mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor reparieren?


Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gestern zwei Schrittmotoren Bautz HY220-2232-660A4-1 bekommen. 
Das sind schöne Motoren mit 1Nm Haltemoment. Leider lässt sich einer der 
beiden Motoren nur sehr schwer drehen. Deshalb würde ich ihn am liebsten 
aufmachen, reinigen und neu schmieren, wenn das Typenschild nicht davor 
warnen würde.

Ist es generell unmöglich, einen Schrittmotor auseinanderzunehmen, ohne 
ihn zu entmagnetisieren oder habe ich vielleicht doch eine Chance?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...was kannst du schon falsch machen, wenn er sowieso schon defekt 
ist... Wenn der kostruktiv so gebaut ist, das man ihn öffnen kann 
(Schrauben) warum nicht...

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell ist ein Schrittmotor nicht mehr optimal magnetisiert, wenn Du 
ihn zerlegt hast. Danach muss er neu justiert / magnetisiert werden. Das 
kann für gewöhnlich nur das Werk.

Bist Du sicher, dass der Motor schwer dreht, weil die Lager fest sind. 
Vielleicht hast Du nur einen Kurzschluss an deinen Anschlussdraht enden.

Gruß

Autor: sdfsd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau  kurzschluss der  drähte sowas is der häufigste grund !!

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten. Einen Kurzschluss kann ich denke ich (leider) 
ausschließen. Auf dem Typenschild steht Gleichstromwiderstand pro Phase 
0,34 Ohm und einen ähnlichen Wert messe ich auch mit meinem 
Billigmultimeter. Wenn ich den anderen Motor kurzschließe, läuft er 
schwer, aber nicht so schwer wie der defekte.
Was bedeutet denn "nicht mehr optimal magnetisiert"? Wenn er danach noch 
die halbe Kraft hätte, würde mir das für den Anfang locker ausreichen. 
Das sind schon ganz schöne Oschis mit 6,6A pro Phase. Bis jetzt steuere 
ich sie mit schätzungsweise 500mA an und da hat der gesunde Motor auch 
schon ordentlich Bums.
Alternative zum Aufschrauben wäre WD40 drauf sprühen und hoffen, dass 
sich was bessert aber WD40 ist je auch nicht gerade optimal als 
Motorschmiermittel..

Autor: holm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann nimm ihn halt auseinander und achte darauf, das der Anker im Joch 
bleibt. Zumindest kannst Du so die Lager erforschen. Manchmal sind die 
Dinger
auch nur heruntergefallen und klemmen, Du kannst ja die Schrauben 
lockern und vorsichtig mit einem Holzhammer o.Ä. dran herumklopfen und 
wieder festziehen.

Gruß,

Holm

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Manchmal sind die Dinger auch nur heruntergefallen und klemmen

Ob heruntergefallen weiß ich nicht aber als ich ihn abmontiert hatte, 
ging er plötzlich wieder einwandfrei, ganz ohne Öffnen. Hoffen wir, dass 
das so bleibt (und er mir jetzt nicht herunterfällt ;)

Danke nochmal für die Anregungen!

Dann mach ich mich mal auf die Suche nach einer bezahlbaren 
Chopper-Stufe, die 6,6A bringt..

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WD40 ist ein totaler Scheiß für Schmierung. Hab das mehrfach im Internet 
gelesen, dass nach Behandlung mit WD40 Lager gefressen haben. Nimm 
lieber ein vernünftiges Feinmechanik-Öl.

Autor: Jens P. (jmoney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas in der Art dachte ich mir schon. Der Motor läuft ja mittlerweile 
auf wundersame Art und Weise wieder. Da mach ich jetzt erst mal gar nix 
mehr dran, bis die Elektronik fertig ist. Dann überleg ich mir mal, ob 
ich ihm einen Schuss Öl gönne..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.