mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Der wahre Motor der Zukunft


Autor: der (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit Jahren werden unsummen in der Entwicklung effektiver Elektromotoren 
und Akkus für Hybridmotoren gesteckt, dabei liegen die Nachteile auf der 
Hand, ewig zu schnell alternde Batterien mit zu großem Gewicht und zu 
schwache Elektromotoren.
Dabei ist die Lösung doch so einfach. Der Pressluft-hybrid. Schon 
einiger Firmen haben sich an der Entwicklung von Pressluftmotoren 
versucht, sind aber bis jetzt alle pleite gegangen. Doch das lag nur am 
falschen Konzept, denn statt Pressluft nur als Zwischenspeicher zu 
verwenden, versuchten diese sie als hauptantrieb einzusetzten. Dabei 
wurden sogar schon Motoren entwickelt, die sowohl Benzin, als auch 
Pressluft verarbeiten können. Beim Bremsen wir als Energie in Form von 
mit dem Motor erzeugter Pressluft gespeichert. Diese wird dann später 
wieder zum beschleunigen verwendet.

Was meit ihr wird es das irgendwann in der Zukunft geben?

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Pressluft ist derbst ineffektiv.

Außerdem sind die E-Motoren nicht zu schwach.
Es liegt wirklich nur am Akku.
Und Pressluft ist ein mieser Energieträger.

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supraleiter bei 40 Grad:
 das wäre der Motor

Es gibt die die ersten E-Motoren auf Supraleiterbasis:
  in Schiffen wird/werden wohl die ersten eingebaut -
irgendeine "USA-Firma"


Die Kühlung - rechnet sich trotzdem

Autor: Basstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DANKE !
Damit ist mein Fehler behoben!
Gruss, c.

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
&
daneben soll in USA die erste
Stromversorgungsleitung
von zwei Stadtteilen in den USA mit
Supraleiter gemacht werden.

Leitungsverluste, (sind in D-land so bei 20-30 %)
sind nicht unerheblich.

Gruss, c.




Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht wirklich an Supraleitung.
Von einem Stickstoffgekühlten, bruchfesten HT-Supraleitkabel, welches 
einfach und in großen Mengen herzustellen ist... davon träumen wir schon 
sehr lange.
Wäre wirklich ein Durchbruch, wenn die Realisierung gelänge.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus dem Siemens Artikel:

"Supraleiter-Drähte, die elektrischen Strom nahezu ohne Widerstand 
leiten."

Soso...

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, eine Bohrmaschine mit dieser Technik, ....
 wird es ggf. nie geben - oder ist schwer - oder
etwas "kalt" in der Hand, ;-).

Aber für einige Anwendung scheint es interessant:
  Große Motoren mit Platz - da scheint etwas zu gehen.


Im Zusammenhang mit der weiterentw. von Magneten
wird sicher im Bereich Motorentechnik
noch einiges zu erwarten sein:
 step-by-step
+ Leistungselektronik.

Da hat sich doch in den letzten jahren viel getan:
zB motoren in Auto: stückzahl macht vieles billig + möglich

Autor: Bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwere Motoren? Ineffektive Motoren?

Schonmal ne ordentliche Asynchronmaschine gesehen? Da muss nix mehr 
entwickelt werden. Zumindest nicht speziell für Autos, die Industrie 
macht das schon.

Das Problem an Pressluft ist ja, dass du da möglicherweise noch Wärme 
reinstecken musst, damit dir das ganze System nicht gnadenlos vereist. 
Gut, Klimaanlage braucht man nicht mehr :)

Autor: Basstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten an der Technikerschule einen 60 Minuten Vortrag von einem der 
Entwickler bei Siemens.
Der Hauptgrund für den Supraleiter ist die hohe mögliche Stromdichte.
Im Moment sind sie bei 50-80 A/mm², Ziel 100-150 A/mm².
Dadurch können, trotz der etwas aufwendigen Kühlung,Gross-Maschinen für 
zB. Schiffsantriebe kompakter ausfallen. Auch das Gewicht geht zurück, 
da zum einem der Leiter selbst weniger wiegt und auch weniger 
(Querschnitt) verbaut wird.
Zumindest wurde das so propagiert.....

Autor: Stefan Helmert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich glaube es wird bald Supraleiter auf Polymerbasis geben, die selbst 
bei 1000°C noch 0 Ohm haben. Oder: www.wasserauto.de ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.