mikrocontroller.net

Forum: Offtopic AIDA statt Altersheim.....


Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein anfängliche Satire mit viel Wahrheisgehalt:
-----------------------------------------------------

Ich will nie ins Altersheim!

Wenn ich einmal in später Zukunft alt und klapprig bin, werde ich
bestimmt nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff.

Die Gründe dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt 
geliefert:

"Die durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 Euro pro 
Tag"!!!

Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff "Aida" geprüft
und muß für eine Langzeitreise als Rentner 135 EUR pro Tag zahlen.
Nach Adam Riese bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig.

Die kann ich verwenden für:

1. Trinkgelder: 10 EUR/Tag

2.
Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der
Bordrestaurants wackele oder mir sogar das Essen vom Room Service auf 
das
Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse. Das heißt in anderen Worten, 
ich
kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett einnehmen.

3.
Die "Aida" hat drei Swimming Pools, einen Fitnessraum, und sogar jeden 
Abend Shows. Wäsche macht das Personal im Schiffsbauch.

4. Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife, Shampoo.

5.
Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen Patienten.
Und für 5 Euro Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die Stewards und 
Stewardessen jeden Wunsch von den Augen ab.

6. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.

7.
Fernseher defekt? Glühbirne kaputt? Die Bettmatratze ist zu hart oder
Zu weich? Kein Problem, das Personal wechselt es kostenlos und bedankt 
sich für mein Verständnis.

8.
Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich,
Und ich muss nicht einmal danach fragen.

9.
Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, Dann komme
ich ins Krankenhaus und muss gemäß der Neuen Krankenkassenreform täglich 
dick draufzahlen. Auf der "Aida" bekomme ich für den Rest der Reise eine
Suite und und werde vom Bordarzt kostenlos verarztet.

10.
Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende Passagiere
eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar misshandelt
worden wären. Auf Pflegeheime trifft das nicht im gleichen Umfang zu.

Nun das Beste.
Mit der "Aida" kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan,
Asien  .. Wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht 
in einem Altersheim, sondern "just call shore to ship". Auf der "Aida" 
spare ich jeden Tag 50 Euro und kann somit alle 3-5 Tage 150-250 Euro 
bei einem Landgang in exotischen Puffs verballern und muss nicht einmal 
mehr für meine Beerdigung ansparen, denn ein Seemannsbegräbnis kostet 
nix, Fahne drüber einmal Trööröö und dann rutscht man über die Reling.

Wäre zu überlegen, oder ?

Aber mal Spaß so ernst er ist beiseite!

Habt ihr eigendlich schonmal überlegt das jeder Cent eurer 
Renteneinzahlungen for ever futsch ist ?

Wer gibt euch die Garantie das Ihr später mehr heraus bekommt als Harz4 
?

Wollt ihr diesen Politwichser dann verklagen, wenn der sich an irgend 
einem Traumstrand über eurer Geblöke kaputtlacht ?

Nur zu!

Der Oberknaller an der Sache ist nämlich das eine hormonelle 
Antiagingtherapie die in 4 Jahren aus einem 80er Greiss einen optisch 30 
Jährigen Hopper macht, nicht mal die Hälfte dessen kostet was 
diesbezüglich so eine überflüssige Altenpflege verschlingt!

Seht mal genau hin was eine Pflegekraft verdient. Da kommen so um 3000 
Euro Brutto und etwa 3600 Euro mit Arbeitgeberanteil zusammen. So könnte 
sich jeder Greiss für gut 4000-6000 Euro Pfelgekosten eine Eigene 
Schwester leisten!

Komisch nur das in diesen Greissbunkern eine Schwester auf 20-30 Alte 
kommt ?

Ergo wo bleibt der Rest der Knete ??????

Denkt mal drüber nach...und zwar bevor die Verarsche greift, so wie 
letztens bei diesem Statistik-Schwachmatismus!

Theo



Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, ich grüße Dich! Mit dieser unübertrefflichen Rechnung hast Du Dir 
den Titel Chefpropagandist des Forums verdient, obwohl sie einer 
gewissen Logik nicht entbehrt. Die Altersheime kosten tatsächlich 
Unsummen und da zeigt sich der Irrwitz, die Alten ins Heim abzugbeben, 
statt sie selber zu pflegen, wie es früher war. Das Ganze System ist 
krank! Abgesehen von der ärtzlichen Versorgung, hat ein Oller auf dem 
Schiff nämlich auch alles, was er braucht. Wenn ihn das zeitliche 
segnet, dann kann man gleich eine Seebestattung durchführen, indem man 
ihn verbrutzelt (gibt noch Heizenergie) und als Dünger in Meer gibt.

Es gibt nur ein Porblem: Wer soll all die Schiffe bauen um die vielen 
Bettlägrigen zu bedienen ?

(Was ist eigentlich der korrekte Plural von Aida - Aidä nehme ich an ?

Autor: Seemann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt nur ein Porblem: Wer soll all die Schiffe bauen um die vielen
>Bettlägrigen zu bedienen ?

wie wärs mit Reedereien auf Werften ?


Wenn es genug Pasagiere gibt wird es auch genug Schiffe geben.
Andernfalls wäre die Aida und all die anderen nie gebaut worden.

Ich sehe da eine Menge Vorteile.

Die Werft in Papenburg wird ausgebaut und die Arbeiter können sich die 
Nudel vergolden lassen.
Die Wirtschaft floriert und der Finanzminister lacht.

Da es dann auf den Weltmeeren plötzlich von Kreuzfahrtschiffen wimmelt 
sind Rettungs und Suchaktionen bei Schiffbruch und Notwasserung auch 
kein Problem mehr.

Dann wird an Land wieder jedemenge Platz frei.
Wohnraum Satt und Billig (Angebot und Nachfrage eben).



Mal Spaß beiseite !

Die Kosten für Altenheime sind definitiv überzogen auch wenn die 
Ärtztliche Betreuung dabei ist.
Das Pfpegepersonal verdient da bis auf die Leitenden auch nicht gerade 
Prall.

Das Geld wird größtenteils entweder verballert oder abgeschöpft weil 
diese Heime einfach eine Investmentanlage sind.

Ob sich das ändern wird weiß ich aber nicht.
Vieleicht kommen irgendwann mal wieder Firmen aus dem Ausland und führen 
Dicountaltenheime ein also Preiskampf.

Wer weiß ? ;)

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Sache mit AIDA statt Altersheim ist witzig! Und (leider) auch zu 
einem gewissen Teil treffend!

Mal abgesehen davon, das staatliche Regulierungswut mit dafür sorgt, das 
ein Altersheim-Platz unter "unbezahlbar" rangiert: es ist teilweise auch 
simple Ganuerei! Ja, das muß so gesagt sein: GAUNNEREI! Und leider recht 
oft sogar voll zu lasten derer, die das Ganze ja bezahlen! (die 
Pflegekräfte sind's aber nicht, das, was die i.d.R. als Lohn bekommen, 
ist nicht wirklich viel! Vor allem für einen, wenn man es denn wirklich 
macht, Knochenjob!)

1.) Alte sind wie Kinder (auch wenn sie das gar nicht gern hören mögen, 
noch dazu von den eigenen Kindern ... ;.) - heißt, man kann ihnen 
(meistens) eine Menge einreden und sie sind auch noch dankbar dafür!

2.) Kinder und Enkel bezahlen ... weil: Wer wird den schon bei den 
eigenen Eltern knausern? Und es gibt ja nicht viele Alternativen ...

3.) Die alte Familienbande ist dahin ... Familienstrukturen, wie es sie 
mal gab bzw. was das Wort "Familie" suggeriert, sind recht oft nicht 
mehr vorhanden. Folglich sind Altenheime eigentlich 
Altenverwahranstalten für die Kinder, die ohnehin mit ihrem eigenen 
Leben nicht mehr klarkommen und gar keine Kraft mehr haben, sich auch 
noch um die Älteren zu kümmern!

Und damit springen private Unternehmen ein (die Gewinn machen wollen, 
viel Gewinn!) und die ganz sicher keine Samariter sind und aus bloßer 
Menschenfreundlichkeit agieren. Und weil es um einen Gegenstand 
(Achtung! Ätzende Ironie!) - die Alten - geht, den ohnehin schon jeder 
abgeschrieben hat, fragt auch keiner so genau nach, wie den das mit den 
Kosten ist! Aus den Augen, aus dem Sinn!

Schönen Tag noch,
Thomas

Autor: Katzebuckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Theo,

ich möchte dich ganz konkret fragen, welchen Vorschlag hast du, um das 
zu ändern?

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, wenn die in Papenburg so viele Schiffe bauen wie ihr schreibt, dann 
gibt es bald keine türkischen und polnischen Arbeitskräfte mehr in 
Deutschalnd und wir müssen bald schon unseren Dreck selber stapeln...

Bei einer Werksbesichtigung sagte und ein Dipl.Ing unter vorgehaltener 
Hand das pro Schiff der Aida-größe ca 15 dieser von extrernen firmen 
gestellen Hilfsarbeiter tötlich verunglücken. Arbeitsschutz wird beid er 
Meyer-Werft sehr klein geschrieben, die Unfallstatistik ist aber gut 
weil die gefährlichen Jobs nur von externen Firmen und eben nicht von 
Werftangehörigen ausgeführt werden.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das glaube ich, dass Arbeitsschutz keine Rolle spielt. Ich sehe es immer 
bei Straßenbauarbeitern, bei denen es sich zu 100% um ausländische 
Arbeitskräft handelt. Die hängen hinter den lärmenden Maschinen ohne 
Gehörschutz. Arbeiten mit Kettensägen ohne die vorgeschriebene 
Schutzausrüstung. Hab sogar mal jemanden gesehen, der ohne Schutzbrille 
autogenes Schweißen betrieben hat. Naja und Schutzhandschuhe ist 
generell kein Thema. Interessant daran ist, dass bei solchen Baustellen, 
die ja in der Kommune/Stadt/Land sind, nie jemand von der zuständigen 
Aufsichtsstelle vorbeischaut. Aber wehe, es handelt sich um eine privte 
Baustelle. So schnell guckt man nicht, und die Arbeit wird von Amtswegen 
eingestellt.

Autor: Der Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Habt ihr eigendlich schonmal überlegt das jeder Cent eurer
Renteneinzahlungen for ever futsch ist ?"

Ja, daran denke ich oft und mir ist auch bewusst das es so ist! Aber man 
kann nichts dagegen machen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Theo, Du bist wieder da? Nun, heute hast Du mal ja einen richtig 
guten Post von Dir gelassen. Glückwunsch!


> Ergo wo bleibt der Rest der Knete ??????

Bei den caritativen Trägern. Wo sonst?


> > Habt ihr eigendlich schonmal überlegt das jeder Cent eurer
> > Renteneinzahlungen for ever futsch ist ?"
>
> Ja, daran denke ich oft und mir ist auch bewusst das es so ist! Aber man
> kann nichts dagegen machen.

Iwo. Einfach die Einzahlungen minimieren und möglichst jeden staatlichen 
Zuschuss mitnehmen. Dann sind die Verluste in etwas ausgeglichen.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wenn auf der aida kein platz mehr ist, kannst du noch immer in die 
oper gehen oder dich in die konditorei setzen. ;-))

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das mal realistisch betrachte, ist das was da abläuft so eine 
Art

"Mord auf Raten!"

Seit etwa 25 Jahren wieß man um die verjüngende Wirkung von 
Wachstumshormon (Somatropin), so das es zu solchen "Pflege-Arien" 
garnicht kommen muß. Nimmt man etwa 30 Gramm wertvoller Heilpilzextrakte 
dazu, können die Alten in Würde Alte werden. Für mich ist das was 
derzeit läuft nichts anderes als Euthanasie unter dem Deckmantel der 
sog. modernen Schulmedizin!

Seit ~ 50 Jahren weis man hinter verschlossenen Türen das 80% aller 
Schlaganfalle oder Herzinfarkte eine Übersäuerung des Gewebes sind und 
dadurch das Blut aglomeriert, also verklumpt. Dennoch werden die Leute 
in den Massenmedien fleißig weiter verdummt, als das der Blutpfropfen 
der eigendliche auslöser sei. 50% aller Deutschen sterben daran!

Das selbe bei Krebs, einer klassischen Alterskrankheit, die mit etwa 50 
Jahren als e-Funktion dramatisch ansteigt. 25% aller Deutschen sterben 
daran, die Hälfte davon nachweisbar an der Chemo, einem Senfgasderivat 
das als Salz in Form hochgiftiger Platinkomplexverbindungen existiert. 
Seit 25 Jahren weis man das Krebs ein physikalischer besehener 
Konflickschock ist, der wenn er gelöst ist eine Heilungsquote von 90% 
bringt. Mit Heilpilzextrakten sogar bis zu 99%. Bedenkt man weiter das 
die Verbrecher 150.000-250.000 Euro für die Infusion eines Todesgiftes 
kassieren, ist das der Hammer schlecht hin!

Alles ist darauf ausgelegt, alten Menschen den letzten Cent aus der 
Tasche zu zocken, in dem Pseudotherapien angewendet werden die Sympthome 
verschleiern aber nicht heilen. Alternative Therapien die Heilung zum 
Ziel haben werden bewußt nicht bezahlt, aber von Heilpraktikern verlangt 
man das sie ihre Ausbildung selber bezahlen und ein amtsärztliche 
Prüfung ablegen.

Das selbe bei diesen Pseudopflegereien!

Lassen wir mal einen alten Menschen Harz4 beziehen, dann kommt er auf 
645 Euro für Wohnen inkl. Nebenkosten + Lebensmittel. Setzen wir 3600 
Euro drauf für eine ausgebildete Pflegekraft, kommen wir auf 4445 Euro, 
also rd. 4500 Euro pro alten Menschen. Da sich aber ein alter Mensch die 
Schwester mit 20 Altersgenossen teilen muss, kostet die Pflegekraft also 
nur noch 180 Euro im Monat. Addieren wir die 645 Euro 
Lebenshaltungskosten dazu kommen wir auf 825 Euro!  Mit Krankenkasse im 
Minimumsatz 150-175 Euro wären das dann rd. 1000 Euro monatlich!

Da sollte man mal fragen warum ein Pflegeplatz 4000-6000 Euro/mtl. 
kostet ?
Das wäre ein Gewinn von 300-600% !!!!
Für nichts und wieder nichts!!!

Offensichtlich scheint man sehr große Angst vor den Alten als 
Wählerschaft zu haben, denn mit einer Anzahhl von ca. ~20 Millionen 
können die per Stimmzettel diesen berliner Verein ganz leicht aus dem 
Amt jagen!

Es ist schon verblüffend, als Uroma noch lebte, blieb sie bis zum Tod im 
alter von 92 Jahren zuhause. Alle kümmerten sich um sie und heute ?

Das Problem der Alten lässt sich anders lösen, in dem man denen z.B. das 
Leben im ausland ermöglicht. In Kolumbien, Panama oder Thailand kostet 
eine Vollzeithaushaltshilfe  um 80-100 Euro monatlich. Ein Witzbetrag im 
Verhältnis zu hier! Leben in einem kleinen Apartement samt Lebensmittel 
kostet um 200 Euro, also rd. 300 Euro. Eine komplette Vollzeitpflege mit 
3 ausgebildeten KrankenSchwestern für eine alte Frau kostet in Pattaya 
rd. 750 Euro all-inklusive. Ich hatte da mal einen Bericht aus der 
Schweiz gesehen, wo ein Typ seine Mutter dort hinschickte, die sich dort 
sichtlich wohl fühlte. Für das gesparte Geld kann man Antiagingpräparate 
kaufen und nach 3-4 Jahren ist der alte Mensch wieder komplett topfit, 
topgesund und arbeitsfähig. Und arbeiten wollen die Meisten, denn nur 
Rumhängen wird spätestens nach 6 Monaten ätzend langweilig!

Interessant ist auch die Beobachtung, das Leute oftmals knapp über 60 
sterben, wenn man sie aus dem stressigen Arbeitstrott herausholt und zum 
Nichtstun verdammt. Kurios und abstrus zugleich, die vermeintliche Ruhe 
bewirkt bei Vielen genau das Gegenteil!


Theo




Autor: Pfälzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das Leute oftmals knapp über 60 sterben, wenn man sie aus dem stressigen
>Arbeitstrott herausholt und zum Nichtstun verdammt.

Das klingt komisch, stimmt aber! Ich habe mal in einer Firma gearbeitet, 
wo man mir häufiger erzählte, daß Leute kurz nach der Pensionierung 
verstorben seien, weil sie den Koller gekriegt haben. Ich habe das nicht 
glauben wollen und mal die internen Anzeigen zu ven Trauerbekundungen 
gesehen: Es stimmte: Die waren alle so um die Mitte 60 - die meisten 
ehemalige Techniker und sogar Ingenieure.

Komisch ....

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>das Leute oftmals knapp über 60 sterben, wenn man sie aus dem stressigen
>>Arbeitstrott herausholt und zum Nichtstun verdammt.

>Das klingt komisch, stimmt aber! Ich habe mal in einer Firma gearbeitet,
>wo man mir häufiger erzählte, daß Leute kurz nach der Pensionierung
>verstorben seien, weil sie den Koller gekriegt haben. Ich habe das nicht
>glauben wollen und mal die internen Anzeigen zu ven Trauerbekundungen
>gesehen: Es stimmte: Die waren alle so um die Mitte 60 - die meisten
>ehemalige Techniker und sogar Ingenieure.

>Komisch ....

Komich ist das nicht, wenn man weis was dahinter steckt!
es klingt für die meisten etwas abstrus, aber es steckt eine art 
Biorythmus dahinter. Viele kennen das als "Sinuswelle". Dias wäre aber 
zu einfach!
Ebenso wäre eine Fourierreihe zu einfach, und zwar aus folgendem Grund:

Normale Sinusfuktionen und ihre Pendants (cos, tan), als auch 
Fourierreihen
haben einen eklatanten Nachteil, und zwar das ihre Periode STETS(!) 
Konstant ist! Es ist immer ein Bruchteil oder ein reelles Vielfaches von 
PI.

Jetzt wirds interessant:

Solche Lebenszyklen laufen nicht mit einer starren Periode, sondern mit 
einer logarithmischen Periode. Das bedeutet das sich solche 
Lebensabschnitte ebenfalls in Wellenform logarithmischen Abschnitten auf 
der t-achse (t = Zeit) bedienen.

Erläutern wir das mal:

Als frisches Baby herrscht Stress bei der Geburt!
Das Neugeborene muss in sekundenschnelle Luft zu atmen, war es doch 
vorher im Fruchtwasser der Mutter auf Zuckeratmung (->Otto Warburg ~ 
1920-1930)
eingestellt und muss nun auf die 5 x so starke Sauerstoffverbrenung 
umstellen, desswegen auch der klapps damit Baby schreit, denn wenn es 
schreit bedeutet das, das es lebt und die Sauerstofftriebwerke 
(Mitochondrien in den Zellen) gezündet haben!

1-2 Jahre läuft alles ruhig, und mit

3-4 Jahren kommt die Stressphase (sog. Trotz-Alter)

Mit 5-10 istz alles ruhig, Kind funktioniert wie Roboter.
Nur 3 Schalter auf Platine: SCHULE-SCHLAFEN-AUS

11-16 Jahre Stress, denn dann läuft die Pubertät, die Neugirde am 
anderen Geschlecht.

