mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Schaltungsvorschlag Hallgeber / AVR


Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mich jetzt einige Zeit mit der AVR-Programmierung beschäftigt 
und dabei auch einige Erfolge erzielt. Da ich aber eher aus der 
Programmier-Ecke komme fehlt mir einiges an Elektronik-Knowhow um eine 
Schaltung zu konzipieren (Schaltschema kann ich lesen und Realisierung 
mit´m Lötkolben ist dann auch wieder kein Problem)...

Also: Es geht um die Manipulation von Hallgeber-Impulsen.

Ich hab hier einen Hallgeber der mit 12V versorgt wird und mir Impulse 
liefert.. Diese müssen TTL-gerecht umgewandelt werden damit ich die 
Impulse mit dem AVR auswerten kann... Dazu wahrscheinlich einen 
Optokoppler, aber welche Vorwiderstände, etc brauch ich da auf beiden 
Seiten...

Als zweites muss ein Impuls-Signal das ich mit dem AVR erzeuge wieder in 
die 12V-Umgebung zurück, auch hier wohl ein Optokoppler ?? Die Frequenz 
der Impulse wird ca. 200Hz nicht überschreiten...

Kann mir da jemand weiterhelfen ?

Danke,
Wolfgang

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
liefert der Hallgeber wirklich selbst die 12V? Oder hast du einen 
Widerstand vom Ausgang nach +12V gepackt? Die meisten Geber haben einen 
sog. open-collector-Ausgang, schaltet also nur nach Masse. Und wenn du 
nun vom Ausgang einen Widerstand nach +5V statt nach +12V zauberst, bist 
du auch schon fertig mit der Pegelanpassung.
Liefert der Geber wirklich selbst 12V, gibts auch eine einfache 
Möglichkeit: vom AVR-Ausgang einen pullup-Widerstand nach +5V, eine 
Diode 1N4148 vom AVR-Pin zum Hallgeberausgang, Anode AVR, Katode Geber. 
Der H-Pegel vom Geber wird gesperrt, L-Pegel vom Geber zieht den 
AVR-Eingang auf Masse.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Hallgeber ist noch in der Post, kann also noch nichts genaues 
zum Signal sagen... die 12V bezogen sich auf die Eingangsspannung des 
Signals, das Hall-Signal selber wird wohl wie Du geschrieben hast gegen 
Masse geschaltet sein...

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... Eingangsseitig läuft alles, der Hallgeber liefert ein 
Open-Collector-Signal das ich bereits schön im AVR bearbeitet habe.

Jetzt wäre es super wenn ich zum zweiten Teil meiner Schaltung einen 
Tipp bekommen könnte:

Wie kann ich mit einfachen wieder ein Open-Collector Signal erzeugen ?
Ich vermute mal das ich einen Transistor über einen AVR-Ausgang schalte, 
korrekt ?
Welchen Transistor kann ich dafür verwenden und brauche ich noch weitere 
Bauteile im Umfeld ?

Gruß und schonmal herzlichen Dank,
Wolfgang

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, kann mir nicht jemand aus´m ff die Teile nennen die ich benötige um 
den Ausgang zu schalten ?

Nochmal zusammengefasst: Ich möchte mit einem AVR-Ausgang (also 5V TTL) 
eine Signal gegen Masse schalten... Grosse Ströme werden da nicht 
fließen da anstelle des AVR sonst ein Hallgeber sitzt,Spannung beträgt 
12V.

Nochmal Danke,
Wolfgang

Autor: AVR-User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen Open-Collector Ausgang möchtest ganz einfach:

Basis NPN -> Widerstand -> AVR-Ausgang
Emitter NPN -> Masse
Kollektor NPN -> offen (open Collector ;) )

Mit Mosfet siehts ähnlich aus:
Gate N-Kanal -> Widerstand -> AVR-Ausgang
Source N-Kanal -> Masse
Drain N-Kanal -> offen

Jeweils Kollektor/Drain schalten dann nach Masse. Achte, dass beim NPN 
der Widerstand so gewählt ist, dass du den max. Strom des AVR-Ausgangs 
nicht überschreitest und der Transitor sicher durchschaltet. Beim 
N-Kanal Mosfet ist darauf zu achten einen Logic-Level FET zu nehmen (bei 
kleinen Schaltfrequenzen). Bei höheren Schaltfrequenzen benötigst du 
einen Treiber, dann reicht ein einfacher Vorwiderstand am AVR-Ausgang 
nicht aus.

Gruß

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltfrequenz beträgt max. 250-300Hz, ich denke eine 
Transistor-Schaltung sollte da ok sein ?

Damit ich jetzt meine Bestell-Liste mal fertig machen kann:
Was für einen NPN nehm ich da ? BC547 ?

Wie berechne ich den notwendigen Vorwiderstand damit ich hier nicht 
immer doof fragen muss *g

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.