mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 7'' digitaler Bilderrahmen


Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nun wollte ich euch fragen, ob ihr einen Denkfehler erkennt:
Habe einen digitalen 7'' Bilderrahmen, der 4:3 und 16:9 Format abspielen 
kann (Pixelanzahl leider unbekannt, Displaygröße ca. 15,5x8,7)
Spiele ich ein normales Bild von meiner Ixus auf die Speicherkarte, so 
wird es mit 4:3-Format richtig angezeigt -> rechts und links erscheint 
ein schwarzer Balken.
Im 16:9 Format wird das Bild so gestreckt, dass es das ganze Display 
ausfühlt, dafür aber verzerrt ist.

Da meine Bilder auf dem ganzen Display unverzerrt anzusehen sein 
sollten,
habe ich mein Foto auf 16:9 beschnitten.
-> im 4:3 Modus erscheint links und rechts wieder ein schwarzer Balken, 
d.h. das Bild wird auf 4:3 gestaucht
-> im 16:9 Modus erschein oben und unten ein schwarzer Balken, d.h. das 
Bild wird auf ??? gestreckt.

Das Teil ist doch unlogisch!!!! Welches Format soll ich denn dann 
aufspielen??

Wäre für jeden Tipp dankbar!

Gruß, Helene

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machst du beim beschneiden oben und unten einen schwarzen balken hin, 
oder schneidest du wirklich was weg und speicherst das bild auch in 
16:9?

Gruß

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beschneide wirklich 16:9!
Mir kommt es so vor, als nicht der Bilderrahmen mein 16:9 Bild und 
"verzerrt" es in der gleichen Weise wie er ein 4:3 Bild streckt um es 
auf 16:9 zu bringen.
Bin schon die ganze Zeit am überlegen, aber ich erkenne da keine Logik 
:-(

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuche ein bild im format 16:9 zu fotografieren, dann mit einem 
bildbearbeitungsprogramm ins format 4:3 verzerren, danach in den 
digitalen bilderrahmen einspielen und sagen er soll es 16:9 darstellen.
wäre interessant ob es funktioniert.

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He, wie kann ich 16:9 fotografieren?? Ist der Beitrag ernst gemeint?


Ach ja, es steht so gut wie nichts in der Bedienungsanleitung außer:
Pixel Pitch: 1440x234
Kann das irgendwie weiterhelfen??

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich.
1440 / 3 = 480

Also 480x234 px

Grössenvergleich:
480 / 234 = ca 2.05
16 / 9    = ca 1.77
4 / 3     = ca 1.33

=> Weder 4:3 noch 16:9 können das gesamte Bild ausfüllen.

Autor: dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kommst du auf "/3" ??

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, es heißt doch "Seitenverhältnis vier zu drei"...

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Helene

> He, wie kann ich 16:9 fotografieren?? Ist der Beitrag ernst gemeint?


eigentlich schon.

ok probier es anders

bild im format 4:3 fotografieren, dann mit einem
bildbearbeitungsprogramm passenden ausschnitt im 16:9 format 
ausschneiden und diesen ins format 4:3 verzerren, danach in den
digitalen bilderrahmen einspielen und sagen er soll es 16:9 darstellen.
wäre interessant ob das dann funktioniert.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mir mal in einem Zeichenprogramm ein paar
Testbitmaps zusammenstellen.

Eine mit einem Pixelverhältnis Breite/Höhe von 4:3
(also zb. 400 Pixel Breite, 300 Pixel Höhe) und
eine mit dementsprechend 16:9 (800 Pixel zu 450)

In diese Testbilder kommt rein:
Ein Rahmen rund um das Bild, ein zweiter mit ein paar
Pixel Abstand, die Diagonalen und im Schnittpunkt der
Diagonalen ein Kreis.

Die dann in den Bilderrahmen einspielen und schauen was
der draus macht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, das erste /3 war gemeint:

Damit es besser klingt, wird von nichtseriösen TFT-Verkäufern gerne 
deren Auflösung künstlich hochgerechnet, indem nicht RGB-Pixel, sondern 
alle Subpixel einzeln gezählt werden.

1440 klingt natürlich viel beeindruckender als 480 ...

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe!!
Gut, nun weiß ich schon mal die Auflösung von dem Rahmen ;-)
Die Idee mit den Testbitmaps find ich auch gut, dass werd ich dann jetzt 
mal probieren.

Gruß, Helene

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Testergebnisse :-)

Grafik 400x300:
4:3-Modus:   Wird normal angezeigt
16:9-Modus:  Wird auf 16:9 breit gezogen und füllt das gesamte Bild aus


Grafik 800x450:
4:3-Modus:   Wird unverzerrt angezeigt (-> an allen 4 Seiten mit 
schwarzen Balken)
16:9-Mouds:  Rechts 0,5cm schwarzer Balken, oben und unten je 1,2cm 
schwarzer Balken und Bild in die Länge gezogen!!!! Voll logisch, oder??


