mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stk500 led6 led7 an den PortC, PortB leuchtet nicht


Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ich habe vor kurzem einen STK500 (atmega8 ist grad gestekt) gekauft ;-)
Da ich totale neuling bin habe ich nicht geschaft die LEDs 6/7 an den 
PORTs B und C zum leuchten zu bekommen.

An Port D geht es wunderbar!
Muss ich da irgend welche Fuse bits setzen?

Ist bestimmt was ganz einfaches!?
Abe ich kriege es nicht hin,,,
wie gesagt neuling

Dank im voraus für jede Hilfe jegliche Art!

Grüße
neuling

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt wohl daran, dass der Mega8 garkeine PortB 6/7 und PortC 6/7 
hat ;) oder zumindest nicht nach außen geführt.

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
upps... du hast recht!! Ich schäme mich fast....

Auf diese idee bin ich gar nicht gekommen!!!
Habe es grad mit ne Durchgangsprüfer nachgeschaut.

Dass ist aber irre führend wenn es mit P0...P7 beschriftet ist..
Oder denke ich da wieder falsch?

aber ich danke dir!!

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die größeren / andere controller haben diese Ports komplett, wieso 
sollte man da andere Stiftleisten extra ausführen.

Wenn man eine Platine macht, merkt man ziemlich schnell, dass diese 
Ports fehlen ;)

Autor: Kai markus Tegtmeier (kmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da denkst Du wieder falsch ;-)

Das STK500 ist ja nicht nur für den Mega8 gebaut, da kann
man ja eine ganze Reihe von Atmel-Chips mit benutzen. Und
von denen haben natürlich auch welche Port B6/7 und C6/7

Greetz
kmt

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dass ist es ja...

ich habe eine platine gemacht(für lcd) an PortD
Dort werden die letzten bits für 4-bit Modus verwendet, also ich habe 
die unteren freigelassen!

So jetzt will ich halt einige daten über UART auf mein lcd anzeigen
==> PORTD kommt schon nicht mehr in frage, weist ja rx/tx

was macht der neuling: weicht mal kurz auf portb, und was sehe ich? 
Nemlich garnichts ;-)

aber jetzt weis ichs und die die es nicht wissen können es hier 
erfahren...

man ist das peinlich

grüße

Autor: Kai markus Tegtmeier (kmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was lehrt uns des?

Atmel macht soo schöne Datenblätter ;-)

Greetz
kmt

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja mach mich halt noch mehr fertig ;-)

bin ja schon unter mein Tisch gekrochen...

sorryy an alle

Dies soll eine Lexion sein ==> Lest die Datenblätter ==> selbst wenn ihr 
sie nicht versteht !!! ;-)

Duch ich hatte schon gedacht dass mein STK500 kaput sei, wollte schon 
zurück schicken...

 ;-)


Autor: Bastelmensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo neuling,

immer locker bleiben, so was kann im Eifer des Gefechts schon mal 
passieren.

Sieh es positiv: DAS passiert Dir nie mehr! :-)

Gruß vom Bastelmensch

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr richtig, ein "Profi" erkennt seine Fehler und lernt daraus.
Kopf hoch und weitermachen.

Autor: Kai markus Tegtmeier (kmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebent, und mach Dir um Dein STK500 keine Sorgen. Die Dinger
sind meiner Erfahrung nach recht robust und nicht so schnell
kaputtzukriegen...

Greetz
kmt

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das das STK500 recht robust ist, kann ich nur bestätigen. Aber man muß 
ja nicht unbedingt rausfinden WANN es über den Jordan geht.
Im Übrigen läßt sich das grüne Gesangbuch (User Guide) des STK500 nicht 
updaten so wie das STK selbst. Info und Updates gibt es bei AVR.
IMHO läßt sich fast alles bis zum ATmega32 im bastelfreundlichen 40 Pin 
DIL-Gehäuse ohne Adapter programmieren.

Autor: Olaf Dreyer (Firma: O.D.I.S.) (dreyero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Thread ist zwar schon alt, aber trotzdem ...

