mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik einen mensch identifiezieren der den raum betritt?


Autor: Josef Mayer (prometheus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hiho@ll

weiß nicht ganz ob ich in diesem forum richtig bin, aber ich probiers 
mal:

hat jemand eine idee wie man einen menschen identifizieren kann der den 
raum betritt?
ich mein jetzt nicht's genaues (sowas wie gesicht erkennung oä.) sondern 
z.b. ich hab eine liste an variablen
in diesen variablen sind werte drinnen
diese werte repräsentieren einen menschen
wenn jemand den raum betritt wird der für diesen menschen generierte 
wert mit der liste verglichen
dadurch weiß ich: der war schon mal hier drinnen, oder das ist jemand 
anderer

somit die frage: hat jemand eine idee?
hätte schon mal an die größe der person gedacht, aber die kann sich 
abhängig von den schuhen ändern
dementsprechend würde gewicht auch wegfallen (z.b. wenn die person etwas 
schweres herumträgt) (obwohl eine kombination am sinnvollsten wäre, 
oder?)
eine chipkarte wäre eine möglichkeit, aber genau das will ich 
ausschließen (der bequemlichkeit halber) falls möglich
die bedingungen dafür sind halt, das das system mich erkennt und ich 
mich bei dem system nicht melden muss (a la chipkarte) und wenn geht 
billig

thx@ll

Autor: mmmmmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Geruch vielleicht?
Es gibt da einen Geruchssensor CD4711N.

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja wenn das so einfach und sicher und bequem WÄRE dann hätten das 
die Flughäfen bestimmt alle schon.

Gesicht abgleichen (Kamera): Geht nicht, da eine einfache Sonnenbrille 
oder Hut oder sonst was reicht um nicht identifiziert zu werden.

Gewicht und Größe: Ändert sich ständig (Kisten schleppen oder nur große 
und dicke Schuhe)

Fingerabdruck: Wäre eine Möglichkeit, wenn man an Systemfindet, das man 
einfach ansprechen kann. Ist aber auch nicht ganz bequem, da man immer 
seine Hände frei haben muss. Ich denke du willst das ganze mit einem µC 
machen?

Sprachkontrolle: Fällt mir jetzt auch keine einfache und sichere lösung 
per µC ein.

Also SICHER und BEQUEM passt mit einfachen Mitteln glaube ich nicht 
zusammen.

jonny

P.S.: Das ist meine Meinung... Gibt bestimmt viele andere.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgerichteten Hund an den Eingang.
Der läßt nur die durch die er kennt ;)

Ansonsten so wie es bei den Rindviechern gemacht wird.
RFID-Tag implantieren.

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man vorher eine Tür aufmachen müsste,wäre ein Fingerabdrucksensor 
eine praktikable Lösung,sonst wird es komplizierter.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleb dir nen RFID chip unter die armbanduhr, damit bist du erkennbar.

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgende Idee: Erkennung der Fußform und -größe oder die Größe/Form der 
Knochen durch ein Röntgengerät. Ansonst bleibt nur noch die Erkennung 
der Iris. Ist halt sehr aufwändig und teuer. Wenn es billig und einfach 
sein soll muss man sich mit unbequemlichkeit oder unsicherheit zufrieden 
geben.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan

Wenn ich da rein möchte wo du rein kannst nehm ich halt
deinen Fuß oder dein Auge mit. Die ganze Leiche
ist zu schwer ;)

Autor: Profibauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es sich nicht um einen Menschen, sondern um "einen mensch" handelt, 
folgere ich, daß es sich um einen Vierbeiner handelt. Da dieser 
"identifieziert" werden soll (du meinen wohl "identiviehzieren"), 
bestätigt das meine Annahme.
Ganz einfach: Kontaktmatte auslegen, die ein Signal abgibt, wenn 
mindestens drei Punkte betreten werden.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Das Fraunhofer Institut hat da einges gebaut:

http://www.innovisions-magazin.de/?Dok_ID=411&Sp=1...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/15988

Mfg Daniel

Autor: Josef Mayer (prometheus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhm
durchaus interessante antworten :)
schätze ich werd eine kombination von dem ganzen machen
sprich die wahrscheinlichkeit einschränken

btw: ich will keinen aussperren, lediglich eine zuweisung
also war die person schon mal im raum und wenn ja, was hat sie gemacht 
(z.b. wie hat sie das licht eingestellt :) )

aber danke an alle

Autor: ChrisV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab da mal von einem Projekt gelesen, da wurde eine Person identifiziert 
anhand von dem für sie typischen Auftreten und Abrollen des Fußes. 
Benötigt halt eine Drucksensitive Matte mit ein paar Drucksensoren per 
Inch (also DPI Hmmmm)

Gruß Chris

Autor: Klaus Joe (fatjoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmmmmmm wrote:
> Am Geruch vielleicht?
> Es gibt da einen Geruchssensor CD4711N.

Also das mußte ich gerade ausdrucken und werde es später auch hier in 
der Firma aufhängen. Eine Klasse Antwort ;-)

THX munter geht es weiter

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin mir nicht sicher aber auf das RFID TAG implantat für Rinder hat 
Phillips glaub ich das ein oder andere Patent

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte da noch eine andere Idee:

1. Ein Barcode Reader wird in den Türrahmen installiert
2. Ein Laser wird in den Türrahmen installiert
3. Eine Lichtschranke wird in den Türrahmen installiert

Ok, nun das Szenario:
Eine dem System unbekannte Person betritt den Raum - die Lichtschranke 
reagiert, der Barcode Reader kann jedoch auf der Stirn der Person keinen 
Barcode erkennen -> Per Laser wird ein Barcode auf die Stirn der Person 
gebrannt.
Betritt eine mit Barcode ausgestattete Person den Raum, dann wird der 
Barcode nach Unterbrechung des Lichtstrahls der Lichtschranke ausgelesen 
und die Person ist identifiziert.

Autor: Josef Mayer (prometheus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johnny
und was wenn sich die höhe der person ändert?
also der barcode muss ganz schön flott reingebrannt werden und das 
auslesen hängt dann von der größe ab (hohe schuhe usw.)
olo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.