mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TPS61025


Autor: Laurentius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe mich jetzt entschlossen die Spannungsversorgung meines MC 
(3,3V) mit einem Stepup Converter TPS61025 aufzubauen. Kann man bei 
Farnell für 2,95 kaufen.
Dazu hätte ich die eine oder andere Frage:

1.Das Gehäuse ist 10-pin QFN PowerPAD™ (also ein Würfelchen) Lässt sich 
das einigermaßen löten verglichen mit Standard SMD? oder ist das 
schwieriger?

2.Hat hier schon jemand Erfahrungen mit dem TPS6102x Bausteinen 
gesammelt und wie waren die so?

3. Wie wichtig ist die richtige Auswahl der richtigen Iduktivität nun 
wirklich?

Danke und Gruss Laurentius

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1.Das Gehäuse ist 10-pin QFN PowerPAD™ (also ein Würfelchen) Lässt sich
> das einigermaßen löten verglichen mit Standard SMD? oder ist das
> schwieriger?

Wenn du es mit der Hand löten willst, empfehle ich dringend das PowerPad 
mit Bohrloch vorzusehen. So kann man dieses dann wenigstens an die Heat 
Sink anlöten. Ansonsten lassen sich alle QFN recht leicht löten. Einfach 
gut Flussmittel drauf und einmal über alle Pads ziehen. Da Lot große 
Affinität zur heißesten Stelle hat, wird es sich immer wieder zum 
Lötkolben zurückziehen (vorausgesetzt gutes Flussmittel).

> 3. Wie wichtig ist die richtige Auswahl der richtigen Induktivität nun
> wirklich?

Was verstehst du unter "richtiger" Induktivität? Vom Wert her ist es 
eher unkritisch (Wertebereich im Datenblatt), hier macht es sich nur im 
Stromrippel bemerkbar.

Autor: Laurentius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Anwort Steven
Hab da gleich noch ein paar Nachfragen:-) Wenn du magst

>Wenn du es mit der Hand löten willst, empfehle ich dringend das PowerPad
>mit Bohrloch vorzusehen. So kann man dieses dann wenigstens an die Heat
>Sink anlöten. Ansonsten lassen sich alle QFN recht leicht löten. Einfach
>gut Flussmittel drauf und einmal über alle Pads ziehen. Da Lot große
>Affinität zur heißesten Stelle hat, wird es sich immer wieder zum
>Lötkolben zurückziehen (vorausgesetzt gutes Flussmittel).

Das ist es unter anderem was ich im Datenblatt nicht verstehe. Ist die 
"Heat Sink" wie du sie nennst einfach das Kupfer auf dem Board, das ich 
im Layout stehen lasse?
Und wenn ja muss dieses Kupfer durchgehend mit Lötzinn an das Powerpad 
angebunden sein?
Das mit den Bohrlöchern habe ich auch im Datenblatt gesehen kann mir 
aber keinen Reim drauf machen. Sind das dann Vias?
Und ausserdem (Ich hoffe ich frage nicht zu viele doofe Fragen) Dann 
darf ich doch auf keinem Fall Lötstopplack in dem Bereich haben oder?

>Was verstehst du unter "richtiger" Induktivität? Vom Wert her ist es
>eher unkritisch (Wertebereich im Datenblatt), hier macht es sich nur im
>Stromrippel bemerkbar.

Ja ich kann mir mithilfe des Datenblattes den Strom IL und die 
Induktivität berechnen.(Hab ich auch schon getan) Die Frage die ich mir 
stelle ist ob es noch weitere Parameter gibt. Auf die ich achten sollte. 
Oder ob ich Herstellerunabhängig jede Induktivität, die Il und L (in 
Henry) erfüllt wählen kann

Gruss Laurentius und danke für die Antwort hat mir schon 
weitergeholfen...wenn sie auch noch ein paar Fragen aufgeworfen hat

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.