mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD Reflow Ofen


Autor: Ofenbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte gerne einen kleinen Reflow-Ofen für SMD-Löten bauen. Es soll 
kein umgebauter Mini-Ofen, wie z.B. bei Elektor oder PC-Pool sein.

Zur Zeit bin ich auf der suche nach dem passendem Heizelement, entweder 
ein Quarzstrahler oder einfach ein paar Halogen-Stäbe, wie sie in vielen 
Lampen vorkommen. Die gibt es bekanntlich in vielen Ausführungen 
(100...500W). Die haben den Vorteil, dass sie leicht zu besorgen sind 
und wenig kosten (z.B. Baumarkt).

Habe mir gedacht einfach 4 x 300W Flutlichtstrahler zu nehmen. Da die 
Lichtausbeute ja wohl bei >10% liegt heizen die ganz gut - was meint 
ihr?

Was ist eine sinnvolle Anordnung bezüglich "Ober- und Unterhitze", z.B. 
2 Oben und 2 Unten oder 3 Oben und 1 Unten oder 1 Oben und 3 Unten?


  X  X  X        X   X          X
   -----         -----        -----
     X           X   X       X  X  X

Halten die Halogenlampe dauerhaft eine Umgebungstemperatur von ca. 260°C 
aus?

Wie machen es die prof. Geräte?

Als Temperatur-Sensor verwende ich 3 Thermoelemente Typ K, besser gesagt 
drei Typ K Kabel, bei denen ich die Adern auf einer Seite verdrille.

Als Thermoverstärker will ich den AD595 verwenden. Kennt jemand einen 
günstigeren Baustein?

Die Leistungregelung erfolgt über einen Standard Dimmerschalter, dessen 
Achse ich über einen Schrittmotor steuere.

Kleines isoliertes Gehäuse (bezüglich Temperatur und Erdung) ist 
vorhanden, leider ohne Sichtfenster. Kennt jemand ein Gehäuse mit 
Sichtfenster (Tipp für max. Leiterplattengröße 200mmx160mm)?

Was haltet ihr davon? Kann das gehen?

Autor: Stephan W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Schau mal hier: http://www.elstein.de

Dort gibt es IR Strahler wie sie in richtigen SMD Öfen eingesetzt 
werden,
teilweise haben sie auch ein eingebautes Thermoelement.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Ofenbauer

Ich glaub es lohnt sich mal bei eBay umzuschauen, ein keramischer 
Strahler mit 400W Leistung kostet da 30€ und hält wahrscheinlich länger 
als Halogenlampen.

Autor: Christian_RX7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende in meinem Reflow Ofen (Mini Backofen) zusätzlich zu den 
originalen Heizstäben auf der Rückseite einen 1000W Halogenstab, 
funktioniert super, nur zum Zuschaun, braucht man eine Sonnenbrille, 
trotz einem Metallstreifen vor dem Stab.
Um den Halogenstab rauchst du dir keine Sorgen machen, die sind für hohe 
Umgebungstemperaturen ausgelegt, ich glaub es waren 250°C, da ja 
innerhalb eines Halogenstrahlers auch ähnliche Temperaturen herschen.

Viele Grüße,
Christian

Autor: Analog Device (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AD595 ist sehr teuer. Es gibt auch einfache Thermoverstärker 
Beschaltungen mit OP (siehe Linerar).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.