mikrocontroller.net

Forum: Offtopic alte Grafikkarte kann nicht mit 27'' Monitor


Autor: sunshine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
mir ist hier schon mal so super geholfen worden, daher komme ich nun mit 
einem Thema, das gar nicht so hier rein paßt, doch vielleicht besitzt 
hier wer soviel Grips ;-) ich leider nicht.

Ich habe an meinem 27'' Monitor einen neuen Rechner und einen alten 
Rechner mit einer Matrox Millenium G450 Dual Head Grafikkarte.
Beim Neuen wird das Bild normal angezeigt und aber die alte Grafikkarte 
kann glaube ich max. 24''. Nun wird das gesamte Bild total in die Breite 
gezerrt (b wird zu einem platten o).
Gibt es einen Trick, das mir das Bild wieder normal angezeigt wird, von 
mir aus auch mit schwarzem Rand.

Vielen Dank!!!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal, daß Du den Monitor per DVI angeschlossen hast. Die 
DVI-Schnittstelle der G450 unterstützt wegen einer albernen 
Bandbreitenbeschränkung ihrer TMDS-Transmitter nur SXGA (1280x1024) via 
DVI und keine höheren Auflösungen. Du wirst entweder auf den Monitor 
verzichten oder Dir eine andere Graphikkarte anschaffen müssen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirf die Matrox-Karte in den Müll.

Autor: sunshine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab sie doch nur in meinem "den brauch ich selten Rechner" könnte auch 
damit leben, wenn er mir ein kleiner Bild -> rest schwarzer Rand zeigen 
würde.
Kann ich ihn dazu bringen, mir das Bild NICHT zu verzerren?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das müsstest Du irgendwo im Monitor-OSM einstellen können. Es gibt 
Monitore, die sowas können, aber das ist leider nicht immer so.

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die diagonale des monitors hat erstmal rein garnichts dmit zun tun, ob 
die grafikkarte damit zurechtkommt. die grafikkarte kann bei einer 
bestimmten auflösung eine bestimmte bildwiederholrate erreichen, was der 
monitor damit macht, ist sein ding.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die physikalische Größe ist irrelevant, sicher, aber die native 
Auflösung des Displays (etwas, was es bei Röhrenkübeln nicht gibt) ist 
hier das Problem. Die muss von der Graphikkarte unterstützt werden, 
sonst ist nicht viel zu machen. Manche Monitore sind in der Lage, auch 
digital mit niedrigeren als ihrer nativen Auflösung angesteuert zu 
werden, wie und ob diese dann skaliert wird, hängt vom Monitor ab.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.