110 Grad und in eine Tiefe
von 20-25 Metern strahlen lassen kann.

Hühner, so der Tierarzt, die hören relativ schlecht und sehen dafür umso
besser und: Gegrillt wird nix und viereckige Eier zu Ostern werde ich
nicht "tütschen" müssen:-)
So Kollegen Spezialisten, alles klar!? Ich verstehe von Eurem Metier
nix.
Axels Vorschlag klingt gut. Nur, ich muss es dann vor Ort
zusammenbringen damit es funktioniert. In Sachen Elektronik, habe ich
zwei linke Hände:-(

Grüsse und herzlichen Dank im Voraus!! E. Walther

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann brauchst Du allerdings die genauen Unterlagen zu dem Gerät, welches 
Du irgentwo kaufen wirst. Ich empfehle ein IRF2153 + 2x N-Kanal MOSFET 
mit entsprechend hoher Betriebsspannung und ein Piezo oder den 
Hochtöner, den ich empfahl,wenn ich das selbst bauen müsste. Ein 
Mikrofon empfängt diesen Ultraschall und mit einem "Detektorempfänger" 
wird das Ultraschallsignal gleichgerichtet und die Höhe der Amplitude 
ständig gemessen. Schnelle Änderungen in der Amplitude lösen dann Alarm 
aus.

Fällt mir so beim schreiben auf/ein.
Wolltest Du mit dem Ulraschall den Fuchs verjagen, oder aufspüren?

Ein fertigen Us-Wächter kaufen - ok. Die Reichweite der Sensorik mit 
einer Tröte + Leistung zu erhöhen, wird nicht so einfach sein, da die 
Amplitudenänderungen bei entspr. Reichweite entsprechend klein ausfallen 
und die vorhandene akustische Charakteristik ja komplett über den Haufen 
geworfen wird.(neuer Lautsprecher, neue Endstufe usw.)

Den Fuchs im richtigen Moment mit Ultraschall eines auf die Mütze zu 
geben, ist hingegen sehr einfach. Dazu muss man aber erstmal wissen, 
wann der Fuchs wo sich aufhält, schon klar...

Autor: Erhard Walther (walther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Rühl wrote:
> Dann brauchst Du allerdings die genauen Unterlagen zu dem Gerät, welches
> Du irgentwo kaufen wirst. Ich empfehle ein IRF2153 + 2x N-Kanal MOSFET
> mit entsprechend hoher Betriebsspannung und ein Piezo oder den
> Hochtöner, den ich empfahl,wenn ich das selbst bauen müsste. Ein
> Mikrofon empfängt diesen Ultraschall und mit einem "Detektorempfänger"
> wird das Ultraschallsignal gleichgerichtet und die Höhe der Amplitude
> ständig gemessen. Schnelle Änderungen in der Amplitude lösen dann Alarm
> aus.

>>>nun, selbst zusammenbasteln will ich nichts. Wenn du etwas anbietes, welches 
auch funktioniert, umso besser!

> Fällt mir so beim schreiben auf/ein.
> Wolltest Du mit dem Ulraschall den Fuchs verjagen, oder aufspüren?

>>>verjagen ist richtig!
>
> Ein fertigen Us-Wächter kaufen - ok. Die Reichweite der Sensorik mit
> einer Tröte + Leistung zu erhöhen, wird nicht so einfach sein, da die
> Amplitudenänderungen bei entspr. Reichweite entsprechend klein ausfallen
> und die vorhandene akustische Charakteristik ja komplett über den Haufen
> geworfen wird.(neuer Lautsprecher, neue Endstufe usw.)
>
> Den Fuchs im richtigen Moment mit Ultraschall eines auf die Mütze zu
> geben, ist hingegen sehr einfach. Dazu muss man aber erstmal wissen,
> wann der Fuchs wo sich aufhält, schon klar...

>>>wenn der heult oder jault sollte das Ding einschalten und den Ton senden. Das 
wäre sehr praktisch. Wie weit reichen Infrarotmelder? Zudem: Damit das Gebiet gut 
abgedeckt ist sollten vermutlich 2 Hörner aufgestellt werden, welche wasserdicht 
sind.
Kann man das bezahlen?? Was kostet das Ganze? Nun muss ich weg und bin 
erst ab 20.30Uhr wieder im Net.

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haut ein Fuchs mit Kohldampf wirklich bei Ultraschall-Einstrahlung ab ? 
Vielleicht reicht ja auch eine Schallbestrahlung mit Techno,oder Heavy 
Metall, oder irgendwas, ich würde mir erstmal einen Fuchs anschaffen, 
und testen,mfg F.H.

Autor: Erhard Walther (walther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F.H. wrote:
> Haut ein Fuchs mit Kohldampf wirklich bei Ultraschall-Einstrahlung ab ?
> Vielleicht reicht ja auch eine Schallbestrahlung mit Techno,oder Heavy
> Metall, oder irgendwas, ich würde mir erstmal einen Fuchs anschaffen,
> und testen,mfg F.H.

>>Er tut es..., funktioniert wie ein Hund, Wolf oder Katze. Die Cortiorgans 
(Hörzellen) sind etwa einhundert Einheiten besser als beim Menschen. Hundepfeifen 
pfeifen bis 22'000Hz. Der Hund hört das Ding einen Kilometer weit. Halte ich dir 
das Ding an's Ohr und du hörst nur noch bis 16'000, was in der Regel ein 50zig 
jähriger noch hört, hörst du nur die Atemluft des Pfeifers. Machst du das bei 
deinem Hund, kündigt er dir die Freundschaft auf Ableben:-((

mfg E.W.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich will nichts bauen. Nur, damit das nicht missverstanden wird. 
Habe ich ja auch nicht soo die Ahnung von.
Ich kann Dir nur, zusammen mit allen anderen, weiterhelfen, Ideen und 
Vorschläge unterbreiten.

Mit Infrarot wird das nicht gehen. Bei dem kleinen Fuchs. Der hat doch 
auch noch einen Pelz um/an. Bilderkennung auf Bewegungsänderung (Webcam 
am PC?)
Analog habe ich sowas mal gebaut - müsste hier als Bild im Forum 
umhergeistern. Aber nur als Drahtverhau auf 'ner Lochrasterkarte. Das 
kann man nicht verkaufen. War auch viel zu aufwändig. Kann man 
Stolperdrähte spannnen und die mit etwas Rechteck beaufschlagen und die 
kapazitve Belastung durch den Fuchs messen, wenn er gegen kommt (ja 
sicher, kann man.. da gabs doch dieses Musikinstrument ka wie das doch 
gleich hieß). Den Ton gleichrichten und mit einem Relais (oderso) den 
Hochtöner einschalten.
Wasserdicht soll der Ltspr. ja auch noch sein. Gibts sowas für Ult.Sch.?

AxelR.

Erhard, lass die <<>> am Anfang bleiben. Die Dinger sollen auf Zitate 
aus anderen Postings hinweisen. Ich scroll hier schon hoch unrunter, in 
der Angst, was verpasst zuheben ,-=)
Obendrein ist die Seite jetzt bei mir 3Meter breit

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie komm ich gerad' auf Fräulein Erhardt?

Autor: Sennheisser Audiobeam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sennheiser Audiobeam ist ein Ultraschallstrahler mit 
Frequenzmodulation. Das hörbare Signal wird also am Zielobjekt erzeugt. 
Der Verfassungsschutz hat bereits über 1.000 Stück gekauft. Wofür die 
das benutzen ist rätselhaft. Wahrscheinlich um Kritiker bekloppt zu 
machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.