Danach bis ~ 18-20 relativ ruhig

20-25 Stress wegen Partnersuche........

25-50 relative Ruhe, Partner gefunden, Familylife mit eigenen Kindern
und sicher im Beruf, wobei dieser langfristig relativ ruhig läuft.

50-55, Kinder ziehen aus, altersbedingte Kündigungen, Frühverrentung, 
Stress pur, denn der Mitfufziger will Power machen und mekert das man 
ihn nicht lässt. Er sucht sich ggf eine Nebenbeschäftigung wenn das 
klappt.

55-60 allgemeine Ruhephase im Leben.

Mit 60-72 Stressphase, man will nicht aufs Abstellgleis, Frusstration 
und psychischer Stress machen sich breit, dieser greift auf 
psychosomatische Weise die Gesundheit an........dadurch oftmals durch 
schulmedizinische Fehlbehandlung noch kränker und dann tot.

Wer mit 72 die Stressphase überlebt hat, kann durchaus 85-95 werden, 
vorausgesetzt das da kein Schulmed dazwischen funkt und eine vernünftge
Ernährung OHNE McDrösels oder Pommes als auch OHNE Kristall- oder 
Traubenzucker gefahren wird. ebenso eine stetige Entsäuerung des 
Körpers.

So in etwa ~ ~ ~ sieht das Modell aus und man erkennt das die Perioden 
nicht konstant sind!  Sie können sich individuell auch überlappen.

Das ist übrigens auch der Grund warum die klassische Biorythmusrechnung 
alla Sinuswelle auch nur als Partygag benutzt wird, ansonsten taugt sie 
zu nichts. Selbiges gilt für Astrologen die meinen der PC samt starren 
trigonometrischen Funktionen wäre das NonplusUltra, wobei die Fehler 
insbesondere darin liegen, das sich die Sternenkonstellationen seit den 
letzten 2000 Jahren ständig geändert haben.......


Theo

Autor: Katzebuckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, ich hatte oben schonmal gefragt: hast du einen konkreten 
Vorschlag, wie man etwas ändern könnte?

Ich meine du laberst hier seitenweis Zeug, was seit Jahrzehnten bekannt 
ist, aber einen konkreten Vorschlag bringst du nicht.

Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal Theo, was hast du denn gegen Kristall- und Traubenzucker? Ist 
der schlecht für die Gesundheit? Darf man Honig noch essen?

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Theo, ich hatte oben schonmal gefragt: hast du einen _konkreten_
>Vorschlag, wie man etwas ändern könnte?

>Ich meine du laberst hier seitenweis Zeug, was seit Jahrzehnten bekannt
>ist, aber einen konkreten Vorschlag bringst du nicht.

Sorry, aber wird nachgeholt!

Überlegen wir mal:

Etwa 1/3 ~ 33,3% des gesamten deutschen Vermögens ist in den Händen von 
ein paar wenige Leuten! Das gesammte Volksvermögen in Deutschland wird 
auf ca. 6 Billionen Euro = 6000 Milliarden Euro geschätzt.

Rechnet man diese Summe auf die Bürger um, wobei ALLE also auch 
Säuglinge und Greise mit gezählt werden, bekäme JEDER pro Jahr ~ 75.000 
Euro.

Das ist also mehr Geld, als jeder hier als Angesteller Techniker oder 
Ing. verdient! Man vergleiche ein Ing. mit Uni-Abschluss verdient 
40.000-56.000 Euro brutto, je nach Alter, Funktion und 
Betriebszugehörigkeit.

Ich hatte schon mal gesagt, das Geld fliessen muss, genauso wie Wasser 
in der freien Natur, oder Blut in den Adern. Genau dann ist ein System 
gesund!

Meine Betrachtungen werden hier von einem berliner Prof. der VWL 
gestützt:

http://www.berndsenf.de/

Sieh dich mal in den Downloads um, da ist ein PDF-Skript.
Man entdeckt das die Lösungen regelrecht genial einfach sind!
Eben, weil einfach, einfach, einfach ist.....

Prinzipiell wird seit ~57 Jahren genau das krasse Gegenteil dessen 
gemacht was richtig wäre und zum Wohle aller nötig ist, es wird Geld und 
Vermögen gehortet, selbst dann, wenn ein oder mehrere Menschenleben 
nicht reichen würden um es auszugeben. Und genau diese naturalen 
Prinzipien werden brutal und radikal missachtet!

Ich rede nicht davon einen Kommunismus einzuführen, wie er im alten 
Warschauer Pakt praktiziert wurde, denn das waren Diktaturen, wo es den 
einfachen Leuten schlecht ging und die Parteibonzen samt Stasi hatten 
alles. (Auch so eine art korrupter Missbrauch von Idealen)

Man kann das z.B. so steuern das ein jeder Bürger dem diese 75.000 Euro 
zustehen, diese erst ab dem 18. Lebensjahr monatlich ausbezahlt werden.
Dadurch das er es ausgibt kommt ja hintenrum wieder Geld rein, also das 
System kann somit nicht pleite gehen, was aber heutzutage nachweisbar 
der Fall ist, im Bezug der öffentlichen Kassen!

Ausserdem, was sollen Zinsen ?
Zinsen garantieren einer Hand voll Abzocker, das diese und ihre 
Ausgeburten niemals arbeiten müssen, was letztlich wieder zur 
Geldhortung führt und das System früher oder Später in den Kollaps 
treibt!

Richtiger wäre es, >>> siehe Seite des VWLers oben, das auf Vermögen 
Keine Zinsen, sondern soviel Steuern gelegt werden, das es pro Jahr 
immer um 2% weniger wert ist, sog. Schwund-Geld. Wenn der Betreffende 
das Geld auf dem Konto behalten will muss er eben diese 2% aufbringen, 
ansonsten hat er nur noch 98% vom Jahr davor.

Ergo wird er schnellst möglich das Geld ausgeben, um den Wert des Geldes 
zu behalten, was wiederum Arbeitsplätze jeder coleur nach sich zieht, 
und seien es Dienstleistungen die (noch) nicht automatisierbar sind.

Ein paar Beispiele:

Nutten im Puff wer will schon nen Roboter pfeffern ?
Oder Pastor, denn ich hab noch keinen gesehen der sich ne Predigt per 
Tonträger zieht. Oder Müllwerker, Landschaftsgärtner oder 
Reiseveranstalter usw....

Man muss sich mal vorstellen, welch gewaltiges Potential das auf die 
Kreativität der menschlichen Rasse hat!  Leute die durch irgend einen 
Pannejob am Denken und forschen gehindert werden nur um mittels diesem 
Pannejobs zu überleben, könnten auf einmal kreativ werden. Alleine schon 
weil die Langeweile irgend wann ätzend wird, denn auch Sex an der Copa 
oder in Pattaya wird auch irgend wann (nach einigen Monaten) langweilig 
und verliert seinen Reiz.

Um solche Ideen zu bewerkstelligen:

Dazu müssen aber die internationalen Doppelbesteuerungaabkommen 
gekündigt werden, die es diesen Kapitalgaunern ermöglichen im ausland zu 
versteuern, wo entweder garkeine erhoben werden (Jersey, Cayman-Islands) 
oder Dumping-sätze verlangt werden (Kanton-Zug-Schweitz ~ 7% oder Monaco 
~7%, Belgien ~9%) usw.

Und damit die Herrschaften nicht auf die Idee kommen abzuhauen und im 
Ausland produzieren und somit das System anderweitig unterlaufen, werden 
eben Importsteuern so hoch angesetzt, das es doppelt oder dreifach so 
teuer
ist, als wenn es hierzulande produziert würde. Bush hats ja bei den 
amerikanischen Stahlarbeitern vorgemacht, in dem er EU-Stahl und 
Chinesischen Stahl so hoch importbesteuerte das keiner mehr den Stahl 
kaufte! Selbiges Spiel mit MicroChips aus japanischen Fabriken.

Noch mal was zu den Anfängen:

Ausserdem wurde Konrad Adenauer (CDU), schon 1957 von 
Finanzmathematikern auf den heute beginnenden Rentenkollaps mehrfach 
warnend Hingewiesen!

Adenauers Antwort war:

"Wenn das passiert bin ich schon lange Tot!"

Womit er zweifellos recht hatte!

Trotz fachlicher Warnung dachte Adenauer als Fürsprecher im CLUB DER 
UNTERNEHMER = CDU nur an das Wohl seiner o.g. KLientel!

Auch kann man nicht die Antibabypille als Sündenbock verantwortlich 
machen, denn Frankreich beweist in Sachen Kinderreigen das Gegenteil, 
denn Deutschland ist das Schlusslicht nicht nur in Europa sondern 
Weltweit!

Extrem Männerfeindliche Gesetze wie z.B. Zypries Idee Männern Knast 
anzudrohen bei dem Versuch via privatem Gentest heraus zufinden, ob 
Madame einem nicht ein Kuckukskind ins Nest gelegt hat, oder 1977 
Abschaffung des Schuldprinzips in Scheidungsangelegenheiten und damit 
Narrenfreiheit für deutsche Frauen, tun ihr übriges um Männer davon 
abzuhalten Nachwuchs haben zu wollen, denn wer bitte schön hat bei 
1500-2000 Euro netto in St.Klasse 1  nach einer Scheidung mit 830 Euro 
Lebenserhalt von der Arbeit nach hause zu gehen, wenn er sieht das 
Madame mit dem Rest des Geldes und nem anderen Stecher auf seine Kosten 
ne Sexparty veranstaltet ???

Aber selbst das ist kein Hauptgrund für die Misere!

Wenn man 1996 schon ~98% aller Arbeiten automatisieren konnte, so lt. 
Indexticker von Bild der Wissenschaft, dürfte klar sein, wo der Hammer 
hängt! Diese Geldgier immer mehr Menschen raus zu werfen und durch 
Maschinen zu ersetzen, geht so weit, das die roboterisierten Fabriken im 
Ausland aufgebaut werden wo Billigkräfte die letzten wenigen Arbeiten 
erledigen.

Und genau da muss ein Riegel vorgeschoben werden!

Ausserdem ist es auch kein Geheimnis, das Aktiengesellschaften pro Jahr 
grade mal ein realles Wachstum von 4-6% vorweisen können, 
Familienbetriebe bis hin zu Konzernen aber 12-13% , Wobei Wachstum auch 
wiederum zwiespältig ist, denn ich sagte ja mal "Der liebe Gott lässt 
keine Bäume in den Himmel wachsen...", womit ich auf die logarithmische 
Normalverteilung hinweise!

Wirft man einen Blick nach Russland wo es durchaus genauso viele 
Milliardäre gibt wie hier (~55 +-2), wird klar was passiert, wenn einer 
dieser gierigen Dagobert Ducks aus der Reihe tanzt, so wie dieser Typ 
von Yukos-Oil.

Das gab mal eben 8 Jahre Knast in Sibirien für den Versuch das russische 
Volk indirekt auf korruppte Weise (Verträge) bezüglich der grossen 
Bodenschätze auszurauben. Natürlich steckten die Amis dahinter, so das 
bei einem Texanischen Gericht Klage gegen die russische Regierung 
erhoben wurde. Putins Antwort darauf war, das die Amis offensichtlich im 
Geografie-Unterricht geschlafen haben und nicht so recht wissen wo 
Russland liegt......:-)

So in etwa als hier dargestellte grobe Idee kann man das realisieren.

Somit ist auch immer genug Kohle für die Alten da, so das dieses
herrschende System sich nicht genötigt sieht alte Leute unter dem
Deckmantel der moderner Schulmedizin zu töten, was ja auch nachweisbar 
ist,
siehe Krebs - Chemo sowie Schlaganfälle - Entsäuerung, um nur die 
prägnantesten Fälle zu nennen, denn es ist durchaus eine der wichtigsten 
Aufgaben einer Regierung, die Volksgesundheit korrekt und ordentlich 
aufrecht zu erhalten, doch deren gesammtes Verhalten spricht vollkommen 
dagegen, denn ein kaputtes Gesundheitssystem wird künstlich am Leben 
erhalten, nur damit sich verschiedene Pharmazweige und Apotheker und 
Schulmediziner mit Pseudotherapien inkl. Pflege der Alten die Taschen 
füllen können!

Theo

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BESCHWERDE:

HIER IST KEIN PROPAGANDAFORUM!!!

Autor: Wilfried Nesensohn (zoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koestlich.

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Richtiger wäre es, >>> siehe Seite des VWLers oben, das auf Vermögen
> Keine Zinsen, sondern soviel Steuern gelegt werden, das es pro Jahr
> immer um 2% weniger wert ist, sog. Schwund-Geld. Wenn der Betreffende
> das Geld auf dem Konto behalten will muss er eben diese 2% aufbringen,
> ansonsten hat er nur noch 98% vom Jahr davor.
>
> Ergo wird er schnellst möglich das Geld ausgeben, um den Wert des Geldes
> zu behalten, was wiederum Arbeitsplätze jeder coleur nach sich zieht,
> und seien es Dienstleistungen die (noch) nicht automatisierbar sind.

Theo, ich finde eine Welt, in der jeder reich(und schön) ist auch toll. 
Aber warum funktioniert dieses sogenannte 'Schwund-Geld' nicht?

Angenommen ein Brötchen kostet eine Schwundmark(nur zum Wertvergleich), 
und ich besitze 10.000.000 Schwundmark. Was sollte ich mit meinem Geld 
machen? 10 Mio. Brötchen kaufen, damit mein Geld nicht verfällt? Ne, ich 
würde mir etwas davon kaufen, was im vergleich zur Schwundmark nicht an 
Wert verliert. Wie z.B. Gold. Damit hätte ich das System ausgetrickst. 
Aber halt, wer möchte denn sein Gold gegen Schwundmark tauschen? Dann 
hat ja wieder ein anderer das Problem mit dem Schwund. Also kann ich nur 
sehr wenig Gold am Tag kaufen. Genaugenommen so wenig wie der 
Goldbesitzer am Tag ausgibt, denn mehr Gold wird er mir ja garnicht 
verkaufen wollen. Und wenn er selbst ein Schwundmark-Einkommen hat, wird 
er mir gar kein Gold verkaufen wollen, solange er alles hat was er 
braucht (und/oder haben will).

Bezüglich der Aida:
Werden dort auch Windeln gewechselt? Ein alter Mensch, der (noch) keine 
Pflege benötigt, soll doch machen was er will. Aber wenn er sich nicht 
mehr um sich selbst kümmern kann, soll er dann auf die Aida? Dann wäre 
er doch in einem Heim besser aufgehoben, oder nicht? Natürlich ist der 
Gedanke, von seinen eigenen Kidern gepflegt zu werden, schön. Was ist 
aber, wenn der alte Mensch nöch 8 Jahre 24/7 Pflege braucht, bis er den 
Löffel abgibt?

Theo, ich hätte da noch eine Frage: Das Wasser von den 'Berg-Bewohnern' 
(Ich habe leider vergessen wie die heissen), das angeblich so gesund 
ist, was genau passiert mit mir wenn ich das trinke? Ich meine ich würde 
7 Tage schlimmsten Durchfall bekommen, und ich würde mich mehr krank als 
gesund fühlen, oder?

Gruß, Feadi

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Theo, ich finde eine Welt, in der jeder reich(und schön) ist auch toll.
>Aber warum funktioniert dieses sogenannte 'Schwund-Geld' nicht?


Es hat funktionieert wie man in der Geschichte von Wörgl nachlesen kann:

http://www.wienerzeitung.at/Desktopdefault.aspx?Ta...

http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/


>Angenommen ein Brötchen kostet eine Schwundmark(nur zum Wertvergleich),
>und ich besitze 10.000.000 Schwundmark. Was sollte ich mit meinem Geld
>machen? 10 Mio. Brötchen kaufen, damit mein Geld nicht verfällt?


Eben, aber 10 Mio. Leute würden Brötchen kaufen und sicherlich nicht nur 
eines am Tag!


>Ne, ich würde mir etwas davon kaufen, was im vergleich zur Schwundmark
>nicht an Wert verliert. Wie z.B. Gold. Damit hätte ich das System
>ausgetrickst.


Und was machst du wenn du keine Edelmetalle bekommst und das Geld unter 
harter Knastandrohung nicht ausführen darfst ?
Es gibt durchaus einige Länder auf der Welt bei denen Einfuhr als auch 
Ausfuhr von Devisen verboten ist um die örtliche Wirtschaft zu schützen 
um einen Ausverkauf des Landes und einer folgenden Armut entgegen zu 
wirken.

Was passiert wenn man sein Land zum Spottpreis ausverkauft, können wir 
am Beispiel der Ukraine sehen. Nach der Sowjetherrschaft Löhne um 33% 
runter und Preise um 1000-3000% rauf......Eine Lehrerin verdient 60 Euro 
im Monat, ein Chefarzt bekommt 150 Euro. Und diese Fakts habe ich von 
einem Arzt der Vorsitzender eines Vereins für Krankenhaus-Aufbauhilfe in 
Osteuropa ist!


>Aber halt, wer möchte denn sein Gold gegen Schwundmark tauschen? Dann
>hat ja wieder ein anderer das Problem mit dem Schwund. Also kann ich nur
>sehr wenig Gold am Tag kaufen. Genaugenommen so wenig wie der
>Goldbesitzer am Tag ausgibt, denn mehr Gold wird er mir ja garnicht
>verkaufen wollen. Und wenn er selbst ein Schwundmark-Einkommen hat, wird
>er mir gar kein Gold verkaufen wollen, solange er alles hat was er
>braucht (und/oder haben will).


Der wird sein Gold dort betrachten können wo er es gerne lagert!
Er wird hinter stählernen Gittern schlafen......
So ne art Hochsicherheitsapartement mit Pfelgern in grün!


>Bezüglich der Aida:
>Werden dort auch Windeln gewechselt? Ein alter Mensch, der (noch) keine
>Pflege benötigt, soll doch machen was er will. Aber wenn er sich nicht
>mehr um sich selbst kümmern kann, soll er dann auf die Aida? Dann wäre
>er doch in einem Heim besser aufgehoben, oder nicht? Natürlich ist der
>Gedanke, von seinen eigenen Kidern gepflegt zu werden, schön. Was ist
>aber, wenn der alte Mensch nöch 8 Jahre 24/7 Pflege braucht, bis er den
>Löffel abgibt?



Ich sagte bereits, eine Substitution mit Hormonen in Kombination mit 30 
Gr. Extrakt verschiedener Heilpilze verjüngt ihn wieder auf das Level 
eines 30 Jährigen. BILDER:

http://www.totalhormonegenetherapy.com/case_studies.html

Ich glaube die Bilder sagen mehr als 1000 Worte oder ?


>Theo, ich hätte da noch eine Frage: Das Wasser von den 'Berg-Bewohnern'
>(Ich habe leider vergessen wie die heissen), das angeblich so gesund
>ist,

Das Wasser der Hunza, in einem Gebirge in NordIndien.

>was genau passiert mit mir wenn ich das trinke?  Ich meine ich würde
>7 Tage schlimmsten Durchfall bekommen, und ich würde mich mehr krank als
>gesund fühlen, oder?

