mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bewegtes, warmes Objekt detektieren


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Da einige Katzen guten Geschmack beweisen und sich bevorzugt auf 
Daechern und Motorhauben von Audis und Volvos niederlassen und neben 
Pfotenabdruecken leider im Falle des Volvos auch die Motorhaube mit 
einem Kratzbaum verwechseln, muss zur Tat geschritten werden.

Mir schwebt ein Softair-aehnliches System vor, das um eine Achse drehbar 
gelagert ist, ein waerme aussendendes Objekt (Katze) erfasst, sich 
ausrichtet und einige Schuss abgibt. Es geht nicht um Toetung oder 
Tierquaelerei sondern lediglich um einen Lerneffekt.

Ich moechte nur eine bewegliche Achse, damit das Teil nicht im 
Fehlerfall Kuegelchen auf die Motorhaube oder das Dach ballert. Ich will 
das ganze z.B. einfach aufs Dach oder die Motorhaube stellen und dann 
soll diese Ebene ueberwacht werden.

Die Frage ist also: Wie koennte man die Waermestrahlung der Katze am 
besten erfassen und ein Rohr darauf ausrichten? PIR-Sensoren? 
Infrarot-Dioden? Das ganze mit Bildbearbeitung zu loesen ist zu 
aufwendig und teuer, da man ja auch davon ausgehen wird, dass einem das 
Ding geklaut wird.

Wuerde es z.B. funktionieren IR-Transistoren auf einem Halbkreis zu 
montieren und die Achse so lange drehen bis die mittlere Diode ein 
Maximum an Strahlung empfaengt? Sind die Teile ueberhaupt empfindlich 
genug? Beim Ausrichten von Solarzellen funktioniert das ja, aber hier 
geht es ja um deutlich weniger Licht.

Falls jemand ernstgemeinte Vorschlaege hat bin ich dankbar dafuer.

Gruss,
--stefan

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan wrote:

> Da einige Katzen guten Geschmack beweisen und sich bevorzugt auf
> Daechern und Motorhauben von Audis und Volvos niederlassen und neben
> Pfotenabdruecken leider im Falle des Volvos auch die Motorhaube mit
> einem Kratzbaum verwechseln, muss zur Tat geschritten werden.

Gib mir den Audi und kauf Dir einen Skoda ;-)

> Ich moechte nur eine bewegliche Achse, damit das Teil nicht im
> Fehlerfall Kuegelchen auf die Motorhaube oder das Dach ballert. Ich will
> das ganze z.B. einfach aufs Dach oder die Motorhaube stellen und dann
> soll diese Ebene ueberwacht werden.

Katzen hassen Wasser. Ein Wasserstrahl bekommt zudem je nach 
Verschmutzung auch dem Volvo.

> Wuerde es z.B. funktionieren IR-Transistoren auf einem Halbkreis zu
> montieren und die Achse so lange drehen bis die mittlere Diode ein
> Maximum an Strahlung empfaengt? Sind die Teile ueberhaupt empfindlich
> genug? Beim Ausrichten von Solarzellen funktioniert das ja, aber hier
> geht es ja um deutlich weniger Licht.

Die Katze bewegt sich allerdings schneller als die Sonne (also, relativ 
von der Erde aus gesehen).


> Falls jemand ernstgemeinte Vorschlaege hat bin ich dankbar dafuer.

Sorry, ich konnte es einfach nicht lassen ;-)

Severino

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernstgemeinter Ratschlag: Lass es!

1. Schießt du nur ein einziges Mal aufs Nachbarkind, wirst du 
wahrscheinlich am Fahnenmast auf dem Dorfplatz aufgeknüpft.

2. Ist das schon eine hochkomplexe Regelungs- und Steuerungsaufgabe, und 
die Zeit und die Kosten sind vermutlich effektiver in eine selbstgebaute 
Garage investiert.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Katze bewegt sich allerdings schneller als die Sonne (also, relativ
von der Erde aus gesehen).

