mikrocontroller.net

Forum: Platinen kann mir jem helfen (neue musik ins mcdonalds happy meal he


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
ich interessiere mich sehr für bausätze zum selberlöten, habe auch
schon einiges selber hinbekommen, aber jetzt komme ich nicht weiter.
bei mc donalds bekommt man zu einem happy meal ein herz das beim
drücken musik abspielt. die musik gefällt mir nicht sehr, also habe ich
mir vorgenommen, dieses herz umzubauen, dass es andere musik spielt.
also habe ich es erst mal vorsichtig auseinandergenommen, es enthält
eine sehr kleine platine, batterien und einen lautsprcher. wie das so
im allgemeinen funktioniert, kann ich mir noch gut vorstellen.
wahrscheinlich ist die musik auf dem chip irgendwie gespeichert. Jetzt
meine frage: kann ich auf diese platine ein anderes musikstück
draufspielen und wenn ja, wie?
wenn nicht ginge es vielleicht mit einer neuen noch unbespielten
platines, die ich dann anstelle der ursprünglichen in das herz
einbaue?
ich hoffe es meldet sich jemand ich würde mich sehr freuen. ein kleiner
buchtipp zum thema wäre auch schon viel, da wäre mir sehr geholfen.
MfG
thomas

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird leider nicht möglich sein, denn diese billigen Soundmodule
haben i.d.R. PROM-, wenn nicht sogar richtige ROM-Speicher. Um eine
neue Melodie aufnehmen zu können müssten sie aber einen EEPROM-, Flash-
oder einen (gepufferten) statischen Ram-Speicher haben.
Noch dazu müsstest du wissen wie man diesen Chip programmiert (wenn das
überhaupt möglich ist), dafür müsstest du entsprechende Hardware (in
der Regel weniger ein Problem) und Software haben. Da man aber
wahrscheinlich nicht einmal herausbekommt, wer überhaupt der Hersteller
ist, kann man ein Datenblatt sowieso vergessen.

Nochmal zu Erinnerung:
ROM : Nur-Lese-Speicher, wird im Herstellungsprozess "programmiert",
nicht löschbar
PROM : Nur einmal bescheibbar, i.d.R nicht löschbar
EPROM : Prom das mit UV-Licht gelöscht werden kann
EEPROM : Kann elektrisch gelesen und gelöscht werden, ist recht
langsam
Flash: Nachfolger der EEPROM, kann aber schneller gelöscht und
beschrieben werden, allerdings nur ca 1000 mal.

Gruss Henrik

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

bei solchen low cost produkten wird die Information "musik"
schon bei der chipherstellung auf das silizium belichtet (das aber oft
millionenfach)

also leider nix da mit umbau ausser selbst einen Sprach SpeicherIC
(Conrad ISD...) einbauen


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.