mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schweißgerät Transistoren


Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

mein Name ist Frank Eberhardt und ich wohne auf La Gomera .

Ich habe ein Schweißgerät Marke Oelikon Typ Prestotig 180 gebraucht 
erworben.
Nach Erhalt habe ich feststellen müssen daß dies defekt ist.
An der rechten Seite ist ein sogenanntes Primär Modul eingebaut.
An diesem ist eine Leiterplatte mit jeweils links und rechts 
übereinander mehreren Transistoren.
Davon sind 2 Stck sichtbar defekt (abgeplatzte PVC-Teilchen).
Ein Elektroniker hier ( auf La Gomera, Kanarische Insel ) hat beim 
durchmessen auch den Defekt an diesen Teilen festgestellt.

Ein Bild davon habe ich in meinem Computer parat. Auch einen Schaltplan.

1. Wie kann ich feststellen ( messen) welche Art von Transistoren ich 
besorgen muß, und wo bekomme ich diese ?
2.Selbst wenn die Transistoren erneuert sind, kann es sein dass diese 
beim Einschalten wieder zerplatzen, weil der Fehler evtl. schon an einem 
vorgeschalteten Bauteil liegt ? Wie kann man das Gerät hier vor Ort mit 
einem mittelmäßig ausgebildeten Elektroniker reparieren ?

Der Transport zu Fa. Oerlokon oder nach Deutschland ist zu teuer. Ca. 
300,00 Euro.
Außerdem würde Fa. Oerlikon das gesamte Modul auswechseln ( ca. 400,00 
Euro ).
Können Sie mir irgendwie helfen ?


Mit freundlichem Gruß
Frank Eberhardt

Autor: IMHO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe einfach mal:

- IGBT ( Insulated Gate Bipolar Transistor )
- und zwar NPT ( Non-Punch-Trough )
- Gehäuse ist wohl TO-247
- 600 oder 1200 Volt
- zwischen 40 und 60 Ampere

Schaltplan wäre nicht schlecht...

Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Dank IMHO,

nur kann ich als totaler Laie, auf diesem Gebiet, nicht sehr viel mit 
diesen Daten anfangen.
Zudem kann ich geschätzten Daten keine Bestellung aufgeben.

Bitte um Info:

Wie kann ich genau herausfinden was für Transistoren dies sind ?
Wo kann man diese dann bestellen ?

Den Schaltplan muß ich erst kopieren. Werde diesen dann hier 
reinstellen.

Nochmals vielen Dank
Frank E.

Autor: Sebel de Tutti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst, Du hättest einen Schaltplan.
Da sollte wohl drinstehen, was das für Transistoren sind.

Autor: +++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not müsste man es auch noch von den übrigen Transistoren ablesen 
können. Kommt auf dem Foto leider nicht durch, aber vermutlich stehen 
die Bezeichnungen drauf. Poste diese und die aus dem Plan mal, da müsste 
sich dann was finden lassen.
Ich denke auch, dass es sich um FETs oder IGBTs handelt.

>>Wo kann man diese dann bestellen ?
In Deutschland könnte ich dir ein paar Adressen nennen, aber auf La 
Gomera...
Aber auch das lässt sich erst sagen, wenn wir rausgefunden haben, was 
das für Typen sind.

Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo +++ ,
vielen Dank für den Beitrag.

Selbstverständlich würde ich die Teile in Deutschland bestellen.
Der Versand ist ja heutzutage kein Problem mehr.
Wenn ich nur wüßte , welche und in wo.

Wir haben überraschend einen Trauerfall im Freundeskreis.
Deshalb kann ich mich in den nächsten Tagen nicht ins Internet 
einloggen.

Ich werde am kommenden Samstag den Schaltplan hier reinstellen und 
Bericht erstatten ob auf den Transistoren eine Bezeichnung steht.
Diese werden sobald der Elektroniker hier Zeit hat, von ihm ausgebaut.

Frohes Wochenende
Frank E.

Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebel de Tutti,

werde ich mit den Elektroniker nach fragen.
Evtl. guter Tip, danke.

Am Samstag stelle ich den Schaltplan hier rein.

Schönes WE
Frank E.

Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,

zwischenzeitlich konnte ich von der Fa. Oerlikon in Erfahrung bringen um 
welche Transistoren es sich handelt:

G4 PC 50W
I ( und Diodenzeichen )
RO 38H

diese Angabe steht laut Techniker auf den Transistoren.
Zusätzlich sind wohl noch 4 Dioden an der Leistungskarte angebracht
mit der Bezeichnung:

BYT 12 PI 1000

Wenn mir jemand mitteilen kann wo, auch immer, ich diese Teile erhalten 
kann,
wäre ich sehr dankbar.

freundlichst
Frank Eberhardt

Autor: fnah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>I ( und Diodenzeichen )
international rectifier: http://www.irf.com

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei reichelt.de kann man unter der Bestellnummer: [BYT 12PI/1000] die 
Dioden kaufen.

Transistor kann ich nicht finden

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hatte ein ähnliches Problem mit einem Verstärker fürs Auto. Er 
wurde lange Zeit nicht benutzt und als ich den wieder angeschlossen 
habe, lief er nicht. Der Grund waren eben zwei zersplitterte FETs. Einer 
kostete etwa 7€. Ich habe sie bei dem Hersteller des Verstärkers 
bestellt und ersetzt. Nach dem Einschalten sind sie abgeraucht.

Es kann also sein, dass die defekten Transistoren auch andere Bauteile 
beschädigt haben und nur durch den Austausch der FETs keine Reparatur 
möglich ist.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um einen IGBT, hier ist das Datenblatt: 
http://www.ortodoxism.ro/datasheets/irf/irg4pc50w.pdf

Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo fnah, jonny und Maxim,

herzlichen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.

Wo kann ich diese Transistoren (IRG4PC50W) bekommen ?

Daß evtl. andere Bauteile darüberhinaus beschädigt sind habe ich mir 
auch überlegt und den Techniker bei Fa. Oerlikon darauf angesprochen. 
Der meinte daß wir den Gleichrichter und Leistungskarte durchmessen 
sollen; und hat noch etwas von Ladeschaltung und Kondensatoren 
gesprochen, was ich aber nicht verstanden habe.

Nun werde ich als nächstes meine neu gewonnenen Erkenntnisse dem hier 
ansässigen Elektroniker mitteilen so gut ich kann ( meine 
Spanischkenntnisse sind nicht allzu gut ).

Werde dann hier berichten was passiert ist.

Gruß
Frank E.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ungern, aber beim grossen C zu bekommen:
IRG4PC50WPBF Bestell Nr. 163008  8,10 Teuro/Stück.
Achte darauf das die Treiber für die IGBT's io sind, sonst lassen sie 
den eingebauten Rauch gleich wieder raus um anzuzeigen das sie def. 
sind.
In unsicheren Fällen benutze ich sehr gern dicke Halogenlampen zur 
Strombegrenzung....

Viel Erfolg, Uwe

Autor: fnah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo kann ich diese Transistoren (IRG4PC50W) bekommen ?

http://www.rs-components.com
die gibts auch in spanien.

Autor: Frank Eberhardt (bahamas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, Eure Hilfen !

vielen Dank an alle.

War eben bei Conrad im IT nach den Dioden suchen, da bekam ich die 
Nachricht daß es solche Teile evtl. auch in Spanien gibt.
( Geht wahrscheinlich schneller und unkomplizierter. Der Versand von 
Deutschland auf die K.-Inseln bereitet öfter Probleme).

Werde morgen dort anrufen lassen und dann weitersehen.

Gruß
Frank E.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.