mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LM317 per PWM regeln


Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich hab ein kleines Verständnisproblem.
Ich habe diese Schaltung
http://www.mikrocontroller.net/attachment/21683/va...
aus diesem Thread
Beitrag "Mit Mikrocontroller einen Widerstand regeln?"
aufgebaut.
Da meine Eingangsspannung nicht 12V sondern 16V beträgt, habe ich die 
Verstärkung des LM358 angepasst, R4 ist jetzt 50K.
Jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Wenn ich die Verbindung zwischen 
OVP Ausgang und Adjust vom LM317 trenne und die Spannung am OVP Ausgang 
messe, bekomme ich die gewünschten 0 bis Vcc-1,5, wie es auch das LM358 
Datenblatt verspricht.
Verbinde ich den OVP Ausgang mit Adjust vom LM317, messe ich direkt am 
ADJ Pin genau 1 Volt. Daher lässt sich der LM317 nicht bis auf 1,25 Volt 
runterregeln, sondern bleibt bei 2,25 minimal.
Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen? Ich will gar nicht auf Null 
Volt runterkommen, mit 1,25 als unterer Grenze kann ich schon leben. 
Daher dachte ich eigentlich, auf symetrische Versorung für den OpAmp 
verzichten zu können. Oder war das eine blöde Idee?

Danke,
Flo

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@flo

>Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen? Ich will gar nicht auf Null
>Volt runterkommen, mit 1,25 als unterer Grenze kann ich schon leben.
>Daher dachte ich eigentlich, auf symetrische Versorung für den OpAmp
>verzichten zu können. Oder war das eine blöde Idee?

Eigentlich nicht, laut Datenblatt kann der LM358 am Eingang wie Ausgang 
auf 0V runter (bei Single Supply Versorgung). Aus Versehen VOut mit ADJ 
vertauscht? Kurzschlüsse?

MFg
Falk

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>laut Datenblatt kann der LM358 am Eingang wie Ausgang
>auf 0V runter (bei Single Supply Versorgung).

Aber nur bei 10k Last. Immerhin muß er hier an 240 Ohm arbeiten

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jack

>laut Datenblatt kann der LM358 am Eingang wie Ausgang
>auf 0V runter (bei Single Supply Versorgung).

>Aber nur bei 10k Last. Immerhin muß er hier an 240 Ohm arbeiten

Da könnte was dran sein. Aber er muss "nur" 5mA liefern. Ggf könnte man 
die 240 Ohm auf 1-2k erhöhen, dann muss aber durch die Last der 
Mindeststrom von ~5mA gewähleistet sein.

MFG
Falk

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk:
Gerade nochmal nachgeguckt, am LM317 hab ich nix vertauscht. Wenn ich 
die Verbinung von OPV Ausgang zu ADJ trenne, funktionieren ja auch beide 
wie sie  laut Datenblatt sollen. Also 0 V am OPV und 1,25 am Ausgang vom 
LM317.
Die Schaltung hattest doch unsprünglich sogar du gepostet, oder?
Funktioniert die denn bei dir? In der Schaltung ist ja ein 240 Ohm 
Widerstand zwischen Vout und ADJ.

@ jack
Das klingt einleuchtend, ist aber Ka...
Hast du einen Lösungsvorschlag?

Danke schonmal für die Antworten!

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, den Widerstand könnte ich schon erhöhen. Mindeststrom kann ich 
andersweitig sicherstellen.
Aber mich würde interessieren, ob die ursprüngliche Schaltung von dir 
tut...

Gruss

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@flo

>Aber mich würde interessieren, ob die ursprüngliche Schaltung von dir
>tut...

Ähhh, das ist ein Entwurf vom Reisbrett. Nicht getestet.
duckundwech

MFG
Falk

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hast du einen Lösungsvorschlag?

Ich denke, daß Du doch eine symmetrische Spannungsversorgung brauchst.
Oder einen RailtoRail-Verstärker der bei 5mA noch nahe an 0V kommt.

Autor: flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, ich hab gerade mal mit 1K und 10K ausprobiert.
Bessert sich ein wenig, aber keine Lösung.
Ich werde dann mal mit symetrischer Spannung versuchen.
Dann müsste ich doch quasi als kleine Aufwandsentschädigung den LM317 
auch gleich bis 0 Volt runterregeln können ,oder?

Ich sag schon mal artig Danke für die bisherige Hilfestellungen ;)

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann müsste ich doch quasi als kleine Aufwandsentschädigung den LM317
>auch gleich bis 0 Volt runterregeln können ,oder?

Selbstverständlich ;-)

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:

>>laut Datenblatt kann der LM358 am Eingang wie Ausgang
>>auf 0V runter (bei Single Supply Versorgung).
>
>>Aber nur bei 10k Last. Immerhin muß er hier an 240 Ohm arbeiten
>
> Da könnte was dran sein. Aber er muss "nur" 5mA liefern. Ggf könnte man
> die 240 Ohm auf 1-2k erhöhen, dann muss aber durch die Last der
> Mindeststrom von ~5mA gewähleistet sein.

Nein, das kann nicht funktionieren. Erschwerend kommt hinzu, dass im 
Datenblatt die Last gegen Masse geschaltet ist und als 
Pull-Down-Widerstand wirkt. Sobald ein kleiner Strom in den Ausgang 
hereinfließt, wie bei der Ansteuerung eines LM317, steigt die 
Ausgangsspannung des LM358 sofort auf über 0,5 V an. Sehr schön zu 
sehen: http://www.national.com/ds/LM/LM158.pdf
im Diagramm auf Seite 7 ganz unten links. Hier hilft also tatsächlich 
nur ein OP mit echtem Rail-To-Rail-Ausgang oder ein nachgeschalteter 
Treibertransisor
in Emitterschaltung oder noch besser ein kleiner MOSFET. Ein Transistor 
könnte die Spannung auf unter 50 mV herunterziehen.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.