Genau das Gegenteil würde eintreten!
Durchfall würde z.B. dann eintretn wenn du was isst oder Trinkst was 
deine 1-2 Kg Colibakterien im Mastdarm platt macht. z.B. 20 Gr. Vitamin 
C auf ex.

Ich habe jedenfalls in Gletscherwasser aus Regionen die 6000++ Meter 
hoch sind, keine Durchfallerregenden Bakterien gesehen. Ausserdem 
enthält natürliches Wasser eine Information. Durch Polarität der 
Moleküle kommt diese zustande. Selbiges bei naturbelassenen Früchten. 
Presst du sie langsam von Hand, bleibt diese Struktur-Info erhalten, 
Jagst du sie durch einen Entsafter (Fliehkraft) ist alles platt.

Wie es dir nach dem Wasser geht willst du wissen ?

Da frag doch mal diesen deutschen Chemiker (Dr.Michael Werner), der kann 
dir was dazu sagen:

http://www.info3.de/ycms/printartikel_1224.shtml

Selbiges wird dir beim Hunzawasser passieren nur bei weitem besser.

Theo



Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zitier' mal Andreas, der immerhin Betreiber dieses Forums hier ist:

   "Theo, (...) Bitte geh weg."

http://www.mikrocontroller.net/topic/62250#493108

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Feuerfliege.....

Was hab ich denn jetzt schlimmes getan ?

Etwas in einem OffTopic-Thread gezeigt, was gewisse Leute nicht so gerne 
zugeben, obwohl es den Tatsachen entspricht ?

Und das was ich gezeigt habe, ist keinesfalls eine Propaganda, denn ich 
habe ja für niemanden propagiert (Parteien etc.), sondern nur eine 
Darlegung von Fakten gebracht!

Oder ist dies bei diversen Schleimbeuteln der political correctness 
mittlerweile auch schon zuviel ?

Weist du was Feuerfliege ?

Lass dir besser für 30 Euro deine Lebenserwartungsstatstik 
ausrechnen....:-)
Jetzt musst du mich schnell löschen......

Theo

Autor: Katzebuckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich warte immer noch auf konkrete Vorschläge...

Autor: Empfehler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaubst du wirklich, dass was du hier runterlaberst sind Fakten?

Achja, wenn jeder Bürger einfach so 75.000 Euro auf's Konto bekommt, wer 
geht dann noch arbeiten?

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@König Europas (Gast)

>Sag mal Theo, was hast du denn gegen Kristall- und Traubenzucker? Ist
>der schlecht für die Gesundheit? Darf man Honig noch essen?

Das hier, siehe Tabelle ganz unten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Glyk%C3%A4mischer_Index

Wer unter dem Glykämischen Index 50 bleibt, nimmt bis auf Idealgewicht 
ab!
Dauer = 12-18 Monate OHNE Diätqualen!

Die allgemeine Essensmenge spielt dabei keine Rolle, nur Naschen in den 
4-5 Stunden nach dem Abendessen bzw. vor dem Schlafen ist verboten, das 
zu erklären würde aber hier zuweit führen.

Aber angesichts der Tatsache das es hier genug Leute gibt, die für diese 
Verarsche mit dieser Lebenserwartungsstatistik 30 Schleifen bezahlten 
glauben die selbigen sicherlich auch noch an das 
Kalorienmärchen......:-)

Was obigen Glykämischen Index betrifft gibt es solche Firmen alla 
McDrösels, die genau diesen Effekt ausnutzen!

Diese Hamburger umgebenden Sesambrötchen enthalten sehr viel 
Industriezucker, ebenso findet man in deren Ketchup ~50% Zucker. Die 
Cola enthält nochmal 18 Gr. Industriezucker pro 500 ml.

Der Effekt ist nun wie im Wiki-Artikel beschrieben, Blutzucker knallt 
extrem schnell hoch, Insulin schiesst nach, aber über das ziel hinaus.

Ergo bleibt unverbrauchtes Insulin zurück und eine Stunde später knurrt 
der Magen nach nem neuen Hamburger.....genau wegen dieses Effektes, kann 
man auch Umsätze machen bzw. verbessern!

Selbiges bei Pommes:

Nicht das Fett macht dick sondern der aus der Kartoffelstärke 
karamelisierte Zucker an der Pommesoberfläche! Kartoffel-Chips = dto.

Der Haken dabei ist, durch dieses drastische (extrem steile) auf und ab 
des Blutzuckers und Insulins wird Diabetes-2 im Alter erst möglich 
gemacht!

Honig ist gut wegen einer Reihe Enzyme die er beherbergt. Ansonsten was 
den GI betrifft ist er nicht so toll. Honig kann man so abstrus es 
klingt auf offene Wunden geben samt Verbannd und sie heilen schneller ab 
(Enzyme).

Und noch ein Argument gegen Undustriezucker und auch Traubenzucker:

Kinderlähmung (Poliomyelitis):
Der amerikanische Arzt Dr. Benjamin Sandler vermutete aufgrund 
bestimmter Beobachtungen, dass der durch Zuckergenuss nach einem ersten 
Blutzuckeranstieg verursachte starke Abfall des Blutzuckerspiegels die 
Bereitschaft zum Angehen der Polio-Infektion erzeugt. Schon 1944 hatte 
er den Gesundheitsbehörden vorgeschlagen, öffentlich eine zuckerfreie 
Schutzdiät während der Epidemie zu empfehlen. Es geschah jedoch nichts 
derartiges.

1948 bot sich während einer großen Kinderlähmungsepidemie in den USA 
eine Gelegenheit zur Erprobung. Er lebte damals in Asheville, 
Nord-Carolina. Dieses mal sprach er mit den Redakteuren von Zeitungen, 
die anschließend seine Ernährungsvorschläge für eine zuckerfreie 
Schutzdiät veröffentlichten. Der Konsum von Eiskrem und süßen Softdrinks 
ging scharf zurück. Die Schutzwirkung in der Bevölkerung trat binnen 24 
Stunden ein. Es kam zu einem für eine solche Epidemie ganz untypischen 
starken Rückgang von Neuerkrankungen, was zuvor nie beobachtet worden 
war (ca. 3000 Fälle weniger als bei typischem Verlauf zu erwarten, bei 
einer Bevölkerung von 55.000).

Dr. Sandlers Empfehlungen wurden trotz dieses überzeugenden Nachweises 
ihrer hohen Wirksamkeit von den Gesundheitsbehörden nicht übernommen. 
Statt dessen wurde weltweit die "Schluckimpfung" propagiert - ein 
typischer "gesundheitspolitischer" Vorgang, der die Bevölkerung 
weiterhin uninformiert ließ, dadurch die drohenden Umsatzeinbußen auf 
der Zuckerseite vermied und außerdem den Herstellern des Impfserums 
weltweit große Umsätze bescherte.

Quelle - aus dem Text genommen hier:

http://www.dr-schnitzer.de/grippe.html


Theo

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Empfehler (Gast)


>Glaubst du wirklich, dass was du hier runterlaberst sind Fakten?

Ich prüfe sowas nach!

>Achja, wenn jeder Bürger einfach so 75.000 Euro auf's Konto bekommt,
>wer geht dann noch arbeiten?

Gute Frage, die Maschinen natürlich, denn momentan läuft doch nichts 
anderes!

Die Maschinen roboterisieren alles, nur ihr seht von dem Reigen nicht 
viel, da ist der einzige Unterschied.

Geht in den Indexticker von Bild der Wissenschaft und sue selbst nach 
"Automatisierung" bzw. ähnlichen Ausdrücken, ich hab da jetzt keine Lust 
zu.

Due solltest wissen das nur 20% aller Umsätze auf der Erde mit ehrlicher 
Arbeit gemacht werden, die restlichen 80% sind reine Schiebereien, auf 
deutsch Pokerspiele an der Börse! Was dabei raus kam haben wir 2001-2003 
inkl Nachwirkungen erleben dürfen als die IT-Blase platzte. da gibts nen 
Schönes buch von Günter Ogger "Der grosse Börsenschwindel".

Theo


Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, du großer Prediger...

Ich bin dafür, dich in die Eppendorfer Grillstation zu schicken zu Ingo, 
sobald Dittsche endlich einen Job gefunden hat oder zum Griechen gehen 
muß. Da wären deine Theo-rien in einem viel besseren Umfeld und du 
hättest ein größeres Publikum.

Autor: Katzebuckel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> auf deutsch Pokerspiele an der Börse!

Was hat Subventionsbetrug, Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit mit 
Pokerspiele an der Börse zu tun?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den würde ich weder Ingo noch Schildkröte antun wollen. Nein, wirklich 
nicht.

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo wrote:
>>Angenommen ein Brötchen kostet eine Schwundmark(nur zum Wertvergleich),
>>und ich besitze 10.000.000 Schwundmark. Was sollte ich mit meinem Geld
>>machen? 10 Mio. Brötchen kaufen, damit mein Geld nicht verfällt?
> Eben, aber 10 Mio. Leute würden Brötchen kaufen und sicherlich nicht nur
> eines am Tag!
Es würde aber sehr schwer werden, mit großen Geldmengen umzugehen. Das 
wird den Durchschnittsarmen(Du, Ich,...) kaum stören, den reichen 
Mann(Bank) würde aber die Galle hochkommen. Genau wie in Wörgl.

>>Ne, ich würde mir etwas davon kaufen, was im vergleich zur Schwundmark
>>nicht an Wert verliert. Wie z.B. Gold. Damit hätte ich das System
>>ausgetrickst.
> Und was machst du wenn du keine Edelmetalle bekommst und das Geld unter
> harter Knastandrohung nicht ausführen darfst ?
> Es gibt durchaus einige Länder auf der Welt bei denen Einfuhr als auch
> Ausfuhr von Devisen verboten ist um die örtliche Wirtschaft zu schützen
> um einen Ausverkauf des Landes und einer folgenden Armut entgegen zu
> wirken.
In dem Fall würde ich mich gezwungen sehen alles mögliche zu kaufen, 
solange es keinen Wertverlust hat. Auch sachen die ich nicht gebrauchen 
kann.

>>Aber halt, wer möchte denn sein Gold gegen Schwundmark tauschen? Dann
>>hat ja wieder ein anderer das Problem mit dem Schwund. Also kann ich nur
>>sehr wenig Gold am Tag kaufen. Genaugenommen so wenig wie der
>>Goldbesitzer am Tag ausgibt, denn mehr Gold wird er mir ja garnicht
>>verkaufen wollen. Und wenn er selbst ein Schwundmark-Einkommen hat, wird
>>er mir gar kein Gold verkaufen wollen, solange er alles hat was er
>>braucht (und/oder haben will).
> Der wird sein Gold dort betrachten können wo er es gerne lagert!
> Er wird hinter stählernen Gittern schlafen......
> So ne art Hochsicherheitsapartement mit Pfelgern in grün!

Wieso? Werden etwa alle Goldbesitzer eingesperrt? (Verstehe ich 
nicht...)

>>Bezüglich der Aida:
>>Werden dort auch Windeln gewechselt? Ein alter Mensch, der (noch) keine
>>Pflege benötigt, soll doch machen was er will. Aber wenn er sich nicht
>>mehr um sich selbst kümmern kann, soll er dann auf die Aida? Dann wäre
>>er doch in einem Heim besser aufgehoben, oder nicht? Natürlich ist der
>>Gedanke, von seinen eigenen Kidern gepflegt zu werden, schön. Was ist
>>aber, wenn der alte Mensch nöch 8 Jahre 24/7 Pflege braucht, bis er den
>>Löffel abgibt?
> Ich sagte bereits, eine Substitution mit Hormonen in Kombination mit 30
> Gr. Extrakt verschiedener Heilpilze verjüngt ihn wieder auf das Level
> eines 30 Jährigen. BILDER:
> http://www.totalhormonegenetherapy.com/case_studies.html
> Ich glaube die Bilder sagen mehr als 1000 Worte oder ?

Bei diesen Bildern bin ich sehr skeptisch. Der erste Herr scheint seinen 
Bauch einzuziehen. Übrigends ist auf dem linken Bild die Umgebung sehr 
viel heller, als auf dem rechten. Gut, sein Oberarm schein ein bischen 
dicker geworden zu sein.

>>Theo, ich hätte da noch eine Frage: Das Wasser von den 'Berg-Bewohnern'
>>(Ich habe leider vergessen wie die heissen), das angeblich so gesund
>>ist,
> Das Wasser der Hunza, in einem Gebirge in NordIndien.
Genau, die Hunza, jetzt erinnere ich mich. Dazu muss ich sagen dass mir 
die Website http://www.hunzawasser.de sehr unseriös erscheint. Das 
begründet sich mit dem Umstand, dass diese Leute mir recht teure 
'Produkte' verkaufen wollen.

Seriöser hingegen erscheint mir diese Seite, weil dort nichts verkauft 
wird:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hunzukuc

> Da frag doch mal diesen deutschen Chemiker (Dr.Michael Werner), der kann
> dir was dazu sagen:
> http://www.info3.de/ycms/printartikel_1224.shtml
> Selbiges wird dir beim Hunzawasser passieren nur bei weitem besser.

Das kann ich nichtmal im Ansatz glauben. Woher kommt diese 
'Lichtenergie' von der man sich ernähren kann? Und wie passt da der 
erste Hauptsatz der Thermodynamik zu?


Eine andere Frage hätte ich noch an Dich, Theo: Woran kann ich erkennen, 
ob meine laufende und beißende Nase wirklich von einer Allergie 
verursacht wird? Mein Hausarzt ist sich schon zu 100% sicher, dass es 
sich um eine Allergie handelt, wenn ich nur die Symptome schildere. Der 
erste Allergietest(Prick) ist negativ, jetzt soll noch ein 
Lebensmittel-Prick-Test gemacht werden. Seit ich jemanden kenne, der auf 
manches im Pricktest reagiert, worauf er in der Natur nicht reagiert(und 
andersrum), bin ich ein Pricktest-Kritiker.

Gruß, Feadi

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hunza? Klingt nach einem Dioxinverseuchten Ort in Italien.
(DontfeedthetrollsArrrrgh)

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glückwunsch!
Offensichtlich bist du einer der wenigen die es verstehen eine 
vernünftige WEB-Recherche zu machen, aber mal zu dem Thread der Hunza im 
Wikipedia:

Zitiert aus Wiki:
{
Die durchschnittliche Lebenserwartung für Pakistan liegt laut 
pakistanischen Angaben bei etwas über 60 Jahren. Daher kann für das 
wenig verkehrstechnisch ausgebaute und ländliche Gebiet des Hunzatals 
eine durchschnittliche Lebenserwartung von circa 50 bis 60 angenommen 
werden bis genauere Daten zur Verfügung stehen.
}

Da steht was von angenommen werden, sowas wie eine Hypothese 
sprichwörtlich eine Mutmaßung. Offensichtlich ist es seit 60 Jahren 
nicht gelungen diese anzunehmenden Daten zu überprüfen ?

>Das kann ich nichtmal im Ansatz glauben. Woher kommt diese
>'Lichtenergie' von der man sich ernähren kann? Und wie passt da der
>erste Hauptsatz der Thermodynamik zu?

Das konnte ich auch nicht glauben, aber nach dem ich z.B. einen Bericht 
gelesen hatte wo verstorbene Menschen z.B. in asiatienschen Klöstern 
(keine Shaolin legende) trotz dem sie schon 60 Jahre tot waren unverwest 
in einer luftigen Ecke hockten, oder ein Sargtransport eines Menschen im 
Flugzeug keinerlei Auswirkungen auf die Körperwärem des Toten hatte kam 
auch ich ins grübeln!

Zur Thermodynamik:
{
Der erste Hauptsatz der Thermodynamik ist der Satz der Energieerhaltung: 
Jedes System besitzt eine innere Energie U (=extensive Zustandsgröße). 
Diese kann sich nur durch den Transport von Energie in Form von Arbeit W 
und Wärme Q über die Grenze des Systems ändern:
}

Soweit so gut:
Wenn du jemanden hungern lässt wird er auch nicht deswegen in sachen 
Körperwärme kalt oder ?


>Die Energie eines abgeschlossenen Systems bleibt unverändert. Verschiedene
>Energieformen können sich demnach ineinander umwandeln, aber Energie kann
>weder aus dem Nichts erzeugt noch kann sie vernichtet werden. Deshalb ist
>ein Perpetuum Mobile erster Art unmöglich (kein System verrichtet Arbeit
>ohne Wärmeübertragung oder Änderung der inneren Energie).
>Eine Einschränkung der Umwandelbarkeit von Wärme in Arbeit ergibt sich
>erst aus dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik.
>Siehe auch: Energiegleichung


Beim 2. Hauptsatz würde ich vorsichtig sein, denn die Entropie 
beschreibt nichts anderes als einen Ordnungszustand!

Was aber ist bei einem Menschen der Fall ?

Eine Eizelle wird befruchtet und wächst heran. Die Ordnung steigt ca. 
bis zum 22-25 Lebensjahr (Entropie fällt, Kompressionsphase der 
Materie), danach baut er langsam aber stetig ab ergo, nimmt seine 
Entropie in diesem Fall Unordnung irreversibel zu. -> 
Dekompressionsphase der Materie.

Das dieser rein theoretische 2. HauptSatz mit Vorsicht zu genießen ist, 
zeigt der Einsatz des Wachstumshormons auf die Alten, denn ob wohl man 
keine grösseren Energiemengen zuführt regenerieren sie sich total.

Das Wachstumshormon liefert aber keine Energie, sondern steuert nur die 
externe Energie-Aufnahme!

Ich habe mir gestern ein Buch besorgt "Hormone im Ausdauersport" von 
Arthur Thomas, um herraus zu finden wie die Dosierungen sind, denn das 
Buch mit 5 Sterne Kritiken war bei meinem Buchhändler nicht nur schwer 
zu beschaffen (6 Wochen), sondern in den Kritiken nennt man es auch eine 
exzellente Anleitung zum Doping. Das tolle daran ist der Typ weis wovon 
er spricht und deckt auch negative Seiten auf, als auch übertriebene 
Mythen der Schulmedizin. Die Dosierungen liegen da drastisch höher als 
im Antiaging!

Ergo kann man den 2. Hauptsatz bei Menschen vergessen, denn seit 
spätestens diesem hier:

http://www.lindhouse.se/deu_info.htm

weis man das das Altern kein irreversibler Prozess ist!

Mit gebotener Vorsicht dehne ich das mal auf das Universum aus.

Die Physiker können mit Hubble ~ 15.000 Lichtjahre ~ 1.5 x 10^4 ins All 
sehen. Sie nehmen an (Hypothese) das es ein Kontinum ist. Es gibt aber 
ein nicht so leichtes Verfahren mit dem man zu völlig anderen 
Ergebnissen kommt, und zwar auf einen durchschnittlichen Durchmesser von 
10^70 Lichtjahren. In den 90er Jahren wurden stehende Wellen (Photonen) 
im All nachgewiesen, was darauf schließen lässt das es zwar ein 
geschlossenes System ist, aber dennoch mit Paralleluniversen 
interagiert, ähnlich wie unsere Zellen als MiniUniversum mit einander 
interagieren und somit uns als
Lebenwesen erst möglich machen.

