mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bügelvorlagen mit Stiftplotter!(offtopic)


Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal!

Kann mir zufällig jemand sagen welche Tinte,Tusche oder sonstwas was
ich im plotter verwenden kann um Bügelvorlagen zu erstellen.

Ich weiß ist ein bischen offtopic,da ich mich nicht mit Elektronic und
Platinen beschäftige.
Ich hab mir bei ebay nen Sekonic Plotter geangelt (für 6.50€) und
wollte ich damit bügelvorlagen machen,für meine
Laubsägearbeiten(holz).
Nun suche ich eine Tusche,Tinte oder irgentwas was ich mit meinem
Plotter verwenden kann um auf Papier zu plotten und dann auf Holz
aufzubügeln.
Es gibt zwar einen Bügelstift,der ist aber wie ein Buntstift und für
meinen Plotter ungeeignet.

Viele Dank


Andre

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was benutzt du den für einen plotter?. Versuch es doch mal auf der
Homepage deines herstellers. Vielleicht gibt es da ein forum. Ansonsten
kannst du denen auch bestimmt ne mail schicken.Die sollen ihre kleinen
grauen zellen ruhig mal anstrengen.

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

an alle Elektroniker:
was haltet Ihr denn davon, dem Andre Fe3Cl zu empfehlen ?
Mit dem Zeug kann man fast Alles versauen.

<scnr>
Gunter

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gunter
was ist Fe3C1 ?

@chris

Ich hab nen Sekonic Spl 460 Plotter DinA3+ Format
Herstellerseite gibs zwar ,aber von denen hab ich noch keine Antwort
gekriegt.
Ich denke mal um sowas werden die sich wohl nicht kümmern ,da der
plotter nicht mehr gebaut und vertrieben wird.

mfg

Andre

Autor: Gunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andre
>was ist Fe3Cl ?
das ist Eisen(3)Chlorid, das man benutzen kann um Platinen
zu ätzen.
Wird als kleine gelb-braune Kügelchen verkauft und in
Wasser aufgelöst, was dann eine gelbliche Brühe ergibt.

Ziemlich alles was mit dieser Brühe in Berührung kommt
wird nachhaltig verfleckt.
Die Elektroniker hier wissen sicher, wovon ich rede ...

Sorry, sollte ein Joke sein.

Gunter

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das selbe gilt auch für Natriumpersulfat, hab schon zwei hosen versaut.
ich glaub ich hol mir mal nen kittel.

-nur so ein gedanke-
Plotte doch auf folie, solange die tinte noch nicht trocken ist leg es
auf dein holz, der abdruck ist evtl. noch vernünftig.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal!

Ich werds mal mit Wasserbasierender Siebdruckfarbe testen.

Evtl. auch noch Thermoreaktivfarbe ,ham ja genug Farbsorten rumstehn.
Irgentwas wird schon dabei sein was ich verwenden kann.

Falls doch noch jemand ne zündende Idee hat trotzdem immer her damit.

mfg

Andre

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Tinte übertragen, sondern direkt plotten/drucken: Den vorhandenen
Stift samt Hebemechanik ausbauen und eine Deskjetpatrone montieren.
Statt den Stift zu senken wird die Patrone angesteuert (12V, t=10µs,
F=100-1000Hz). "Tintenstrahl digital" aus ELEKTOR 4'92 beschreibt
dafür eine simple Schaltung mit NE556.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir Peter,nur leider will ich auf holz übertragen.
Ich könnte den Plotter umbauen,was allerdings sehr viel fummellei ist.

Ich habe eine andere Idee.Ich baue mir einen stabilen aber leichten
Panthographen den ich anstatt eines stiftes an den plotter stecke,somit
hab ich jede möglichkeit offen.
Ich damit dann Holz beschriften oder zeichen ,und bin auch mit der höhe
variabel.

Aber trotzdem falls jemand doch nen weg kennt mit irgenteiner flüssigen
Farbe bügelvorlagen zu erstellen,immer her damit.
Ich hab hier noch einige gefunden und wenn ich mir die so anschaue
denke das muß irgentwie gehn. entweder im Tintenstrahl oder mittels
umgebauten plotterstift.


mfg

Andre

Autor: Danny Z-mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich hab zwar keine vorschläge zum tema Bügelvorlagen
Aber ich habe auch so einen Plotter Aufgetrieben (SPL-460)nur leider
ohne Treiber !!!!!!!!
Wenn mir irgend jemand einen tip geben kann oder noch besser mir den
passenden Treiber zukommen lassen würde währe mir sehr geholfen
-------- dann fällt mir sich er auch noch wes zum Thema ein !!! ;-)

hoffe dringend auf antworten
mfg    Z-mann    WWW.z-mann-online.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.