mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatursensor


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich wollte Fragen, was für einen Temperatursensor ihr mir empfehlen 
würdet für den Atmega.

Vielleicht kennt ihr ja Websiten bei denen die Temperatursensoren 
beschrieben werden "inklusive deren Betrieb".

Ich habe bei mir zu Hause zwar ein paar LM75 rumliegen, jedoch ist das 
löten für diese Bauteile recht schwer.

Autor: cien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich kann dir nen LM35 empfehlen, Datenblatt bekommst bei 
http://www.datasheetcatalog.com/ mit entsprechenden Schaltungen
der macht im prinzip bei einer Änderung von 1°C eine Spannungsänderung 
von 10mV, kannst also mit ein wenig Verstärkung mit AD-Wandler schön 
einlesen, zumal er ziemlich linear ist

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ...
Wie wäre es mit dem DS1820 bzw einem Sensor aus dieser Reihe ... ein 
Beispielprojekt habe ich hier gefunden ... allerdings für einen PIC 
geschrieben ... schaue mal in die "Codesammlung" da findest Beispiele 
...

http://www.the-starbearer.de/Praxis/Microkontrolle...

Gruß Timo

Autor: cien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach so, der LM35 sieht aus wie ein normaler Transistor, also dürfte das 
Löten kein Problem sein ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann habe ich mal eine Frage zum DS1820.

Hm, wenn ich 5 Volt an VDD u. DQ anlege, dann taktet er doch das 1 Bit 
bei DQ raus oder.

Also muss ich immer wieder 5 Volt an VDD u. DQ anlegen oder

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,
Du brauchst nur GND und DQ zu beschalten.
Das mit dem "takten" vergißt Du am besten wieder.
Hier geht ohne das Lesen des Datenblattes nichts!

Gruß
Joachim

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Frage, was für einen A/D Wandler muss ich für den LM35 verwenden

Autor: Markus K. (markus-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Artikelsammlung gibts auch noch einen einen netten Artikel dazu: 
Temperatursensor

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, welchen A/D Wandler soll ich nun verwenden für den LM35

Temperaturbereich= -55°     ->   +150°

10 mV pro °C

Autor: Markus K. (markus-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist z.B. eine Schaltung mit dem AVR ATMega8 als Mikrocontroller 
(mit integriertem A/D-Wandler) und einem LM35 als Temperatursensor:
http://www.avrprojects.net/articles.php?lng=en&pg=62

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, also kann man den internen a/d  wandler des atmega verwenden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.