mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE: Pads von den Design RULES ausnehmen!


Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine Frage bezüglich eagle.

Und zwar habe ich ein bauteil angelegt... bedrahtet wo die pins sehr eng 
aneinander sind.
Um trotzdem eine große lotfläche zu haben, habe ich die pads aus long 
deklariert. somit ist das seitliche kupfer sehr dünn und ober und 
unterhalb habe ich dann noch viel lötfläche...

Soweit so gut, wenn ich jetzt das bauteil einfüge, dann entspricht das 
ganze nicht meinen design regeln.. d.h. der dumme Vogel macht mir die 
Pads wieder größer so dass sie zusammen stehen.

Ich könnte in den Design regeln die Parameter ändern, aber dann ändert 
er die PADS meiner anderen stecker und bauteilen mit.

Gibt es die möglichkeit ein bauteil von den Design rules auszunehmen?

Bitte um eure kommentare...!!! thx

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>Soweit so gut, wenn ich jetzt das bauteil einfüge, dann entspricht das
>ganze nicht meinen design regeln.. d.h. der dumme Vogel macht mir die
>Pads wieder größer so dass sie zusammen stehen.

Du muss den Durchmesser im Bauteil fest definieren, nicht als AUTO.
Dann kann der Geier, ähhh Adler, auch die Pads nicht mehr verändern.

MfG
Falk

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAB ICH JA!!! MACHT ER TROTZDEM!!

nachdem das von mir definierte PAD nicht den design regeln entspricht!!!

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DRC kann die Bauteil Vias nicht aendern, sondern nur Kontaktnieten 
die auf dem Board gesetzt wurden!

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>HAB ICH JA!!! MACHT ER TROTZDEM!!

Glaub ich nicht. Du musst in der Bibliothek das Package ändern (CHANGE - 
Diameter -> eine Zahl,, NICHT AUTO!)

Dann musst du natürlich das geänderte Bauteil neu reinkopieren. Es 
reicht im Schematic ADD und dann "so tun" als ob man das Bauteil 
einfügen wollte, EAGLE erkennt das geänderte Bauteil und fragt, ob es 
das alte ersetzten soll, was man logischerweise bejaht.

@Dirk

>Der DRC kann die Bauteil Vias nicht aendern, sondern nur Kontaktnieten die auf 
dem Board gesetzt wurden!

Vorsicht! Ersten sind die "Bauteil-Vias" in EAGLE Nomenklatur Pads, 
dasollte man sich an die Bezeichnung halten, sonst gibts 
Missverständnisse. Und zweitens kann EAGLE per DRC eben diesen 
Durchmesser von Pads verändern, wenn der Durchmesser mit AUTO definiert 
ist (das geht bei Bauteilen nur in der Bibliothek, bei Vias direkt im 
Board).
Hab ich gerade nochmal probiert.

MFG
Falk

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, Mist. Irgendwie ändern sich auch bei festem Durchmesser die Pads 
:-(

MfG
Falk

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Restring zu klein wird, ändert EAGLE die Pads, der 'feste' 
Durchmesser, den man bei der Library-Erstellung angeben kann, ist WIMRE 
nur ein Mindestwert.

Falls Du die Platine nicht fertigen lässt, könntest du das Bauteil evtl. 
mit Pads mit winzigen Bohrlöchern und festem Durchmesser  erstellen, 
dann merkt EAGLE nicht, dass der Restring eigentlich zu klein wäre und 
lässt die Pads unverändert

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne die Platine wird gefertigt.

Es sind nur 6 Pins bei denen ich das problem habe.
Da muss ich mich eben spielen. Vl kann ich kleine pads machen und 
darüber irgendwie ein polygon zeichnen oder so.

Naja dieser Vogel ist halt leider nicht mehr der jüngste. Hat schon 
einige Altersschwächen!!

Falls jemand einen guten Workaround kennt wäre ich froh!!!

Thx. schönen Abend


Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>Naja dieser Vogel ist halt leider nicht mehr der jüngste. Hat schon
>einige Altersschwächen!!

Naja, mal langsam. Mit EAGLE kannman schon sehr viel sehr gut machen. 
Wenn dann jemand äusserst komische Pads machen will ist das nicht 
unbedingt der Vogelgrippe zuzuordnen. Warum willst du überhaupt die Pads 
so komisch machen? Alle andern Bauteile lassen sich prima mit den 
normalen Pads löten. Und wenn die Platine eh professionell gefertigt 
wird dann sowieso.

