mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Warum sind die Widerstände hochkant eingelötet?


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab gerade ein kleines HF-Modulator-Kästchen aus einem Viderekorder 
untersucht. Alle SMD-Widerstände (0603) sind hochkant eingelötet. Warum?

Platz für gewohnt liegende Montage ist ausreichend vorhanden. HF-mäßig 
denke ich nicht, dass das viel bringt. Hab schon viele solcher Teile 
geschlachtet und das war das erste, wo ich sowas gesehen habe.

Vielen Dank.

MfG
Jens

Autor: Erik S. (erik_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schuss ins Blaue: verbesserte Wärmeabgabe durch großere 
Konvektionsfläche oder aber geringere Kapazität zwischen leitender 
Schicht des Widerstandes und den Leiterbahnen der Platine?

Aber gesehen habe ich sowas noch nie... Ich bin gespannt!

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann produktionsbedingt sein. Solche "Aufsteller" sind nach allen 
IPC-Normen geduldet. Vielleicht ein Versatz beim Bestücken, so dass sie 
sich durch die Oberflächenspannung des Lots im Ofen aufrichteten?

Nur 'ne Vermutung.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Vielleicht ein Versatz beim Bestücken, so dass sie
> sich durch die Oberflächenspannung des Lots im Ofen aufrichteten?

Ich kenne den Grabsteineffekt, bei dem sich die Bauteile zu einer Seite 
hin abheben und dann halt so auf der Platine stehen wie viele kleine 
Grabsteine. Verursacht wird das durch ungleichmäßige Wärmeabführung 
während des Lötens an Bauteilepads, wenn der Layouter ein SMD 0603 auf 
einer Seite mit 8mil Leiterbahn verbindet und auf der anderen Seite mit 
50mil weggeht :)

Aber in meinem Fall sind 100% der Bauteile (übrigens auch die Cs) so 
montiert, das wurde bewusst gemacht. Vielleicht dann doch was in der 
Richtung was Erik gesagt hat. Ich guck mal, dass ich ein Foto gemacht 
kriege.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, ich könnte mir vorstellen, dass der Bestücker der Platine so 
unabhängig von den Widerstandsgrößen ist. Jenachdem was grad billig ist 
bzw. am Lager ist, kann er auch mal kleinere (0,1 Watt) oder auch mal 
größere (0,5 Watt) einlöten.
Das ginge nicht, wenn die Widerstände liegen würden (Außer man geht vom 
maximalen Rastermaß des 0,5Watt widerstands bei allen Widerständen 
aus)

Autor: DerJan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit was für einem Bestückungsautomat kriegt man die denn aufgestellt?
Der müsste ja eine spezielle Vorichtung zum kippen der Bauteile haben.

Ich tippe mal auf folgende Story:
Das die Platine nicht aus einem Automaten stammt sondern aus einem 
Asiatischen Sweatshop.Der Designer hat die Pads zu schal gemacht, die 
falschen Widerstände bestellt oder sonstwas. Da im Sweatshop sowieso 
alles von Hand gemcht wird hat er halt alles hochkant bestücken lassen.

Zu mehr reicht mein Fantasie nicht aus.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mache er doch mal ein Bild.

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - wirklich glauben tu ich's ja selber nicht - aber diese Aufsteller 
(nicht thumbstoning - weiss nicht, wie man die nennt) KÖÖÖÖÖÖÖNNNNNTEN 
ja durchaus bei allen Bauteilen auftreten, wenn ein SYSTEMATISCHER 
Versatz beim Bestücken vorliegt. Irgendwie so: Die Bautele berühren alle 
die Paste nur noch so knapp an der Ecke. Im Ofen zieht es sie dann auf 
die Pad's - wobei sie sich halt eben noch seitlich aufrichten.

Eben - ich gebe zu, das ist weit hergeholt - obwohl ich meine, mir habe 
mal so ein IPC-Typ gesagt, es könne (nicht nur DÜRFE) durchaus sein, 
dass sich sämtliche Chips auf 'ner Platine aufrichten. Aber das ist eine 
ganz schwache Ahnung einer Erinnerung - dass er gesagt hat: "ALLE". Die 
Begründung ist auf meinem Mist gewachsen und vielleicht völliger 
Blödsinn.
Es KÖNNTE sein.
Bin gespannt, was es noch alles sein könnte! :-)

Autor: Simon Huwyler (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder halt eben doch die Erklärung mit der Handbestückung.

Die kleinen Scheisserchen lassen sich hochkannt halt mit 'ner Pincette 
besser festhalten :-)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*klatsch. Ich sehs gerade, dass es ja um 0603 SMD Widerstände geht ;)
Überlest mich!

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Naja - wirklich glauben tu ich's ja selber nicht - aber diese 
Aufsteller
(nicht thumbstoning - weiss nicht, wie man die nennt) KÖÖÖÖÖÖÖNNNNNTEN
ja durchaus bei allen Bauteilen auftreten, wenn ein SYSTEMATISCHER
Versatz beim Bestücken vorliegt."

Noch eine Info: die Pads sind so schmal ausgelegt, dass die Bauteile 
ausschließlich hochkant draufpassen. Scheint auch wirklich 
Handbestückung zu sein, sieht optisch etwa so aus wie das 
Voltschwach-DSO, welches hier im Forum mal von innen gezeigt wurde. Ach 
ja es sind übrigens SMD 0805, hatte mich da vertan, sorry, aber das 
ändert ja nichts.

Morgen gibt's das Bild.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, und wie ist der Kontakt am oberen Ende angeschlossen?

Ach nee, Quatsch: Du meinst wahrscheinlich die Teile stehen seitwärts 
.


Aufeinbildwart

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema ist zwar schon kalt aber hier noch ein Beispiel wie bei SMD 
Kondensatoren die Hochkantmontage wesentlich die HF Eigenschaften (im 
GHz Bereich!) verbessern kann, Parallel Resonace p.5ff

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau DAS ist es (Seite 6)!!!

Leider war ein Bild nicht möglich, da meine Digicam den Dienst versagt 
hat :(

Danke für das PDF, es ist sehr interessant.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann schau dich mal auch auf
 http://www.avxcorp.com/techinfo_catlisting.asp
um. Da geht es um lauter so Sachen wie mann Cs im HF Bereich in den 
Griff bekommt.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat zwar nicht direkt mit dem Thema was zu tun, bin aber bei der 
Gelegenheit drübergestolpert und fand es als Kurzzusammenfassung sehr 
infomativ.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol... ich hab auch schon ganz gespannt darauf gewartet, daß mal einer 
beschreibt, wie bei einer Hochkantmontage der obere Pin eigentlich mit 
der Platine verbunden wird ;-)

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... na mit Siemens Lufthaken, gibts mittlerweile auch in SMD.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.