mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik (Benedikts) DCF 77 Encoder / Sender


Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurde mal Code erwähnt, der die Zeitsignale erzeugt - gab es den hier 
einzusehen?

Es geht darum, die Funk-Armbanduhr eines Dozenten etwas schneller laufen 
zu lassen - ich vermute, daß das nicht gehen wird, da das Signal nur zur 
Synchronisation auf die Zeit genutzt wird, und ansonsten der interne 
Takt verwendet wird.
Es bleibt also nur die Möglichkeit, periodisch eine leicht abweichende 
Zeit zu senden, um die Vorlesung zu 'raffen'. Periodisch so, daß 
sichergestellt ist, daß die Uhr synchronisiert. Also z.B. alle 10 
Minuten zwei Minuten vorstellen. Bringt allen eine Ersparnis von 18 
Minuten.

Die 77.5kHz lassen sich ja per PWM einfach erzeugen, ein kleiner ATtiny 
reicht sicher aus, ein Transistor, dann ne Spule (oder?). Wie stelle ich 
sicher, daß die Reichweite (nur) 5m beträgt? Anhand welcher Quelle 
könnte ich einen solchen Sender verstehen und aufbauen?

Außerdem - wieso wird die Uhr nicht gestört, wenn sich das echte und das 
falsche (stärkere) Signal überlagern, bzw. abwechselnd empfangen werden?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du vorhast, wird nicht funktionieren. Viele Uhren schalten den 
Empfänger nur selten ein, und stellen die Uhr nach. In der restlichen 
Zeit läuft die Uhr mit dem Quarz.
Es gibt also nur 2 Möglichkeiten:
a) Die Uhr resetten (also kurz Batterie raus)
b) Den Sender sehr lange laufen lassen.

Letzteres ist aber nur schwer möglich, da viele Uhren sich nachts 
stellen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem, warum willst du die Zeit verkürzen? Wollt ihr nichts lernen?

Wenn die Vorlesung so schlecht ist, dann geht doch einfach nicht hin.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade. Danke für die Erklärung.

Autor: AVRFan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es geht darum, die Funk-Armbanduhr eines Dozenten etwas schneller laufen
>zu lassen

Fällt unter die Kategorie kindischer Mumpitz.

>Es bleibt also nur die Möglichkeit, periodisch eine leicht abweichende
>Zeit zu senden, um die Vorlesung zu 'raffen'.

Nein, es gibt noch eine andere, und zwar die, zu akzeptieren, dass 
manche Vorlesungen (leider) miserabel sind.

>... - wieso wird die Uhr nicht gestört, wenn ...

Die Frage ist sinnlos. Die Uhr WIRD gestört.

Autor: frage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der elektor gabs mal nen artikel mit nem dcf sender der geht 
tatsächlich

sven

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen von der doofen Idee sich die Vorlesungen zu verkürzen wäre so 
ein DCF77 Testsender trotzdem interessant. Ich denke mal genau auf 
77.5kHz zu kommen wird nur mit DCF77 Quarzen gehen (aber das stellt ja 
kein Problem da). Nur wie sieht der rest der schaltung aus? Ich habe 
irgendwo meine 77.5kHz frequenz und die gebe ich dann auf eine Spule mal 
mit voller aussteuerung und mal mit niedriger aussteuerung? (für 1 und 
0, weil ja amplitudenmoduliert)

Oder übersehe ich da was (bestimmt tue ich das)? :)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frage wrote:
> in der elektor gabs mal nen artikel mit nem dcf sender der geht
> tatsächlich

Mein Sender geht auch, aber wenn die Uhr nur wenige Minuten in der Nacht 
auf Empfang ist, dann bringt der tollste Sender nichts !

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marius
Ja, so funktioniert es.
Meine erste Version bestand aus einem 8051 der die 1en und 0en ausgab. 
Die gingen zum AM Eingang von einem Funktionsgenerator.
Die Daten zu erzeugen ist auch kein Aufwand. Im Prinzip ist das ganze 
also ohne Probleme zu machen.

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum testen schon. die idee mit irgendwelchen manipulationsversuchen 
sollten wir mal lieber vergessen, auf der Frequenz zu senden ist sowieso 
bestimmt nicht erlaubt. Aber zu Testzwecken, wenn's keiner merkt... :-)

Autor: Pascal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(nachbau ist Illegal)

Jehnseits der 100 Khz ein Signal zu erzeugen ist ja nun wirklich kein 
Problem. Dafür braucht man keinen Quartz. Geht einfacher mittels DDS 
Synthese. Das schafft ein AVR locker. Wenn man   nur etwa 37 Khz
höher sendet, könnte man in manchen Regionen ziemlich blöde Dinge wie 
Straßenlaternen an und aus schalten machen. Auch lassen sich Stromzähler 
tagsüber in den Nachttarief schalten(ist alles Illegal). Ganze nennt 
sich Funkrundsteuerung. Meiner Meinung nach der letzte Scheiß was das 
Sicherheitskonzept angeht.
Aber mit etwas fummelei läßt sich etwa 2 Watt an reiner HF Energie schon 
in disem(brisanntem) Frequenzbereich abstrahlen. 1000 Watt Endstufe + 50 
Meter Schleifenantenne im Garten vergraben , fertig g. Der 
Wirkungsgrad ist natürlich ziemlich scheiße :-(.

Wer es noch heftiger haben will, schaltet ne richtig fette CMOS- 
Endstufe an ne Kondensatorbank, macht aus den 50 Metern 100. Bei 100 KW 
Impuls - Speisung könnte man in einer ganzen Stadt groben Unfug machen. 
Da soll
nocheinmal jemand behaupten , es ist sei für einen Privatmann nicht 
möglich in diesem Frequenzbereich weiter als 50 Meter zu senden.

Letzteres ist nur Theorie und soll keine Nachbauanleitung sein.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link zu dem Thema:

https://erlangen.ccc.de/index.php/DCF77

Die nehmen einfach einen Computermonitor als Sender, und modulieren das 
DCF77-Signal auf die Abstrahlungen des Monitors ;)

/Ernst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.