Schrödingers unscharfe Katze? schneller als Licht??

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wärmebildgeräte sind teuer, richtig teuer. Diejenigen der Schweizer 
Armee sollen beispielsweise pro Stück mehrere hunderttausend Franken 
kosten. Du brauchst zwar keine solch hochauflösenden Beobachtungsgeräte, 
aber mindestens eine grobe räumliche Ortung. Und da geht eben nichts 
über eine gewisse Auflösung, ob das nun 1-dimensional oder 2-dimensional 
ist. Und das kostet eben gewaltig. Da ist traditionelle Bilderkennung 
wohl definitiv die einfachere Lösung.

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine Rakete aus dem kalten Krieg zerlegen, so eine mit IR 
Suchkopf!! Neee, mal im Ernst, ich könnte mir vorstellen, einen PIR 
Sensor einzusetzen. Die Plastiklinse weg und in ein Rohr einbauen. Ein 
bisschen Trichterform wie sie PIR Thermometer haben ist sicher sinnvoll. 
Den Öffnungswinkel auf den Erfassungsbereich anpassen. Dann noch ein 
dünnes Blech genau rechtwinkling und mittig, schwärzen kann auch nicht 
schaden. Wenn Du das Teil dann drehst sind nur beide Seiten voll 
"beleuchtet", wenn das warme Objekt anvisiert ist. Also Maximum 
auswerten. Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.
Petri heil, oder gut Schuss
Lothar

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht einfach etwas Pfeffer auf das Auto streuen, dann bleiben die 
Katzen von alleine weg.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem Rasensprenkler, der auf kurze Distanz eingestellt 
ist.
Dieser ist dann zwar nicht gezielt, aber der Katze wirds trotzdem nicht 
gefallen. Und gefährlich ist es auch nicht.
Bewegungsmelder aktiviert den Sprenkler für ca.10-20 Sekunden....

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtschranke?

Autor: Sven S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setzt dich mit nem Gartenschlauch Bewaffnet in die nähe deines Autos und 
wart einfach ab bis die Katze kommt und dann Wasser marsch.

gruss sven

Autor: Ephi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hältst du von einem halogen scheinwerfer so ab 1000W? den mal kurz 
an, und die katze ist weg..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du machen, wenn der Motor warm ist und den Sensor blendet?

Vermutlich wird auch das die Ursache für Katzenbesuche auf der Haube 
sein: Dort ist es warm und die lieben Tierchen mögen das.

Autor: Karoly kovacs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pfeffer ist meiner Mainung nach nicht zu gut:
1. es "verschwindet" beim Wind;
2. was passiert, wenn der Wind den Pfeffer von der Karosserie in den 
Lüftungskanal des Autos reinbläst? :)))

Andere Lösung: Katzen mögen Zitrusöle gar nicht!
Man kann in Tierhandlungen solche Sprays kaufen (damit kann man die 
junge Katzen von der Möbel fern halten).

Karoly

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen, dass ein- zweimal Gartenschlauch reichen sollte um den 
Stubentiger für mindestens 6 Monate fernzuhalten. Ansonsten kann ich von 
SoftAir und Co. nur abraten. Katzenbesitzer werden doch recht sauer, 
wenn der Tiger plötzlich ein verletztes Auge hat, weil das Ding zu gut 
trifft.

Ich denke mal, dass ein Rasensprenger und ein gut ausgerichteter 
Bewegungsmelder die lieben Tierchen dauerhafter vertreiben dürften. Wenn 
der Minitiger ein- zweimal eine Dusche bekommen hat, wenn er dem Auto 
nahe gekommen ist, wird er den Bereich weiträumig meiden. Das sollte 
sogar auch gegen Marder helfen, die IMHO mehr Schaden machen als Katzen. 
Die erledigen dann ggf. nämlich auch noch ihre Notdurft auf der Haube.
Auch Autodiebe sollten eher unerfreut über eine Dusche sein.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde sagen, dass ein- zweimal Gartenschlauch reichen sollte um den
> Stubentiger für mindestens 6 Monate fernzuhalten.

