mikrocontroller.net

Forum: Platinen Doppelseitige Platine belichten, entwickeln, ätzen


Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe ein Belichtungsgerät aus einem Scanner gebaut. Nun möchte ich 
einmal eine Doppelseitige Platine herstellen.

Wie kann ich da vor gehen?
Variante:

Ich ziehe die schutzfolie einer seite ab. Packe das Layout richtig rauf. 
Belichte dann die eine Seite ... nun wollt ich Fixierungslöcher bohren.

Nun die Frage ... wie mach ich das nun mit der zweiten Seite? ... ich 
kann ja schlecht nun die zweite folie abziehen und da belichten ... dann 
wird ja meine erste Seite auch indirekt belichtet (von oben, Streulicht 
oder so) ...
oder muss ich die eine seite erst entwickeln? ... wenn ja, greift mein 
entwickler (NAOH) nicht die seite an, auf der sich noch folie befindet?

Hat jemand ne Idee, erfahrung etc.

Danke Timo

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo wrote:
> Hallo,
> Nun die Frage ... wie mach ich das nun mit der zweiten Seite? ... ich
> kann ja schlecht nun die zweite folie abziehen und da belichten ... dann
> wird ja meine erste Seite auch indirekt belichtet (von oben, Streulicht
> oder so) ...

Du deckst ja die obere Seite ab.
Das kann zb durch den Scannerdeckel passieren oder aber
(wenn du keinen Scannerdeckel mehr hast) indem du ein Stück
Pappe drüberlegst. Da ist dann nichts mehr mit Streulicht.

Autor: timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke ... ich werde es mal Probieren ...
Achja ich habe da nochetwas ... momentan entwickle ich in einem Raum mit 
normaler Leuchtstoffröhre ... sollte ich lieber in den raum eine 
Glühlampe bauen, welche "rot" "gelb" ist ...
mfg Timo

Autor: DrCRAZY (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange du in dem raum nicht Braun  wirst , weil  die röhren einen hohen 
UV anteil haben , sollte auch deiner platine nichts passieren :)

Autor: yyyy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gedanken waren richtig.
Arbeitsschritte:
1. Erste Seite belichten, entwickeln, dann ätzen und wässern.
   Trocknen, wenn möglich mit Druckluft, geht schneller.
   Erste Seite ist fertig.
2. Auf der Platine oben und unten je eine Bohrung als Fixierungsbohrung
   auswählen und bohren.
   In den Film der zweiten Layoutseite die gleichen Bohrungen bohren.
3. Erste Layoutseite mit der Abdeckfolie der ersten oder der zweiten 
Seite
   wieder abdecken, fest anreiben.
4. Bohrer durch den Film durchstecken, dann die Bohrer in die
   Fixierlöcher einstecken.
5. Mit zweiseitig klebenden Tesafilm die Layoutfolie auf der zweiten
   Seite fixieren. Tesafil möglichst dahin kleben, wo keine Leiterbahnen
   sind. Kleine Tesafilmecken nehmen, ca. 5mm * 5 mm
   Dann Bohrer wieder heausziehen.
6. Zweite Seite belichten, entwickeln, ätzen, wässern.

In seltenen Fällen kommt etwas Ätzflüssikkeit durch das Bohrloch und 
ätzt auf der ersten Seite das Kupfer der Durchkontaktierung an. Damit 
kann man leben.

Viel Erfolg

Autor: Jan Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mache das immer anders:

1) beide Folien passgenau übereinanderkleben, an drei Rändern 
Platinenreste einfügen (als Abstandhalter), so dass eine Art Tasche 
entsteht
2) Platine in die Tasche stecken
3) Platine enznehmen und beide Schutzfolien abziehen
4) Platine wieder in die Tasche stecken und die lezte verbliebene 4. 
Öfnnung ebenfalls zukleben. Bestenfalls so, dass die Platine an einer 
Stelle festgeklebt wird (also nicht verrutschen kann)
5) erst die eine Seite belichten, dann die andere (andere Seite jeweils 
abdecken)

Jan

Autor: Sahib (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mach's fast wie Jan.
Die Topfolie spiegelverkehrt drucken, die Bottomfolie normal drucken, an 
zwei seiten passgenau aueinanderkleben. Die Platine auspacken und 
dazwischenstecken. Alles zwischen zwei glasplatten einklemmen. Dazu 
gibts im Baumarkt federklemmen. Da mein Belichter nur einseitig kann, 
jede Seite ca 3 Minuten Belichten. Abdecken ist nicht noetig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.