mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SLE4442 Chipkarte


Autor: SilverMoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

kennt sich hier jemand von euch mit SLE4442 Chipkarten aus?

Ich habe da nämlich ein kleines Problemchen.
Diese SLE4442 Chipkarten kann man ja ohne Probleme auslesen, nur
zum Beschreiben der Karte benötigt man eine 6-Stellige PIN.

Gibt es irgend eine Möglichkeit den Schreibschutz zu umgehen, bzw. kann
man diese PIN irgendwie auslesen?

Das Auslesen der PIN dürfte doch eigentlich gar nicht so schwer sein,
denn die PIN ist ja nun auf der Karte gespeichert. Da müsste man doch
theoretisch diese PIN mit einer entsprechenden Software "sichtbar"
machen können. Oder?

Bin wirklich über jede Hilfe dankbar.

Gruß SilverMoon

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es gibt keine Möglichkeit. Die Pin liegt in einem
auslesegeschützten Bereich auf der Karte, da gibts auch kein Wenn und
Aber, glaubs mir. Die einzige Chance wäre, den Datenverkehr zwischen
Terminal und Karte mitzuschneiden.

Autor: SilverMoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das ist aber bestimmt bissel auffällig, den Datenverkehr
mitzuschneiden.

Gibt es wenigstens die Möglichkeit, den Fehlerzähler, der die
Falscheingaben der PIN zählt, zurückzusetzen? Denn wenn man die PIN 3x
falsch eingibt, ist ja die Karte dauerhaft Schreibgeschützt.

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So auffällig muss das garnicht sein. Eine kleine Platine mit den
gleichen Maßen wie ein Karte (nur ein wenig länger), eine
Chipkartenkontaktiereinheit für die Originalkarte und einen tiny15 zum
Belauschen des Datenverkehrs; selber schon erfolgreich probiert.

Zurücksetzen des Fehlerzählers geht erst nach Übermittlung der
korrekten PIN, versteht sich :-P Ohne PIN lässt sich der Zähler nur
erhöhen.

Autor: SilverMoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt ja nicht schlecht, gibts da irgend eine Bauanleitung oder bissel
"Lesestoff"? Ich kenne mich zwar ein wenig mit Chipkarten aus, aber
mit belauschen von Datenverkehr habe ich mich noch nie beschäftigt. Wo
kann man denn die Sachen günstig erwerben?

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh keine Ahnung, hatte nur das Datenblatt des SLE4442 und hab danach
alles gebaut, geätzt und programmiert. Ich glaub nicht das es genau
sowas fertig zu kaufen gibt. Such mal bei google nach "season
interface", dann hast Du zumindest schonmal ne Dummykarte mit
Kontaktiereinrichtung. Ich weiss allerdings nicht ob dort auch alle
nötigen Pins angezapft werden. Den Teil zum Datenbelauschen wirst Du
wohl selber basteln müssen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.