Es gibt Katzen, die Fische fangen und dabei triefnaß werden -- und das 
ganz freiwillig.

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

> Es gibt Katzen, die Fische fangen und dabei triefnaß werden -- und das
> ganz freiwillig.

Ja, aber diese Katzen klettern nicht auf Autos 'rum.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fische aufer Motorhaube? Dann taucht der Audi ja sogar was...

Einfach Lösung: Besorg dir eine Garage mit Tor.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, aber diese Katzen klettern nicht auf Autos 'rum.

Doch: Zum vögeln!

Autor: Katze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch 2beinige Katzen, die sogar Dein Auto waschen und Ihre ...
an deiner Scheibe breitdrücken.
Die brauch man doch nicht verjagen ;-)

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
// Fische aufer Motorhaube? Dann taucht der Audi ja sogar was...

// Einfach Lösung: Besorg dir eine Garage mit Tor.

Fahr mit der Bahn.

Autor: Ephi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder du rufst bei achmadinedschad an, ob er dir einen guten preis für 
nen selbstschuss MG macht..  ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ephi wrote:
> oder du rufst bei achmadinedschad an, ob er dir einen guten preis für
> nen selbstschuss MG macht..  ;)

Die Amis haben mehr und bessere...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, abschiessen musst du die Tiere nicht, eine Hupe oder 
Signalleuchte sollte reichen.

Eine gute Alarmanlage mit Bewegungssensoren und Gewichtssenoren sollte 
reichen.

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es nicht auch so Marder-Schrecksysteme, die für Menschen nicht 
hörbare Töne aussenden (Ständig, ohne Bewegungsmelder)? Geht bestimmt 
für Katzen auch!

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

auch wenn es Katzen gibt die Fische fangen und dabei Nass werden, so 
vermeiden es auch diese Katzen ins Wasser zu steigen wenns nicht sein 
muß.

Außerdem legen sie sich bestimmt nicht auf die Autos weil sie Audi und 
Volvo toll finden. Wahrscheinlich hat es was mit der Wärme zu tun. Sind 
die Autos dunkel?

Ich würde, wenn ich überhaupt so einen Aufwand treiben würde, einen 
Wasserstrahl nehmen. Das ist effektiver und verletzt die Tiere nicht.

Einen gehörigen schreck bekommen sie dabei auch.

Gruß Bastelmensch

Autor: HolgerB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Audi vom Nachbarn hat so ein Fiepdingens drin, das stört die Viecher 
exakt gar nicht.

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs denn mit ner Splittergranate die bei leichtem druck auf die 
Motorhaube detoniert ?! kopfschüttel

Autor: Tropi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaff Dir doch einen Marder an - dann merkst Du von dem Katzenproblem 
nichts mehr...

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Mancher ist schon auf den Hund gekommen.

Autor: Polli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne Fräge:

Was sind eigentlich "Audi" und "Volvo", kann man das essen?

Polli

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rasensprenger, Magnetventil aus einer alten Waschmaschine und 
Billig-Bewegungsmelder irgendwo über dem Auto?

Autor: Feadi F. (feadi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IMHO wird man eine Katze nicht über Infrarotstrahlung detektieren 
können. Die sind durch ihr Fell viel zu gut abgeschirmt.

Vielleicht ist mit einem Erschütterungssensor, der unter die Motorhaube 
geklebt ist, etwas zu machen.

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Schrödingers Koterfei auf die Motorhaube malen....

Autor: Fallout-Boy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall würde ich die komoplett umlegen und nicht nur 
erschrecken. Dann kommt die bestimmt nicht wieder. Wenn man bedenkt, wie 
gefährlich die für einheimische Tierarten sind.

Autor: yyyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hift eine Kalaschnikow

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was!

gleich die Panzerhaubitze, dann ist der Besitzer auch mit weg. :P

Autor: yyyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na klar.

Entschuldigung,

war nie beim Militär

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.