mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CCD/Datenerfassung


Autor: Johnny Maxwell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe aus einem alten Scanner eine CCD Zeile ausgebaut und eine 
kleine Zeilenkamera gebaut. Die momentane Testlösung funktioniert zwar 
ganz gut ist allerdings noch sehr langsam. Also wollte ich mal anfragen, 
ob jemand eine Idee hat wie man am besten und auf einfache Weise ca. 
25Mbit/s kontinuierliche Daten wegschafft :)

Gibt es da vielleicht sogar fertige Chips etwa für USB oder Ethernet, 
die ohne großen Programmieraufwand (auf der uC Seite) Datenströme in der 
Geschwindigkeit an den PC schicken? Den eigentlich braucht man für einen 
CCD keinen Mikrocontroller, der braucht bloß ein paar Clock Signale und 
einen ADC. Daher wär es mir am liebsten, wenn ich so einen Fertigchip 
hätte und evtl. noch einen langsamen, einfachen uC für die Steuerung.

Grüße,
 J. M.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas ist in jedem Scanner verbaut. Meist ist das leider ein ASIC zu dem 
man keine Infos findet.
Sowas muss man halt mit einem CPLD oder FPGA selber bauen. In den kann 
man dann direkt auch den USB Fullspeed Controller einbauen.

Autor: Johnny Maxwell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen USB Controller mit FPGA/CPLD ist dann vielleicht aber doch nicht 
so die einfache Lösung? Es muß doch irgendwie gehen, 20-30 Mbit/s 
Datenströme kontinuierlich wegzuschaffen, das Problem taucht doch sicher 
öfter auf?

Grüße,
 J. M.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann verwendet man einen CPLD mit einem USB IC dahinter. Ich habe es 
zumindest noch nie anderst gesehen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem alten Scanner war ein netter AD-Wandler drin ... das hab ich 
leider erst erfahren, nachdem ich alle bauteile mit der Heißluftpistole 
geröstet habe, um die mal zu testen.

Zu dem AD Wandler gabs ein sehr schönes ausführliches Datenblatt ... 
such doch auch mal in deinem alten Scanner (wenn du den noch hast)

PS: War nen alter Canon Scanner ... also ich mein das Alter wo die 
wirklich noch 15cm hoch waren ;)

Autor: joern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
25 Mbit/s sind schon eine Menge und ein FullSpeed-USB reicht da nicht, 
da FullSpeed nur bis 12 Mbit/s übertragen kann. Da muss es schon ein 
HighSpeed-Device sein. Cypress bietet da einige, die einfach mit einem 
FPGA oder CPLD verbunden werden können.

Gruß, Jörn

Autor: Johnny Maxwell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AD Wandler sollte nicht das Problem sein. Vielleicht hab ich mich 
falsch ausgedrückt: Ich will 20-30 Mbit/s digitale Daten übertragen :)

Ich bin auch nicht auf USB fixiert.

Idealerweise verschalte ich einen schnellen AD Wandler mit einem 
USB/Ethernet/etc. Chip und steuere das ganze mit einem kleinen uC. Wozu 
ich dann noch einen CPLD/FPGA Chip zwischen AD Wandler und diesem 
Transmitterchip brauche ist mir nicht so ganz klar. Mit den Daten soll 
ja nix passieren, die sollen ungefiltert übermittelt werden :)

D.h. ich bin recht flexibel, je nach Anforderungen des Chips verwende 
ich halt dann einen passenden ADC.

Ideen?

Grüße,
 J. M.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.