mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Amper Messen


Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Kann ich den Über einen Atmel Amper messen.?

Hintergrund des ganzen ist.
Wir haben 2 Fensterheber Eingebaut aber die Schalter zu den 
Fensterhebern passen nirgents wohin. Nun dachte ich mir das ich eine 
schaltung selber baue.

Der Fensterheber hat beim Hoch und Runter Fahren 8 Amper am Anschlag 
Oben sowie unten hat er dann 10 Amper. Das währe der Punkt wo der 
Fensterheber eigentlich Abschalten müsste. kann man das messen.?

Ich dachte mir wenn der Atmel 10 Amper misst schaltet er ab.



MFG: Fichte

Autor: gh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Fensterheber keinen Endanschlagsschalter?
Ansonsten kannst du mit dem AVR schon den Strom messen bzw. den 
Spannungsabfall über einen Widerstand. google->Shunt
Vielleicht auch einen Blick in das Operationsverstärker-Tutorial auf 
dieser Seite werfen.

Autor: th (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn eine meine Meinung will, würde ich sagen: Lecker Reed-Kontakt und 
nen Magnet ganz unten an die Scheibe gepappt (Guckt eh nie ganz raus) 
und fettich is das.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Amper (http://de.wikipedia.org/wiki/Eimer_%28Beh%C3%A4lter%29) 
würde ich ev. auslitern...
Das geht sicher auch über einem Atmel. Oder auch darunter, daneben...
Die Frage ist aber: "Wer ist mit den gemeint?"

Den Strom kann man mit nem Ampere-Meter messen...
Mit nem Atmel wird es eine Spannungsmessung über einem kleinen 
Widerstand in Reihe zum Motor des Fensterhebers.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und den Abschaltstrom bitte so einstellen, dass Gurken oder Kinderarme 
nicht beschädigt werden können, falls sie mal zwischen Scheibe und 
Rahmen geraten.

...

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typische Abschaltung bei dem Antrieb von Fensterhebern, Schiebedächer 
ist die Stromänderung innerhalb eines Zeitschritts.
Den Einklemmschutz braucht man nur, wenn es eine Automatikfunktion gibt.
Alles andere ist zwar nice to have, aber sehr aufwendig.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird so ein Amper mit Amper-Sand gefüllt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Ampersand

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man nur soooo früh am Morgen schon auf solches Zeug kommen?
lol

Autor: HF-Vernichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber DB1UG

Wegen einem fehlenden e ist mann nicht soooo kleinlich.
Oder doch?????   ;=)

55 & 73

Autor: HF-Vernichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt mit q

Lieber DB1UQ

Wegen einem fehlenden e ist mann nicht soooo kleinlich.
Oder doch?????   ;=)

55 & 73

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wegen einem fehlenden e

Wegen erfordert den Genitiv...(Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...)

Autor: HF-Vernichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Ja..
Hubs labiff schah kniff

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und beachte dass der Einschaltstrom auch kurzfristig 10A sein kann. 
Nicht das deine Schaltung dann gleich schon wieder abschaltet. Wenn du 
den Shunt nimmst dann beachte das die Spannung einmal positiv und einmal 
negativ ist, ja nach dem ob der Motor hoch oder runter fährt. Negative 
Spannungen gefallen dem Atmel nicht.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Buchstabiere Einer UngeQuält

"wenn sich die Dinge so früh am Morgen schon so dynamisch entwickeln" 
aus:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zur_Sache%2C_Sch%C3%A4tzchen
der Film in dem das Wort "abgeschlafft" kreiert wurde

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<pedanterie>
Im übrigen heißt es Ampère.

Ja, mit diesem komischen Häkchen auf dem 'e', das von manchen Deppen für 
die Pluralbildung* verwendet wird.

Amper ist ein Fluß in Bayern. Den muss man nicht messen, dessen Anzahl 
bleibt unveränderlich bei eins.
</pedanterie>


*) das ist glücklicherweise eine andere Geschichte.

