mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Sollen alle Pins eines FPGAs zugewiesen werden ?


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich im Augenblick unerklärliche Probleme mit meinem FPGA Core habe,
würde mich interessieren ob man alle Pins des FPGA im Constraint File
zuweisen soll, auch wenn sie nicht benutzt werden ?
Die meisten Boards haben ja einige Hardware, wie CF-Slots, LCD 
Anzeigen,RS232
Interfaces usw.


Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn ich bei meinem fpga board (spartan 3 von xilinx) pins im 
constraint-file (.ucf) zugewiesen habe die nicht verwendet werden (also 
in der top-level-entity meines designs ), meckert der ise mit mir (ich 
habe version 6.2) ganz fürchterbar.
umgekehrt, also wenn ich pins im design habe die nicht in der ucf 
definiert sind, meckert der zwar nicht, routet die nicht definierten 
pins aber irgendwohin. kann unerklärliche effekte hervorrufen.
aber bei deiner situation (wenn ichs richtig verstanden habe) sollte es 
kein problem sein. check dein design am besten nochmal

gruß
rene

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann bei den Optionen (ich denke von Create Programming File) 
einstellen, dass er alle unbenutzten IOs entweder floatet oder als 
pull-up oder pull-down konfiguriert. Vielleicht hilft das.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dirk

>zuweisen soll, auch wenn sie nicht benutzt werden ?
>Die meisten Boards haben ja einige Hardware, wie CF-Slots, LCD
>Anzeigen,RS232 Interfaces usw.

Bei solchen Board sollte man vorsichtig sein und erst mal schauen, ob es 
kritsche IOs gibt. Manchmal hängen z.B. Irgendwelche enable am FPGA die 
dann ICs oder Oszillatoren steuern, die man normalerweise tot legen 
will. Die können einem dan auf die benutzen IOs spucken, wenn dort 
Signale parallel anliegen.

MfG
Falk

Autor: Luzifair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>umgekehrt, also wenn ich pins im design habe die nicht in der
>ucf definiert sind, meckert der zwar nicht, routet die nicht
>definierten pins aber irgendwohin.

Das ist ja auch logisch. du hast im ja den Freiheitsgrad gelassen.

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde immer alle Pins verdrahten und im Toplevel per Hand steuern, 
was mit den Pins zu passieren hat. Einfach auf Tristate stellen, kann 
manchmal nicht reichen. Bei einem Projekt ergab es sich mal, daß die 
PINS im Moment des config done noch irgendwie gezuckt haben und einen 
angeschlossenen Controller resetteten. Erst das ausdrückliche Umstellen 
auf Input löste das Problem - auch wenn es von der Betrachtung her 
eigentlich kein Input, sondern ein nicht benutzter output war.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.