mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fixe IP-Adresse vergeben (Ethernet Modul)


Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe 5 Geräte mit Digiconnect ME Ethernet Modulen bestückt und 
möchte diese an ein Netzwerk anschliessen.

Ich komuniziere via TCP/IP und nicht über den Virtual Com Driver 
RealPort mit den Modulen.

Wenn ich in den Modulen die IP-Vergbe auf DHCP stelle, wird jedesmal 
eine neue Adresse vergeben und ich muss meine PC Software daran 
anpassen.

Ich habe aber auch die Möglichkeit die Adressen fix einzustellen.

Hat mir jemand einen Tip, welche Bereiche ich wählen soll? Bei mir ist 
in der Firma ist das zu Testzwecken kein Problem, da ich die eigenen 
Netzwerkadressen kenne. Wie sieht es aber beim Kunden aus?

Gibt es einen Bereich, der sich besonders dafür eignet und wie verhält 
es sich, wenn die einen Adresse fix, die andern aber via DHCP vergeben 
werden?

Bin froh für jeden Tip von Euch.

Gruss Andy

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst Dich in jedem Fall mit dem Netzwerkadministrator des Kunden in 
Verbindung setzen. Dieser kann Dir dann einen Bereich mit fixen IP's 
zuweisen und reservieren. Das ist wichtig, weil er dann diesen Bereich 
beim DHCP Server ausschliessen kann und somit Konflikte auf dem Netzwerk 
vermieden werden.
Eine Prognose, welche IP's frei sein könnten, macht keinen Sinn wenn was 
zuverlässiges aufgebaut werden soll.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei vielen DHCP-Servern (Windows, Unix/Linux) lässt sich eine feste 
Zuordnung MAC-Adresse zu IP-Adresse definieren. Dann bleibt die 
IP-Adresse konstant. Bei Einfachst-DHCPs von Routern müsste man das 
allerdings vorher kontrollieren.

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr beiden.

Erst mal Danke für die Infos!

Kannst Du mir vielleicht noch erklären, wie das mit der MAC Adresse 
gemeint ist?

Die Module haben alle diese Adresse aufgedruck und es scheinen Unikate 
zu sein, wie in den Netzwerkkarten.

DigiConnect verwendet übrigens das ADDP- Protokoll (Advanced Digi 
Discovery Protocol) und die Devices im Netzwerk zu suchen. Das ganze 
scheint auf UDP aufgesetzt zu sein und läuft über Port 2362.

Leider habe ich keinen Zugang zu dieser "Suchroutine" mit meinem Delphi 
Programm. Es existiert nur eine *.lib, welche ich nicht als *.dll 
ansprechen kann.

Vielleicht hat ja sonst noch jemand eine Lösung für dieses Problem.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.