Autor: Aufreger 2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man brauch für so eine triviale Aufgabe keinen AVR, man nehme einfach 
einen Draht wickele den paar mal um den Spannungführenden Leiter herum 
und messe dann den Spannungsabfall bei der gewünschten Amperezahl. Wenn 
man das ermittelt hat, kann man das alles für einen Transistor 
berechnen, die in den Draht induzierte Spannung müsste ausreichen als 
Basisspannung für den Transistor.

Autor: HF-Vernichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie bekomme ich das Häkchen auf das 'e'??

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HF-Vernichter:
Was für eine Taste ist auf Deiner Tastatur rechts neben dem 'ß' 
angeordnet?

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Taste ` drücken und danach das e.

Man könnte aber die Wassermänge oder so des Amper messen.

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man könnte aber die Wassermänge oder so des Amper messen.

Du meinst "Wasserménge"?

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein! Er meint Wassermènge. Ist schließlich ein kurzes e. ;)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Obelix:

Die Amper. Wie bei den meisten Flüssen (Ausnahmen wie Rhein, Neckar 
und Main sind selten).


<reduced-seriousness>
Nicht Wassermènge, sondern Ŵâşsēŗmêñğë. Wenn schon, dænn schon.

(mal sehen, wie gut das Forum hier mit Unicode-Text klarkommt)
</reduced-seriousness>

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, gepiercte Wassermenge, mit Ringen durch Nase und Ohren
ανδρα μοι έννεπε μουσα πολυτροπον
na das geht auch

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ihr messt doch den strom, oder!?

wie kann ich denn Ampére messen, mit einem Ampéremeter!?

ich dachte immer das heißt strommesser - naja ....

dann nehme ich halt das Voltmeter um den Voltabfall über dem 
Ampére-schunt zu messen...

d.

Autor: Druide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber vergiss nicht am Ende den Spannungsabfall zusammenzukehren!!!

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, den Zollstock und die Flex nicht vergessen... und vor allem den 
Messschieber....

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach schon viel Dreck, wenn man die Ampères mit einem Spannungs-Messer 
zerschneidet ... kommt immer zu vier Spannungs-Abfall bei raus, den man 
nicht in die Yellow-Strom-Tonne werfen darf.

Autor: Druide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Feierabendschablone!

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT!

...mann könnte auch mit dem SchraubenZieher die Schrauben Ziehen um sie 
dann wieder rein zu drehen... nur brEuchte man dann zwei werzeuge, die 
es sicher auch in einem set gibt....

..und mit drei leuten die schubkarre schieben, oder die schiebkarre 
schuben..

...aber vor allem sollte man mal mit dem heli huben...

ich messe auch immer viele Ampéres, weil mir eins immer nicht reicht!
d.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christoph:
Mein Griechisch ist gerade etwas eingerostet ...

  που ειναι η λωγικον?

oder so ähnlich, wenn wir auf Akzente, Aspi- und Transpiranten 
verzichten.

Autor: Druide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schraubenzieher ist eine Beißzange.
Wobei eine Beißzange auch eine Schwiegermutter sein kann.  Oder??

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis wrote:
> OT!
>
> ...mann könnte auch mit dem SchraubenZieher die Schrauben Ziehen um sie
> dann wieder rein zu drehen... nur brEuchte man dann zwei werzeuge, die
> es sicher auch in einem set gibt....

Ich habe vor einiger Zeit mal gelesen, dass der Begriff Schraubezieher 
vom "anziehen" kommt und nicht von "rausziehen". So gesehen ist der 
Begriff nämlich gleich wieder sinnvoll... Es sei denn, bei dir werden 
Schrauben "angedreht" ;-)

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um mal wieder zum Thema zurückzukommen...

Man sollte auch nicht vernachlässigen, dass witterungsbedingt der Strom 
ebenfalls zunehmen kann wenn z.B. die Schreibe angefroren ist im Winter 
oder im Sommer etwas festklebt am Gummi.

Ob eine automatische Sicherheitsabschaltung erforderlich ist sollte man 
sich besser dann doch mal informieren, ein Schalter kann ja auch mal 
klemmen.

