mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Start + Stop-Bit beim UART ausschalten


Autor: Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann mir jemand sagen ob ich beim HW- UART das Stop und Start Bit 
ausschalten kann? Vielen Dank für die Antwort!

Gruß Faller

Autor: Stefan Kleinwort (_sk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du nicht.

Schau Dir den SPI an, wahrscheinlich ist dsa die geeignete Schnittstelle 
für Dich.

Stefan

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt wohl von Deinem UART ab. Worum handelt es sich denn?
Und was ist der Zweck (oder die Zweckentfremdung)?

Severino

Autor: Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ich habe kein SPI zu verfügung. Es handelt sich um ein USART 
Synchronous- Mode beim ATmega48.
Den UART als SPI fremd nutzen kann ich nicht?

gruß faller

Autor: Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sonst viele Overhead- Daten 9 Bit zu 2 Overhead Daten

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hääää?

Was heisst das "9 Bit zu 2 Overhead Daten"?

Und wie willst Du ohne Startbit den Anfang Deiner Daten erkennen?

Severino

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Faller

>kann mir jemand sagen ob ich beim HW- UART das Stop und Start Bit
>ausschalten kann?

Wie bereits gesagt, das geht nicht. Ist auch unsinning. Entweder du 
benutzt den UART ganz normal wieder Rest der Welt mit Start- und 
Stopbit, oder du benutzt SPI, dann brauchst du aber eben halt zwei 
weitere Leitungen für den Takt und Chip Select.

MfG
Falk

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder 1-Wire!

Der gemeinsame Ground muss allerdings gesichert sein.

Autor: Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine 9 bit = Daten - 2 Bit Overhead= Start + Stopbit


In der Weiterverarbeitung muss ich intern auf Datenbits synchronisieren 
da ich die Daten per Funk übertrage und mein Empfänger die Daten auf 
eine Art Präambel synchronisiert. Die Start und Stopbits in diesem Fall 
unnütz.



Trozdem Vielen Dank

Faller

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst Du willst nicht erst anklopfen, sondern gleich mit der Tür 
ins Haus fallen und beim gehen nicht mehr Tschüss sagen.
Das ist aber nicht die feine Art.
Auch nicht in der Datenübertragung ;-)

Autor: Faller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Feine Art nicht, aber die Enisparung der Energie und der Zeit sind 
die Gründe!

Autor: Uwe M. (lifthrasil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Faller,

dann bleibt dir wohl wirklich nur SPI allerdings halt nur 8 bit mit CLK, 
weis nicht ob dir das so viel weiter hilft?! Allerdings hat der Mega48 
eine SPI UND der USART lässt sich auch als SPI Master nutzen (s. DS 
Kapitel 17 bzw. Kapitel 19)!

Gruß Uwe

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Maucher wrote:
> Hi Faller,
>
> dann bleibt dir wohl wirklich nur SPI allerdings halt nur 8 bit mit CLK,
> weis nicht ob dir das so viel weiter hilft?! Allerdings hat der Mega48
> eine SPI UND der USART lässt sich auch als SPI Master nutzen (s. DS
> Kapitel 17 bzw. Kapitel 19)!
>
> Gruß Uwe

SPI per Funk???

Eine Frequenz für die Daten, die andere für den Takt und die 3. für den 
CS?

Wenn Du es per Funk machst, solltest Du eher, das Prinzip vom Barcode 
verwenden.
Kurze oder lange Impulse stehen für 0 oder 1.
Dafür kannst Du dann aber keine Standard UART mehr verwenden.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk Hofmann

>SPI per Funk???

>Eine Frequenz für die Daten, die andere für den Takt und die 3. für den
>CS?

Sicher nicht! Er kann aber den SPI nutzen, um seine Daten seriell ohne 
Stop/Startbits an den Dateneingang seines Senders zu schicken.

MfG
Falk

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk wrote:
> @Dirk Hofmann
>
>>SPI per Funk???
>
>>Eine Frequenz für die Daten, die andere für den Takt und die 3. für den
>>CS?
>
> Sicher nicht! Er kann aber den SPI nutzen, um seine Daten seriell ohne
> Stop/Startbits an den Dateneingang seines Senders zu schicken.
>
> MfG
> Falk

Schon klar,

nur ist es eben bei ner RS232 nach dem Treiber so, daß der Pegel auf HI 
(ich sags mal so) liegt, mit dem Startbit auf 0 usw.

Bei Funk ???? Wo ist der Standard High Pegel?
Wird permanent mit der Trägerfrequenz gesendet.
Eine 0 als erstes Bit kann man ja nicht "mit nichts" identifizieren"

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk Hofmann

>Bei Funk ???? Wo ist der Standard High Pegel?

Da gibts endlose Möglichkeiten, Abhängig vom Modulationsverfahren.

MfG
Falk

Autor: Dirk Hofmann (arm-dran)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss.

Aber die Diskussion um die Verschwendung von 2 Bit ist ohnehin QUARK.
Dann eben die Baudrate um ca. 20% anheben und es stimmt wieder.
Oder ne Datenkompression vornehmen um den Verlust auszugleichen.

Autor: Joerg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im Datenblatt des atmega48 gibts das Kapitel "19. USART in [ SPI ] 
Mode", da ist keine Rede von Start- oder Stopbit(s)!
"A frame starts with the least_ or _most_ significant _data_bit. Then 
the next data bits, up to a total of eight, are succeeding"
"When a complete frame is transmitted, a new frame can directly follow 
it, or the communication line can be set to an idle (high) state" 
(kap.19.5)

der SPI-Mode des USART wird wohl selten genutzt, aber man (ich?!) kann 
ja trotzdem mal im Datenblatt nachschauen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.