mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger: ATMEGA32 zerstört?


Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also erstmal vorab, ich bin blutiger Anfänger. Für ein kleines 
Bastelprojekt mußte ich nun zum ersten mal einen Mikrocontroller 
programmieren.

Also habe ich auf meinen Bread Board den ATMEGA32 (DIP 40) gesteckt und 
ihn mit +5V versorgt. Zum Programmieren kam dieser einfache parallele 
Programmer mit Ponyprog zum Einsatz:

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

Zu meiner Überraschung hat das Programmieren auf anhieb samt verify 
funktioniert. Als ich dann eine Stunde später  gelesen habe, das ich 
noch ein paar Fuses setzen muss, war die Kommunikation gestört (Unkown 
Device Error). Ich habe am Aufbau nichts verändert, noch nichtmal etwas 
berührt.

Habe dann einen zweiten ATMEGA32 aufgesteckt, den konnte ich wieder 
programmieren und bei dem Setzen der Fuses war wieder Feierabend. 
Seitdem zu keinem von beiden ATMEGAs Kommunikation.

Versorgungsspannung (+5V) habe ich nach Dokumentation aufgelegt (aus dem 
Kopf an Pin 10/11).

Den Programmieradapter 3x auf mögliche Fehler untersucht, aber das sieht 
einwandfrei aus.

Muss ich "nach dem programmieren" irgendetwas berücksichtigen? 
Irgendeine Einstellung am Ponyprog verändern oder ist es möglich das 
tatsächlich beide AVRs defekt sind?

Gruß
Holger

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muss ich "nach dem programmieren" irgendetwas berücksichtigen?
> Irgendeine Einstellung am Ponyprog verändern oder ist es möglich das
> tatsächlich beide AVRs defekt sind?


Welche Fuses hast du denn gesetzt? Ich kann mir gut vorstellen, dass ein 
Verify schwierig ist, wenn man den Inhalt kopiergeschützt macht. Läuft 
denn dein Programm noch?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich so an als hättest du dich selbst ausgesperrt. Also zum 
beispiel die Fuses auf einen externen Quarz gestellt. Oder du hast den 
Reset-Pin als normalen Ein/Ausgang konfiguriert.

Weißt du noch, an welchen Fuses du rumgespielt hast?

Wenn du ein Quarz hast, dann schließ das mal an, und versuch kontakt zum 
AVR aufzunehmen.

Bei Fusebit-änderungen muss man immer vorsichtig sein. "0" heißt 
"programmiert" und wird bei Ponyprog durch Hacken setzten erreicht. 
Glaub ich. Ich muss es nämlich auch jedes mal wieder nachschauen.

Sinnvoll ist es auch, die Fusebits auszulesen, dann die gewünschten 
Änderungen zu machen und sie dann erst wieder zu schreiben. Sonst 
müsstest du jedesmal alle Einstellungen händisch machen. Da könnte 
leicht was daneben gehen.

Sebastian

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, beim Mega32 sind die Aussperrmöglichkeiten begrenzt. Der Reset- 
Eingang kann gar nicht weggefust werden, SPIEN lässt sich auch nicht per 
SPI-Programmierung ändern.
Insofern bleibt nur die Taktquelle, erst mal ext. Takt ran, dann kann 
man auch wieder mit dem Teil reden.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also welche Fuses ich gesetzt habe weiß ich noch. Aber das Schreiben der 
Fuses wurde ja schon mit einem Fehler quittiert.

Ein Reset aus Ponyprog hat nichts gebracht.

Ziel war es, den AVR von 1 auf 8 Mhz zu stellen.

Einen Quartz habe ich mir mal für das AVR Tutorial hier geordert. Mal 
gucken was das für einer war und wie ich ihn dann anklemmen muß.

Wäre ja schön, wenn die beiden ATMEGA32 nicht defekt wären und ich doch 
noch zum Ziel käme. Für die Zukunft hab ich mir erstmal einen seriellen 
ISP geordert.

Gruß
Holger


Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klappt denn das Löschen des Controllers noch?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein löschen geht auch nicht. Kommt der gleiche Fehler. Ich habe auch 
nicht das Gefühl an dem Fuses wirklich was verstellt haben zu können. 
Weil ja bereits das Zurückschreiben der Änderungen von Anfang an nicht 
möglich war.

Habe mir dennoch gerade den Quartz rausgesucht, ist ein 4Mhz in 
quadratischer bauweise. Hmm also 4 Pins, da muss ich mich erstmal schlau 
machen wie sowas belegt ist :-).

Gruß
Holger

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vierpinner ist prima, damit bekommt man den AVR in den meisten 
Fällen wieder zum Laufen (anders als beim Zweipinner).

Ein Pin 5V, ein Pin Masse, ein Pin Takt (mit XTAL1 am AVR verbinden), 
ein Pin ist unbelegt.

Wie man die Pin identifiziert steht hier:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutori...
(der erste Schaltplan und der Absatz darunter)

Autor: Christian U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim schreiben der Fuses ist es dem Programmer unmöglich einen fehler zu 
erkennen. Der SPI Befehl hat keine Rückgabe, also kann man ums zu 
überprüfen die Fuses nur wieder auslesen und ich denke Ponyprog macht 
das so. Das wird schon die Taktquelle sein ...

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann habe ich ja Hoffnung. Der Quartz steck schon auf dem Breadboard 
und sobald der Kleine im Bett ist gehts los.

Ich halte euch auf dem Laufenden :-).

Gruß
Holger

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhuu einer von beiden Antwortet wieder.

Zum Glück sind in dem Thread zu meinem Bastelprojekt nun bessere 
Informationen zu den Fuses gepostet werden. Nun sind auch die richtigen 
gesetzt und der ATMEGA antwortet auch ohne externen Taktgeber.

Nur der zweite von beiden bleibt still. Aber das ist nicht so schlimm.

Vielen Dank

Holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.