Beim Mega8, 48, 88, 168 ist der Port B6,7 mit XT1,2 am Stecker PortE 
verbunden. Also muß man den STecker PortB mittels der zweiadrigen 
Leitungen mit den LEDs verbinden. Port C6 ist der Reset-Pin des uC 
(wichtig :-) ).
Am Stecker PortC 6,7 kommt bei diesen uC nichts an.

Gruß

Olaf

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... muste ich auch nach 1 Monat suchen feststellen (schmerz) :(

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, also hat man eigentlich gar keinen vollständigen Port beim ATMega8 
zur Verfügung, wenn man am PortD die externen Interrupts benötigt?!?!

übel übel....

Autor: Matze Fizze (matze_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!

Ich hatte genau die selbe Frage wie der Threadstarter. ich habe auch 
vorher einen blick ins datenblatt geworfen. und was sehe ich da? Pin 9 
und 10 sind beschriftet mit:

(XTAL1/TOSC1) PB6
(XTAL2/TOSC2) PB7


also wie jetzt? gibts die ausgänge nun oder nicht?

laut schaltbild ist ja der interne oszillator mit diesen pins verbunden, 
und offenbar werden auch externe schwingkreise hier angeschlossen. aber 
warum sind die dann mit PortB beschriftet, wenn sie eigentlich für die 
oszillatoren da sind?

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Anschlüsse PB6 und 7 kannst Du für Dich nutzen, wenn Du z.B.
mit der internen Takterzeugung arbeitest und "draußen dran" kein Quarz,
Resonator oder externer Takt angeschlossen wird.

MfG Paul

Autor: Matze Fizze (matze_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. also ist die aussage, der atmega 8 hat garkeine PortB 6/7 so 
garnicht richtig?

Und: wie schalte ich das um? per fuse?

folgere ich dann richtig: ich kann die pins auf dem stk500 garnicht 
nutzen, weil da IMMER der externe taktgeber vom board dranhängt?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Und: wie schalte ich das um? per fuse?

Ja mit den Fuses schaltest du die Taktquelle und damit auch die 
Funktionalität von PortB 6/7 um.

>folgere ich dann richtig: ich kann die pins auf dem stk500 garnicht
>nutzen, weil da IMMER der externe taktgeber vom board dranhängt?

Wo steht immer ? Mit dem Jumper XTAL1 kannst du den Pin von 
STK500-Takt trennen.

MfG Spess

Autor: Matze Fizze (matze_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ich habe also mal den jumper runter gezogen. der chip lässt sich 
immernoch flashen, was ja glaube ich nur mit taktgeber funktioniert. 
also ist der interne oszi aktiviert. ist ja auch noch im 
auslieferungszustand. an den fuse-bits hab ich noch nix rumgemacht. 
trotzdem sind die oberen leds immernoch aus... warum?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>trotzdem sind die oberen leds immernoch aus... warum?

Weil PB6 und PB7 beim ATMega8/48/88/168/328 auf dem STK500 nicht mit der 
Stiftleiste PORTB sondern mit XT1/XT2 der Stiftleiste PORTE/AUX 
verbunden sind.

MfG Spess

Autor: Matze Fizze (matze_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. das ist schon etwas unpraktisch, oder? aber kann man mit leben.

also halten wir fest: der arme kerl, der vor 7 jahren mal diesen thread 
gestartet hat, wurde falsch beraten und denkt vielleicht bis heute noch, 
der atmega8 hat keine pins 6/7 am PortB...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>also halten wir fest: der arme kerl, der vor 7 jahren mal diesen thread
>gestartet hat, wurde falsch beraten und denkt vielleicht bis heute noch,
>der atmega8 hat keine pins 6/7 am PortB...

Ich habe hier auch nur das wiedergegeben, was aus allgemein zugänglichen 
Quellen (Datenblätter, Hilfe zum STK500 incl. Schaltplan) herauslesbar 
ist.
Wer das nicht kann hat halt schlechte Karten.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.