mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TV-Tuner Modul aus TV Karte verwendbar?


Autor: Nik Bamert (nikbamert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mir gerade überlegt, ob es vielleicht möglich wäre, die TV Tuner 
Module aus TV Karten zu verwenden, um an ein PAL + Audio L / R Signal 
ran zu kommen. Ich hab mal kurz gesucht und daraufhin diesen ziemlich 
betagten Thread gefunden:
Beitrag "Re: TV Tuner"

Darin wird oft geschrieben, dass es TV Tuner Module mit I2C Anschluss 
geben soll, ist das quasi ein Standard? Prinzipiell geht es mit nicht um 
I2C, sondern darum an einen billigen TV tuner ranzukommen, der mir ein 
FBAS Signal ausgibt und sich per I2C  SPI  meinetwegen sonstiger Bus 
steuern lässt. Das ganze macht für mich allerdings nur Sinn, wenn man 
davon ausgehen kann, dass diese silbrigen "Kästchen" von TV Karten alle 
einigermassen nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

Kennt jemand vielleicht eine TV Karte, wos zum verbauten Modul auch ein 
Pinout gibt oder hat gar schonmal jemand versucht ein solches Modul zu 
"recyceln" ?

Denn ehrlichgesagt habe ich nicht Lust mir einen dieser teueren (>100€) 
fertigen TV  Tuner zu kaufen die ein FBAS / VGA etc Ausgang haben, da 
kann ich auch gleich auf einen günstigen TV zurückgreifen und TV Karten 
gibts schliesslich schon für etwa 30 Euronen...

Nik

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

such Dir eine alte WinTV (Hauppauge) o.ä. mit Philips- oder Temic-Tuner.
Gesteuert werden die Tuner-Module per I2C, Datenblätter sind verfügbar.

Raus kommt FBAS und Mono-Ton, UKW-Radio geht meist auch.

Auf die schnelle habe ich nur das hier gefunden, so als Info:
http://www.dg1sfj.de/hardware/hw_tuner.html

Gruß aus Berlin
Michael


Autor: Nik Bamert (nikbamert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Das sieht auf der Zeichnung so aus, als hätte der Tuner zwei mal 
5 Anschlüsse auf der Seite des Moduls, dann könnte sowas warschenlich 
passen http://www.digitec.ch/Produktdateien/jpg528x398/108084.jpg

Hab gerade gesehen, dass Asus "hybrid" Tv Karten hat, welche die auch 
noch dvb-t zusätzlich unterstützen. Nur sehen die Module den 
Blechkistchen von Hauppauge leider nicht mehr so ähnlich (asus: 
http://news.softpedia.com/images/news2/Asus-My-Cin...)
Wär schon verlockend auch gleich noch dvb-t zu haben aber wenns keine 
Datenblätter dazu gibt seh ich mich da ziemlich verloren...

Grüsse aus Zürich ;)
Nik

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf dir doch einen alten vcr, der kann das meistens auch
(Antenne->Video)
P.S. Wofür soll das gut sein?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meine mit video natürlich den videoausgang

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch was letztes dvb-t braucht einen digitaldecoder, des bekommt man 
nicht hin

Autor: Andreas Kramer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste man da nicht eigendlich einen Decoder für den Fernseher 
schlachten oh ich meiene natürlich umbauen ^^ können ? Der wandelt doch 
das Digitale zurück in ein analoges für alte Fernseher oder was sind das 
für Kästen ?

Gruß Andreas

Autor: Nik Bamert (nikbamert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab so einen portablen video player von Archos mit Pal Eingang, der 
kann auch aufnehmen, nun könnte der zwar an meinem TV hängen - nur muss 
der dauernd laufen damit das aufnehmen klappt. Wir haben zwar auch noch 
den videorecorder dazu, nur ist dann das Aufnehmen ziemlich kompliziert, 
ich muss zuerst über denn Fernseher einstellen auf welchem Kanal der VRC 
laufen soll usw. Ist kein Band eingelegt, dann will das Teil auch kein 
PAL Signal rausrücken...mühsam! Und naja, ich löte sowiso gerne.. :)

>noch was letztes dvb-t braucht einen digitaldecoder, des bekommt man
>nicht hin

Vielleicht ist es nicht bei allen Modulen so, aber es gibt (zB von 
Microtune) welche, die den Decoder auch gleich drauf haben. Nur weiss 
ich natürlich nicht ob und welche TV Kartenhersteller solche Module 
verwenden und bei Microtune direkt ein Module zu kaufen dürfte aufwendig 
und teuer werden.

Autor: Nik Bamert (nikbamert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kramer wrote:
> Müsste man da nicht eigendlich einen Decoder für den Fernseher
> schlachten oh ich meiene natürlich umbauen ^^ können ? Der wandelt doch
> das Digitale zurück in ein analoges für alte Fernseher oder was sind das
> für Kästen ?
>
> Gruß Andreas

Müsste eigentlich gehen, nur wird das(sofern es kein gebrauchter ist) 
warscheinlich teurer als eine tv karte...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.