Ich stelle mir das immer wie eine wabbernde Plastiktüte vor, die voller 
Wasser ist. Jedenfalls kommt das raus wenn man sich dieses im Komplexen 
vorhandene Cauchysche Umlaufintegral in der 2D-Gaussebene mal ansieht 
und dann mit einer Formel das ganze in den euklidischen 3D umrechnet, 
genau dann kommt so ein Gebilde wie diese wabbernde "Plastiktüte" 
nämlich raus.

Was denn nun an den Grenzen des Alls ist kann ich dir auch nicht sagen, 
was also die Welt und das Universum in den Angeln hält, also diese 
"Tütenhaut".

Aber verblüffend ist doch, das die Erde seit milliarden Jahren ihre 
Bahnen zieht, OHNE auf die Sonne zu stürzen oder in den offenen Raum 
abzudrifften. Ebenso wie elektronen nicht auf den Atomkern stürzen. 
Irgend was treibt sie an, eine unbekannte Energie, denn sonst würde es 
gemäß des ersten Hauptsatzes nicht funktionieren!

Bemerkenswert ist auch, das man in Zahlreichen Mathebüchern der 
Ingenieure das totale Differential findet. Doch was ist das ? Es ist 
nickes anderes als eine Taylorreihe für Funktionen mehrerer 
Veränderlicher z.B. f(x,y), die man nach dem linearen Glied abbricht um 
komplizierte Rechnungen zu vereinfachen besonders woe man noch keine 
Computer hatte.
Jeder der Taylorreihen mit einer Variablen kennt weis, das man mit einer 
linearen Approximation nicht allzuweit kommt und die Ungenauigkeiten 
stark zunehmen je weiter man sich vom Entwicklungspunkt entfernt.
Ergo kann man diee "Linear-Denke" bezüglich unseres Weltalls genauso in 
die Tonne treten, denn das was dabei raus kommt, reich grade mal bis vor 
die Haustüre.

Nochmal aufs Universum zu kommen, diese wabberde Plastiktüte kann man 
sich so vorstellen wie ein pumpendes Herz, es dehnt ich aus und zieht 
sich zusammen, genauso wiebei Ebbe und Flut. Es soll ja Leute geben die 
an die Anziehungskraft des Mondes glauben, aber wenn Ebbe und Flut im 
wechsel alle 6 Stunden kommen, kann der Mond also nicht all zuweit in 
seiner Bahn abgedriftet sein, wenn man mal die Newtonsche Gravitations 
erklärung zu rate zieht um diese Effekte hervorzurufen, sondern da ist 
dieses noch ungeklärte Kompressionsverhalten zumindest die bessere 
Erklärung dafür.


>Eine andere Frage hätte ich noch an Dich, Theo:
>Woran kann ich erkennen, ob meine laufende und beißende Nase wirklich von
>einer Allergie verursacht wird?  Mein Hausarzt ist sich schon zu 100%
>sicher, dass es sich um eine Allergie handelt, wenn ich nur die Symptome
>schildere. Der erste Allergietest(Prick) ist negativ, jetzt soll noch ein
>Lebensmittel-Prick-Test gemacht werden. Seit ich jemanden kenne, der auf
>manches im Pricktest reagiert, worauf er in der Natur nicht reagiert(und
>andersrum), bin ich ein Pricktest-Kritiker.

Das muß keine Allergie sein. Kann genauso gut sein, das die Schleimhäute 
der Nase defekt sind. Du kannst das reaparieren mit Calcium-EAP und 
Glutamin. Sind psychosomatische Ursachen ausgeschlossen worden ?

Manche Leute reagieren in manchen Situationen mit Magenschmerzen obwohl 
sie nix am Magen haben, weil eben der Körper so sein Unwohlsein in der 
Situation zum Ausdruck bringt.

Calcium-EAP ist ein Colamin-Phosphat. Es ist als Phospholipid Baustoff 
von Zellwänden.  Es drängt sich sozusagen in die Zellhüllen hinein. Die 
Erfolge einer Besserung liegen so bei 80-90% wenn du dir 10 Stück am Tag 
reinpfeifst, am besen abends, denn Ca- betuhigt auch ein bischen.

So jedenfalls bei Formen der MS und Asthma (Dr.med.Nieper). Ca-EAP 
verschliesst bei Asthma die kleinen Wundherde in der Lunge, die diese 
Anfälle verursachen. Nach 9-12 Monaten ist dann erstmal für Jahre ruhe. 
Bie der MS umhüllt Ca-EAP die Nerven als Stromleiter, sozusagen ein 
natürliches Isolierband damit das Immunsystem die Nerven nicht als 
Fremdkörper erkennt, denn normal weis das Immunsystem nichts von der 
biochemischen Zusammensetzung der Nerven. Ergo wird zuerst geschossen 
und dann erst gefragt. Bei MS muss man es mindestes 6 Jahre oder länger 
einnehmen.

Um das ganze zu unterstützen benutzt du am Tag 10-20 Gramm GLutamin, 
einer harmlosen Aminosäure die im menschlichen un tierischem Gewebe zu ~ 
60% vorkommt. Glutamin ist für die schnelle Zellteilung insbesondere bei 
Schleimhäuten zuständig und leistet massive Arbeiten beim Gewebeaufbau.
Abgerundet mit einem Gramm Vitamin C als Salz, z.B. NatriumAscorbat, 
damit es nicht säuert. den Vitamin C ist ein katalysator zum 
Gewebeaufbau und nicht wie irrigerweise behauptet wird DER Bringer als 
Erkältungsverhinderer!

Ca-EAP + Glutamin sind DIE Bringer bei Erkältungs- und 
Allergie-Verhinderung, denn gesunde SChleimhäute mit dichten Zellen tun 
ihr übriges. Ca-EAP ist übrigens ein Naturstoff, der in den Zellwänden 
vorkommt.

Wenn du z.B. Thymian-Extrakt (z.B. Aspecton Hustentropfen) nimmst, dann 
ist es nicht die Bakterientötende Wirkung des Tymians (Nr.2) der nach 
Oregano (Nr.1) aber vor Knoblauch (Nr.3) rangiert die dir Linderung 
verschafft, sondern das Calcium im Tymian das diese kleinen Wundherde in 
der Lunge abdichtet!

So nebenbei wirst du folgende effekte nach 6-9 Monaten feststellen:

-Sehr deutlich weniger Erkältungen bis auf Level-0!
-Deutlich spürbarer Rückgang allergischer Reaktionen bis auf Level-0!
-Keine Magenbeschwerden mehr (wg. Magen-Schleimhäute)
-Deutliche verbesserung (Stabilisierung) deines Blutdrucks auf normal!

Zumindest kannst du damit einiges reissen. Der Schulmed. will dir 
wahrscheinlich ein Antihistaminika (Histamin-Blocker) aufschreiben hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Histamin

Das Problem ist das diese Blocker dir zwar die Sympthome nehmen aber 
nicht die Ursache ausheilen. SChulmed freut sich über deine häufigen 
Besuche wegen des Rezeptes (Dauerkunde) und das Pharmasyndikat inkl. 
Apotheker freut sich über klingelnde Kassen..........

Noch was zu CA-EAP:

Ihr seit doch alle ElektrikTricks hier, jede Zelle baut um sich selbt 
ein elektrisches Feld auf, was dann infinitesimal zum elektrischen Feld 
des Körpers kumuliert wird. Das Mineralien wie Calcium einen 
exorbitanten Anteil dieser Feldstärke ausmachen ist sicherlich für viele 
neu!

Erst wenn das elektrische Feld der Zelle gegen Eindringlinge (Bakterien)
versagt, kommen die bis zu 26 verschiedenen Immunzellen (Makrophagen & 
Co)
zum Einsatz. Das dürfte die Wichtigkeit von Calcium-EAP noch mal 
deutlich unterstreichen.

Ausserdem die Künste der Shaolin basieren teil auch auf Calcium-EAP, 
denn wenn sich einer von denen geneigt sieht mal wieder ne Betonplatte 
zu zerdeppern ohne sich zu verletzen, hängt das einerseits mit Calcium 
in den Zellwänden zusammen und anderrseits mit der Kochendichte die mit 
Calcium erhöht wird. Imposant sind diese Akts wo ein Mönch sich mit der 
Brust auf eine messerscharfe Speerspitze stützt. Das er das überlebt, 
kann er zu einem anteil Calcium-EAP in den Zellwänden verdanken. 
Selbiges wie schon erwähnt beim zerchlagen von Ziegeln etc.

Noch ein Wort zur Wikipedia:

Sie ist kostenfrei und für Jedermann greifbar, aber es gibt auch Fehler 
darin. Denn schreiben darf dort jeder der Lust hat. Man kann sie also 
referenzieren, sollte es aber nicht überbewerten!


Theo

Autor: Kloberscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Sehr deutlich weniger Erkältungen bis auf Level-0!
-Deutlich spürbarer Rückgang allergischer Reaktionen bis auf Level-0!
-Keine Magenbeschwerden mehr (wg. Magen-Schleimhäute)
-Deutliche verbesserung (Stabilisierung) deines Blutdrucks auf normal!

Ich gehe seit ungefähr einem halben Jahrzehnt zwei- bis dreimal pro 
Woche ca. 10km joggen. Ich habe keine Allergien, keine Magenbeschwerden, 
normaler Blutdruck und hatte seit dem nicht mal einen Schnupfen.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kloberscht (Gast)

>Ich gehe seit ungefähr einem halben Jahrzehnt zwei- bis dreimal pro
>Woche ca. 10km joggen. Ich habe keine Allergien, keine Magenbeschwerden,
>normaler Blutdruck und hatte seit dem nicht mal einen Schnupfen.

Das hängt erstmal mit deiner physischen Grundkonstellation zusammen, die 
auch stark von deinem Alter und auch Gewicht abhängig ist.

Wachstumshormon hat auch eine starke immunmodulierende Wirkung, weil es 
das einzige(!) arten-spezifische Hormon ist (Orchesterdirigent). alles 
andere kann man vom Rind oder Schwein substituieren.

Ausserdem machst du nichts anderes mit deinem Jogging. Deine Muskeln 
werden herausgefordert, und du erleidest wärend des Trainings intern 
einige Schäden.

Um eine Repartur einzuleiten kompensiert der Körper das mit 
Wachstunshormon um die Sache zu beschleunigen. Ausserdem ist Sport = 
Mord!

Eine Aussage von Winston Churchill. Das da was hintersteckt weis man 
erst seit wenigen Jahrzehnten, denn wer länger als 60 Minuten trainiert 
riskiert diese Gewebeschäden. Als wenn schon dann 20-40 Minuten Power 
und dann Ruhe.
Das kannste dann mehrmals am Tag so machen mit grösseren Pausen 
dazwischen.

Ausserdem hab ich mir das Buch nicht zum Dopen besorgt, sondern aus 
brennender Neugierde, denn grade was Wachstumshormon betrifft outen sich 
Schulmediziner sehr abwertend und verhalten, besonders fleissig sind sie 
im zitieren von der sog. Akromegalie (frankensteinsche Auswüchse). Was 
aber weitenteils verschwiegen wird, sind die totalitären 
Regenerierungsleistungen des Hormons.

Fast alle Degenerationskrankheiten werden beginnend nach 4 Wochen 
regelrecht weg-geknallt. Führt man die Therapie 4 Jahre durch, ist der 
Körper nahe zu 100% top-regeneriert undvor allem das bleibt dann so für 
~ 10-15 Jahre nach dem Therapiestart!

Das dann die Leute kein Weh-Wechen mehr haben und der Schulmed sowie das 
klassische Pharmasyndikat auf ihren reinen Sympthomatikas sitzen bleiben 
erzählen dir die Halbgötter in weiß natürlich nicht, denn das wäre das 
selbe als wenn due jemandem zeigst wie er ein Programm schreibt das er 
häufiger braucht und das dann selber macht während du dann langsam 
pleite gehst. So oder so ähnlich....

Überlege:

Die Leber ist ein Chemiereaktor der tausende chemische Reaktionen mit 
abermals sovielen Stoffen ausführt. Wenn die Leber das also alleine kann 
und viel besser als irgend ein Chemielabor, dürfte klar sein das man bei 
dieser universellen Funktionalität nicht viel verdienen kann, wenn man 
einen oder ein Dutzend Stoffe hat, die das dann von allein anleiern.

Ergo ist dieser ganze Pharmazierkus zu 80% auch ein Geschäft mit der 
indizierten Angst der Dummen besonders wenn man wie hier im Forum 
gelesen
an 30 Euro teure Lebenserwartungsstatistiken glaubt.....

Der Schulmediziner neigt gradezu den Körper als Chemiebaukasten zu 
sehen.
Problem dabei ist das er max. ein paarhundert oder vieleicht auch 1000 
Substanzen kennt, aber nicht weis wie diese in diesem gewaltigen 
Unternehmen richtig interagieren.

Nicht umsonst haben die Herrschaften 5000 Hypothesen in ihren Analen von 
denen bisher KEINE bewiesen wurde. Selbiges haben wir oben gesehen bei 
Industrie und Trauben Zucker als eigendlicher Auslöser der Polio bei 
Kindern.

Man muss sich mal vorstellen was passiert, wenn die Neue Medizin des Dr. 
Hamer tatsächlich einmal öffentlich getestet wird und sie garantiert zu 
den postulierten Ergebnissen führt!

Weis du was dann ein hochbezahlter Professor der Onkologie machen kann ?

Das hier:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.s...

Dann ist seine auf Lug und Trug aufgebaute Karriere nämlich im Arsch!

Was dir die Internisten verschweigen ist nämlich, das viele der auf 
Rezept behandelten Krankheiten meisten auch von alleine ausheilen.

Mach mal folgenden Testmit so einem Halbgott in weiß:

Frag ihn wie die Organe des Körpers in ECHT-ZEIT reagieren, wenn Hormone 
als solche zu langsam sind, denn es geht ja um Sekundenbruchteile, also 
im Mikro oder Nano-bereich. Er wird dir sicherlich antworten das sind 
die Nerven und die sind elektrisch. Und wenn dann kommt:

Was ist mit Gewebe wo keine Nerven sind ?

Dann kommt das schweigen im Walde oder das typische Boris-Becker "Äh Äh 
Äh"


Theo


Autor: Olaf Bettien (olli_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
ich finde eure Rechnungen echt interessamt. Zufällig arbeitet eine 
Bekannte in so einem Haus und leider überseht ihr ein paar 
Kleinigkeiten. Wer in einem Heim wohnt wird rund um die Uhr betreut d.h. 
pro Tag sind pro Person 3 Altenpfleger zuständig. Ausserdem gibt es 
einen sog. Pflegeschlüssel d.h. in Stufe eins 1 Pflegeperson auf 8 
Bewohner, in 2 1 Pflegeperson auf 4 Bewohner und in 3 1 Pflegeperson auf 
2,5 Bewohner und das muß jetzt anteilig der zu pflegenden Personen um- 
und hochgerechnet werden. Zweitens wollen die Bewohner auch gerne jeden 
Tag essen, dafür braucht man Hauswirtschaftspersonal und für die 
geistige und kulturelle "Pflege" müssen Sozialdienstmitarbeiter da sein. 
Dies ist alles gesetzlich vorgeschrieben und muß eingehalten werden. 
Also Fazit finde ich es klasse, dass ihr zuhause oder auf der Aida, dies 
alles mit einer Pflegerin schafft, die nie krank ist, 24 Stunden am Tag 
arbeitet, keinen Schlaf braucht und auch kein Frei bekommt. Ausserdem 
sollte man sich mal schlau machen, was was wirklich kostet, denn es gibt 
3 Pflegestufen und die Kosten unterschiedlich viel. Warum wird immer von 
Pflegestufe 3 ausgegangen, die der Medizinsche Dienst sowieso kaum 
befürwortet.


Olaf

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Aussage von Winston Churchill. Das da was hintersteckt ...

Der hat doch aber einen Viertel Liter Whisky pro Tag gestemmt und ein 
paar schwere Zigarren vernichtet ...

Dietmar

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Olaf:

Deine Erklärung in allen Ehren, aber du musst doch eingestehen, das die 
Kosten maßlos überzogen sind oder ?

>>>>pro Tag sind pro Person 3 Altenpfleger zuständig.<<<<<

Das passt schon deswegen nicht zusammen, weil auf den Nachtchichten das 
Personal drastisch runtergefahren wird. 3 Leute stehen auf dem Papier
aber ob sie physisch anwesend sind ist was anderes.

Nach obiger Aussage müssten sich dann um 1000 Leute um 300 Alte kümmern,
wenn man die Köche die Bürofuzzies mal mitrechnet.

In der Realität dürfte das eher umgekert sein!

Ich frage mich nur warum bei diesen Heimen oftmals eine Schwester auf 20 
Leute pro schicht kommt ?

Wie kommt es zu aggrssiven Übergriffen und unterlassung pflegender 
Maßnahmen bei den Alten wenn soooviel Personal da ist ?

Was meine Meinung betrifft ist das nichts andere als eine reine und 
grossenteils überflüssige Arbeitsbeschaffungsmaschinerie auf 
Steuerzahlers Kosten!

Auch bei diesen mobilen Pflegefirmen die wie Pilze au dem Boden 
schiessen,
sitzen meist nur Abzocker dahinter die selber keine med. Ausbildung 
haben,
sondern nur die Mädels die als Pflegekräfte da arbeiten für meist wenig 
Gehalt.

Da kommen dann von den Abzocken solche Sprüche wie ARBEITEN ???
"Wir lassen arbeiten........"

Wenn wir also 20 Millionen Rentner haben und davon dann 5 Mio 
Pflegebedürftig in Stufe 1-3, dann müsste das doch 15 Mio. Arbeisplätze 
im Pflegebereich zur Folge haben nach deiner obigen Vorschriftsrechnung, 
und es dadurch vor Jobwundern nur so strotzen!

Wo sind die Jobs ?

Abgesehen davon, Animateure, SterneKöche und Stewardessen gibts auf der 
Aida auch. Sogar einen Bordarzt samt Helferinen marke Traumschiff.

Ausserdem wie oben dargestell mit Bildern ist die Wirkung des 
Wachstumshormons so dramatisch, das man aus einem buckeligen 80 Jährigen
ein Top-Sexy-30er machen kann!

Ich habe die Wirkung mal für 3 Monate testen können nach dem ich diverse 
Berichte darüber gelesen hatte und musste wegen dieser saumäßigen 
Apothekenpreise die Sache nach eben der Zeit aufgeben.

Nach 4 Wochen täglicher "Nachtspritze" setzt die Wirkung ein, doch wenn 
das geschieht, sollten alle die dich umgeben in die Bunker gehen!!!

Was da frei wird sind Energien, die man mit einer kleineren Atombombe 
vergleichen kann!

"Bäume ausreissen und Häuser einstürzen geht wieder!"
Ebenso mit dem Hausköter um die Wette rennen.....

Mit anderen Worten VOLLSTÄNDIGES POWERPLAY!!!!!!!!!!

Und dieses Powerplay hat 2 Vorteile:

a)
Es ist 50% billiger als das Altenheim, heilt ALLE 
Degenerationskrankheiten,
mit Kombination einiger Naturstoffe. Schulmediziner für 
deghenerationskrankheiten überflüssig, Pflege ebenso.
Wenn man die Herstellungskosten nimmt, kommt man auf höchstens 20% des 
Apothekenpreises!

b)
Nach 4 Jahren der Anwendung hat der heilige Gral seine Arbeit getan und 
der Mensch kann mit dem Aussehen von 30 nochmal 40 Jahre altern bis er 
ein 2. mal 70 Wird!!!

