mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Berufseinstieg mit 34


Autor: davodde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mal eure Meinung hören zu diesem Thema!!!

Ich schliesse dieses Jahr mein berufsbegleitendes 
Fh-Studium(Maschinenbau), mit einem wahrscheinlichen Notendurchschnitt 
von ca.2.0-2.3,innerhalb der Regelstudienzeit, ab.Leider bin ich dann 
schon 34 Jahre alt.Gibt es für mich da überhaupt eine Chance, einen 
Einstiegsjob zu finden?

Bin gelernter Kfz-Mechaniker,vier Jahre Zeitsoldat als Panzer/Kfz 
Schlosser,danach Versandmitarbeiter in einem medizinischem Labor(bis 
heute).

Habe auf dem zweiten Bildungsweg die Fachhochschulreife erworben.

Autor: Christian (Guest) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp:
per Diplomarbeit in einer Firma anfangen, die ggf.
als Arb.-platz in Frage kommt:
    die wissen dann, was kommt.

Praktika gehen oft auch

Autor: Altersdiskriminierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur zustimmen. Praktikum oder Diplomarbeit ist ein guter 
Einstieg. Ich habe auch auf dem zweiten Bildungsweg an einer FH 
Informatik studiert (Vollzeit) und bin jetzt auch 34 und gerade fertig. 
Ich habe durch Praktikum und Diplomarbeit bei einer Firma einen guten 
Einstieg gefunden. In den bisherigen Bewerbungsgesprächen habe ich immer 
durch die Praxiserfahrung und zuvor gesammelte Firmenpraxis als 
Facharbeiter gepunktet.

Autor: Elch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@davodde

Meiner Meinung wird das Alter nicht das Problem sein. Du hast ganz 
andere Defizite, die eine Einstellung verhindern: Du weisst noch nicht 
einmal, dass nach einem Komma und nach einem Punkt ein Leerzeichen 
kommt.

Dich kann man doch nicht einstellen und dann E-Mails schreiben lassen.

Autor: -bjoern- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ganz ehrlich immer diese Beleidigungen hier im Forum muss ja auch nicht 
sein oder?? Lieber Mails ohne Leerzeichen hinterm Komma als 
unfreundliche. ;-)


Ich denke auch Praktikum oder Dipl. Arbeit in ner erfolgsversprechenden 
Firma ist die halbe Miete.

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde aufpasen, in einer Firma anzufangen, wo Du irgend eine zuvor 
erlernte Praxisfunktion anbringen kannst und sei es nur formell. Ich 
würde mal in der Medizintechnik umsehen. Dort nimmt man auch für die 
Elektronik gerne Leute mit MED-Bezug (auch wenn es fakttisch wenig Sinn 
macht, da Elektronik gleich Elektrnik ist, und Zulassungsfragen, MPG 
oder GMP für die Elektroniker fast keine Rolle spielen.)

Autor: Zoolu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dich kann man doch nicht einstellen und dann E-Mails schreiben lassen.

LOL, wo hat er denn gesagt, dass er eMails schreiben will. Wer lesen 
kann, ist klar im Vorteil.

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde mal in der Medizintechnik umsehen.

Das würde ich anstelle des Fragenstellers nicht tun, da er dazu Null 
Beezugspunkte hat und jeder Personalchef mit etwas Plan merkt das 
sofort!
Entweder Automobilindustrie oder militärtechnischer Bereich aufgrund 
seiner Vorkenntnisse bzw. Ausbildungen.
Darauf sollte man eigentlich selbst kommen!

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, hab ich überlesen, Versandmitarbeiter im medizinischen Bereich, 
dann von mir aus auch medizintechnischer Bereich.

Autor: Elch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Zoolu

Du hast anscheinend keine Ahnung vom Berufsleben. Man muss in fast jedem 
Anstellungsverhaeltnis als Ingenieur E-Mails schreiben.

Autor: Rumpelstilz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
davodde:

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!

Bin vor 3 Jahren, mit 43 Jahren, als frisch studierter Ing., in einem 
kleineren mittelständischen Unternehmen die Elektronik-Entwicklung 
eingestiegen.

Das geht bisweilen sehr gut.

Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 34 war ich auch nach 5 Jahren mit meinem Studium feddich, habe auch 
davor den 2. Bildungsweg absoviert, hatte mit 19 meinen Gesellenbrief, 
war 3x arbeitslos, kurz vorm Studium nur Job-Hopping und nach dem 
Studium, kurz nach dem 11.9.2001 (bimmelts? Anschläge aufs WTC!). Damals 
gab es kaum Stellen, alle Firmen haben ihre offenen Stellen ersma 
zurückgezogen. Dennoch hatte ich im Januar 2002 von 3 Bewerbungen 3 
Zusagen. Ganz normal beworben, wie jeder andere Student mit 25 auch. Nix 
Beziehungen, nur gut verkauft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.