mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] SO-DIMM 144 polig für Notebook


Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe hier ein Notebook vom Typ CLEVO 1100p und möchte gern etwas 
mehr
Speicher haben. Im Moment stecken 2 SO-DIMM Module mit 144 Pins PC100 
und je 32 MB drin. Jetzt suche ich 2 64 MB oder 128 MB Module dafür.

Den Rechner benutze ich gerne, weil er noch "richtige" RS232 und 
Centronics- Schnittstellen hat.

Es gibt scheinbar nur noch die neueren Module mit 200 Pins.

Frage: Hat jemand noch solche Module übrig?

MfG Paul

Autor: EbayNerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über Ebay kaufe ich nichts. Das ist auch der Grund für meine Anfrage in 
diesem Forum.

MfG Paul

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch so was.

128 und 64 MB. Muß mal schauen wenn ich wieder daheim bin.
Poste mal deine Mailadresse.

Gruß

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MicroMan

Meine Mehl-adresse: XXXlexiXXXatXXXeverymailXXXdotXXXnet

Das Ganze ohne die vielen großen X. ;-)

(wegen Spamroboterprogrammen)

MfG Paul

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist von dem RAM noch etwas zu haben ?

oemiel(at)yahoo.de

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...weiß ich nicht, da ich selbst noch keine MEHL vom Micro-Mann erhalten 
habe.

MfG Paul

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo sollte das Problem bei der Neubeschaffung sein? Solchen Speicher kann 
man immernoch ganz normal im Computerladen seiner Wahl kaufen. Beispiel: 
Alternate.de
Hab da grad erst letzte Woche solche Streifen geordert.

bye

Frank

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Problem. Ich wollte nur sehen, ob vielleicht jemand die
Streifen "sinnlos" zu Hause in der Schublade liegen hat und sie evtl. 
hier verkauft, bevor er sie von einer Ecke in die andere wirft. ;-)

Ich habe z.B. hier eine 2,5 Zoll 5Gbyte-Platte, die technisch i.O. ist,
die brauche ich nicht mehr, da ist es das Gleiche.

MfG Paul

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul...

RAM hab ich zwar keinen, aber ne Frage:

Du willst die 5GB Platte nicht zufällig "entsorgen", oder ???
Wäre was für den Laptop unserer Tochter.
Die 1,4 GB-Platte, die da drin ist, wird langsam voll
Und die Barbie- und Sesamstrassenspiele von ihr möchte ich nur ungern 
auf meinen Rechner installieren :-)


Danke und ein schönes Wochenende...
Dirk

Autor: Roland Keller (rmkeller)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul,

das ist ja praktisch, eigentlich wollte ich schon seit langem den 
abgebildeten Speicherreigel S0 DIMM 144Polig 256MB bei E-Bay verchecken.

Der liegt bei mir schon fast ein Jahr rum und ich kann ihn nicht 
gebrauchen.
War mir aber immer zu schade einfach loszuwerden....(vielleicht braucht 
man das Teil ja noch...)

Da ich nun schon fast die ganzen Semesterferien am Keller ausmisten bin, 
würds nicht schaden, wenn der Speicher dann auch raus ist.
Für 30€ isser deiner (Porto ist schon dabei).

Zugegeben er stammt von einem guten Bekannten, dessen Auto sich im 
Straßengraben aufs Dach gelegt hat, ja, da war das Laptop Display und 
die Festplatte hinüber... den Speicherreigel hab ich damals getestet und 
er hatte kein einziges Fehlerbit. (Sonst hätt ich den Riegel ja garnicht 
aufgehoben)

Musst jetzt bloß mal schaun, ob dein Laptop überhaupt mit 256MB und 
PC133 in einem Slot klar kommt, wenn das damals so spärlich bestückt 
war.

Meld dich einfach mal, ansonsten gibts den Riegel ja wieder bei E-Bay zu 
holen....

... und ja, du hast recht, es gibt immer einen der irgenwas sinnlos in 
der Schublade rumliegen hat...

Gruß
Roland







Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk

Da war einer schneller. :-( Die Platte ist noch gestern auf die Reise 
gegangen.


