mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Eingabetaster als Einschalter?


Autor: Bartholomäus Steinmayr (sam_vdp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich würde gerne einen Eingabetaster an einem AtTiny 2313 als Einschalter 
missbrauchen. Allerdings soll die ganze Schaltung hinter einem 
Spannungsregler sitzen, wegen dessen hohen Ruhestrom kann ich keinen 
Sleepmodus vom Controller nutzen.
Hat jemand eine Idee wie man das sonst bewerkstelligen könnte?

Besten Dank und viele Grüße,
Bartl

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest vor dem Spannungsregler einen FET in die Versorgungsleitung 
hängen und diesen mit deinem Taster jeweils überbrücken. Gesteuert wird 
der dann von deinem Tiny. Wäre sowas wie eine Selbsthalteschaltung.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoffe ich habe Dich richtig verstanden...

vielleicht mit einem PNP Transistor vor dem Spannungsregler? Den 
könntest du dann mit dem Taster verodern. Du drückst den Taster, der 
Tiny bekommt Strom und geht mit dem pnop in selbsthaltung. Ausschalten 
musst Du ihn dann über den Tiny.

Autor: Bartholomäus Steinmayr (sam_vdp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas habe ich mir auch vorgestellt, nur sollte der Taster auch im 
Betrieb noch als Eingabegerät funktionieren und da ist mir keine 
Schaltungsmöglichkeit eingefallen, gibts da was?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Deine Spannung vor dem Regler einigermassen stabil ist, dann mach 
doch einen zusätzlichen Spannungsteiler um auf die 5 Volt für den Tiny 
runterzuteilen. Den hängst du zusätzlich an den geschalteten vom Taster. 
Den Tinyeingang setzt Du Tristate. Wenn der Taster gedrückt wird bekommt 
der Tiny High...den Spannungsregler juckt das nicht, er hat ja schon 
über den Transistor. Dioden zum entkoppeln des Schalters und des 
Transistors würde ich rein machen.

Autor: Bartholomäus Steinmayr (sam_vdp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, das sollte funktionieren, die Spannungsquelle wird eine 
9V-Batterie sein.

Vielen Dank für die Tipps!

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den Schaltplan hier an, so funktioniert das, der PNP ist 
hier allerdings als Stromquelle geschaltet, die Änderung für deine 
Zwecke ist aber trivial. Wichtig ist T2 zur Entkopplung, damit bei 
ausgeschaltetem Gerät wirklich kein Strom mehr fließt.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.wikidorf.de/reintechnisch/Inhalt/AVRPro...

So, jetzt ist auch der Link da...

Autor: Bartholomäus Steinmayr (sam_vdp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut, vielen Dank für Link, mit Schaltplan ist doch noch einiges 
übersichtlicher.

Heute wird's mir ein bisschen spät, aber morgen habe ich vlt. Zeit das 
Ganze mal auszuprobieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.