mikrocontroller.net

Forum: Platinen tipps zum entlöten gesucht


Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in meienm ferienjob muss ich am montag etwas entlöten.

das problem ist das sich die leute dort nch weniger als ich auskennen.


löten ist ja kein problem, aber entlötet hab ich noch nie was.


also zur verfügung habe ich einen regelbaren lötkolben und eine
entlötlitze.

mit welcher temperatur würdet ihr entlöten und wie genau funktioniert
das mit der entlötlitze ?



danke für eure antworten !

Autor: jerk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich geh da nicht so professionell ran.
Ich nehme meinen Feinlötkolben eine von diesen Vakuumpumpen dann halte
ich den Kolben drauf bis ich merke das es weich wird und drück auf den
Knopf an der Pumpe -> flütsch weg isses.
Das ganze bringt bei alzu feinen Aufgaben natürlich nichts da immer
noch an der platine bleibt .. nur zum kabel lösen oder so gehts gut

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pumpe hab ich leider keine zur verfügung !

Autor: jerk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
och pumpe ist eigentlichganz simpel oder sogar zum selberbauen
geeigent.
man nehme eine normale spritze , spitze runter, feder auf das endstück
->  irgendwas um die spritze in gedrückter stellung zu halten auf das
man nur draufdrücken muss (bin leider nicht in der lage eine bessere
beschreibung zu liefern)um die spritze per federkraft nach oben
schnellen zu lassen( dir fällt schon was ein)
wennde temperatur einstellen musst -> bei nem feinlötkolben isses
eigentlich wurscht da fdie fläche klein ist .. 290 grad ,, dann
aufwärts gehen was dir halt leichter von der hand geht.

mit der entlötlitze ich hab so ein ding noch nie benutzt .. aber ich
denke so schweirig ist es nicht ... da schaffst du sicher locker ;-)

Autor: Thomas Schulte-Derne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entloetlitze ist sicherlich eine interessante Erfindung.
Eine Entloetpumpe ist aber weitaus besser.
Kostet nicht viel und ist sehr effektiv.
Es gibt auch unterschiedliche Aufsaetze fuer eine solche Pumpe.

Ich weiss ja nicht, wass Du entloeten sollst, aber wenn es sich um
elektronische Bauteile handelt, wuerde ich eine Temp von ca. 375 - 400
Grad einstellen (ich hasse Loetkolben mit Tempanzeige - ich bevorzuge
Magnastaten von Weller) -

Das beste ist: Testen !

Wenn Du die Loetspitze zu lange an ein Pad (Loetstelle) halten musst,
ist entweder dié Temperatur zu niedrieg oder die Loetkolbenspitze
verschmutzt.

Beim Loeten/Entloeten sollte das Lot innerhalb kuerzester Zeit fliessen
und ist somit auch mit einer Vakuumpumpe (Entloetpumpe) schnell zu
entfernen.

Allerdings kann mit der Entloetpumpe auch zeitweilig ein Rest Lot
ueberbleiben.
Einfach das Bauteil unter Zug (mit Pinzette oder auch mit den Fingern)
setzen und ruckartig das Bauteil von der Platine entfernen.

Viel Erfolg beim Entloeten !

Autor: Thomas Schulte-Derne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anhang zur Entloetlitze:

Entloetlitze ist ein fein strukturiertes Gebinde.
Beim Entlöten mit Litze gelten folgende Regeln:

1. Das Feingebinde wirkt mit der Adhaesionskraft (Kapilarwirkung)
2. Das Lot muss so fluessig sein, damit es mittels der   Kapilarwirkung
vom Pad gezogen wird. (Pad= Loetstelle)

Also: die Loetstelle erwaermen (mit sehr sauberer Loetspitze) und
sobald das Lot fluessig ist, die Litze flach und zuegig zufuehren
und beobachten, wie sich das Lot in die Litze zieht.
(Loetspitzenreinigung bitte mit einem feuchtem ((nicht nassen)) Schwamm
durfuehren!)

Die Loetstelle allerdings nicht zu lange mit Waerme bearbeiten!

Hoffentlich macht der Ferienjob ein wenig Spass !
Wenn Du Dir aber eine Entloetpumpe fuer wenige Euro besorgst, bist Du
der Held und Vorarbeiter :-)

Autor: ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und diese Entlötlitze kannst Du dir ganz einfach selbstbasteln.
Einfach ein ein altes Netzkabel o.ä. sezieren, die flexiblen
Kupferadern verdrillen, das Ganze etwas flachdrücken und vor dem
Entlötvorgang ordentlich mit Flux tränken.

Zu den Entlötpumpen: der Preis ist nicht zwingend ein Argument,
bei mir arbeitet die Billigste am Besten.
Wichtig ist die Teflondüse, am Besten gleich eine mehr bestellen,
duch das Reinigen mittels des eingebauten Stabes verschleisst diese
relativ schnell.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.