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fichte? kommt mir irgendwie bekannt vor. Hast du zufällig einen Nissan?

Naja, ich habe genau das was du bauen willst bei mir auch realisiert. 
Ich messe die Spannung über einem Shunt verstärke das und gehe damit auf 
den AD Eingang vom Atmel. Man kann sehr gut unterscheiden ob das Fenster 
fährt oder ob jmd die Hand reinhält.

Ich habe es so gelöst, dass das Fenster bei betätigen der Taste 
aufjedenfall fährt und solange der Strom ignoriert wird. Damit kann ich 
dann auch ein angefrorenes Fenster runterfahren.

Da dieser Thread scheinbar etwas ausufert kannst du dich bei Interesse 
auch per mail melden philipp(at)coserv.dyndns.org

Gruß Philipp

Autor: Druide (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei unserem Honda ist das mechanisch mit einer Rutschkupplung gelöst.

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Honda war ein Geber am Motor und es wurde abgeschaltet soabdl 
die Pulse ausblieben, aber das ganze war leider nur auf der Fahrerseite 
und original fuhr er so nur runter.

Gruß Philipp

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT:

@Thomas B.-> stimmt, bei mir werden Schrauben nicht angedreht sondern 
angezogen! :-)

d.

Autor: Erik S. (erik_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja ein Ding! Wo bekommst du die passende Kleidung für die Schrauben?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik s wrote:
> Ist ja ein Ding! Wo bekommst du die passende Kleidung für die Schrauben?

Kleidung zieht man nicht an, Kleidung trägt man... (Das weiß doch 
Jeder...)

...

Autor: antworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes:

Von "tragen" ist aber üblichweise die Rede, wenn die Kleidung bereits 
den Körper bedeckt - und dieser Zustand muß durch eine Tätigkeit 
herbeigeführt werden - diese heißt bei mir "anziehen" und nicht 
"tragen".

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
antworter wrote:
> @Hannes:
>
> Von "tragen" ist aber üblichweise die Rede, wenn die Kleidung bereits
> den Körper bedeckt - und dieser Zustand muß durch eine Tätigkeit
> herbeigeführt werden - diese heißt bei mir "anziehen" und nicht
> "tragen".

Nagut, lassen wir gelten... ;-)

Ich "drehe" Schrauben auch meist mit dem "Schraubenzieher" (oder 
Schraubenschlüssel, wenn sie größer sind) und messe Strom (nicht Amper) 
mit dem Amperemeter.

...

Achja, Herkunft von "lassen wir gelten":

Hänsel und Gretel am Hexenhaus.

Hexe (mit schwarzer Katze auf der Schulter) spricht zu Hänsel: Wenn Du 
errätst, was das für ein Tier auf meiner Schulter ist, dann darfst Du 
Deine letzte Nacht mit mir im Bett verbringen.

Hänsel antwortet: Hmmm, äähhh, ein Krokodil??

Hexe: Nagut, lassen wir gelten...

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Erik s (erik_s)
Datum: 07.03.2007 13:33

>>Ist ja ein Ding! Wo bekommst du die passende Kleidung für die Schrauben?<<

das ist immer wieder ein problem, aber ich weiß wo ich sie hin bringe:
http://www.anti-atom.de/duisburg.htm -> die nehmen speziell schrauben 
an, die alt geworden sind.

@Hannes Lux (hannes)

>>Ich "drehe" Schrauben auch meist mit dem "Schraubenzieher" (oder
Schraubenschlüssel, wenn sie größer sind) und messe Strom (nicht Amper)
mit dem Amperemeter.<<

ich auch, vielleicht machen wir aber was falsch. Vielleicht hilft uns 
ein Baum weiter!

d.


Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich hatte Rufus' Frage noch nicht beantwortet, sein Text scheint mir 
neugriechisch, meiner war soweit mir noch in Erinnerung geblieben der 
erste Vers der Irrfahrten des Odysseus  "Sage mir, Muse, die Taten des 
vielgewanderten Mannes..."
http://gutenberg.spiegel.de/homer/odyssee/odyss011.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.