mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warmwasserboiler


Autor: Cedric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem Warmwasserboiler ausm Bad. Der macht das 
Wasser einfach zu heiß, denn die Regelung für Temperatur ist kaputt.
Meine Kollegen vom Bau(wir verlegen Stromleitung und machen die Elektrik 
in Häusern) meinten das ist einfach. Man solle düneres Kabel zwischen 
Steckdose und Warmwasserboiler nehmen, denn da ist bestimmt 1,5mm² Kabel 
drin, und wenn ich jetzt 0,75mm² nehme wird das Wasser nur noch halb so 
warm und das Kabel wird nur ein bißchen wärmer.
Kann ich das Stromkabel einfach so kleiner machen???
Wäre gut denn dann geht es auch besser zwischen Schrank und Wand durch.

Gruß Cedric

Autor: Entsetzter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhm? Du verlegst professionell Stromleitungen und stellst dann so eine 
Frage!? Könntest du mir eine Liste der Häuser zukommen lassen, in denen 
du dein Unwesen getrieben hast, damit ich beim nächsten Umzug weiß, wo 
ich auf keinen Fall einziehen sollte?

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Troll.. also am besten garnicht antworten!

Autor: Entsetzter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist... eigentlich ziemlich offensichtlich. Und ich bin auch noch drauf 
reingefallen.

Autor: Cedric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sagen mir ja immer was ich da verlegen soll, 3adrig oder 5adrig und 
1,5mm² wenn da mehr Strom fliesen soll.
Und ich möchte ja weniger Strom im Boiler haben, deswegen denke ich ja 
auch einfach 0,75mm² nehmen.
Ich habe den Beruf nicht gelernt und mache ihn nur weil er gut bezahlt 
ist, zumindest besser als vorher. Über google bin ich hier gelandet.

Autor: Jochen S. (jochen_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja wenn er damit leben kann, das zwar das Wasser nicht mehr warm wird 
dafür aber das ganze Haus aussenrum umso mehr warum nicht. :=}


NEIN: Das war nicht ernst gemeint.
Wer keine Ahnung von Strom, Kabeln, VOLTS und Amperes hat Finger weg 
sonst nur noch Schall und vieeeeeeel Rauch.

Jochen

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum gebt Ihr dem Fragensteller nicht eine vernünftige Antwort,wenn er 
schon keine Ahnung davon hat ? Das vergeudet nur unnötig Platz hier.
1.) Grundsätzlich, theoretisch möglich,einfach Spannungabfall der dünnen 
Leitung berechnen,und schon wird der Strom in der Leitung verbraten,aber 
eben nicht erlaubt,da ein ,unter Umständen maximaler Spannungsabfall von 
3 % erlaubt ist.
2.) Das Wasser wird die gleiche Temperatur ,wie vorher erreichen,es 
dauert nur länger ( Rechnerisch ermittelbar ),mfg

Autor: Sascha Focus (sascha_focus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neuer Boiler?
Oder reparieren lassen.....

Gruß Sascha

Autor: Entsetzter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum gebt Ihr dem Fragensteller nicht eine vernünftige Antwort,wenn er
> schon keine Ahnung davon hat ?

Weil er vermutlich ein Troll ist. Und selbst wenn nicht, was soll man 
ihm dann raten? Sein Boiler ist kaputt, und das will er durch Ersetzen 
der Zuleitung kompensieren. Wenn meine Bremsbeläge runter sind, bau ich 
auch immer den Bremskraftverstärker so um, daß er mehr Druck bringt, um 
wieder die volle Bremskraft zu haben...
Das einzig vernünftige wäre, den Boiler reparieren zu lassen oder 
wegzuwerfen und durch einen neuen zu ersetzen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 2KW Heizlüfter in serie schalten.
Das Wasser bleibt dann etwas kälter dafür wird das Bad wärmer.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Cedric

Ich bin sicher kein Profi, aber ...

dein Schrank wird abfackeln wenn du das so machst !

Und geh in die Bibliothek und frag nach einem Buch in dem erklärt wird 
wie man Elektro-installationen verlegt, ich habe selbst so ein Buch.


du bekommst jetzt mal ne richtige Antwort:

- 1. Darfst du das nicht so machen
- 2. bringst du dich damit in Lebensgefahr

Dein Boiler hat sicher einen alten Bimetall-Schalter, du könntest 
versuchen diesen zu ersetzen (bei eBay oder nem Fachhändler schauen ob 
es da etwas äquivalentes gibt.