MFG
Falk

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk

Das hat ja mit dem gar nichts zu tun. Das ist eine grundlegende Funktion 
die so ein Programm können MUSS!!

Wenn ich jetzt 2Pads habe mit 1mm Bohrung, mit einem restring von 0,3mm
D.h. der Gesamtdurchmesser ist 1,6 dann 0,3mm frei dann wieder in pad 
mit 1,6mm Durchmesser

Ich brauche eben unbedingt diese 2 Pads die eng nebeneinander liegen mit 
relativ wenig überbleibender Kupferfläche.
Die Bemaßungen sind alle Absolut eingestellt.

So jetzt füge ich das Bauteil ein und die Dummen Design Rules ändern 
mein Bauteil so ab das die 2 Pads ineinander stehen.

Wenn ich jetzt die Parameter in den Design Rules ändere dann ändere ich 
Standardbauteile mit die nicht verändert werden sollen.

Ich sage mal in der Preisklasse an Layout-SW gibt es sicher nichts 
besseres, aber trotzdem finde ich es schade, dass für die Wartung der 
Software wenig Aufwand hineingesteckt wird.

Es gibt mehrere Bugs, oder auch Unschönheiten, die seit ich Eagle kenne 
(4-5J) nicht ausgebaut worden sind.

schöne Grüße


Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>Das hat ja mit dem gar nichts zu tun. Das ist eine grundlegende Funktion
>die so ein Programm können MUSS!!

Kann s wahrscheinilch auch, es muss nur anders eingestellt werden als 
wir uns das hier vorstellen.

>Ich brauche eben unbedingt diese 2 Pads die eng nebeneinander liegen mit
>relativ wenig überbleibender Kupferfläche.
>Die Bemaßungen sind alle Absolut eingestellt.

Das wird schon irgendwie gehen. Ich weiss aber im Moment auch nicht wie.

>Es gibt mehrere Bugs, oder auch Unschönheiten, die seit ich Eagle kenne
>(4-5J) nicht ausgebaut worden sind.

Die da wären?

MfG
Falk

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk

Naja auf Anhieb kann ich dir leider nur 2 nennen. Bin aber schon über 
mehrere Sachen gestoßen die mich genervt haben.

1. Zoom bzw. Arbeitsbereichbewegung

Wenn eine bestimmter Zoom eingestellt ist, dann kann der Arbeitsbereich 
mit der 3ten Maustaste (meißtens am Scrollrad) über eine bestimmte 
grenze nicht mehr hinaus erweitert werden.
D.h. die Platine geht eigentlich noch weiter, aber man kann über diese 
Grenze nicht hinaus.
Wie man das Ganze reproduzieren kann, kann ich jetzt auf Anhieb nicht 
sagen.
Tritt aber öfter auf.

2. Minimieren Maximieren. eher mehr eine Unschönheit.

Wenn man beide Fenster, Schematic and Board Editor maximiert hat, dann 
z.b. den Schematic editor minimiert, und anschließend im Board-Editor 
per Button (2ter Button neben Drucker) auf den Schmatic Editor 
umschaltet dann wird das Fenster des Schematic Editors angezeigt, ist 
aber verkleinert und nicht mehr maximiert wie es eigentlich sein 
sollte...

schöne Grüße

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Kann s wahrscheinilch auch, es muss nur anders eingestellt werden als
>>wir uns das hier vorstellen.

Nein geht nicht, ich habe bei der Eagle Vertretung in Österreich 
angerufen. Die haben mir diesen Bug bestätigt und es gibt keine saubere 
Möglichkeit für einen Workaround.

Mann muss die Design Regeln ändern, und die Bauteile die unerwünschter 
weise mitgeändert werden, müssen in der Library verändert werden.

schöne Grüße

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>1. Zoom bzw. Arbeitsbereichbewegung
>Wenn eine bestimmter Zoom eingestellt ist, dann kann der Arbeitsbereich
>mit der 3ten Maustaste (meißtens am Scrollrad) über eine bestimmte
>grenze nicht mehr hinaus erweitert werden.
>D.h. die Platine geht eigentlich noch weiter, aber man kann über diese
>Grenze nicht hinaus.
>Wie man das Ganze reproduzieren kann, kann ich jetzt auf Anhieb nicht
>sagen.
>Tritt aber öfter auf.

