mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeit-Angaben im Datenblatt für IC's verstehen (4094)


Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Im Datenblatt vom Schieberegister 4094 steht für die minimale Pulsbreite 
des Taktes:
t_pc: Minimal 200ns Typisch 100ns. Maximal: Nix Angabe

Warum ist der Minimalwert größer als der typische?
Wie teuer sind Fahrkarten? - Minimal 200Euro, typisch aber so 100Euro - 
Hä?

Ich denke mal die 200ns gibt an, dass auch bei Typenstreuung dieser Wert 
nie
überschritten wird?

---
Wenn jemand eine Schaltung produziert und der Entwickler nun die 
Schaltung auf 150ns für die clk-Puls-Breite auslegt. Dann muss er also 
voher alle IC durchmessen, ob sie (wengen der Typenstreuung) für die 
Schaltung tauglich sind?

Kann zeitliche Alterung diese Zeit noch ändern?
Spielt die Temperatur da ne große Rolle?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum ist der Minimalwert größer als der typische?

Na, es wird garantiert, daß dieser Minimalwert auch funktioniert, 
typischerweise funktioniert aber auch der andere (kleinere).
Der garantierte Minimalwert ist unter Worst-Case-Annahmen erstellt, der 
typische Wert ist das, was meistens doch geht.


Dieses Bauteil in einer Schaltung mit 150nsec zu verwenden ist nicht 
ratsam, weil es dann außerhalb der Spezifikationen betrieben wird. Es 
funktioniert zwar meistens, muss aber nicht unbedingt. Verwende 
stattdessen einen 74hc4094, der dürfte schneller sein als ein 
klassischer CD4094 ...


Ein Maximalwert wäre in diesem Falle albern; sollen die da 10 Jahre 
hinschreiben?

Autor: Franz-Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo..
In meinem Datenblatt vi TI sind die 200ns bei 5V die 100ns bei 10V

und 83ns bei 15V

Gruß

Autor: X. H. (shadow0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
>> Warum ist der Minimalwert größer als der typische?
>
> Na, es wird garantiert, daß dieser Minimalwert auch funktioniert,
> typischerweise funktioniert aber auch der andere (kleinere).
> Der garantierte Minimalwert ist unter Worst-Case-Annahmen erstellt, der
> typische Wert ist das, was meistens doch geht.
>
> Ein Maximalwert wäre in diesem Falle albern; sollen die da 10 Jahre
> hinschreiben?

Ok.
Dann hab ich es jetzt verstanden. Im Grunde kann man also den typischen 
Wert nicht gebrauchen (weil außerhalb Spezifikation - Glatteis) und man
sollte immer "den auf der Sicheren Seite" minimalen nehmen. :-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man es hundertprozentig sicher haben will - also die Schaltung im 
kompletten Temperaturbereich und im kompletten 
Versorgungsspannungsbereich stabil funktionieren soll, dann sind 
"typical"-Werte nicht zu verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.