Ein lange gehegter Menschheitstraum wird Wirklichkeit!

Ich würde da nicht so drauf pochen wenn ich es nicht selber mal 
ausprobiert hätte. Und ich würde mich auch nicht zu solchen drastischen 
Wirkbeschreibungen durchringen können, wenn ich das Gefühl nicht kennen 
würde, denn es ist einfach nur phantastisch oder mehr als das!


Theo



Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint eine bewusstseinsbeeinflussende Sache zu sein, die der gute Theo 
da einwirft. Die Distanz zum Realitätsbezug ist jedenfalls erheblich, 
aber das kennen wir ja von ihm.

Drollig, Theo erklärt die Welt.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch so einen durchgeknallten Großonkel, der davon überzeugt 
war, sein Leben mit hunderten von bunten Pillen verlängern zu können. 
Als er dann gestorben ist, musste er verbrannt werden, da der Friedhof 
sonst zu stark belastet worden wäre. :-)

Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Theo, hast du noch ein paar Tipps gegen den Dämon "Haarausfall" 
parat? Wäre cool, wenn du da mal was zu schreiben könntest!

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@König Europas (Gast)

>Hey Theo, hast du noch ein paar Tipps gegen den Dämon "Haarausfall"
>parat? Wäre cool, wenn du da mal was zu schreiben könntest!

Es gibt da ein Präparat "Equol" es entsteht bei der Verdauung von 
Soja-Eiweis. Man sollte wissen das auch eine Vielzahl Hormone natürlich 
durch etliche Stufen aus Eiweißen gemacht werden.

http://www.wissenschaft-online.de/artikel/713926

http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/42041

http://www.wengen-apotheke.de/gesundheit/artikel/473/

Jetzt weist du wie es heisst, und kannst suchen!

Aber Vorsicht! - Billig ist das nicht!
Ich meine wenn du an Laborsubstanz heran kommst.
Offensichtlich scheint gegen jedes Leiden ein Kraut gewachsen zu sein.

Tip mal "Equol kaufen" unter google ein.

Das dauert ein bischen bis du was findest, aber es gibt lt. meiner 
Erinnerung ein Labor in USA die stellen es her. Ich war allerdings nur 
neugierig denn ich habe keine Haarprobleme bis auf die graue Seuche, die 
man allerdings mit organischen Kupfersalzen Kupferacetat (2-6 mg reines 
Kupfer) am Tag bekämpfen kann wenn man will. Kupfer macht die Haarfarbe 
zusammen mit Tyrosin (Aminosäure) ebenso die Sonnenbräune 
(Pigmentierung). Frisör + Haarefärben und im Sonnenstudio braten ist 
alles weitgehend überflüssig. Ausserdem macht Kupfer das Bindegewebe 
geschmeidig, (Elastin), so gehen dann nach entsprechender Anwendungszeit 
die Fältchen weg.

Noch ein Wort an @Feuerfliege & HariboHunter (Gummibärchenjäger ?)

Bevor ihr euren unqualifizierten Senf zu solchen Themen abdrückt, wäre 
eine neutrale Information mehrer Quellen über die genannten Dinge sehr 
ratsam.
Ich habe das gemacht, so das es für Euch beide Themenbezogen besser ist 
die Klappe zu halten, oder mit selbiger Qualifizierung eine wertlose 30 
Euro teure Lebenserwartungsstatistik zu bezahlen............:-)

Theo


Autor: rebs88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich jetzt noch schnell ne Kreuzfahrt machn bevor die ganzen Alten 
dort auch die Überhand bekommen.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch einen Nachtrag aus WISSENSCHAFT-UNZENSIERT den ihr ruhig 
mal an Bekannte etc. weiterposten solltet!

Es ist ein Interview mit einem amerikanischen arzt der zuerst Veterinär 
war
und dann auf die humane Schiene aufgesprungen ist. Der Artikel ist 
extrem lehrreich und leicht verständlich. Vieleicht kann er dem einen 
oder anderen mal das Leben retten, denn WISSEN ist die beste Medizin! 
Insbesondere wir einmal global verständtlich WIE das Pharmasysndikat 
euch verarscht und welche natürlichen Gegenmittel es gibt die weit 
besser sind!

Der Titel heisst:

TOTE ÄRZTE LÜGEN NICHT...in Anspielung das Ärzte im Schnitt mit 58 
Sterben,
also 15-20 Jahre früher als die sog. Normalos. Deswegen weil sie kraft 
ihres Status an jeden Scheiss herankommen und das dann einfahren, 
besonders gefährliche Stoffe. Sie werden also selbst Opfer ihrer im 
Bezug auf Präparate sehr fragwürdigen Kunst! Die Quote an 
Rauschgiftsüchtigen Ärzten ist extrem hoch! Darunter Morphium und seine 
Derivate, Aufputschmittel wie Ephedrin und seine Ableger. Also die ganze 
Palette. Ein Arzt kann pro Tag auf einem speziellen gelben BTM-Rezept 
(BTM = Betäubungsmittel) 1 Gramm Morphium verschreiben. Acetyliert man 
Morphin bekommt man Heroin = 6 x stärker, aber auch 6 x gefährlicher in 
Sachen Sucht!

Wenn man den Artikel gelesen hat bekommt man den Eindruck als sei der 
Körper eine Maschine, was auch in einer gewissen Hinsicht stimmt. Aber 
auch hier heisst es, der liebe Gott lässt keine Bäume in den Himmel 
wachsen.
Denn an den Enden eurer DNA sitzen sog. Telomere. Jedes mal wenn eine 
Zelle sich teilt bricht ein Stückchen der Telomerase ab. Wenn sie 
aufgebraucht ist es aus mit Leben, so zumindest die Medizinmänner der 
Schule. Man kann allerdings Telomerase künstlich herstellen und 
Spritzen. Beim Fadenwurm hats geklappt! Er lebte 3 x länger als Normal.


Druckt euch das am besten aus...ca. 14 Seiten.

http://www.wissenschaft-unzensiert.de/med121_4.htm


Theo





Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Theo, danke für deinen Tip. Ich werde mal nach "Equol" suchen. Du 
machst dir ja echt viel Mühe, Beiträge zu posten. Ich müsste da ersmal 
das halbe Internet durchsuchen...

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@König Europas (Gast)

>Hallo Theo, danke für deinen Tip. Ich werde mal nach "Equol" suchen. Du
>machst dir ja echt viel Mühe, Beiträge zu posten. Ich müsste da ersmal
>das halbe Internet durchsuchen...

Danke für das Kompliment, du bist einer der Wenigen die das zu schätzen 
wissen. Das liegt aber daran das ich das als schon 10 Jahre Hobby 
betreibe.
Damals war das WEB noch nicht so werbeverseucht wie heute und man fand 
relativ schnell etwas. Heute hingegen gibts ne neue Strategie des 
Pharmasyndikats. Die kaufen sich Schulmediziner die da mehr verdienen 
als im Hospital oder in einer Praxis und machen Werbung und 
E-Mail-Beratung.
Sowas wie NetDoktor usw. Damit knallen die das WEB zu, so das der Laie
sofort im Infostrom des Mainstreams ertrinkt und schnell aufgibt, was ja 
deren Ziel ist. Jedenfalls habe ich bei NetDoktor noch kein 
Naturpräparate samt Behandlungsschemata gesehen, ausgenommen man redet 
Naturheilweisen schlecht.

Selbst bekannte von mir einer auch E-Ing. fragen immer wenn sie ein 
Problem haben. Die meinen sogar ich sollte nebenbei Heilpraktiker 
werden, nur das Problem ist, das diese Leutchen ihre Ausbildung selber 
zahlen müssen und das ist nicht billig. Das Arbeitsamt lächelt nur wenn 
du mit so einer Lehrgangsidee ankommst, da ist letztlich das Problem.

Ausserdem wäre das auch nur Medizin für Reiche, denn der arme Schlucker 
der so max. 1200 -2000 Euro netto hat, könnte auf Dauer eh nicht die 
Präparate zahlen z.B. in schweren Fällen wie z.B. Krebs. Das perverse 
Spiel geht sogar soweit, das die finanziell abgespeckten 
Praxis-Schulmeds bis zu 5000,- Euro Prämie natürlich über Umwege als 
Weiterbildung oder als neues Auto oder ne Reise kassieren, wenn sie 
einen Menschen in zur Chemo und damit zu 95% in den sicheren Tod 
schicken!

Theo



Autor: Kloberscht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich warte immer noch auf einen konkreten Vorschlag.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kloberscht (Gast)  Datum: 15.03.2007 18:05

>Ich warte immer noch auf einen konkreten Vorschlag.

Das habe ich dir doch oben schon hingeschrieben.
Präzisiert nachgefragt, was genau, wenn ich oben was vergessen haben 
sollte ?

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@theo

>Kosten für ein Altersheim betragen 200 Euro pro Tag

>Langzeitreise als Rentner 135 EUR pro Tag

mal vorweggenommen ich würde auch lieber in der weltgeschichte 
umherschaukeln als in einem altersheim versumpern.

wenn ich mir das altersheim mit meiner rente nicht leisten kann zahlt 
den rest der staat (steuerzahler wie du und ich)

wie sieht das aber jetzt mit dem schiff aus, ich glaube kaum daß meine 
oder deine monatliche rente dafür reichen wird (135€ x 30 = 4050€) und 
der staat wird uns ebenfalls was pfeifen.

vielleicht habe ich beim überfliegen deiner postings
die lösung übersehen. ;-))

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, Du schreibst soo viele Informationen in einen Beitrag, dass ich 
leider nicht auf alles eingehen kann (auch wenn ich gerne würde).

Theo wrote:
> Das konnte ich auch nicht glauben, aber nach dem ich z.B. einen Bericht
> gelesen hatte wo verstorbene Menschen z.B. in asiatienschen Klöstern
> (keine Shaolin legende) trotz dem sie schon 60 Jahre tot waren unverwest
> in einer luftigen Ecke hockten,
Diese Toten verwesen nicht, sie vertrocknen bloß. Das kommt hin und 
wieder mal vor, wie z.B. hier: 
http://www.kyritz.de/fvv/interessantes/kahlbutz.htm

> oder ein Sargtransport eines Menschen im
> Flugzeug keinerlei Auswirkungen auf die Körperwärem des Toten hatte kam
> auch ich ins grübeln!
Tote haben keine Körperwärme, desswegen hat der Transport keine 
Auswirkungen darauf. ;)

> Soweit so gut:
> Wenn du jemanden hungern lässt wird er auch nicht deswegen in sachen
> Körperwärme kalt oder ?
Nich durch das Hungern direkt. Aber wenn er zu lange hungert, stirbt er, 
und dann ist die Körperwärme auch weg. Oder meinst Du etwas anderes?

> Aber verblüffend ist doch, das die Erde seit milliarden Jahren ihre
> Bahnen zieht, OHNE auf die Sonne zu stürzen oder in den offenen Raum
> abzudrifften. Ebenso wie elektronen nicht auf den Atomkern stürzen.
> Irgend was treibt sie an, eine unbekannte Energie, denn sonst würde es
> gemäß des ersten Hauptsatzes nicht funktionieren!
Die Erde wird nicht von Energie angetrieben, damit sie nicht in die 
Sonne stürzt. Damit genau das passiert, müsste man die Erde bremsen, was 
wiederum Energie benötigt.

> Nochmal aufs Universum zu kommen, diese wabberde Plastiktüte kann man
> sich so vorstellen wie ein pumpendes Herz, es dehnt ich aus und zieht
> sich zusammen, genauso wiebei Ebbe und Flut. Es soll ja Leute geben die
> an die Anziehungskraft des Mondes glauben, aber wenn Ebbe und Flut im
> wechsel alle 6 Stunden kommen, kann der Mond also nicht all zuweit in
> seiner Bahn abgedriftet sein, wenn man mal die Newtonsche Gravitations
> erklärung zu rate zieht um diese Effekte hervorzurufen, sondern da ist
> dieses noch ungeklärte Kompressionsverhalten zumindest die bessere
> Erklärung dafür.
Ich glaube an die Sache mit der Anziehungskraft. Was ist denn daran 
genau auszusetzen?

>>Eine andere Frage hätte ich noch an Dich, Theo:
>>Woran kann ich erkennen, ob meine laufende und beißende Nase wirklich von
>>einer Allergie verursacht wird?  Mein Hausarzt ist sich schon zu 100%
>>sicher, dass es sich um eine Allergie handelt, wenn ich nur die Symptome
>>schildere. Der erste Allergietest(Prick) ist negativ, jetzt soll noch ein
>>Lebensmittel-Prick-Test gemacht werden. Seit ich jemanden kenne, der auf
>>manches im Pricktest reagiert, worauf er in der Natur nicht reagiert(und
>>andersrum), bin ich ein Pricktest-Kritiker.
> Das muß keine Allergie sein. Kann genauso gut sein, das die Schleimhäute
> der Nase defekt sind. Du kannst das reaparieren mit Calcium-EAP und
> Glutamin. Sind psychosomatische Ursachen ausgeschlossen worden ?
Nein, ausgeschlossen ist nichts. z.B. kann ich einen kleinen Anfall mit 
der Kraft meiner Gedanken verhindern. Aber ich denke dass es keine 
psychische Ursache hat. Angefangen hat das ganze mit einer 
Zahnwurzelentzündung, nach ca. 4 Wochen hatte ich den ersten Anfall. 
Wärend der Entzündung am Zahn ist auch ein bischen Eiter aus meiner Nase 
gekommen, aber nur sehr sehr wenig. Der Zahn wurde erfolgreich 
behandelt, seit dem kommt kein Eiter mehr aus meiner Nase. Aber die 
Anfälle sind geblieben. Die Anfälle beginnen immer im linken Nasenloch 
(links oben war auch der entzündete Zahn). Das rechte Nasenloch ist nur 
ein mitläufer. Und ich kann einen Anfall mit dem Finger 
provozieren(jaja, beim popeln). Nach dem ausschnauben folg auch immer 
ein Anfall.

> Manche Leute reagieren in manchen Situationen mit Magenschmerzen obwohl
> sie nix am Magen haben, weil eben der Körper so sein Unwohlsein in der
> Situation zum Ausdruck bringt.
Das kenne ich auch.

> Calcium-EAP ist ein Colamin-Phosphat. Es ist als Phospholipid Baustoff
> von Zellwänden.  Es drängt sich sozusagen in die Zellhüllen hinein. Die
> Erfolge einer Besserung liegen so bei 80-90% wenn du dir 10 Stück am Tag
> reinpfeifst, am besen abends, denn Ca- betuhigt auch ein bischen.
O-ha, müssen es denn so viele Tabletten sein?

> Um das ganze zu unterstützen benutzt du am Tag 10-20 Gramm GLutamin,
> einer harmlosen Aminosäure die im menschlichen un tierischem Gewebe zu ~
> 60% vorkommt. Glutamin ist für die schnelle Zellteilung insbesondere bei
> Schleimhäuten zuständig und leistet massive Arbeiten beim Gewebeaufbau.
> Abgerundet mit einem Gramm Vitamin C als Salz, z.B. NatriumAscorbat,
> damit es nicht säuert. den Vitamin C ist ein katalysator zum
> Gewebeaufbau und nicht wie irrigerweise behauptet wird DER Bringer als
> Erkältungsverhinderer!
Glutamin schein mir sehr teuer zu sein, zumidest in diesen mengen.

> Zumindest kannst du damit einiges reissen. Der Schulmed. will dir
> wahrscheinlich ein Antihistaminika (Histamin-Blocker) aufschreiben hier:
Ja, genau, das macht der Arzt. 'Livocab direkt' schreibt er mir auf. 
Dieses Zeug hilft manchmal, aber manchal eben auch garnicht. Insgesamt 
haben sich meine Beschwerden verschlechtert seit ich das nehme.

> Das Problem ist das diese Blocker dir zwar die Sympthome nehmen aber
> nicht die Ursache ausheilen. SChulmed freut sich über deine häufigen
> Besuche wegen des Rezeptes (Dauerkunde) und das Pharmasyndikat inkl.
> Apotheker freut sich über klingelnde Kassen..........
Du sprichst mir aus der Seele!

Gruß, Feadi

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurz auf die Schnelle:

Anziehungskraft:

Ich weis das von einem deutschen Physiker und Mathematiker, der 20 Jahre 
in Russland gelebt hat und vor allem am geheimen Kommunikationssystem 
der untergegangenen  Kursk mit gearbeitet hat. Nicht ortbar! Weil man 
könnte es salopp sagen ausserirdische Technik, ist es natürlich nicht, 
aber wer das nicht kennt hält es dafür.....war auch der Grund warum die 
Russen über 100 Mann haben ertrinken lassen....Und der gute Mann meinte 
mal vor versammelter Klasse, das man so ab ~200 Km Höhe alles in Sachen 
Newton vergessen könne. Da oben ist alles anders als bei Traumschiff 
Entenprise. Zur Qualität sei zusagen, meine Tischnachbarn waren 
Chemiker, Physiker aus der Tacho-Abteilung bei BMW als auch 
Maschinenbauer etc..........und alle inklusive mir haben die Ladeluke 
nicht mehr zu bekommen!
Soll heissen, ab so 200 km kannste alle Newtonschen Förmelchen 
vergessen, da greift nichts mehr....

Es müssen soviele Tabletten sein!

Calicium-EAP ist sehr schwer 350 mg Tablette enthällt nur ~62 mg 
Calcium,
der Rest ist Organik. macht in deinem Fall als 620 mg reines Metall.
1200 mg Ca-Metall sollte der Mensch täglich verwertbar aufnehmen.

Deine Zähne lies mal hier:

Der Bursche muss raus, denn jeder Zahn ist nach neuesten forschungen mit 
eine Organ assoziert! Nickes Körper nur Chemiebaukkasten!

http://www.wahrheitssuche.org/zaehne.html

http://www.zhkplus.de/berichte/T24.shtml

Es gibt sogar ein Zahnstörfeld, welches von toten Zähnen ausgeht, z.B. 
Rückenchmerzen ohne erkennbare Ursache. Orthopäde verzweifelt....

Plötzlich ist der Zahn raus und die Sache hat sich erledigt. Die Sache 
stützt sich nicht nur auf den Artikel sondern da gibts viel zu lesen 
drüber.

So nebenbei besorg dir "Mucozym(R)" 20-er Schachtel, das ist Bromelain, 
ein Ananasenzym das bricht dir Eiterherde auf, sorgt also dafür das der 
Müll soweit wie möglich abtransportiert wird.

Davon nimmst du jeden Abend kurz vor dem Pennen eine ein. Wichtig ist 
mindestens 4 Stunden nach einem essen, denn Bromelain reagiert auf alles 
was loses Eiweiß ist, so auch das in der nahrung. Ergo so hast due die 
beste Wirkung. Wenn das Theater weg ist dann beobachte die Situation.
Wenn es wiederkommt muss der Zahn weg. Wenn er gezogen wird knallste dir
1 Std. vor dem Zahnarztbesuch auf nüchternen Magen 4 Tabletten Bulrichs 
Magensalz rein oder Kaisernatron, da wirkt die Spritze gut 50-100% 
stärker.
Diese Spritzen sind ebenfalls Basen und mit dem Trick kannste da mehr 
leistung rausholen, Essen allerdings verboten, denn Essen säuert!

