mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SCHALTUNGS-problem


Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
haben nen kleines problem,
wenn ich einen kopfhörer am ausgang meiner schaltung anschliesse, statt 
dem endverstärker ist der sound toll und ohne rauschen. wenn ich jedoch 
den endverstärker anhänge, rauscht es mit einer gleichbleibenden 
lautsträrke, d.h. wenn ich den lautstärke hochdrehe bleibt das rauschen 
gleich laut, also ab einer gewissen lautstärke nimmt man es nicht mehr 
war(das rauschen).
mit angestecktem kabel, aber nit verbunden mit der signalquelle gibt es 
keine störungen, also keine einstreuungen von aussen oder so..
muss also an der schaltung liegen.

SIGNALQUELLE:  VS1002
ENDVERSTÄRKER: TDA7375
SCHALTUNG:     siehe anhang

ach so schaltung ist die empfohlene von VLSI-solutions(hersteller des 
VS1002).

VIELEN DANK im voraus, fubu.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, daß Du ne Erdschleife bekommst?

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Masseschleife brummt, rauscht aber nicht!

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum geht der GND Ausgang am VS1002 mit einem R/C gegen GND?

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
nein masseschleifen oder lima pfeiffen und der ganze kram ist es nit!!!

@steffen: das ist ESD-schutz!!! daran liegt es nit hab damit schon 
rumgespielt!!!

bin a bissi ratlos??? das komische ist es ja das es gleichbleibend 
rauscht, nicht lautstärke abhängig vom audiosignale!!!

vielen dank im voraus, gruss fubu.

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
nach längerem zu hören, würde ich sagen das es so ne mischung von 
pfeiffen und rauschen ist!
gruss

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib doch mal das Signal direkt rein in den TDA 7375 ohne C2, R2, R3 und 
dann leg mal den GND auf GND.

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
@steffen bin gerade dabei schliess ihn direkt an!!! in 15min weiss i 
mehr!!!
aber was meinste mit GND an GND, meinste den gbuf als GND benutzen????
das wäre glaube i nit so gut der iss eigentlich nur für 1,23Volt geräte 
vorgesehen, also kopphörern!
gruss und dank

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, wenn ich signalquellen GND und Power GND vom TDA zusammenschalte 
geht das rauschen in pfeiffen über!!!

gruss

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, jedenfalls benötigst du eine gemeinsame Masse von der Quelle und 
vom Verstärker. Versuch doch mal was eine andere Quelle an den 
Verstärker anzuschließen.

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, lt dem Datenblatt werden die Signal und die Power GND 
zusammengeschaltet. Ich würde, wie gesagt, mal aus einer anderen Quelle 
ein Signal drauf geben und dann mal hören was kommt. Jedenfallst 
brauchts du eine Signalmasse.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auf Digitalstörungen vom Digitalteil (µC?!) am VS1002 tippen. 
Durch eigene Masse und gesiebte Stromversorgung und Serienwiderstände in 
den Datenleitungen abtrennen. Weiterhin die Ausgangsimpedanz des VS1002 
der des Verstärkers anpassen (absenken!).

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
also direkt über GBUF war nit gut, da flackert die LCD anzeige im 
takt^^.

@steffen: ich benutze den analog-gnd des VS1002 als signal gnd, wie laut 
datenblatt!!!

@travel: anpassen bringt nix, leider!und digital störungen können es nit 
sein, weil wenn ich den TDA durch einen kopfhörer ersetze ist toller 
sound ohne rauschen oder dergleichen!!


bitte helft mir xD.

danke und gruss

Autor: Steffen Z. (tuschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert wenn du ohne C2, R2, R3 wegläßt und den TDA nur so 
beschaltet wie im Datenblatt? Was macht der TDA wenn du ihm ein Signal 
von einer anderen Quelle gibst? Hört man ein rauschen wenn du die keine 
Quelle dran hast? Versuch mal den TDA wie im Datenblatt zu beschalten 
und dann leg mal die Signalleitungen auf Masse. Da kannst du testen ob 
der TDA das rauschen verursacht.

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
@steffen: habe den VS1002 auch schon direkt dran gehangen, genauso wie 
mit schaltung!!! also scheints ja dochnit an der schaltung zu liegen!!

werde moin oder heut n8 die eingänge des tda mal auf masse schalten, und 
werde sehen.
habe den TDA allerdings auch schon ohne VS1002 getestet da rauscht nix, 
wenn ich nur die leitungen anstecke!!!

gruss und danke, fubu

Autor: Basstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es könnte, aufgrund des Pfeifens, auch ein nettes Schwingen sein. Würde 
da mal mit einem Oszilloskop ran gehen.
Und am TDA dein Eingangswiderstand runter ziehen. Wenn das ein 
Kopfhörerausgang ist, erwartet er 32-16 Ohm. Kann man also locker auf 
220-100 Ohm gehen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das meinte ich mit anpassen; nimm beide R2 und beide C2 weg, nimm für 
R3 jeweils 100 Ohm. Probier´s einfach aus! Und sag´ nicht: "...das 
kann´s nicht sein..." wenn Du weder gemessen, noch die Schritte 
ausprobiert hast, die Dir vorgeschlagen werden. Audiotechnik ist nicht 
so trivial, wie sie manchmal dem Anschein nach ist, besonders nicht bei 
Verstärkern die mehr als 30db verstärken.

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
@travel: "...das kann´s nicht sein..." sage ich wenn ich es schon 
probiert habe, wie du oben lesen kannst. deswegen erlaube ich mir diese 
bemerkung dann zu machen, zu sagen das es daran nit liegt!!!

also nochmal. anpassen bringt nix da schon gemacht!!! andere quelle 
werde ich heut abend bei gelegenheit versuchen.

@bastler: was meinst du mit schwingen? der tda oder ein anderer teil der 
schaltung......, habe leider kein oszi zur verfügung ;-(
kann ich das auch anders testen???


hmmm kann es daran liegen das ich den TDA ohne Wärmeleitpaste(silikon) 
an das gehäuse geschraubt habe(kühlkörper)???
gleich mal probieren! hoffe das wars xD.

für weitere anregungen oder ideen bin ich sehr dankbar,
vielen dank im voraus und gruss fubu.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch stochern im Ameisenhaufen - ohne die gesamte Schaltung zu 
kennen, raten wir nur herum!

Autor: fubu1000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ihr braucht nit mehr zu stochern, anscheinend hat sich mein VLSI 
verabschiedet. kein plan warum, aber ANSCHEINEND muss ein neuer her ;-(

dank an alle und hoffe besseres gelingen nchstes mal für mich ;-(

gruss fubu

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, alles klar. Poste doch nächstes Mal die komplette Schaltung, 
vielleicht auch mit Foto, dann kann man Fehler schneller finden / sehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.