mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Störeinflüsse simulieren


Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag allerseits

Es würde mich interessieren, wie Ihr für Eure Schaltungen Störungen 
simuliert.
Ich habe 2 Methoden: bei der einen schalte ich eine Neonlampe, die an 
derselben Netzleitung wie meine Schaltung haengt, ein und aus.
Bei der zweiten Methode stelle ich meine Schaltung neben, auf, unter 
einen alten Tür-Automaten, schliesse sie beide an dieselbe Netzleitung 
an ... und bei dieser Methode geht die Schaltung meist in den Nirvana 
und muss resetet werden.
Der Neoanlampen-Test ist zu weich. Der Türautomaten Test ist zu hart. 
Suche etwas, was dazwischen liegt. Dank im voraus.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn das so einfach wäre, warum geben dann Firmen Millionen für 
gutes Testequipment aus?

Zumindestens müsstest du genauer spezifizieren, was du da genau testen 
willst. Störungen auf der Netzleitung sind z.B. was völlig anderes, als 
elektrostatische Überschläge. Hochfrequente Einstrahlungen sind wieder 
was anderes. Einwirkungen auf Signalleitungen sind auch wieder was 
anderes, als Einwirkungen auf die Netzleitung.

Autor: marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Normalerweise dürftest Du über die Netzleitung deine Schaltung nicht so 
gravierend "abschießen" können, sonst hast du irgendwo ein Designfehler 
gemacht. Sei froh das Du so etwas hast was so eine Störung erzeugt, dann 
kannst Du doch recht einfach testen. Stürzen denn auch bei dem Test 
andere Geräte ab? PC, Videorecorder, ... dann wär das Störsignal 
allerdings wirklich zu groß und übersteigt sicher die Grenzwerte. Dann 
müsste mal nochmals drüber nachdenken....

Marc989

P.S. Watchdog auf Deiner Schaltung aktivieren/ einbauen....

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Geraete sind im Feld (mit einer einzigen Ausname) noch nie 
abgestürzt.  Mein Problem ist also reine Neugierde: "Wie testet ihr Eure 
Geraete auf Störsicherheit?"

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder garnicht oder es ist gut wenn man in einer Firma arbeitet, die 
Testequipment hat. :-)

Autor: JÜrgen Grieshofer (psicommand)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten und billigsten ist es sicherlich wenn du deine Schaltung 
neben große Motoren legst und dort Schaltvorgänge hast (Schütz o.ä.)

Ersetzt allerdings niemals das ganze teuere Equipment der Firmen... aber 
für den Hobbyanwender dürft es reichen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.