Theo






Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soll heissen, ab so 200 km kannste alle Newtonschen Förmelchen
> vergessen, da greift nichts mehr....

Aber wie ist es denn möglich auf dem Mond zu landen und auch wieder zur 
Erde zurückzufliegen, wenn das hier nicht funktioniert:
Wenn Newton seine Gültigkeit verliert, was gilt dann stattdessen?

> Plötzlich ist der Zahn raus und die Sache hat sich erledigt. Die Sache
> stützt sich nicht nur auf den Artikel sondern da gibts viel zu lesen
> drüber.
Gibt es auch eine Garantie dafür? Ich möchte den Zahn nicht ziehen 
lassen, wenn die Beschwerden davon nicht weggehen. Dafür sind mir Zähne 
(Ersatz) zu teuer.

Bromelain probier ich mal aus.

Gruß, Feadi

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Feadi aus Frankreich wrote:
>> Soll heissen, ab so 200 km kannste alle Newtonschen Förmelchen
>> vergessen, da greift nichts mehr....
>
> Aber wie ist es denn möglich auf dem Mond zu landen und auch wieder zur
> Erde zurückzufliegen, wenn das hier nicht funktioniert:
>
> Wenn Newton seine Gültigkeit verliert, was gilt dann stattdessen?

Die Newtonschen Gesetze sind nur eine Näherung; wenn die Dimensionen 
(Geschwindigkeit, Masse) größer werden muss man die Relativitätseffekte 
berücksichtigen.

Aber ich bin mir sicher dass Theo das nicht gemeint hat; vermutlich eher 
die Orgonanziehung oder die L. Ron Hubbard-Theorie oder sowas...

>> Plötzlich ist der Zahn raus und die Sache hat sich erledigt. Die Sache
>> stützt sich nicht nur auf den Artikel sondern da gibts viel zu lesen
>> drüber.
> Gibt es auch eine Garantie dafür? Ich möchte den Zahn nicht ziehen
> lassen, wenn die Beschwerden davon nicht weggehen. Dafür sind mir Zähne
> (Ersatz) zu teuer.

Natürlich gibt es eine Garantie. Steht doch auf 
www.wahrheit.org/die-lügen-der-schulmedizin/orgontherapie-an-zähnen.html 
...

Himmel! Du wirst doch nicht irgend was glauben was dir ein anonymer 
Quacksalber in einem Forum erzählt? Lass dich von jemandem beraten der 
sich damit auskennt, z.B. einem Zahnarzt oder Kieferchirurgen.

Der Webmaster warnt: Theos Tipps gefährden die Gesundheit!

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte eine Haftung für

"vorschnelle Forentipps ohne Gegenanzeigen und Warnhinweise" einführen.

:)

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu Risiko und Nebenwirkungen, bringen Sie den Wohnort von Theo in 
Erfahrung und besuchen ihn mit Ihren russischen Freunden.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Feadi aus Frankreich

>Wenn Newton seine Gültigkeit verliert, was gilt dann stattdessen?

Er meinte nur seinerzeit zu uns, das seien sehr schwierige und 
komplizierte Bahngleichungen, die auch öfters mal daneben liegen.
Abgesehen davon in Sachen Mond, wer weis denn ob die wirklich da oben 
waren. Mal unabhängig von vielen Kritikern die ungereimtheiten auf 
Bildern anführen gibts da noch eine sehr viel interessantere Sache. 
Anfang der 60er Jahre hat man in Deutschland das erste 
senkrechtstartende Tranportflugzeug gebaut, leider steht es heute im 
Museum. Zu selbiger Zeit haben die Engländer den Harrier entwickelt. 
Komisch an der Sache, das die Amis das nicht nachbauen konnten. Selbst 
bei Schützenhilfe von den Engländern hatten sie Problem das Gerät so 
auszutarieren, das es gerade und sauber abhebt.
Und dann wollen die Herrschaften uns weis machen die Landefähre würde 
das Problem gemeistert haben ?

http://www.geschichte.aero/geschichte/zivile_luftf...

So ein Ding in gerade in der Luft zu halten ist bei weitem schwieriger 
als es aussieht!

>> Plötzlich ist der Zahn raus und die Sache hat sich erledigt. Die Sache
>> stützt sich nicht nur auf den Artikel sondern da gibts viel zu lesen
>> drüber.

>Gibt es auch eine Garantie dafür?

Keine 100%ige, aber die gibt dir auch keiner.

>Ich möchte den Zahn nicht ziehen lassen, wenn die Beschwerden davon nicht
>weggehen. Dafür sind mir Zähne (Ersatz) zu teuer.

Heute gibt es Möglichkeiten die vor 20 Jahren noch undenkbar waren.
Statt Füllungen, Keramik-Inlays oder eine Brücke die von 2 Zähnen
gehalten wird und den gezogenen Zahn ersetzt. Komplettes Gebiss hier:

http://www.zahnersatzsparen.de/?gclid=CN6yrM_D-YoC...

Da kannste dir für ~2200 ALLE 28 Zähne(*) machen lassen!
Ausserdem ist die Technik schon seit 1992 im Einsatz. Ein Laserscanner 
tastet dein Mundhöhle ab und gibt die Daten an eine CNC-Maschine die 
dann deine Maßanfertigung in einer Stunde fräßt. Das ganze geht auf den 
1/1000 Millimeter genau. (*OHNE Weisheitszähne)

>Bromelain probier ich mal aus.

Aber Vorsicht bei Arbeiten wo man sich schwerer verletzen kann!!!!!

Bromelain verdünnt auch das Blut! So stark wie Macumar!
Allerdings ohne dessen Nebenwirkungen. Wenn du nach 20 Einnahme und 30 
Tagen, Beobachtung keine Effekte bemerkst brech die Sache ab!
Zahnoperationen mit Bromelain-Einfluss sind zu unterlassen!!!
Ebenso vor einer Krankenhaus OP. Man kann es allerdings einen Tag nach 
der OP nehmen um das Gewebe abschwellen zu lassen denn es beschleunig 
extrem stark den Heilungsprozess. Sowas ähnliches steht aber auch in der 
Packunsbeilage und das sogar auf deutsch.........:-)

@Andreas Schwarz (andreas)

> Wenn Newton seine Gültigkeit verliert, was gilt dann stattdessen?

>Die Newtonschen Gesetze sind nur eine Näherung; wenn die Dimensionen
>(Geschwindigkeit, Masse) größer werden muss man die Relativitätseffekte
>berücksichtigen.
>Aber ich bin mir sicher dass Theo das nicht gemeint hat; vermutlich eher
>die Orgonanziehung oder die L. Ron Hubbard-Theorie oder sowas...

Ich werde mich hüten auf so eine Diskussion einzugehen!
Ich lasse den Einsteinjüngern ihren Traum!

Warum hier: (Der Autor Johannes Jürgenson ist Physiker und Arzt)

http://members.internettrash.com/medwiss2/lukrativ.html

Und besonders die Leseprobe bezgl. Einstein:

http://members.internettrash.com/medwiss2/erfindun...

Desweiteren gibt es 2 besonders angesehene Kritiker Einsteins!

Der eine heisst Gothard Barth un der andere Max Planck!
Beide nahmen Einstein mathematisch auseinander!

Ausserdem musste Einstein in einer Vorlesung in Leiden (Holland)
in einer Gastvorlesung an der Dortingen Uni um 1920 zugeben das es DOCH 
einen Äther gibt. In den 90ern wurde das von Schweizer Physikern 
bestätigt.

Das Problem beim Äther ist das selbe wie beim Wasser!
Je tiefer man kommt, desto kälter wird es, desto höher wird die Dichte.
Und diese Dichtefluktuationen gibt es auch beim Raumäther. Da ist das 
Kernproblem warum diese Rechnungen bei bestimmten Größenordnungen 
versagen.

Dann gibt e wie beim Wasser auch Strömungen, usw. Selbst in einer 
lebenden Zelle gibt es Plasmaströmungen die denen des Meeres sehr 
ähnlich sind, nur eben viel viel kleiner. Reich hat mal eine Amöbe in 
ein elektrisches Feld gepackt und beobachtete wie es dem Tier das sich 
stark verformt zeigte immer schlechter ging. Als er die Spannung 
abschaltete erholte sich das Tier sehr rasch.

Aber wie gesagt ich will den Albert-Jüngern nicht ihre Träume nehmen, 
denn
das wäre in Sachen Hahnenkampf auch für mich destruktiv, oder mit 
anderen
Worten ich lasse sie in ihrem Glauben sterben, mit dem Recht auf freie 
Phantasie.......:-)


>> Plötzlich ist der Zahn raus und die Sache hat sich erledigt. Die Sache
>> stützt sich nicht nur auf den Artikel sondern da gibts viel zu lesen
>> drüber.
> Gibt es auch eine Garantie dafür? Ich möchte den Zahn nicht ziehen
> lassen, wenn die Beschwerden davon nicht weggehen. Dafür sind mir Zähne
> (Ersatz) zu teuer.


>Natürlich gibt es eine Garantie. Steht doch auf
>www.wahrheit.org/die-lügen-der-schulmedizin/orgontherapie-an-zähnen.htm l...

Diese von Dir(!) angegebene Seite gibts nicht!

>Himmel! Du wirst doch nicht irgend was glauben was dir ein anonymer
>Quacksalber in einem Forum erzählt? Lass dich von jemandem beraten der
>sich damit auskennt, z.B. einem Zahnarzt oder Kieferchirurgen.
>Der Webmaster warnt: Theos Tipps gefährden die Gesundheit!

In Sachen Zahnarzt gebe ih dir recht, aber die Mittelchen die ich ihm 
oben angegeben habe sind ALLE rezeptfrei und ich habe alle selber 
schonmal ausprobiert! Ergo ich lebe noch!

@Aufreger (Gast)

>Man sollte eine Haftung für vorschnelle Forentipps
>ohne Gegenanzeigen und Warnhinweise einführen.

Wir sind hier nicht in Amiland wo man bei eiener Mikrowelle 
draufschreben muss, das man darin keine nassen Schoß-Hunde trocknen 
darf! Sowas hat's schon gegeben mit 2 Mio.$ Schadensersatz. Spricht aber 
auch für die geistige Kompetenz solcher Anwender!
Davon aber kann Feady ja fragen was es mit den Mittel aus sich hat. 
Entweder in der Apotheke, biem Heilpraktiker, oder Schularzt. 
Desweiteren stehen ihm die Bücher von Dr.med.Nieper zur Verfügung da 
stehts auch zu lesen!

@HariboHunter (Gast)

>Zu Risiko und Nebenwirkungen, bringen Sie den Wohnort von Theo in
>Erfahrung und besuchen ihn mit Ihren russischen Freunden.

Dein Senf durfte natürlich nicht fehlen.........

Warum machst du das nicht bei den Typen die dich mit so einer
bananigen Lebens-Erwartungs-Statistik um 30 Euro abgezogen haben ?

Offenssichtlich scheinst du immer noch deswegen zu schäumen....:-)


Theo



Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Formel:

 F = m * a

ist ein AXIOM!   (-> Newtonsche Axiome)

Ein Axiom ist eine grundlegende Aussage, die

    * Bestandteil eines formalisierten Systems von Sätzen ist,

    * ohne Beweis angenommen wird und

    * aus der zusammen mit anderen Axiomen alle Sätze (Theoreme) des

Systems logisch abgeleitet werden.

Im Gegensatz zu Theoremen werden Axiome weder deduktiv abgeleitet noch 
durch formale Beweisgänge belegt - Axiome werden als in sich einsichtige 
und unbestreitbare Grundsätze angenommen.

Quelle :  http://de.wikipedia.org/wiki/Axiom

Man kann sich nun aufgrund dieser paar Sätze den Einsteinkram ein paar 
Nummern grösser vorstellen, aber immer mit

>>>>>>>#####>>>>ohne Beweis angenommen wird<<<<<#####<<<<

im Nacken!!!!!!!

Und wenn eine Prämisse (Eingangsdaten) falsch ist, ist es somit logisch,
das die daraus gezogene Konklusion (Schlussfolgerung) falsch sein muss
oder ?

Wenn du in einen Computer sagen wir mal beim Algebrasystem Maxima als
Funktion sin(x) eintippst wird er dir als Ableitung nicht -sin(x) 
liefern
sondern cos(x), dessen Ableitung wäre -sin(x).

Software die aus falschen Eingaben (Prämissen) richtige Ergebnisse 
(Konklusionen) liefert, könnte dich zum reichsten Mann der Welt machen, 
wo gegen Bill Gates im Vergleich eine verarmte Kirchenmaus 
wäre.......:-)

Und du bräuchtest nicht einmal Leute mit falschen Werbeversprechungen zu 
betrügen. Soll heissen reies Gewissen all inclusive......:-)

Theo




Autor: König Europas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Theo,

>Und wenn eine Prämisse (Eingangsdaten) falsch ist, ist es somit logisch,
>das die daraus gezogene Konklusion (Schlussfolgerung) falsch sein muss
>oder ?

In einem formalen System gibt es nicht "falsch" und "richtig". Alles, 
was Axiom oder daraus ableitbar ist, ist innerhalb des formalen Systems 
wahr. Das Problem mit "falsch" und "richtig" ergibt sich erst, wenn man 
das formale System auf die Wirklichkeit abbildet.

Leider sind formale Systeme nicht allmächtig (siehe Gödelscher Satz oder 
auch die Kontinuumshypothese).

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@FRAGENSTELLER (Gast)


>Kosten für ein Altersheim betragen 200 Euro pro Tag

>Langzeitreise als Rentner 135 EUR pro Tag

>mal vorweggenommen ich würde auch lieber in der weltgeschichte
>umherschaukeln als in einem altersheim versumpern.
>wenn ich mir das altersheim mit meiner rente nicht leisten kann zahlt
>den rest der staat (steuerzahler wie du und ich)
>wie sieht das aber jetzt mit dem schiff aus, ich glaube kaum daß meine
>oder deine monatliche rente dafür reichen wird (135€ x 30 = 4050€) und
>der staat wird uns ebenfalls was pfeifen.


Deswegen hab ich diese AIDA Sache mit Satire eingeleitet, denn es ist 
defakto wirklich ein exorbitanter Betrug am Bürger! Die Typen in Berlin 
verarschen die Bürger was das Zeug hält!

Denn einen so bezeichneten Generationenvertrag hat es NIE gegeben!
Alles zielt darauf ab deren totales Versagen nebst vieler anderer 
Betrügereien dem Bürger den letzten Cent aus der Tasche zu zocken!

Ich habe mal einen WEB-Sparrechner angleiert und bei im Schnitt 500 Euro 
Rentenversicherung ausrechnen lassen was nach 40 ArbeitsJahren bei 10% 
Zinsen raus kommt.

Diese 10% sind real und wurden um 2000 von der Stiftung-Warentest in der 
Abteilung "Finanztest" überprüft, in dem man die Gewinnausschüttung von 
Aktionfonds über 30 Jahre lang ausgerechnet hat, wo eben diese mittels 
geometrischem Mittel 10% rauskamen.

Es kommt raus bei:

Laufzeit 40 Jahren,

Zinsen p.a. = 10 %   (jährliche Verzinsung)

Anfangskapital = 0,- Euro

Monatliche SparRate inkl Arbeigeberanteil = 500 Euro

Gesammt-einzahlungen = 240.000,00

Gesamt-Zinsen = 2.559.397,91

Zusammen = 2.799.397,91

Also fast ~2,8 Millionen Euro !!!!!

Bei nur 250 Euro Einzahlungen in 40 Jahren wären es dem zufolge nur
1,4 Mio Euro. Eure Verdienste werden irgendwo dazwischen liegen.

Gehen wir mal von 2,8 Mio Euro z.B. ei einem Ingenieurgehalt aus:
Das wären dann bei 10% ~ 280.000 Euro Zinsen im Jahr

und ca. ~23.300 Euro im Monat!!!

Jetzt rechnen wir mal eine mittelwertige Inflation von 2% dagegen:

Ein PKW kostet heute 20.000 Euro. Was würde er in 40 Jahren bei 2% 
Teuerungsrate kosten ?

So ungefähr ~ 44.161 Euro also ca. ~ 2,2 x teurer als 40 Jahre zuvor.

Bei 4% Inflation  wären es ~96.021 Euro, also ~ 4,8 x teuer als 40 Jahre 
zuvor.

Damit relativiert sich die monatliche Rente in Sachen Kaufkraft in 40 
Jahren auf heutige Zeit 2007 übertragen auf etwa ~ 5.000 - 10.000 Euro 
NETTO(!) im Monat.

Schönes Geld für nix-tun oder ?

Wenn man denen dann aber ein Schnippchen schlägt und in ein Billigland 
geht, wie Kolumbien oder Türkei oder Thailand kann man diese 
inflationären Gedanken vergessen, denn dort ist alles 2-3x billiger als 
hier, je nach Produkt, bis auf wenige Ausnahmen wie importierte PC oder 
PKW.

Diese Dimensionen so hoffe ich, sollten euch mal klar machen,
WIE Ihr über die Latte gezogen werdet!!!!

Selbst die Kinder der armen Schlucker die nur 1300-2000 netto verdienen,
würden von Pappas Rentenzahlungen sehr gut leben können!

Das  Einkommensproblem anstatt Harz4 wäre also gelöst und somit wird 
erstmal klar wie brachial die euch bescheissen!!!!

Wer selber rechnen will hier die Quelle:

http://www.zinsen-berechnen.de/sparrechner.php

>vielleicht habe ich beim überfliegen deiner postings
>die lösung übersehen. ;-))

Hast du nicht, deswegen hab ich ja auch AIDA als Satire eingeleitet....

Aber noch einmal gesagt, ihr solltet euch über die 
Bescheissungs-Dimensionen im klaren sein!!!


Theo




Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So ein Ding in gerade in der Luft zu halten ist bei weitem schwieriger
> als es aussieht!
Jeder Heli-Pilot kann das Ding nach kurzer Eingewöhnungsphase fliegen. 
So schwer ist das auch wieder nicht. ;)

> Da kannste dir für ~2200 ALLE 28 Zähne(*) machen lassen!
Bloß nicht! Meine Zähne sind (relativ für mein Alter) in sehr sehr gutem 
Zustand. Klar, so hast Du das nicht gemeint ;)
Bei dem Gedanken an 'Zahnersatz aus China' wird mir irgendwie ein 
bischen komisch.

