mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aufwecken mit Low-Level


Autor: Philipp Handle (drame)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe eine Frage bezüglich dem Aufwecken aus dem Power-Down Mode 
mittels Externen Interrupts. Ich benutze als uP einen ATMega8.
Soweit ich aus dem Datenblatt schlau geworden bin, muss der Interrupt 
Pin auf LowLevel interrupt gestellt werden und der Pin mindestens 2 
WatchdogOszillator Cyclen auf Low gehalten werden. Laut Datenblatt 
entspricht das ungefähr eines Dauer von 2us.

Aufwachen soll der uP durch den Interrupt der RTC (Datenblatt siehe 
Anhang). Ich hab nur keinen Plan wie lang die RTC den Pin bei einem 
Interrupt runter zieht bzw ob das reicht den uP aufzuwecken.
Kann mir da jemand weiter helfen? Hab selber aus dem Datenblatt nicht 
wirklich viel rauslesen können.

mfg Phil

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der RTC-Chip alle Aktualisierungen im Sekundentakt durchführt, sollte 
nach meinem Verständnis an dem betreffenden Pin auch mindestens eine 
Sekunde lang der entsprechende Pegel anliegen.

Autor: Philipp Handle (drame)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm also ich wär mir da nicht so sicher...
beim TWI läuft ja alles wesentlich schneller ab.
gibt es noch andre ansichten über die dauer des interrupts?

bitte um viele antworten

mfg phil

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp Handle wrote:
> Hmmm also ich wär mir da nicht so sicher...
> beim TWI läuft ja alles wesentlich schneller ab.
> gibt es noch andre ansichten über die dauer des interrupts?

Ansonsten kannst Du die Low-Zeit etwas "verlängern" wenn du einen 
Widerstand und Kondensator einfügst:



                    100R
                     _
    INT RTC --------|___|----o--------------o  INT AVR
                             |
                            ---
                            --- 220nF
                             |
                             |
                             |
                             |

                            GND
(created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)


Grüße
Björn

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal weitergelesen: Anscheinend werden alle Register im Sekundentakt 
überprüft und aktualisiert. Wenn das betreffende Interrupt-Flag gesetzt 
wird, bleibt es anscheinend gesetzt (und damit der betreffende 
Interrupt-Ausgang auf LOW), bis es durch die Anwendung (also über den 
I²C-Bus) gelöscht wird. Es liegt also anscheinend in den Händen des 
Controllers, das Flag zu löschen und damit den Interrupt-Ausgang wieder 
auf HIGH zu bringen.

Autor: Philipp Handle (drame)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ johnny.m

stimmt. steht eigentlich so da...hab ich irgendwie drüber gelesen...

danke für die mühe

mfg phil

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.