mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Strombegrenzung


Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja Spannungswandler. Aber wie kann man Strom begrenzen? Gibt es 
dafür auch Bauteile?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, werden üblicherweis als Widerstände bezeichnet.

bye

Frank

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, habe mich vielleicht nicht verständlich ausgedrückt. Ich will eher 
den Strom konstant halten. Habe in google den LM317 gefunden.

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM317 ist auch ein Spannungsregler.

Es gibt ja Netzteile mit Strombegrenzung. Wie funktionieren die?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim wrote:
> Der LM317 ist auch ein Spannungsregler.
>
> Es gibt ja Netzteile mit Strombegrenzung. Wie funktionieren die?

Das eherne Gesetz: Ohmsches Gesetz

Ein Verbraucher ist aus Sicht eines Netzteiles auch nur
ein Widerstand. Das Netzteil legt eine Spannung an und durch
den Widerstand ergibt sich ein Stromfluss. Dieser wird
gemessen (rate mal wie? genau: Im Stromkreis liegt
ein weiterer bekannter Widerstand. Anhand des Spannungsabfalls
über diesem Widerstand lässt sich ausrechnen wieviel Strom
fliesst - Ohmsches Gesetz) und mit dem Grenzwert verglichen.
Liegt der aktuelle Stromfluss über dem Grenzwert, dann verringert
das Netzteil die Spannung, denn - du hast es erraten - das
Ohmsche Gesetz gilt nach wie vor: Wenn der Strom konstant
bleiben soll und sich der Widerstand (sprich Verbraucher)
nicht ändert, dann kann nur mit der Spannung variiert werden
um den Stromfluss auf einem gewünschten Level zu halten.

Autor: fnah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ja, das Ohmsche Gesetz ...

Gibt es einen kompakten Baustein der das alles macht?

Autor: fnah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was willst du ueberhaupt?

-spannung konstant und strom begrenzen? auf welchen wert?
-strom konstant?
-beides einstellbar?

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxim wrote:

> Gibt es einen kompakten Baustein der das alles macht?

Ja... nennt sich Transistor.

Autor: fnah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: fnah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ausserdem duerfte das fuer dich interessant sein:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Absolute_Beginner
http://www.google.de

...denn wie man an den 5 threads innerhalb eines tages sieht, fehlen dir 
absolut die grundlagen und du scheinst auch nicht zu wissen, wo man mit 
schlagwoertern an weitere informationen kommt.

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest mal nach 'L200 datasheet' googeln.
Das ist ein Spannungsregler mit einstellbarer Strombegrenzung.
Wenn du den Pin für die Ausgangsspannung direkt auf Masse legst,
kannst du mit einem einzigen Widerstand den Strom einstellen.
Ein Elko (10uF) am Ausgang wäre aber nicht schlecht.
Noch einfacher dürfte es kaum gehen.

 - Michael

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fnah wrote:

> ...denn wie man an den 5 threads innerhalb eines tages sieht, fehlen dir
> absolut die grundlagen und du scheinst auch nicht zu wissen, wo man mit
> schlagwoertern an weitere informationen kommt.

Deswegen hatte ich jetzt auch nicht so recht die Lust gehabt zu erörtern 
wie mit Transistoren eine Strombegrenzung gemacht werden kann.

@Maxim: google Dir doch mal die übers lange Wochendende die Ohmschen 
Gesetze ins Gehirn. Falls Du reiner Progammierheld sein willst dann such 
Dir Wen der sich mit Elektronik auskennt.

Wenn Du alles selber haben willst: "The Art of Electronics"
von Horowitz/Hill in englisch, die Übersetzung ist ARSCH.

Grüße
Björn

Autor: Maxim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ohmsche Gesetz kenne ich jetzt auswendig und habe es volkommen 
verstanden.

Die Strombegrenzung will ich aber mit einem uC realisieren. Dann kann 
ich es per Taster einstellen und mir die aktuelle Spannung ausgeben 
lassen. Es soll ein Ladegerät werden.

So stelle ich mir das vor:

1. Mit einem Shunt, geschaltet in Reihe zum Akku, wird der 
Spannungsabfall gemessen.
2. Der Spannungsabfall wird durch den A/D-Wandler in den uC eingelesen 
und mit dem Omhschen Gesetz ausgewertet.
3. Die Spannung wird so angepasst, dass der Strom möglichst nahe an der 
Vorgabe liegt.

Jetzt weiß ich nur noch nicht, wie ich mit dem uC einen Spannungsregler 
steuere. Über den D/A-Wandler vielleicht?

ps: Es geht zunächst alles um Theorie. Wann ich das Ding bauen werde, 
weiß ich nicht. Zur Zeit muss ich sehr viel für die Schule machen. Unter 
anderem eine Schrittmotorsteuerung ...

Autor: Roman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nennt man einen Verbraucher Verbraucher?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja einen spannungsregler kann man auch selbst bauen... pwm - glätten 
und gut... (naja ist jetzt etwas sehr vereinfacht, aber wäre für deine 
anwendung wohl zweckmässig...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.