Das Problem kenn ich, ist aber recht fix behoben. Es tritt auf wenn du 
Schaltungs/Boardteile in einen Bereich ausserhalb der bisherigen 
(gedachten) Grenzen verschiebst. Dann "weiss" Eagle nicht sofort, dass 
die Min/Max Grenzen sich verschoben haben.

Abhilfe: Einfach ALT+F2 drücken (Zoom to Fit), dann wird das neu 
berechnet und du kanst über die gesamte (neue) Fläches des 
Schaltplans/Boards per Fensterlaufleiste schieben.

>Nein geht nicht, ich habe bei der Eagle Vertretung in Österreich
>angerufen. Die haben mir diesen Bug bestätigt und es gibt keine saubere
>Möglichkeit für einen Workaround.

Das galub ich einfach mal nicht. Nenn mal ein paar Zahlen (Pinabstand 
etc.) dann kann ich mal was versuchen. Oder stell dein Bauteil als 
Bibliothek hier rein.

>Mann muss die Design Regeln ändern, und die Bauteile die unerwünschter
>weise mitgeändert werden, müssen in der Library verändert werden.

DAS ist glaub ich keine wirkliche Option.

MFG
Falk

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und gerade habe ich wieder einen lustigen Bug gefunden.

Mit Route im Board lassen sich Leiterbahnen machen wenn man von einer 
unroutet Linie wegfährt.

Wenn man mit gedrückter STR taste zu routen beginnt kann man an jedem 
beliebigen Punkt an einer Leiterbahn anfangen. Drückt man jetzt mit der 
Funktion route + STR genau auf eine unroutet linie, dann wird statt der 
leiterbahn auf dem layer top oder bottom eine ouroutet linie angezeigt.

Hab die library mit angehängt

raster ist 2mm, bohrung 1,5 und diameter 1.8

die länglichen pads würden eben durch ihre form eine ausreichend große 
lötfläche erzielen.


schöne Grüße




Autor: Chriss (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HIER

Autor: Falk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, so sollte es gehen. Du wirst villeicht ein paar DRC Errors bekommen 
aber rein physikalisch sollte das Kupfer dort hinkommen wo es soll. 
Allerdings wird bei den Pads 1-3 (die kleinen Ringe) jeder Hersteller 
Null Garantie geben, denn das ist alles an der Grenze der 
Leierbahnbreite von 6 mil und da wäre theoretische ein Bohrerversatz von 
Null notwendig. Wenn du die anderen Pins von unten anschliessen willst 
wird das nicht offiziell funktionieren, da dort nur ne Kupferfläche 
liegt. Du kannst entweder die Leitung bis auf die Kupferfläche layouten 
und den DRC-Error ignorieren oder natürlich auch das Package ändern und 
die echten Pads nach unten legen. Das Prinzip bleibt das gleiche.

MFG
Falk

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war jetzt nur ein Beispielbauteil das ich schnell gemacht habe....

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja jetzt hast du SMD Pads gemacht, die Bohrungen brauche ich auch...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>Das war jetzt nur ein Beispielbauteil das ich schnell gemacht habe....

????
Hast du in die Lib in meinem Anhang geschaut? Da ist ein neues Package 
drin.

MfG
Falk

Autor: Chriss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm sorry mein Dimension layer war ausgeschalten..
SMD pads mit holes drüber

wäre eine alternative nur müsste dich die dann beidseitig auf der 
gleichen position machen. Und wenn ich das ding dann fertigen lasse bin 
ich mir nicht sicher, ob die das dann durchkontaktieren...

schöne grüße

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chriss

>hmm sorry mein Dimension layer war ausgeschalten..
>SMD pads mit holes drüber

Und Polygon auf Bottom.

>wäre eine alternative nur müsste dich die dann beidseitig auf der
>gleichen position machen.

Nöö, sollte so schon gehen.

>Und wenn ich das ding dann fertigen lasse bin
>ich mir nicht sicher, ob die das dann durchkontaktieren...

Kommt drauf an. Bei PCB-Pool gibts nur metalisierte Bohrungen. Bei 
anderen Herstellern ist das aber möglichrweise anders. Sollte aber so 
oder so kein Problem sein, wenn das Bauteil drinsteckt und beidseitig 
verlötet wird.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.