mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Diode als Polungschutz


Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander :)

Ich mache gerade ein LCD Modul mit Stecker usw....

Ich habe mir gedacht, dass man eine normale Diode (1N 4001) zum Schutz 
gegen eine falschen Polung der Versorgungsspannung benutzen kann. Wie 
müsste ich die Diode löten ?

Ich habe mir das mal so vorgestellt:

GND -------- |<-------------........

+5V ------------------------.........

Also das bei der Diode der weiße Strich in die Richtung von GND guckt.

Stimmt das so oder täusche ich mich da ?

Gruß!

lol

Autor: Robert S. (razer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
o gehörts:

5V ------->|-----| 5V LCD
GND--------------| GND LCD

mfg

Autor: Michael Reschke (mick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, jedoch ist eine Schottky-Diode (z.B. 1N5817) geschickter, da an 
ihr nur ca. 0,2V abfallen. (ca. 0,7V bei 1N4001).

mfG Mick

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui.. daran hab ich gar nicht gedacht.

Mein Display benötigt ja 5V.. aber wenn ich mein Netzteil mit meinem DVM 
messe zeigt dieser mir 5.12V. Wenn dieses Ergebnis stimmt und 0.7V 
abfallen, liegt ja noch alles im grünen bereich.

Autor: nemon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, bischen sehr knapp.... nimm lieber beagte schottkydioden

Autor: snoopy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dumme Zwischenfrage,

gibt es eigentlich noch Germaniumdioden (ca. 0.3 V Spannungsabfall) ?

snoopy

Autor: Andreas K. (oldcoolman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Germanium?
hatten die nicht nur schlechte Eigenschaften?

gg

gruß ANdi

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann gibts da noch die andere Variante: Diode parallel zur Versorgung. 
Sicherung notwendig, bei häufigen Dusseligkeiten am besten eine 
Polyfuse. Vorteil: keine Beeinflussung wenn die Versorgung richtig 
angeschlossen ist.

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@snoopy

sicher gips noch Germany-Dioden, diese AAxxx und OAxxx aus den 60er oder 
so. Aber bei Verpolung machen die auch ganz schnell dikke Bakken und bei 
ein paar Miliamperchen schon wieder dikke Bakken, eigentlich können die 
nur das.

Autor: Sven S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bei häufigen Dusseligkeiten

nimmt man am besten gleich einen gleichrichter :-)

gruss sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.