------------------------------------------------------------------------
Ich wiederum würde mir einen NTC oder PTC mit einem Metallgehäuse nehmen 
und den dann direkt an den Kessel (unterhalb der Isolierung) befestigen.
Ein PTC ist ein Widerstand mit Positivem Temperatur Coeffizienten, also 
wenn der PTC wärmer wird, dann wird der Widerstand des PTC's größer. 
Beim NTC ist es anders rum.

Jetzt baue ich aus einem festen Widerstand und dem PTC einen 
Spannungsteiler, schließe das dann an meinen Micro-Controller und messe 
den Spannungsabfall am PTC.

Jetzt würd ich das ganze kalibrieren, also einige Werte messen und 
speichern und daraus dann eine Kurve erzeugen. (die Widerstandskurve des 
NTC ist nicht linear)

Den Strom für die Heizung würde ich mit einem/mehreren Triac's an und 
aus schalten.
Keine Ahnung ob man das auch mit einem Relay machen kann.

-----------------------------------------------------------------------

Es wär sicher leichter wenn du dir einen neuen Temperatur-Regler kaufst, 
son ding mit (meist) einem Bimetall.
Das Programm für den Atmaga8 (würd ich dafür jedenfalls nehmen, dann 
kannst du noch ein Display/7-Segment-LED anschließen) ist relativ 
einfach.
Du kannst dich damit ja etwas beschäftigen wenn du willst.

Eigne dir erst einmal die Grundlagen an, also du müsstest das Ohm'sche 
Gesetz kennen und dir ausrechnen können wie viel Spannung an einem Kabel 
abfällt, denn ein Kabel hat einen Widerstand ... dein Boiler besitzt 
eine Heizung, diese besteht auch aus einem langen Kabel und an ihr fällt 
auch eine Spannung ab.

Versuch es einfach mal und frag die Leute in der Bibliothek.
Lass dir nichts von Arbeitskollegen einreden.

> Es gibt da Übungsaufgaben und Beispiele bei denen man 1 oder 2 Widerstände
> parallel oder in Reihe geschaltet hat.

Wenn du das lösen kannst, dann reicht das schon völlig aus.

Ich kann dir auch mal eine Aufgabe Posten wenn du willst.



Ganz lieben Gruß

Mike

Autor: k.m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, ich hoffe ich mache mich hier nicht strafbar wegen
mitwisserschaft.
da du jetzt besser bezahlt wirst ist ja gut,aber lerne ruhig etwas
über deinen job,wie oben schon erwähnt mit fachliteratur,dein chef
wird dir das honorieren.
ich denke mal du wohnst auf miete und dann ist dein vermieter für
das gerät verantwortlich.denn das teil wird ja nicht dein eigentum sein.
bzw du solltest ihn erstmal drüber informieren,denn wenn der kasten
nicht mehr ausschaltet ,brennt irgendwann die ganze bude.und dann
ist es nicht mehr lustig.

k.m.

Autor: Zapp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iiiiiiii, und wenn man auf's Kabel tritt kommt auch weniger Strom durch. 
Dann inmmer schoen drauf bleiben.

Z

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Cedric, wie du vielleicht gemerkt hast hat deine Anfrage hier für 
einige Belustigung gesorgt und ich glaub bei deinen Kollegen auch. Die 
wollten sich einen Spassmit dir erlauben (Stichwort: Gegengewichte für 
die Wasserwaage). So einen Blödsinn kann Keiner ernst meinen. Lass das 
Ding fachgerecht reparieren und ich unterstreiche FACHGERECHT. Nicht von 
Leuten denen man nur sagt welches Kabel sie nehmen sollen! Der Tipp mit 
dem Vermieter ist übrigens gut. Wenn du dir das Teil nicht selbst an die 
Wand genagelt hast ist Der dafür zuständig. Und es sollte auch in seinem 
Interesse sein das so ein Sicherheitsrisiko repariert wird.

