mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher µC für mehrere Displays?


Autor: dadeldu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muss mehrere Displays ansteuern ...

1 240x128 Pixel LCD 1Bit
2 128x64 Pixel OLED 4Bit
4 96x64 Pixel OLED 4Bit

Am liebsten würde ich die Displays in den Speicherbereich einhängen. 
Daher wäre ein EMI Interface ganz gut. Ich habe auch schon daran gedacht 
für jedes OLED ein LPC2103 zu nehmen und die an einen "größeren" 
AT91SAM7X256 zu hängen (über SPI z.B.)..

Ein CAN Interface bräuchste ich auch bzw. wäre schön. Außerdem gibt es 
noch diverse Ein/Ausgänge (Taster, LEDs..).

Was würdet ihr vorschlagen? Entwicklungstools für AVR, 8051 und ARM7/9 
habe ich. 8051 scheidet wegen Preis, Performance und wenig RAM-Speicher 
aus (auch die 100MHz Silabs, die Effektiv nicht mehr als 40-50 MIPS 
liefern bei einfachen Aufgaben). AVR kenne ich mich nicht so gut aus..
Auf Strom und Platz kommt es nicht an. SD/MMC sollte noch rein, externer 
AD an SPI.

Hoffe ihr habt ein paar Vorschläge für mich.

Viele Grüße

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne die Displays jetzt genau zu kennen, denke ich mal, dass alle 
Displays entweder ein Chip-Select oder Enable Signal haben.
Dann nimmst einen 3Bit 1 aus 8 Dekoder, dann kommst mit 8 Portpins aus.
Die Busse hängst du dann alle parallel

Autor: dadeldu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich die ansteuere ist mir schon klar.. sind Pictiva OLEDs und ein 
T6963 Display. Sollten alle über parallel 8Bit angeschlossen werden. Mit 
/CS Signal. Wie ich die Adressbereiche aufteile ist mir auch klar.

Ich suche eben einen µC mit was Rechenleistung und externem Bus.

Was haltet ihr von den AT91RM9200 / AT91SAM926x ?

Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT91RM9200 ist zu fett.
Wenn, dann den AT91SAM. Schneller und genauso einfach zu programmieren 
wäre der STR9 von ST. Ist ein ARM9 ohne MMU/FPU. Hat neben CAN auch 
Ethernet und USB.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch erstmal, was Du mit den 7 Displays überhaupt anfangen 
willst ?

Wenn da nur Texte, Balken- oder Analoganzeigen dargestellt werden sollen 
und zwar so langsam, daß man sie auch noch ablesen kann, dann reicht 
doch ein popeliger 8-Bitter vollkommen aus.

Wenn die Anzeigen weiter voneinander entfernt sind, lohnt sich auch ein 
MC pro Anzeige, um die EMV zu verbessern und EMI zu verringern.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.