mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Thermometer Schaltplan


Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi ich weiß, dass ich diesen Schaltplan jetzt schon zum mindestens 
dritten mal poste.
Diesmal hab ich jedoch einige wichtige Veränderungen gemacht er hängt 
jetzt an 10V Wechselspannung (gleichgerichtet mit einer 
Brückenschaltung)
und er hat N-Kanal-Mosfets statt wie früher PNP-Transistoren.
Ich weiß das es besser wäre die Schaltung zu multiplexen jedoch hab ich 
mich bewusst dagegen entschieden.
Erkennt ihr noch Fehler?

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll man da denn sehen? die hälfte der Bauteile sind gar nicht 
angeschlossen, die anderen hängen alle an der selben linie...

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für MOSFETs sind das denn? Ohne Vorwiderstand schlachtest du schnell 
die µC-Ausgänge (weiß jetzt nicht wieviel deiner kann?) und du baust dir 
einen Prima Sender.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus wrote:
> hi ich weiß, dass ich diesen Schaltplan jetzt schon zum mindestens
> dritten mal poste.

Und sie ist immer noch so scheuslich wie bei den beiden malen davor.

Hol dir ein Eagle oder ein Target und mach endlch mal
einen richtigen Schaltplan, auf dem man auch Fehler sehen
kann, weil tatsächlich alles angeschlossen ist.

Das was du da hast, taugt noch nicht mal als Blockschaltbild.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry ich weiß auch nicht wieso die qualität von dem jpg hier so 
schlecht ist auf dem vorschau bild erkennt man es besser.
im grunde richtet eine brückenschaltung den strom von wechselstrom in 
gleichstrom (10V, 300mA) der geht dann zu den 7Segmentanzeigen die mit 
einem Mosfet an den Mikrocontroller geschaltet sind.
ein 7805 begrenzt den Strom dann auf 5V bevor er zum uC und dem 
Temperatursensor geht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Was macht bei dir der 7805?
2. Ließ nocheinmal alle anderen Threads von dir durch.
3. Bau erstmal irgendwas einfachen (z.B. Blinklicht) ohne µC, dann ein 
Blinklicht mit µC usw., um dich mit der Elektronik vertraut zu machen.

Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>sorry ich weiß auch nicht wieso die qualität von dem jpg hier so
schlecht ist auf dem vorschau bild

Der ist gut :-D

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus wrote:
> sorry ich weiß auch nicht wieso die qualität von dem jpg hier so
> schlecht ist auf dem vorschau bild erkennt man es besser.
> im grunde richtet eine brückenschaltung den strom von wechselstrom in
> gleichstrom (10V, 300mA) der geht dann zu den 7Segmentanzeigen

das glaub ich nicht.

> die mit
> einem Mosfet an den Mikrocontroller geschaltet sind.
> ein 7805 begrenzt den Strom dann auf 5V bevor er zum uC und dem
> Temperatursensor geht.

ein 7805 regelt die Spannung.
Und du solltest deine komplette Schaltung damit versorgen:



 ~10
 o-------------+
               |                               1      3
           +-------------------------+-----+---- 7805 ----+--o +5V
           |   |                     |     |       |2     |
           |   ~                     |     +-||----+---||-+
           |                       + |      100n   |  100n
         + o Gleichrichter o -     -----           |
                           |       =====           |
               ~           |         | 470 - 1000µ |
               |           |         |             |
 o-------------+           +---------+-------------+------- Masse

Das ist dein Standard-'netzteil'

Bauteile:

   Trafo (10V / 10W, oder was du billig kriegen kannst. Auf jeden
          Fall sollte der Trafo mehr als 8 Volt bringen)
   Gleichrichter
   470µF bis 1000µF Elko
   2 Stück 100nF
   7805

Deine komplette Schaltung (µC, 7Segment, Sensor) wird von
dieser Schaltung mit stabilen 5V versorgt.

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, die 7 segment über den spannungsregler zu betreiben macht meiner 
meinung nach nicht so viel sinn. es reicht völlig aus, die 
vorwiderstände entsprechend zu wählen. Aber ich hab den pseudoschaltplan 
eh nicht verstanden.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Werner A.

>naja, die 7 segment über den spannungsregler zu betreiben macht meiner
>meinung nach nicht so viel sinn. es reicht völlig aus, die
>vorwiderstände entsprechend zu wählen.

Meiner Meiung nach nicht. Denn wenn die Eingangssapnnung schwankt, dann 
schwankt auch die Spannung über dem Vorwiderstand und somit der 
LEDstrom.

MfG
Falk

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 7 Segmentanzeigen brauchen 300mA bei 10V (sind so superhelle teile).
Der Mikrocontroller und der Temperatursensor brauchen jedoch nur 5V.
Deshalb hängt der 7805 erst hinter den Anzeigen.