bye

Frank

Autor: Cedric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung für die Frage,
aber ich habe noch mal mit meinen Kollegen geredet, sagte dass ich in 
einem Forum die Frage stellte und die lachten mich aus. Werde doch einen 
neuen kaufen, wie gesagt wurde bevor die bude abfackelt.
sorry, aber was ist ein Troll???
habe bei www.wikepedia.de durch googlen etwas gefunden. das stimmt aber 
nicht. kann ich doch nix dafür dass mich meine kollegen (sogar 
Vorgesetzter) verarschen.
danke nochmals

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du  musst doch nicht extra einen neuen Boiler kaufen und erst recht kein 
dünneres Kabel. Mach einfach einen Knoten in die Anschlussleitung und 
die Elektronen werden durch die Zentrifugalkraft an den Rand gedrängt, 
wodurch der Widerstand steigt. Der Fachmann bezeichnet dies auch als 
Skineffekt.

Autor: SintesiMoe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt, ist das hier ein Forum zum Helfen oder für blöde 
Bemerkungen/Verarschungen?
Um Beim Thema zu bleiben: Fachgerecht reparieren lassen und die Rechnung 
an den Vermieter. (vorher absprechen natürlich)

Autor: u_d (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand ein günstiges Testgerät für Elektroinstallation. Ob das 
jetzt Satire ist, sei mal dahingestellt. Ich kenne nur ähnliche Fälle, 
wo mit viel "Sachverstand" Bruttosozialprodukt geschaffen wurden.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Cedric

Die meisten Leute die hier regelmäßig im Forum sind und 
Nachrichten/Kommentare Posten haben ne ganze menge Ahnung von 
Elektronik, Starkstromtechnik, Hochfrequenztechnik.
Wenn du eine Frage stellst, die sehr grundlegende Dinge betrifft fühlt 
sich manch einer verarscht und vermutet dahinter eine Person die nur 
provozieren möchte.

Es war gut dass du die einfache Lösung deines Kollegen kritisch 
hinterfragt hast.

Ich hab hier selbst einen Boiler (mit Edelstahlkessel), das Gerät war 
teuer und die Installation hab ich mir machen lassen. Trotzdem ist die 
Regelung das aller letzte und aus der Leitung kommt quasi kochendes 
Wasser ... obwohl das alles Plaste-rohre sind :(
Ich werde mir selbst eine Steuerung bauen und die Umwälzpumpe auch 
gleich mit ansteuern.

@ Thomas
Er scheint kein Troll zu sein, also poste doch etwas Intelligentes. :-)


Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Cedric:
Es passt zwar nicht ganz ins Thema, aber die Tipps, dass du dir etwas 
Fachwissen aneignen sollst halte ich für gar nicht schlecht.

Du musst dir überlegen, dass du bei der heutigen Arbeitsmarktlage schon 
irgendwie etwas zu bieten haben musst. Es ist wohl sehr 
unwahrscheinlich, dass du den Rest deines Lebens Strippenzieher bleiben 
wirst. Als reine ungelernte Arbeitskraft wirst du einfach viel zu 
schnell ersetzbar.

Die Scherze, die sich deine Kollegen erlaubt haben, sind ein erster 
Hinweis darauf. Die machen sich wahrscheinlich über dich lustig, weil du 
kein Wissen hast und du quasi jedesmal nachfragen musst, welche Leitung 
du da jetzt verwenden musst. Da würde ich etwas dagegen unternehmen.

Autor: Jacky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so lange das wasser im speicher nicht kocht passiert erst mal gar nix 
ausser das es strom kostet.
du musst(funktioniert aber nur bei einem hebelmischer) den griff des 
hebelmischers mit einem imbusschlüssel lösen diesen dann abziehen 
darunter befindet sich die kartusche am äusseren rand siehst du einen 
kleinen schwarzen ring und darüber die zeichen + und - ziehe nun den 
ring ab und stecke ihn verdreht in minusrichtung wieder auf dadurch wird 
mehr kaltwasser eingemischt als vorher und die temperatur ist wieder in 
ordnung.
aber achtung du darfst nur den griff abschrauben mit imbusschlüssel wenn 
du die messingverschraubung unter dem griffstück löst ohne vorher die 
eckventlie geschlossen zu haben fliegt dir die kartusche um die ohren 
und du brauchst nen tankwagen um den keller leerpumpen zu lassen.

Autor: Homerle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Imbus, Inbus !!!!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.