Ich werde den Zahn aber nicht ohne weiteres aufgeben, weil ich einen 
Ruhepuls von ca. 60-65 habe. Das wäre bei akuten Zahnproblemen ganz 
anders. (ca. 100-120 Ruhepuls, z.B. bei einer Entzündung)

> Es müssen soviele Tabletten sein!
Dann bekomme ich aber ganz bestimmt noch eine Kalziumvergiftung. :(

> Zahnoperationen mit Bromelain-Einfluss sind zu unterlassen!!!
Da muss ich Dir 100%tig zustimmen.
Meine Weisheit wurde mir in zwei Schritten genommen, erst die rechte 
Seite (oben und unten), danach die linke Seite. Bei der ersten OP habe 
ich vergessen das Bromelain vor der OP zu nehmen, was der Chirurg 
garnicht toll fand. Dafür hat es recht schnell aufgehört zu bluten. Vor 
der zweiten OP habe ich das Zeug dann genommen (3 Tage vor der OP bis 4 
Tage nach der OP, 1-0-1) und siehe da: Ich habe nach der OP geblutet wie 
abgestochen! Den Kieferchirurgen hat das auch sehr gewundert, er musste 
mich sogar noch eine halbe Stunde lang dabehalten. Eine dicke Backe habe 
ich aber in beiden Fällen nicht bekommen. Der Chirurg hat trotzdessen 
echt gute Arbeit geleistet( es ging mir nachher besser als vorher :) ), 
und ich würde es jederzeit wieder machen lassen.

Ich habe jetzt gerade nochmal den Beipackzettel von dem Bromelain 
gelesen, und es stimmt, es verdünnt tatsächlich das Blut. Das wusste der 
Chirurg vielleicht nicht.

> Himmel! Du wirst doch nicht irgend was glauben was dir ein anonymer
> Quacksalber in einem Forum erzählt? Lass dich von jemandem beraten der
> sich damit auskennt, z.B. einem Zahnarzt oder Kieferchirurgen.
Keine Sorge, ich suche wegen (fast) jeder Kleinigkeit einen Arzt auf. ;)

Gruß, Feadi

Autor: Jan Weber (janw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo wrote:
>
> @Feadi aus Frankreich
>
> Das Problem beim Äther ist das selbe wie beim Wasser!
> Je tiefer man kommt, desto kälter wird es, desto höher wird die Dichte.
> Und diese Dichtefluktuationen gibt es auch beim Raumäther. Da ist das
> Kernproblem warum diese Rechnungen bei bestimmten Größenordnungen
> versagen.

Wasser hat bei + 4 ° C die höchste Dichte. Tut mir Leid, Theo.

>Wachstumshormon hat auch eine starke immunmodulierende Wirkung, weil es
>das einzige(!) arten-spezifische Hormon ist (Orchesterdirigent). alles
>andere kann man vom Rind oder Schwein substituieren.

Würdest Du mir bitte den Zusammenhang erklären, mit dem Du das Wörtchen 
"weil" im ersten Satz rechtfertigst? Was hat die Spezies-Spezifität mit 
der Immunmodulation zu tun? Kortisol ist auch immunmodulierend wirksam 
und nicht spezies-spezifisch.

Aber vielleicht kannst Du mir bei meinem leidigen Problem mit der 
Ejaculatio praecox helfen?

Jan

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber vielleicht kannst Du mir bei meinem leidigen Problem mit der
> Ejaculatio praecox helfen?

Vielleicht solltest Du mal die Freundin wechseln oder professionelle 
Hilfe im Freudenhaus aufsuchen :-)

Autor: Jan Weber (janw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht solltest Du mal die Freundin wechseln

Nein, das geht nicht. Das kann ich nicht machen. Die muss dann wieder 
ins Tierheim!

Jan

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Hi König Europas

>>Und wenn eine Prämisse (Eingangsdaten) falsch ist, ist es somit logisch,
>>das die daraus gezogene Konklusion (Schlussfolgerung) falsch sein muss
>>oder ?

>In einem formalen System gibt es nicht "falsch" und "richtig". Alles,
>was Axiom oder daraus ableitbar ist, ist innerhalb des formalen Systems
>wahr. Das Problem mit "falsch" und "richtig" ergibt sich erst, wenn man
>das formale System auf die Wirklichkeit abbildet.


Genau das meine ich ja!

Das ist wie bei einer Blackbox, in deren Front alle am herumraten sind, 
was da wohl drin sein könnte.....:-)  So quasi in jedem 7.Ei bin ich mit 
dabei.......:-) Und deswegen sagte ich ja, jeder hat das Recht auf freie 
Phantasie!!!

Was zu kritisieren ist sind diese ernormen Kosten, die für diese 
Phantastiker aufgewendet werden, trotz Mahnungen von Kritikern die ihre 
Sache auch belegen können.

>Leider sind formale Systeme nicht allmächtig (siehe Gödelscher Satz oder
>auch die Kontinuumshypothese).


Obwohl ich ja nur diplomierter Tastaturklempner-FH bin, hat mir Mathe 
immer viel Spaß gemacht, besonders angewandte Mathe, doch mittlerweile 
habe ich auch gesehen, das alles zu mathematisieren ein törichter Fehler 
ist, denn der große Mathematiker Hilbert hat diesen Fehler auch gemacht.

Was dabei meistens schief geht ist, das man nicht alle Einflußgrössen 
der Natur in diesen Modellen berücksichtigen kann.

So z.B. das Diät-Problem aus der Linearen Optimierung (LP), mit dem die 
Ökotropies noch heute Kalorienpläne zum Abnehmen berechnen. Selbst wenn 
man das LP-Model mit 1 Mio. Unbekannten durchrechnet, würde am Ende nur 
Murks raus kommen, denn der Mensch ist mit seinen Millionen Unbekannten 
KEIN lineares Model, und damit letztlich auch kein Chemiebaukasten 
dessen Reaktionsgleichungen sich mittels eines diophantischen 
(ganzzahligen) Systems linearer Gleichungen berechnen lassen.....wäre 
schön(!) weils einfach wäre, denn dann könnten sogar konventionelle 
Großrechner Fragen beantworten wie:

-Womit bleibe ich immer gesund ?
-Welche Frau passt am besten zu mir ?
-Bei welche Arbeiten habe ich den größten Erfolg ?

usw.

Oder nehmen wir ein Problem der Aerodynamik:
Man kan keinen Schmetterling mittels Dreisatz linear auf ein 
Lilienthalsches Handfluggerät hochrechnen, selbst wenn man einen starken 
Motor hätte, der die Flügel schlägt. Das geht voll in die Hose!

Und selbiges Problem haben die Physiker, die den Ansatz mit partiellen 
Differentialgleichungen im ALL versuchen, was wiederum in die Hose geht, 
weil die Dichte des Raumäthers sich ändert, genauso wie die Dichte von 
Wasser in verschieden temperierten Meerestiefen (Strömungen), was sich 
letzlich wegen der Änderung der Trajektorendichte im Raum auf deren DGLn 
auswirkt. Prinzipiell hampeln die da genauso herum, wie bei der 
Wettervorhersage die meistens nur für max 2 Tage brauchbare Werte 
liefert und dann iss Ebbe.

Vieleicht ist das der Grund warum die so heiß auf den noch derzeit als 
Mythos exitierenden Quantenrechner sind ? Aber wenn der rauskommt 
braucht keiner mehr arbeiten, denn die Kiste sagt in 
Senkundenbruchteilen Aktienkurse und Lottozahlen voraus, mit einer 
Geschwindikeit wo derzeitige Hardware viele Monate oder ja sogar viele 
Jahre bräuchte. Wäre schön wenn wir das noch erleben dürften.....

Wenn wir das mal durch alle Wissnschaften hindurch betrachten werden 
Kritiker doch nur deswegen bekämpft, weil sie mit ihren Ideen die 
finanziellen Pfründe des wissenschaftlichen Establishments kippen 
können,
wie ich das oben mal mit der "neuen Medizin" nach Dr.Hamer gezeigt habe, 
das dann ein Onkologie-Professor gleich seine Approbation abgeben kann 
und sein 10 Jähriges Studium für die Katz war.

Das Böse daran ist, das 10 Jahre zwar lang sind, aber diese 10 Jahre 
eines regelrechten Fehlstudiums mit 5000 unbewiesenen Hypothesen 
rechtfertigen nicht, einen Menschen mittels Chemogift zu töten, nur um 
damit den gesellschaftlichen und insbesondere finanziellen StatusQuo 
aufrecht zu erhalten!


Theo


Autor: Jan Weber (janw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan Weber wrote:

>>Wachstumshormon hat auch eine starke immunmodulierende Wirkung, weil es
>>das einzige(!) arten-spezifische Hormon ist (Orchesterdirigent). alles
>>andere kann man vom Rind oder Schwein substituieren.
>
> Würdest Du mir bitte den Zusammenhang erklären, mit dem Du das Wörtchen
> "weil" im ersten Satz rechtfertigst? Was hat die Spezies-Spezifität mit
> der Immunmodulation zu tun? Kortisol ist auch immunmodulierend wirksam
> und nicht spezies-spezifisch.

Kommst Du darauf noch zu sprechen, Theo? Interessiert mich wirklich.

Jan

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Theo

alles klar ;-)


@ Feadi aus Frankreich

>Aber wie ist es denn möglich auf dem Mond zu landen und auch wieder zur
>Erde zurückzufliegen, wenn das hier nicht funktioniert

das weiß man doch das die amis nie und nimmer am mond waren sondern nur 
in einem großen filmstudio.
liest du denn keine verschwörungstheorien ? ;-))

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan Weber

>>Wachstumshormon hat auch eine starke immunmodulierende Wirkung, weil es
>>das einzige(!) arten-spezifische Hormon ist (Orchesterdirigent). alles
>>andere kann man vom Rind oder Schwein substituieren.
>
> Würdest Du mir bitte den Zusammenhang erklären, mit dem Du das Wörtchen
>"weil" im ersten Satz rechtfertigst? Was hat die Spezies-Spezifität mit
> der Immunmodulation zu tun? Kortisol ist auch immunmodulierend wirksam
> und nicht spezies-spezifisch.

>Kommst Du darauf noch zu sprechen, Theo? Interessiert mich wirklich.

So sei es:

Lies erstmal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Somatotropin

Allerdings sind die Warnungen unten überzogen, denn die Schulmedizin hat 
in dem Sinne Muffe vor dem Zeug, denn wer das ~4 Jahre injeziert ist so 
gut wie neu! >>>>>>> Keine kranken alten Dauerkunden = kein Geld!!!!!

Dürfte logisch erscheinen oder ?

Und deswegen bläut man den mainstreamgläubigen Laien Angst nach dem 
Genre des Zauberers von Ost ein!

Akromegalie und sonstige Horrorszenarien. Wobei immer gilt die Dosis 
macht das Gift!

Es ist extrem stark im Leistungssport zuhause, mit Dosierungen die 2-10 
x so hoch sind wie im AntiAging.

Alleine schon deswegen vom Missbrauch im AntiAging zu sprechen ist ja 
wohl der Hohn! Das wäre dasselbe als Wenn man von Thymian-Missbrauch 
beim Husten sprechen würde!

Das HGH ist das einzige artenspezifische Hormon, weil man es nicht gegen 
das einer Kuh oder das eines Elefanten austauschen kann, wa die Sache 
möglicherweise verbilligen würde.

Die Organe werden im Laufe der Therapiezeit um 30% leistungsfähiger.

Darunter fällt auch die Thymusdrüse die im Kindes und Jugndalter sehr 
gross ist aber bei einem 40er schon vollkommen verkümmert ist.

Aus der Thymusdrüse werden unterschiedliche Wirkstoffe - Thymosine - 
isoliert (z.B. Thymosin alpha 1, Thymosin beta 4, etc.). Einige 
Wirkstoffe werden zur Zeit auf ihre Heilwirkung untersucht, andere wie 
z.B. das Thymosin alpha 1 ist mittlerweile in vielen Ländern der Welt 
als Arzneimittelwirkstoff zugelassen und befindet sich in der 
therapeutischen Anwendung. Das von der Firma SciClone hergestellte 
Thymosin alpha 1 wird u.a. in der Krebstherapie eingesetzt. Thymosin 
alpha 1 kann sowohl synthetisch hergestellt, als auch direkt aus der 
Thymusdrüse isoliert werden. Die Thymus-Therapie wird bei verschiedenen 
Krankheitsbildern im wesentlichen zur Stärkung des Immunsystems 
eingesetzt.

Da ist DER Grund von noch einigen anderen!

Würdest du dir das HGH einer Kuh spritzen würde nichts passieren, 
ausgenommen der Körper würde es als Fremdkörper erkennen und bekämpfen.

So nebenbei:

Nicht mal nen Werbejob bei "Milka" wäre dabei drin........:-)

Im Gegensatz dazu kannst du Östrogen, Testosteron, oder auch viele 
andere Hormone von Säugetieren aufgereinigt substituieren, und sie 
entfalten die Wirkung die sie sollen.

Nach obigem Abschnitt aus de Wiki zufolge kann somit HGH keinen Krebs 
auslösen, wenn es die Thymusdrüse anleiert Stoffe zu produzieren die 
Krebs bekämpfen! Ein Mitgrund, warum Jugendliche so gut wie fast NIE 
krebs bekommen, jedenfalls wenn man die Erkrankungszahlen mit denen 
erwachsener von 40-80 Jahren vergleicht........

Ausserdem ist Krebs eine KATABOLE Erscheinung. Ein AN-AEROBER 
Stoffwechsel.

Du spritzt aber ein indirektes aber natürliches ANABOLIKA dagegen. 
Dadurch das sich mehr Sauerstoff verbrennende Muskelzellen bilden, 
powert der Körper auch bei weitem mehr in Sachen AEROBEM Stoffwechsel. 
Dein ganzer Wärmehaushalt wird doch zu Gunsten von weniger 
Infektanfälligkeit umgekrempelt! Alleine schon deswegen konnte die 
Sauerstoffmehrschritt Therapie des Physikers Manfred von Ardenne einige 
Erfolge vorweisen!

Dosierungen:

Antiaging:     0,2 - 1,2 mg tägl.

Ausdauersport: 1,33 - 2,66 mg tägl.

Bodybuilding:  4 - 6,6 mg tägl.

Wobei 6 mg die eigendlich Akroegaliegrenze sein sollte, also Vorsicht, 
denn wer das Wahllos macht kann das hier erleben:

Um die Wirkung zu steigern muss man die Spritzen aufteilen z.B. in 4 
Rationen, wobei die grösste (60%) zur nacht genommen wird. HGH kommt 
alle
3 - 4 Stunden in zyklischer "Wellenform", wobei die Sekundärhormone 
zeitversetzt (Phasenverschiebung) nachziehen und man somit die wirkung 
toppen kann.

http://www.bigrockcandymountain.racknine.net/juke/...

Aber wie gesagt die Panik wird oft überzogen, den die Schulmeds 
verschweigen bewusst was denn nun an der Dosis Gefährlich oder 
Ungefährlich ist, denn eben die Dosis macht das Gift!

Fast jeder Bodybuilder mit extremer Muskulatur benutzt das Zeug, und 
keiner sieht aus wie Frankenstein. Die SChulmeds nehmen an, also wieder 
ne Hypothese, das die HGH-Rezeptoren an den Körperzellen im Alter 
desensibilisiert werden.....klingt gut nicht so als Ausrede oder ?

Kauf dir das Buch was ich oben angegeben habe,

"Hormone im Ausdauersport" von Arthur Thomas

Alles Comprende jetzt ?

el Theo



Autor: Ossi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und deswegen bläut man den mainstreamgläubigen Laien Angst nach dem
>Genre des Zauberers von Ost ein!

Ja nu, üsch hob jo gor nüsch gewußt, doß de Zauberä von Oz n'Sochse is!

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal @Jan

>Wasser hat bei + 4 ° C die höchste Dichte. Tut mir Leid, Theo.

Das weis ich auch, und stell dir vor, das läuft sogar nach einer 
quadratischen Gleichung mit dem Scheitel bei 4°C ab.

Aber wenn du magst können wir auch Luft nehmen, nur das da die 
Temperaturverteilung umgekehrt ist, Unten auf der Erde 20°C und  oben in 
10.000 Metern Höhe -50°C. Und bei Luft gibt es keine Anomalie!

Was aber nicht ausschliesst, das es dazwischen Strömungen geben kann, 
die
möglicherweisse 30°C warm sein könnten. Genauso wenig wie es Strömungen 
auf
dem Meeresboden geben kann, die annähernd so warm sind wie das Wasser an 
der Oberfläche, auch dann wenn KEINE Vulkane in der Nähe sind. Ergo gibt 
es wie bei der Luft oben auch in den Tiefen des Meeres nicht nur 
Temperatur sondern auch die gemeinten Dichteunterschiede.

Das es solche Strömungen gibt merkste beim Radeln im Sommer. Erst ist 
alles recht normal und so nach 2 Km ohne höhenunterscied wird kälter und 
wieder 500 meter wieder wärmer. Vor allem abends nach Sonnenuntergang 
kann man sowas bemerken.

Noch ein realer Witz dazu in Sachen CO2:

RTL bzw. deren Diplom-Landwirt und Sprecher Peter Klöppel berichtete in 
den 18:45  Nachrichten vor einigen Tagen davon, das diverse Länder auch 
DT, das CO2 verflüssigen und unter die Erde zu pumpen wollen. Der Witz 
dabei ist, CO2 kennt keine flüssige Phase, denn es sublimiert von fest 
als Trockeneis nach gasförmig.

Fragt sich nur wie das gehen soll ?

Vor allem wenn man bedenkt das es tief in der Erde immer wärmer wird, so 
kann man das in Stollen eines Kohlebergwerks erleben. Und ich möchte 
kaum wissen wieviel Millionen Dumme sich diesen Bären haben aufbinden 
lassen und dieses Verflüssigungsmärchen glauben.

In Wasser lösen als Sprudel geht auch nicht, denn dafür ist es in der 
Tiefe  zu Warm und hat keinen Effekt.

@Nachfrager:

Dein Simley oben:
Wenn man diese Mondgeschichte mal gegen diese Verschwörungstheorien 
aufwiegt, was ist an der Mondgeschichte samt Newtons Axiomen denn besser 
?

Eine hand voll nachweisbar unbewiesener Axiome die nur in sich selber 
schlüssig sind (nach dem Motto kein Newton krazt einem Leibnitz die 
Augen aus und umgekehrt), aber sobald man sie in über 200 Km Höhe aus 
dem Sack lässt kläglich versagen ?

Diese Axiome aber nur deswegen noch als allgemeingültig auch im Raum 
existieren, weil sie fast wie eine Religion gehandhabt und 
nachgeplappert werden ?

Etwa so nach dem Motto: Kritiker = Gotteslästerer.

Das fängt doch schon bei der Wurfparabel an. Ich habe hier ein Buch 
"Physik für Ingenieure" wo der Autor es doch zugibt, das sich beim Wurf 
nur um eine Grobe Näherung handelt und selbst die Formeln mit tanh(x) 
die den Luftwiderstand berücksichtigen, auch nur eine, wenn auch 
deutlich bessere Näherung sind und der allgemeine Fall nur numerisch 
lösbar ist.


Theo



Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Theo gegen den Rest der Welt, und andere:

Bei all euren Degenerationssymptomen und -Problemchen:

In Huxley's "Schöne neue Welt" (1932) gab es Ablebeanstalten für 
Menschen ab 60. Auf den heutigen Tag transformiert, wäre das etwa ab 75. 
Nicht gewinnfixiert. Das klang da noch relativ human.

Heute und in der Realität, ist es anders.

Bei der Kreuzfahrt, wäre ich auch gerne dabei. Um ein funktionierendes 
Konzept auszuhecken, sind ja noch ein paar Tage Zeit:-) Da müßte man 
einfach nur dran entwickeln, wie im Betrieb am Projekt!!!