Autor: Werner A. (homebrew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
300 mA glaub ich Dir. 10 Volt - nie im Leben...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Werner A.

>300 mA glaub ich Dir. 10 Volt - nie im Leben...

Doch. Von Kingbright gibts 100mm hohe Siebensegmentanzeigen, dort sind 4 
LEDs in Reihe geschaltet. Nominell 7,5V Flussspannung, 10Vmax.

"SA 40-19 RT" bei Reichelt

MfG
Falk


Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die C-s am Quarz:
  sind die an GND ?

die hängen da so im "Schaltbild"
rum - das ist nicht so gut.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze "Schaltbild" ist nicht besonders gut so...

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es jetzt mal mit einem ordentlichen Schaltplan?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>300 mA glaub ich Dir. 10 Volt - nie im Leben...
>
> Doch. Von Kingbright gibts 100mm hohe Siebensegmentanzeigen, dort sind 4
> LEDs in Reihe geschaltet. Nominell 7,5V Flussspannung, 10Vmax.
>
> "SA 40-19 RT" bei Reichelt

Bleib realistisch.
Die hat er mit Sicherheit nicht verbaut noch hat er vor
solche zu verbauen.

@Markus, Werner

Wenn ich in meinen Elektronik Anfangsjahren etwas gelernt
habe dann dieses: Eine vernünftige Spannungsversorgung
ist Gold wert. Die Spannung direkt nach dem Gleichrichter
abgreifen ist keine vernünftige Spannungsversorgung.

Und glaub mir: In meiner Anfangszeit ist viel draufgegangen
bis ich dann endlich die 8 Schilling fufzich für einen
7805 investiert habe. Und mit einem mal haben dann auch
die 74xxx angefangen, länger zu überleben.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Karl heinz Buchegger

>> "SA 40-19 RT" bei Reichelt

>Bleib realistisch.
>Die hat er mit Sicherheit nicht verbaut noch hat er vor
>solche zu verbauen.

Keine Ahnung. Aber warum nicht?
Heute ist doch alles "Höher, Schneller, Weiter" ;-)

>habe dann dieses: Eine vernünftige Spannungsversorgung
>ist Gold wert.

100% ACK!

Aber...

> Die Spannung direkt nach dem Gleichrichter
>abgreifen ist keine vernünftige Spannungsversorgung.

Sicher nicht für die Logik, aber für LEDs reichts schon. Wenn statt 
Vorwiderstände Stromquellen benutzt werden geht das prima.

MFG
Falk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da mal in der Codesammlung ne fix und fertige Schaltung für 
Jumbo-LEDs gesehen.


Peter

Autor: ja wo isser denn? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was für MOSFETs sind das denn? Ohne Vorwiderstand schlachtest du schnell
>die µC-Ausgänge (weiß jetzt nicht wieviel deiner kann?)

wie bitte, warum µc ausgänge schlachten?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:

> Sicher nicht für die Logik, aber für LEDs reichts schon. Wenn statt
> Vorwiderstände Stromquellen benutzt werden geht das prima.

:-)
Ich freu mich schon auf den nächsten 'Schaltplan'. In dem
gibt es dann ein Rechteck in dem 'Stromquelle' drinnen steht,
mit der Frage ob das so passt.
:-)


Autor: Obelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schlatplan wurde in den letzten drei Threads kaum verändert, warum 
soll Markus auf einmal damit anfangen sich mal gedanken zu machen. Das 
wurde alles schon mal bemängelt.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus

> ein 7805 begrenzt den Strom dann auf 5V bevor ...

du meinst vermutlich (manchmal) Spannung, wenn du Strom schreibst ???

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sagen wir mal, der strom wird so begrenzt, dass die bauteile auf der 
sekundären seite aufgrunde ihres aktuellen ersatzwiderstands nur 5 volt 
abbekommen :)

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn-s ein bißchen
   Meer
Strom ist, dann werden es nicht 5v
sondern
   5,000000234 V

Klaro is wohl:
er nutzt einen Spannungsregler (keinen Stromregler),
aber wenn man die Birnen austauscht, die mit zB 60 Watt,
dann hat das oft nichts mit Obst zu tun.


Gibt es denn einen richtigen Plan der Schaltung?

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Spannung muß kleiner werden - oder der hat einen schluß, ,-)

Autor: Dan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm der Schaltplan hat bestimmt tolle EMV-Eigenschaften

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
just smile 
........................................................................ 
........................................................................ 
........................................................................ 
.........

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn denn wenigstens im Schaltplan mal eine Typenbezeichnung
für die 7-Segment + Fets auftauchen würde, könnte man ihm
ja mit einem Eagle Schaltplan mal unter die Arme greifen.

Der 8253: Ist das eine vernüftige Wahl?
(Ich persönlich steh ja eher mehr auf die Megas. Hauptsächlich
deshalb weil ich sonst noch nichts verbaut habe :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.