mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Adressbereich aus EPROM dekodieren


Autor: Cornel Hecht (intercorni)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Problem mit einem alten Eltec Eurocom-Board auf Basis einer
6809 CPU.
Darauf befindet sich ein Eprom dessen Adressbereiche von einem PAL
dekodiert werden.
In der Serviceanleitung steht dazu:

PAL1 (IS52) ist ein PAL 12L6 (12 Eingänge, 6 Ausgänge, negative Logik).
In PAL1 werden die Select-Leitungen für die EPROM-Steckplätze /P1 + /P2
und eine im Adressbereich des EPROM2 liegende, bei $FC80 beginnende, 128
Byte breite Lücke /GAP dekodiert. Außerdem wird eine Devicelücke /GAPF
($FD00 - $FD7F) für den Floppy-Disk-Controller erzeugt, sowie ein Signal
/GAPR generiert, das RAM im EPROM-Bereich ausblendet.

Wenn ich allerding mit dem Oszilloskop die Pins von PAL1 checke, erhalte
ich keinerlei Pulse an den /GAP und /GAPF Ausgängen.
Sollte hier nicht ein Puls messbar sein? Hier habe ich jedoch nur log.
"High".
/GAPR wird generiert, hier sehe ich einen Puls.
Wie äußert sich denn eine 128 Byte breite Lücke auf dem Oszi?

Cornel

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es denn überhaupt Zugriffe auf die Bereiche von /GAP und /GAPF?
Sonst wird da nicht passieren.

Die restlichen Signale kann man sich vermutlich ohne größere Probleme 
aus dem Datenbaltt des 6809 zusammensuchen.

So seltsam waren die alten Bussysteme ja zum Glück nicht.

Was hast Du vor bzw. was für ein Problem?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie testest Du das PAL? Betreibst Du den 6809 mit dem -undokumentierten- 
Hold-and-catch-fire-Befehl?
Der verwandelt den 6809 in einen 16-Bit-Zähler, der aufeinanderfolgend 
lauter Lesezugriffe im Adressraum von $0000 bis $FFFF durchführt - 
leider ist mir der Opcode derzeit nicht geläufig, 's ist einfach schon 
viel zu lange her, daß ich mich damit beschäftigt habe.

Dieser Befehl ist daher hervorragend zum Testen von Adressdecodern und 
ähnlichem geeignet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.