mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche Informationen über den CAN-Bus


Autor: suffix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich interessiere mich schon länger für den CAN-Bus. Bei meinen 
Recherchen bin  ich auf viele Doktor-Arbeiten gestoßen, in denen erklärt 
wird, wie ein Frame aufgebaut ist, dass das ganze irgendwie 
zeitgesteuert ist usw.

Nirgendwo ist aber ein konkretes Kommunikationsbeispiel beschrieben, oft 
wird von CAN-Treibern gerdet undundund.

Von Atmel gibt es ja offenbar AVR's mit leistungsfähigem CAN-Interface.
Aus dem Datenblatt werde ich nicht so wirklich schlau, das ist sehr sehr 
mühsam.

Hat jemand eine guten Informationsquelle, in welcher beschrieben wird, 
wie man den CAN-Bus zusammen mit AVR's benutzt oder evtl. wie er 
überhaupt GENAU funktioniert? Am besten sind natürlich deutsche 
Dokumente, aber ich lese auch gern Englisches

mfg

Florian Glaser

Autor: Weisnix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Application notes von nxp, z.B. PCA82C250 o TJA1054.

Autor: ozo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm,
ich schreibe gerade was für den at90can128. Datenblatt ist ein bisschen 
wirr, da wirst du aber nicht drum rum kommen.
Ich hab mir eigentlich alles aus dem Datenblatt zusammengepfriemelt und 
kann dir eventuell bei Fragen helfen.
Vielleicht kannst du mit diesen Links was anfangen:
http://www.canhack.de/
http://www.can-cia.org/
http://www.canathome.de/
http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can
http://can-wiki.info/
http://www.mikrocontroller.net/attachment/10813/can.c
http://www.me-systeme.de/canbus.html

viel Sapps und Gervnügen

Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, vor allem

http://www.me-systeme.de/canbus.html


hat mich sehr viel weitergebracht. Dort ist alles echt gut erklärt.

Wenn noch jemand was weiß, immer her damit ;)

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...was ist schlecht an der CAN-Spezifikation (z.B. hier erhältlich: 
http://www.semiconductors.bosch.de/en/20/can/3-lit...), dass die 
keiner empfiehlt?

Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da war ich auch schon. Das ist wie ich finde sehr schwer zu verstehen. 
Ich versuche es dennoch noch einmal.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei http://www.me-systeme.de/canbus.html sollte man freilich mit 
einrechnen, dass die Arbeitsweise des CAN-Drivers falsch beschrieben 
ist.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Microchip Application Note 228.
Online training: http://www.esacademy.com/index.htm

Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist da falsch beschrieben, beim Driver?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die Transitoren des CAN-drivers steht dort:
  dominant: CANH aus, CANL an,
  rezessiv: CANH an, CANL aus.

Korrekt ist:
  dominant: beide Transistoren sind an,
  rezessiv: beide Transistoren sind aus.

Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso. Danke an AK, das online Trainig ist echt gut :T

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich haenge mich mit meiner Frage gleich mal mit dran. Braucht man fuer 
den Can Bus wirklich noch CAN-GND zwischen den Teilnehmern oder reicht 
es die Teilnehmer nur mit CANH und CANL zu versorgen ?

Alex

Autor: ozo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es reichen canl und canh. Wahrscheinlich wirds mit zusätzlichem Gnd 
unempfindlicher, aber laufen tut es auch ohne.

Autor: Xine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen, wo man das zugehörige header-file zum oben 
aufgeführten attachment-link zu can.c findet? der link lautet: 
http://www.mikrocontroller.net/attachment/10813/can.c und wurde von ozo 
gesendet.

Autor: ARM-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es reichen canl und canh. Wahrscheinlich wirds mit zusätzlichem Gnd
>unempfindlicher, aber laufen tut es auch ohne.

Jein!

Die Erfahrung zeigt, dass es auch ohne GND laufen KANN.

Obwohl CAN ein differentielles Signal ist wird GND doch als
Bezugspotential für die Transceiver benötigt und MUSS deshalb
verbunden werden.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ARM-Fan:

Wenn man sich in solche Fragen stürzt, sollte man sich die Devices doch 
etwas näher ansehen. Ein CAN Receiver ist kein reiner MOSFET-Eingang, 
der nur Spannungen misst. Da ist mehr dran. Nur kriegt man das in den 
meisten Datasheets nicht zu sehen.

Daher empfehle ich für diese Frage das Datasheet vom Texas Instruments 
Transceiver SN65HVD230. TI hat nämlich die oft hilfreiche Angewohnheit, 
die direkte interne Beschaltung der I/O-Pins zu dokumentieren.

Und da kann man erkennen, dass man bei potentialgetrennten Gegenstellen 
keinerlei GND-Signal benötigt, weil die Anschlüsse mitnichten frei in 
der Luft hängen.

Und wenn sie nicht potentialgetrennt sind, dann hat man ein 
Bezugspotential. Bei denn dann nur die Frage bleibt, ob ein möglicher 
Potentialunterschied im Rahmen des Fangbereichs des Receivers bleibt.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei die vereinfachte Darstellung eines CAN-Receivers bei getrenntem 
Potential von Transmitter und Receiver, also ohne gemeinsame Masse. 
G1/S1 ist eine Ersatzdarstellung für den aktiven CAN-Transmitter des 
Senders, R2 ist der Busabschluss.

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Obwohl CAN ein differentielles Signal ist wird GND doch als
> Bezugspotential für die Transceiver benötigt und MUSS deshalb
> verbunden werden.

Das ist mit nichten so. GND könnte unter Umständen sogar die Verbindung 
negativ beeinflussen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.