mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Siemens an Atmega32


Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wie hoch darf den der Pegel zur seriellen Kommunikation bei Siemens 
Handys sein?

Kann man den AVR & den MAX232 an einem 5V Netzteil betreiben und 
gleichzeitig die 5V ohne Akku, direkt auf die Akkupins im Handy legen?

Ulrich Radig hat hier im Forum einen Beitrag mit Sourcecode. Der genaue 
Handyanschluss ist nicht beschrieben.

mfg

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akkus in Siemens-Telephonen liefern üblicherweise 3.6V. Stattdessen 5V 
anschließen zu wollen, halte ich für nicht ratsam.

Was hat ein MAX232 bei der ganzen Überlegung verloren? Die serielle 
Schnittstelle sowohl Deines µCs als auch die des Telephons arbeitet mit 
TTL-Pegel, afaik allerdings mit 3.3V.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heißt das, dass ich RX und TX vom MAX232 auch ohne Spannungsteiler auf 
das Handy schalten kann?

Handyversorgung: geregelte Spannung mit 3.6V
AVRversorgung: geregelte Spannung mit 5V
MAX232versorgung: geregelte Spannung 5V

?

Autor: Georg (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist, dass der MAX232 nur bei mindestens 4.5V betrieben 
werden kann und das Handy mit einem Pegel von höchstens 3.6V arbeitet.

Autor: Marc Gauger (marc_gauger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch ein Siemens-Handy an einem AVR dran, ich hab für die 
Pegelwandlung von AVR->Handy einfach einen Widerstand und eine Zdiode 
gegen masse verwendet, und für die Pegelwandlung von Handy nach AVR zwei 
Transistoren +Basiswiderstand 47k und je 1k für den Kollektorwiderstand. 
-jeweils als Schalter betrieben.

Gruß Marc

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte da mal eine Idee:
Ich könnte die ganze Schaltung mit 3,6V betreiben (AVR+Handy), wenn ich 
statt dem Max232 einen MAX3232E nehme.

Was haltet ihr davon?

Autor: Ziff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die serielle Kommunikation mit TTL leveln arbeitet, hat's keinen 
MAX232 oder aenlich dazwischen. Die invertieren, so ganz nebenbei.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zerlege doch ein Datenkabel für RS232, da kommen am Ende +/- 8V raus, 
wird wohl ein MAX3232E drin sein.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der MAX3232E kann im normalen Betrieb mit 3.6V versorgt werden. Deswegen 
würde er meiner Meinung nach in Frage kommen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ganz langsam zum Mitmeisseln:

Wenn in einem Handy-Datenkabel, das an die serielle Schnittstelle eines 
PCs angeschlossen wird, ein MAX232 drin ist, was wird das Handy wohl für 
Signalpegel an seiner seriellen Schnittstelle erwarten?

Und warum um alles in der Welt sollte dann ein µC, der eh mit dem 
korrekten Signalpegel arbeitet (wenn man mal von der banalen 
3V-5V-Thematik absieht), noch mit einem MAX232 verbunden werden, um mit 
dem Handy zu kommunizieren?

Der ist so nötig wie ein Kropf.

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus hat recht, du brauchst keinen MAX232, die Pegel können vom 
µC bearbeitet werden. Mache mit einen L-Type und die Betriebspannung auf 
3,3-3,6V. Aso, Wie willste den Akku laden? Wenn ein LION Aku ist mit ca 
4.1V direkt am Akku ? Oder über den Stecker ( Ladespannung ca. 6,5V)? 
Welches Handy ?

Ich habe auf meiner Webseite eine SMS-Alarmanlage mit für Siemens Handy 
gebaut. Für den ATMEGA 8 L.

siehe http://www.comwebnet.de

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Handy möchte ich ein Siemens C25 und ein Siemens M55 verwenden.
Die Anlage soll im Dauerbetrieb sein, deswegen wird das Handy direkt auf 
3,6V Versorgung geschaltet - ohne Akku

Danke für den Link

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Avr Nix

Wie machst du das, dass ein Led nach einem Stromausfall leuchtet?


Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durch den Akku des Handys :-) ist doch einfach! Weil es bring ja nichts 
wenn dere Strom ausfällt oder extra die Stromzufuhr gekappt wird und 
keine Meldung geht raus bzw. Es würde nichts Blinken als Warung.

Weitere Tips im Forum auf meine Seite

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Stromzufuhr verstehe ich eben nicht?
Wie stellt der AVR fest, das die Stromzufuhr gekappt wurde?

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem am den L oder H Pegel Abfragen kann aus dem die Betriebspannung 
kommt wenn die weg ist haste zun Bspl ein L -> Spannung weg .

Das ist einfache Digitaltechnik

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit einfachster Digitaltechnik ist auch mir geläufig.

Ich habe dich anscheinend falsch verstanden. Ich dachte mir, das nach 
einer Netztrennung des AVR's beim Einschalten die Led zu leuchten 
beginnt.
(stellt natürlich kein Problem dar. Lösung wäre einfach ein wenig Code 
außerhalb der While(1) Schleife, den der AVR nach einem Reset durchgeht. 
Die Led könnte man mit einer Quittierungstaste wieder abschalten)

Eine Frage hätte ich da noch:
Ich will das Handy ohne Akku direkt an einer Spannungsquelle versorgen. 
Das stellt normalerweise kein Problem dar, solange es keinen 
Stromausfall gibt.
Nach einem Stromausfall, würde zwar der AVR den Betrieb wieder 
aufnehmen, nur das Handy würde ausgeschaltet bleiben.

Wenn das ganze jetzt in einem Plastikgehäuse an der Wand hängt, würde 
man nie merken, dass es zu einem Ausfall gekommen ist.

Kann man irgendwie die Aktivität des Handy's ermitteln und dann mit 
einer Led anzeigen?

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mit dem Bild hier, kann man mehr anfangen
http://gsmfree.exa-tech.de/Siemens/pinouts.htm

Pin4 ist eine Spannungsverorgung für externes Zubehör. Ideal!

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handy mit ATz abfragen kommt nichts an Handy = AUS

Oder der Wachhund ( Watchdog)macht das am Anfang lasst du die LED 
blicken und 2 Sec wird ein Reset erzeugt vom Wachhund, weil er versucht 
das Handy abzufragen und bekommt keine Antwort.

Da haste 2 Möglichkeiten

Autor: Daniel Lancelle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich hab mein Siemens ME45 direkt an einen AVR angeschlossen, der mit 5V 
arbeitet. Das funktioniert ohne Probleme, also nix mit Pegelwandler 
dazwischen. Ich frag mich bloß, wie Du das Handy ohne Akku betreiben 
willst. Bei mir tut sich nix, wenn das Netzteil angeschlossen ist, aber 
der Akku draussen ist.

Gruß

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
netzteil mit 3,6V muss so angeschlossen werden
http://www.kh-gps.de/zus2.gif

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MAX232 wir dnur benötigt, wenn man das Handy mit einem Datankabel am 
AVR anschließt.

AVR-->MAX232-->Datenkabel-->Handy

5V direkt auf die Handypins sind sicher nicht gut fürs Handy!
Wenn man den AVR driekt mit dem Handy verbindet, sollte man ihn mit 
höchstens 4V betreiben.

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst dir den MAX232 und Datenkabel sparen.
5V und 1 - 2 Dioden einbauen geht auch ca 3,8V oder Spannungteiler.

Allerdings würde ich alles auf einen Spannungslevel lassen , also so 
3,3-3,8V
, Sprich die Ub vom Handy. Das spart an Bauteilen und Schutzmassnahmen, 
wenn zwei verschiede Spannungen aufeinander treffen, dann fließt der 
Strom in der verkehrten Richtung.

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Daniel:

Wie lädst du dein Akku über den Stecker, wenn ja , geht dein Handy aus ?
bzw was passiert wenn du das Ladekabel beim vollen Akku nochmal 
einseckst?

bei den ältern Handy war das ja so das die Dinger aus gegangen sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.