Wenn ich es nun richtig sehe, dann wäre der Vorschlag von FRAGENSTELLER 
richtig. Weiß wer ein Programm mit dem ich ein 16:9 Bild in 4:3 zerren 
kann?
...bzw eine bessere Lösung (außer das Teil wegschmeißen)

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nun mal ein Bild mit 480x234 Auflösung aufgespielt
4:3 Modus:   Richtige Anzeige, aber an allen 4 Seiten mit schwarzen 
Balken
16:9-Modus:  Oben und unten je ca. 1,6 cm breite schwarze Balken, links 
und rechts geht das Bild bis an den Rand. Bild ist in die Breite 
gezerrt!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helene wrote:
> Hab nun mal ein Bild mit 480x234 Auflösung aufgespielt
> 16:9-Modus:  Oben und unten je ca. 1,6 cm breite schwarze Balken, links
> und rechts geht das Bild bis an den Rand. Bild ist in die Breite
> gezerrt!

Was passiert, wenn du die 234 mal etwas größer machst?
Sagen wir mal 270 Pixel.

Denn    480 * 9 / 16 -> 270

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich nun auch getestet:

480x270 wird im 16:9 oben und unten mit schwarzen schwarzen Balken 
angezeigt und in die Breite gezerrt, die schwarzen Balken sind aber 
schmäler als beim 480x234 Bild.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die schwarzen Balken sind aber schmäler als beim 480x234 Bild.

Probier, noch höher zugehen. 290

Ich hab immer noch die Hoffnung, dass du das Verhältnis
von Breite zu Höhe rauskriegst, bei dem der Rahmen das
Bild exakt einpasst.

Autor: Helene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Änderung der Höhe ändert doch auch nichts daran, dass die Bilder 
verzerrt werden, oder?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Theorie ist:
Der Rahmen hat ein bestimmtes Breiten / Höhen Verhältnis
(in Pixel) bei dem er das Bild so wie es ist rausklatscht.
Erst wenn das tatsächliche Bild (wieder in Pixel) davon
abweicht, beginnt er das Bild umzurechnen.

Es gilt also herauszufinden, bei welchen Pixelzahlen
sich der Rahmen komplett aus allem raushält. Danach
passt du deine Bilder mit einem Photobearbeitungsprogramm
auf diese Pixelzahlen an und kannst sicher gehen, dass
diese bearbeiteten Bilder dann auch so dargestellt werden.

Sieht doch im Moment nicht schlecht aus:
Dein schwarzer Rand oben und unten wird doch schon kleiner.
Die Frage ist daher bei welcher Pixelhöhe macht der Rahmen
überhaupt keinen schwarzen Rand mehr.

Das ist dann dein Zielrechteck, auf das du am PC die Bilder
einpasst.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn der Thread uralt ist, ich habe die Lösung dafür.

Da mein Agfa Fotorahmen dasselbe Problem hat,
also Format 16:9 und 480:234 Pixel d.h. die Pixel sind nicht 
quadratisch,
habe ich mir ein Script geschrieben das die Bilder auf die passenden 
Maße verkleinert und staucht.

Die Batchdatei muss ins Verzeichnis von IrfanView 
(http://www.irfanview.com).

Alternativ kann man sich ein Verzeichnis anlegen in dem nur folgende 
Dateien sind: i_view32.exe, i_view32.ini, Ansi2Unicode.dll, 
skaliere-für-bilderrahmen.bat.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor derselben Problematik stand ich übrigens vor ein paar Jahren, als 
ich mir einen Plasmafernseher gekauft hatte. Zum Glück hatte ich das 
Problem vorher erkannt.
Der 40" Typ hatte eine Auflösung von 1024x768 Pixeln bei 16:9 
Seitenverhältnis. Da ich einen PC anschliessen wollte, natürlich völlig 
unbrauchbar, da die üblichen Betriebssysteme und Grafikkarten nur mit 
quadratischen Pixeln arbeiten. Ein Bild vom PC hätte also auf jeden Fall 
Scheisse ausgesehen.
Dann hatte ich gesehen, dass der 50" Typ aus derselben Serie eine 
Auflösung von 1366x768 Pixeln (ebenfalls bei 16:9) hatte und dann halt 
mit der Faust in der Tasche dieses grössere und natürlich auch teurere 
Gerät gekauft.
Zum Glück passte das dann und funktioniert bis heute einwandfrei, so wie 
ich mir das vorgestellt hatte.

Mein Tipp; hat man vor dem Kauf erkannt, dass ein Display keine 
quadratischen Pixel hat, dann lieber die Finger davon lassen.
Merkt man es erst nach dem Kauf, dann ist es zu spät.
Bei einem digitalen Bilderrahmen geht ja nicht gleich die Welt unter, 
aber bei einem teuren TV-Gerät wäre es schon sehr ärgerlich.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.