Dietmar

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Theo:

> Abgesehen davon in Sachen Mond, wer weis denn ob die wirklich
> da oben waren.

Jaaa!

Die Mond-Landungs-Verschwörungstheoretiker sind immer noch die besten. 
Geil Theo, Du bist völlig durchgeknallt.


> Der Witz dabei ist, CO2 kennt keine flüssige Phase, denn es
> sublimiert von fest als Trockeneis nach gasförmig.

Yeah!

Komisch nur, dass ich jahrelang mit flüssigen CO2 aus Gasflaschen mit 
Steigrohr gearbeitet habe... Kleiner Tip: Ausser Temperatur gibt es auch 
noch Druck...


Theo, Du bist so dumm, das ist schon wieder geil!

Autor: unglaublich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Text von Theo:

>RTL bzw. deren Diplom-Landwirt und Sprecher Peter Klöppel berichtete in
>den 18:45  Nachrichten vor einigen Tagen davon, das diverse Länder auch
>DT, das CO2 verflüssigen und unter die Erde zu pumpen wollen. Der Witz
>dabei ist, CO2 kennt keine flüssige Phase, denn es sublimiert von fest
>als Trockeneis nach gasförmig.

>Fragt sich nur wie das gehen soll ?

>Vor allem wenn man bedenkt das es tief in der Erde immer wärmer wird, so
>kann man das in Stollen eines Kohlebergwerks erleben. Und ich möchte
>kaum wissen wieviel Millionen Dumme sich diesen Bären haben aufbinden
>lassen und dieses Verflüssigungsmärchen glauben.

Sieht du Theo, das kommt davon, wenn man überall nur mal kurz die Nase 
in's Fachwissen steckt, wie du es ständig machst, um sich anschließend 
hier als Mr. Allwissend aufzuspielen, nur um wahrheitsgemäße 
"Mainstream-Informationen" zu diffamieren.

Peter Klöppel kannst DU jedenfalls nicht das Wasser reichen!

Hättest du mal bei Wikipedia mehr als die ersten paar Sätze gelesen, 
dann wärst du auch auf folgenden Satz gestoßen:

"In flüssiger Form wird Kohlendioxid in Druckflaschen gehandelt."

und hier kannst du das Zeug in beliebigen Mengen kaufen:

http://www.linde-gase.de/produkte/cyl_techgas/cyl_...

und genauso UNSACHLICH, OBERFLÄCHLICH und GEFÄHRLICH FALSCH wie deine 
CO-2 Aussage sind auch SÄMTLICHE anderen Sprüchlein aus deiner bunten 
Themenkiste, die du ständig hier zum besten gibst!

Theo, Du bist ein Hansdampf in allen Gassen, der sich keinem Thema 
richtig widmet aber überall mitreden möchte. Du reißt ständig Aspekte 
aus dem Zusammenhang, ziehst daraus die falschen Schlüsse und versuchst 
andere mit deinem Halbwissen in überheblicher und herablassender Art von 
der Richtigkeit deiner Aussagen zu überzeugen.

Spontan erinnert mich das irgendwie an zwei bekannte Leute

1. Erich von Däniken

2. Johannes von Buttlar

Däniken wirft ebenfalls wie du ständig Fragen auf, auf die er keine 
Antwort weiß, jedoch unterbreitet er unterschwellig dem Zuschauer als 
Erlärung auf die Phänomene, dass es wohl Außerirdische gewesen sein 
müssten, da er andere Erklärungen selbst nicht weiß und damit nicht 
abgeben kann.

Buttlar war einst ein interessanter Autor für naturwissenschaftliche 
Aspekte, der ähnlich wie Däniken in der Argumentation vorgegangen ist. 
War durchaus spannend ihm zuzuhören. Mittlerweile verkauft er auf HSE24 
täglich seine überflüssigen Vitaminpräparate für teuer Geld an den Mann 
und die Frau. Peinlich was der Mann dort so alles ablässt über die 
heilsamen Wirkungen seiner Fläschchen, Ampullen und Pillen. Wenn es nach 
den dortigen Aussagen ginge, würde der halbe Speiseplan nur noch aus 
Nahrungsergänzungsmittel bestehen, für deren Wechselwirkungen im 
menschlichen Körper Buttlar bestimmt keine Langzeitstudien nachweisen 
kann. Zudem sind die Produkte sündhaft teuer und so überflüssig wie ein 
Kropf!

Beide Personen zusammen haben aber wenigstens noch einen gewissen 
Unterhaltungswert, im Gegensatz zu deinen wirren und oft falschen 
Aussagen, Theo, die einen wirklich auf die Palme bringen können und 
anderen, die herkömmlichen Quellen aus irgendeinem Grund* keinen Glauben 
mehr schenken, ein gefährliches Halbwissen vermitteln.

*
- fehlende Medienkompetenz
- Arroganz
- mangelnder Intellekt
- eine starke Enttäuschung im Leben
- übersteigertes Mitteilungsbedürfnis
- übersteigerte Ignoranz
- geringe Schulbildung
- Drang nur das zu glauben, was öffentlich kaum bekannt ist
- starke Persönlichkeitsstörung
- irrationales Misstrauen

Autor: Theos Ex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Amen!

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Peter Klöppel kannst DU jedenfalls nicht das Wasser reichen

wer ist das schon? Nachrichtensprecher bei RTL, hat immerhin mal ein 
Diplom in Landwirschaft geschafft und meint jetzt er wäre Mister 
Superkompetent, so spielt er sich jedenfalls gelegentlich auf.
Tut mir leid, solche Leute sind absolut kein Maßstab, sie sind lediglich 
schlicht überbezahlt! Wie sollte das auch anders sein.
Jeder andere könnte nach kurzer Zeit diesen job ähnlich gut machen, aber 
die sitzen fest im Sattel, wenn sie einmal dabei sind - schöner, 
beneidenswerter Job, möchte ich auch haben!

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "In flüssiger Form wird Kohlendioxid in Druckflaschen gehandelt."

Du solltest vielleicht noch erwähnen, daß diese normalen Flaschen einen 
Druck von rund 59 bar haben!!!
Erzeuge diesen Druck mal bei einem höheren Volumen als einer 
Standardgasflasche - weißt Du überhaupt was Du da für einen Aufwand 
betreiben mußt?

Autor: unglaublich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wer ist das schon? Nachrichtensprecher bei RTL, hat immerhin mal ein
>Diplom in Landwirschaft geschafft und meint jetzt er wäre Mister
>Superkompetent, so spielt er sich jedenfalls gelegentlich auf.
>Tut mir leid, solche Leute sind absolut kein Maßstab, sie sind lediglich
>schlicht überbezahlt! Wie sollte das auch anders sein.
>Jeder andere könnte nach kurzer Zeit diesen job ähnlich gut machen, aber
>die sitzen fest im Sattel, wenn sie einmal dabei sind - schöner,
>beneidenswerter Job, möchte ich auch haben!

Na klar und jeder andere bekommt auch für seine Arbeit

* Goldene Löwe
* Bambi
* Bayerischen Fernsehpreis
* Telestar.
* Spezial-Grimme-Preis

sieht man ja auch bei DSDS, jeder kann Superstar werden, das glauben 
zumindest alle, bis sie dann merken, dass 99 Prozent der Teilnehmer NULL 
Talent haben und höchstens als Witzfigur für 4 Wochen taugen

Vergleiche mal Peter Klöppel mit anderen Nachrichtensprechern und wirst 
schnell merken, wie austauschbar manch einer davon ist. Klöppel hat eine 
sehr angenehme ruhige Art Nachrichten zu präsentieren. Er bedient sich 
keiner übertriebenen Polemik und ist nicht zuletzt deswegen ungemein 
beliebt. Vielleicht ist er auch einfach nur beim falschen Sender, 
weswegen Neider hier gerne den Haudrauf spielen.

>Du solltest vielleicht noch erwähnen, daß diese normalen Flaschen einen
>Druck von rund 59 bar haben!!!
>Erzeuge diesen Druck mal bei einem höheren Volumen als einer
>Standardgasflasche - weißt Du überhaupt was Du da für einen Aufwand
>betreiben mußt?

Darum gint es bei Theo's Aussage nicht, sondern schlicht um seine 
falsche Behauptung! Eine differenzierte, tiefer gehende fachliche 
Diskussion führt doch Theo auch überhaupt nicht (er wechselt dann immer 
schnell das Thema, schon mal gemerkt?!), es geht ihm doch IMMER nur 
darum, kurze Statements abzugeben, die aus dem Zusammenhang gerissen 
sind und jedermann glauben schenken soll, dass alles was öffentlich 
verlautbart wird falsch ist. Theo stellt ALLES unter den Generalverdacht 
der Intrige (sein "Mainstream" Geplapper) und das ist erstens falsch und 
zweitens verwirrt es viele die womöglich Theo's Quatsch aufnehmen und 
ungeprüft verbreiten.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Smörre

> "In flüssiger Form wird Kohlendioxid in Druckflaschen gehandelt."

>Du solltest vielleicht noch erwähnen, daß diese normalen Flaschen einen
>Druck von rund 59 bar haben!!!

>Erzeuge diesen Druck mal bei einem höheren Volumen als einer
>Standardgasflasche - weißt Du überhaupt was Du da für einen Aufwand
>betreiben mußt?


Das ist ja mein Reden Smörre!

Ich habe das ja vorhin auch mal in dem CO2-Thread gesagt als jemand 
meinte das CO2 verflüssigbar ist, wenn man die physikalischen 
Verhältnisse darauf trimmt, mit dem Vergleich das es kein Sahnesprayer 
aus dem Kühlschrank ist was die da vorhaben!

Etwa genauso starrsinnig, als wenn jemand versucht, die Aerodynamik 
eines kleinen Schmetterlinges via Dreisatz auf ein Lilienthalsches 
Handfluggerät umzumünzen um damit zu starten, selbst wenn er einen 
starken Motor hätte der die Flügel schlägt, wäre sowas zum Scheitern 
verurteilt!

Die Frage ist nur was das kostet, vor allem auch venn die den 
CO2-Ausstoß sagen wir mal um 20% senken aber 80% des in die Luft 
geblasenen CO2 dann unter die Erde verpumpt werden soll. Ich bin mal 
gespannt wann eine CO2 Steuer auf uns zu kommt ?

Ausserdem!

Was technische Machbarkeit betrifft kann man auch aus Blei Gold machen,
und die Idee ist auch schon Asbach, nur das der Strom den man dafür 
benötigt bei weitem teurer ist, als das erzeugte Gold wert ist, nebst 
Maschinenkosten die dabei noch garnicht berücksichtigt sind!

Nebenbei ist das Gold dann auch noch radioaktiv, was den Einsatz als 
Schmuckmetall oder auf elektrischen Kontakten in menschlicher Umgebung
dann unmöglich macht.

http://www.lmtm.de/PhysiXTM/kernphysik/texte/alchemie.html


Theo











Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@unglaublich

Zu Peter Klöppel:

>Na klar und jeder andere bekommt auch für seine Arbeit Goldene Löwe, Bambi, 
Bayerischen Fernsehpreis, Telestar. Spezial-Grimme-Preis

Die Branche feiert sich selbst!

Der einzige mir bekannte ist Jean Paul Bellmondo, der auf sowas 
verzichtet mit der Begründung, wenns den Leuten gefällt gehen sie ins 
Kino......
ENDE!

Desweiteren kann man sich zum Sprecher ausbilden lassen, genauso wie es 
Schauspielschulen gibt, wobei man aber noch erwähnen muss, das man um an 
so einen Job zu kommen, tonnenweise ein bestimmtes Gesellschafts-Vitamin 
braucht, so eines aus der B - Serie! Ansonsten kann man noch so gut 
sein, das hilft nix.

Ausserdem ist DSDS kein Vergleich!

Ich habe mal eine Sendung gesehen, wo Leute wie Bernhard Brink und viele 
andere von diesen Schlagerfuzzies getestet wurden und der Computer mal 
zwischendurch abgeschaltet wurde! Ich sage nur grauenvoll und mancher 
DSDS Kandidat der rausgeworfen wurde hätte denen noch was vorgemacht!

Passende Beispiele => Milly Vanilly oder Boney-M. die gesanglich hinterm 
Vorhang Frank Farian mit seinem Produktionsstudio hießen und die Stimme 
mittels technik geschickt manipuliert wurde.

Es gut geklungen, richtig, aber Betrug war's trotzdem......


Zur Druckflasche:

>Darum gint es bei Theo's Aussage nicht.....

Oh doch!
Wie ich schon nachtrug, kann man auch aus Blei Gold machen, fragt sich 
nur mit welchem Aufwand ?

Ich hatte wenn man genau nachliest, nicht gesagt, es geht nicht, sondern 
nur gefragt, wie wollen die das machen, allerdings ohne zuerst direkt 
auf den technischen Aufwand einzugehen, der sich technisch wie 
wirtschaftlich als SchnapsIdee herausstellen wird, denn wie gesagt, ein 
CO2-Sahnesprayer ist eine Sache, das Ding im Format eines Supertankers 
hinzusetzen ist was anderes, wie Smörre hier schon richtig bemerkt hat!

Theo


Autor: unglaublich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Branche feiert sich selbst!

Na und?! Soll sie doch!

- die Industrie feiert sich auch selbst
- die Wissenschaft feiert sich selbst
- die Politik feiert sich selbst
- Bürger feiern sich das ganze Jahr über selbst
- ganze Staaten feiern sich selbst
- Städte feiern sich selbst
- Länder feiern sich selbst

das Ganze geschieht oftmals im Rahmen eines Wettbewerbs, dagegen ist 
überhaupt nichts einzuwenden. Es gibt viele die in ihrem Leben ein Bambi 
für geleistetes bekommen, aber es gibt umso mehr die NIEMALS so ein Teil 
ihr eigen nennen

>Zur Druckflasche:

>>Darum gint es bei Theo's Aussage nicht.....

>Oh doch!
>Wie ich schon nachtrug, kann man auch aus Blei Gold machen, fragt sich
>nur mit welchem Aufwand ?

Eine Hauptnachrichtensendung ist kein Wissenschaftsmagazin!

Übrigens, genau so wie DU der Nachrichtensendung verkürzte Wiedergabe 
von technischen Zusammenhängen vorwirfst, genau so hast DU selbst deine 
Polemik darüber formuliert, in deinem kurzen Statement über CO-2.

Stell dir mal vor, jede neue Idee würde sofort im Keim erstickt und als 
"Schnapsidee" verworfen, noch bevor überhaupt darüber geforscht und 
entwickelt wurde. Vielleicht würden uns dann zwar ein paar wenige Flops 
und Irrungen erspart bleiben, aber mit Sicherheit würden umso mehr gute 
Ideen in der Schublade verschwinden und niemals eine Umsetzung erfahren.

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@unglaublich

Eigendlich schade, bei "Wissenschaft-Unzensiert" gab es in Sachen CO2 
mal einen Beitrag wo ein Erfinder eine Methode entwickelt hatte, um CO2 
wieder in Kohlenstoff und Sauerstoff zu zerlegen und diese Idee war auch 
technisch gut umsetzbar bzw. rentabel.

Leider sind diese Seiten derzeit in Überarbeitung. Seinerzeit hat der 
Betreffende den damals amtierenden Umwelminister Trittin 3 x 
angeschrieben und keine Antwort erhalten.

Beim 4. Brief wurde er ruppig, wegen der Ignoranz seiner genau auf das 
Grundkonzept der Grünen zugeschnittenen Sache.
Und prompt kam Antwort von Trittin:

....Ihre Erfindung interesssiert uns nicht, sondern nur die 
Ökosteuer.....

Das wars dann wohl......und das erklärt auch die Aussagen einiger hier, 
das dahinter eigendlich milliardenschwere Geldschiebereien stecken......

Theo

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher weisst Du, was Trittin geschrieben hat?

Ein Schmarrn ist das doch!.

Theo gegen den Rest der Welt.

Autor: unglaublich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>....Ihre Erfindung interesssiert uns nicht, sondern nur die
>Ökosteuer.....

So einen plumpen Satz würde Trittin nie Schreiben, ich glaube du hast 
Jürgen Trittin noch nicht wirklich oft gehört. Er war übrigens letztens 
Gast bei Hart aber Fair, dort hättest du seinen Diskussionsstil 
studieren können.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, Du hast wie immer keinen blassen Schimmer.

Du sorgst Dich wegen läppischen 60 Bar Druck? In jeder handelsüblichen 
Sauerstoffflasche hast Du sogar 200 Bar Druck. In jedem größeren 
Feuerwehrgerätehaus steht ein popliger Kompressor mit dem die 
Atemluftflaschen mit 300 Bar gefüllt werden.


> Aber wenn du magst können wir auch Luft nehmen, nur das da die
> Temperaturverteilung umgekehrt ist, Unten auf der Erde 20°C und
> oben in 10.000 Metern Höhe -50°C.

Nun Theo, auch über unsere Atmosphäre hast Du nur Halbwissen.

  a.) In 10 Kiometer haben wir -60°C.
  b.) In 55 Kilometer haben wir wieder 0°C. I
  c.) In 90 Kilometer hat es rund -100°C.
  d.) In 200 Kilometer sind es rund 1000°C (Ein Tausend Plusgrade!)


Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, noch ganz vergessen. Auch unter 10 Kilometer Höhe hat unsere 
Atmospähre regelmäßig Isothermien oder Inversionen. Manchmal sogar 
mehrere!

Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Unbekannter

>Theo, Du hast wie immer keinen blassen Schimmer.

Wie wärs mal mit Referenzen statt grosser Klappe ?

>Du sorgst Dich wegen läppischen 60 Bar Druck? In jeder handelsüblichen
>Sauerstoffflasche hast Du sogar 200 Bar Druck. In jedem größeren
>Feuerwehrgerätehaus steht ein popliger Kompressor mit dem die
>Atemluftflaschen mit 300 Bar gefüllt werden.

Da hasse aber richtig gebaggert um das raus zu finden ?

Nocheinmal, aber auch das letzte mal:

Deine Panne-Denke läuft nach dem Schema, wenn Auto mit 100PS = 200Km/h 
fährt, dann läuft die Kiste mit 500 PS eben 1000 Km/h.
Träum weiter.....

>Nun Theo, auch über unsere Atmosphäre hast Du nur Halbwissen.

>  a.) In 10 Kiometer haben wir -60°C.
>  b.) In 55 Kilometer haben wir wieder 0°C. I
>  c.) In 90 Kilometer hat es rund -100°C.
>  d.) In 200 Kilometer sind es rund 1000°C (Ein Tausend Plusgrade!)


Wo hast du denn diese Tabelle abgeschrieben ?

Wenn es also bei d.)
gemäß deiner unbekannten Quelle so wäre, wo ist dann das Wärmeproblem
was unsere Pole abchmelzen soll ?

http://www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/atmosphaere.htm

Offensichtlich scheint die ganze Sache mehr mit der Sonnenaktivität zu 
tun zu haben als mit irgend einem CO2-Blödsinn!


Theo




Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Offensichtlich scheint die ganze Sache mehr mit der Sonnenaktivität
> zu tun zu haben als mit irgend einem CO2-Blödsinn!

Nö. Das komplette Wettergeschehen findet in der Troposphäre statt.


Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.