@Roland

Schade, der Kasten kommt mit einem Speicherriegel von 256MB nicht 
zurecht.
Ich hänge mal einen Auszug aus der Anleitung dran. 2*64 oder 2*128 
würden gehen.

MfG Paul


Expanding Memory
The system has two memory sockets for different RAM modules to expand 
the memory up to 256MB.  These RAM modules are of a 144-pin SODIMM 
(Small Outline Dual In-line Memory Module) type.  The Notebook supports 
Fast Page Mode, EDO (Extended Data Out), and SDRAM operation.  With the 
following memory configurations the total memory size will be 
automatically detected by the POST routines:

Bank 0
(64-bit)  Bank 1
(64-bit)  Power  Minimum Speed  Total Size
(1Mx16)x4  None





3.3V




FPM: 60ns

EDO: 60ns

SDRAM:75MHz  8MB
(1Mx16)x4  (1Mx16)x4      16MB
(1Mx16)x8  None      16MB
(1Mx16)x8  (1Mx16)x4      24MB
(4Mx16)x4  None      32MB
(1Mx16)x8  (1Mx16)x8      32MB
(4Mx16)x4  (4Mx16)x4      64MB
(4Mx16)x8  None      64MB
(8Mx8)x8  None      64MB
(4Mx16)x8  (1Mx16)x4      72MB
(4Mx16)x8  (1Mx16)x8      80MB
(4Mx16)x8  (4Mx16)x4      96MB
(4Mx16)x8  (4Mx16)x8      128MB
(8Mx8)x8  (8Mx8)x8      128MB
(16Mx8)x8  (8Mx8)x8      192MB
(8Mx8)x8  (16Mx8)x8      192MB
(16Mx8)x8  (16Mx8)x8      256MB

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Anleitung beschreibt, muss nicht zutreffen. Um beurteilen zu 
können, ob es tatsächlich funktioniert, ist es erforderlich zu wissen, 
was für ein Chipsatz im Notebook werkelt.

Mal angenommen, daß das ein Sockel-370-Notebook ist (also für Pentium 
II/Pentium III), dann gibt es einen recht weit verbreiteten Chipsätz 
dafür, den i440BX (wahlweise auch andere Suffixe).
Der kann maximal 128 MBit große Speicherbausteine ansteuern. Da auf 
einem SO-DIMM maximal 8 davon untergebracht werden können, resultieren 
also maximal 128 MByte auf einem Modul - mit der zusätzlichen 
Einschränkung, daß das dann aber auch wirklich mit 8 Bausteinen bestückt 
sein muss, eine Bestückung mit vier 256-MBit-Chips funktioniert nicht.

Sollte das Notebook noch ein Sockel-7-Notebook sein (für "Pentium", 
"Pentium MMX" oder die K6-Reihe von AMD), ist eine Erweiterung des 
Arbeitsspeichers auf mehr als 64 MByte nur dann sinnvoll, wenn der 
Chipsatz des Notebooks dies auch sinnvoll unterstützt - sprich, der 
Cache-Controller das auch mitmacht. Bei Intel war das nur in einem 
einzigen Chipsatz jemals der Fall, das war der i430HX ("Triton II"), und 
auch nur, wenn ein zusätzliches "tag ram" installiert wurde. Alle 
anderen Sockel-7-Chipsätze von Intel wurden pröttenlangsam, wenn mehr 
als 64 MByte verwendet werden sollten.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus
Danke für Deine ausführlichen Erklärungen. Ich habe einmal probeweise 2
64Mbyte -Riegel drin gehabt, die funktionierten damit. Leider konnte ich 
die nicht kaufen, da sie nur mal zum Testen aus einem anderen Notebook 
ausgebaut wurden. :-( Das Ding ist mit einem Pentium 3 mit 300Mhz 
ausgerüstet; über den Chipsatz kann ich nichts sagen, da alle anderen 
Chips
keine Beschriftung aufweisen und auch Dr.Hardware und Co "unknown 
Chipset"
melden.

MfG Paul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erledigt. Ich habe auf dem Flohmarkt 2 Stück 128MB für je 2 Euro 
gekauft.

War ziemlich günstig. ;-)

MfG Paul

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.