mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quantum QT1106 Sensor-Chip an AVR usw.


Autor: Strange99 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat schon jemand Erfahrung mit dem QT1106 von Quantm Research

http://www.qprox.com/products/qt1106.php

gemacht ?

Ist 'n Chip, mit dem man "Touch-Wheels" bzw. -Slider UND bis zu 7 
Tast-Funktionen a la iPod realisieren kann...

Gibts bei Farnell für 3.40$. (Hab "vorsichtshalber" 5 Stück geordert)

Im Prinzip suche ich auch einen "Partner" mit dem man ein "Header-Board" 
(ist QFN32 Gehäuse) plus Sensor-Flächen entwickeln könnte .

Autor: Stefan Noll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe im Farnell gleich mal 5 chips bestellt und eine Testplatine 
gebaut.
mit meinen 'versuchen' bin ich noch nicht fertig, aber bisher habe ich 
nur ernüchternde ergebnisse erhalten.
das löten eines QFN chips geht relativ gut, der chip hat eben nur einen 
pinabstand von 0,2 mm und eine pingröße von 0,1 mm, das ist dann schon 
etwas knifflig. mit einem bügeleisen konnte ich den chip allerdings gut 
einlöten.
beim betrieb habe ich jedoch einige probleme, die sich hoffentlich noch 
irgendwann lösen lassen:
- der Sensor ist relativ langsam, die spi schnittstelle lässt sich nur 
1-2x pro sekunde auslesen, für schnelle menüs wäre das nicht geeignet.
- der sensor kalibriert sich ununterbrochen neu
- das touchwheel funktioniert einigermaßen, man kann mit ein paar 
fingerbewegungen damit ein lauflicht steuern.
- die tast - sensoren funktionieren bei mir noch überhaupt nicht

wenn jemand mit dem chip gearbiete hat würde ich mich sehr über mehr 
informationen freuen.

mfg
stefan noll

Autor: Andrè (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was für eine Sensorfläche hast Du denn ? und wo hast Du die her ?

Autor: µluxx .. (uluxx) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Noll wrote:

> - der sensor kalibriert sich ununterbrochen neu
das kann man laut datenblatt abstellen....

Autor: Stefan Noll (nollsen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

die sensorfläche habe ich aus der referenz abgezeichnet und als platine 
entwickelt, für die taster habe ich 5mm kreise verwendet

ich wollte eine genaue versuchsreihe aufbauen wie die sensoren 
angeordnet sein sollten, bin aber leider noch nicht dazu gekommen.

mfg
stefan noll

Autor: Strange99 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja interessant, dass sich doch einige mit diesem Chip 
beschäftigen...

Aber im Ernst:

Ich habe vor einigen Tagen (Wochen) den QT1106 an meinem Atmega168 zum 
laufen bekommen. Die bisherigen Tests waren recht erfolgreich. 
Allerdings habe ich bis dato nur einen Sensor ( Button) angeschlossen - 
das von mir geplante Sensor-Board ist in der Entwicklung.

Das mit dem SPI kann ich nicht bestätigen - ich arbeite im 
"Free-Run"-Mode und frage ca. 15 mal pro Sekunde ab, was ohne Probleme 
geht.

Das wichtigste ist, glaube ich, den SPI richtig einzustellen. Nicht nur 
die Flanken beachten, sondern auch, dass die maximale SPI Frequenz (lt. 
Datenblatt) 77kHz nicht überschreiten sollte.

Da ich noch ein anderes Device am SPI habe (andere Flanken, höhere 
Geschwindigkeit) muss ich deswegen vor jedem Polling die SPI-Register 
entsprechend neu setzen...

Autor: Stefan Noll (nollsen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

hier stelle ich mal meinen ansteuerungsquelltext zur verfügung. Der 
Mega8 ist direkt an den QT1106 Chip angeschlossen, die Ausgabe erfolgt 
über ein angeschlossenes 74 HC 595 Schieberegister.

Weil es ja modern ist seine Quelltexte unter eine Lizenz zu stellen:
GPL + Wer etwas am Quelltext ändert muss mir eine Email mit dem neuen 
Quelltext schicken ;-)

Die Anschlussbelegung wird wohl relativ klar durch die defines:
// QT1106 Chip:
#define QT1106_SS  _BV(PC2)
#define QT1106_MOSI  _BV(PC1)
#define QT1106_MISO  _BV(PC0)
#define QT1106_SCLK  _BV(PC3)

#define QT1106_DRDY  _BV(PC4)


#define QT1106_DDR   DDRC
#define QT1106_PORT PORTC
#define QT1106_PIN  PINC

// Das Schieberegister:

#define SR_SER _BV(PD5)
#define PORT_SSR_SER   PORTD
#define DDR_SSR_SER   DDRD

#define SR_G _BV(PD6)  // low
#define PORT_SSR_G     PORTD
#define DDR_SSR_G     DDRD

#define SR_RCK _BV(PD7)
#define PORT_SSR_RCK   PORTD
#define DDR_SSR_RCK   DDRD

#define SR_SCK _BV(PB0)
#define PORT_SSR_SCK  PORTB
#define DDR_SSR_SCK    DDRB


#define SR_SCL _BV(PB1) // high
#define PORT_SSR_SCL   PORTB
#define DDR_SSR_SCL   DDRB






Gruß
Stefan

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.