mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Gschem


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich bin gerade dabei in Gschem eine Schaltung zu entwerfen. Dabei soll 
u.A. ein MAX 232 eingebaut werden. Dieser hat 16 Pins. Leider werden in 
Gschem nur 14 Pins dargestellt. Der VCC und GND Pin werden nicht 
angezeigt. Wie kann ich das ändern?
Wenn die Pins nicht angeszeigt werden, kann ich sie auch nicht passend 
verdrahten.

Weis da jemand abhilfe?
Danke!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist klar, dass die unsichtbaren Pins automatisch verdrahtet werden?

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allgemein haben alle Pins oder Wires mit gleichem Namen jeweils 
miteinander Verbindung. Wenn Du in der Schaltung andere Pins oder 
Leitungen hast, die auch den Namen GND tragen, sind also all diese 
Sachen später im Layout miteinander verbunden.

Wenn Du willst kannst Du aber auch eigene Symbole mit Ground- und 
VCC-Pins entwerfen oder die unsichtbaren Pins sichtbar machen. Wie das 
geht habe ich gerade nicht im Kopf -- steht sicher irgendwo beschrieben.

Übrigens: Für Max232 hatte ich mir ein eigenes Symbol gemacht -- kannst 
Du gerne verwenden:
http://www.ssalewski.de/AVR_USB_gEDA.html.de

Gruß

Stefan Salewski

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pins mit gleichem Namen automatisch verbunden werden, war mir so 
nicht klar. Gut das mir das mal einer sagt ;-)
Also Ich hab mir ja auch einen Stromversorgung mit einem 7805 usw 
gebaut. Da habe ich einen Draht mit einem GND Symbol verbunden. Das ist 
dann automatisch an alle Bauteile mit GND anschluss verbunden? Was muss 
ich mit dem 5V anschluss bei meiner Stromversorgung machen, damit der 
auch mit allen 5V pins in der Schaltung verbunden ist?

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Deine Schaltung nur eine einzige Versorgungsspannung hat, kannst Du 
das VCC-Symbol verwenden, im Prinzip genau wie das GND-Symbol.
Wenn Du z.B. das VCC-Symbol mit dem Ausgang deines Spannungsreglers 
verbindest, sind alle Pins die den Namen VCC tragen später in Layout 
miteinander verbunden. Falls Du auch eine negative Spannung hast, gibt 
es dafür das Symbol VEE. Du kannst aber auch Leitungen einfach direkt 
einen Namen wie VCC geben, auch dann wird alles mit gleichem Namen 
miteinander Verbunden.

Das mit den unsichtbaren Pins (Max232) wurde früher gerne gemacht, als 
Schaltungen in der Regel nur eine einzige Versorgungsspannung hatten. 
Heute, wo oft mehrere verschiedene Spannungen nötig sind (etwa 5V und 
3,3V) erscheint das nicht mehr so vorteilhaft. Einige Leute plädieren 
dafür, alle Pins eines Symbols sichtbar anzulegen, und ich tendiere auch 
eher in diese Richtung.

Übrigens: Fragen zu gEDA sollte man wirklich besser auf der Mailingliste 
stellen, da gibt es kompetente und hilfsbereite Leute. Hier in diesem 
Forum scheinen nur sehr wenige mit gEDA zu arbeiten.

Das gEDA-Tutorial hast Du gelesen?
http://www.geda.seul.org/docs/current/tutorials/gs...

Gruß

Stefan Salewski

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

wie Stefan schon sagte ist am Besten du postest deine Fragen auf der 
Mailingliste von geda.

Für die Verdrahtung von Versorgungspins gibt es 3 Konzepte:

1. Die Powerpins werden an das Symbol gezeichnet

2. Die Powerpins werden als Beschreibung im Symbol hinterlegt.

3. Die Versorgungspins erhalten ein eigenes Symbol (Powerbox)

Welches Konzept einem am Besten gefällt ist eine Geschmacksfrage.

gschem verwendet Konzept 2. Die Versorgungsanschlüsse sind als 
(verborgene) Attribute im Symbol hinterlegt. Diese können unter
  Bearbeiten --> Zeige/Verberge unsichbaren Text
angezeigt werden.

Die Verbindung wird durch das Einfügen von Vcc und GND-Symbolen 
automatisch hergestellt.
  Beispiel s. http://www.h-renrew.de/h/avrterminal/avrterminal.html

Auch möglich ist die Verwendung einer Powerbox (z.B. wie im Symbol 
74/74power-1.sym) mit gleicher Referenzierung
  s. auch 
http://geda.seul.org/wiki/geda:faq-gschem#what_sho...
Für dein max232 wäre das eine Powerbox mit den Pins 15 und 16 
erforderlich.

MfG
Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.